Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:24
Zitat von 242242 schrieb:manche hier wollten das eben einfach genauer/detaillierter wissen als andere - wo ist das Problem?
Wenn im Fernsehbeitrag deutlich geworden wäre, dass Experten die verschiedenen Unfallszenarien für schlüssig hielten, dann hättest du recht. Aber es wurde von Insidern, von denen, die die Nautilus wirklich kennen als "bullshit" bezeichnet. Und von den beauftragten Experten als "nicht möglich".
Was will man da also "genauer/detaillierter" Wissen? Keiner hier im Forum wusste offenbar mehr oder besser Bescheid, als die Freunde, Mitarbeiter und vom Gericht beauftragten Experten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:25
Zitat von 242242 schrieb:manche hier wollten das " Unfalltheorie beleuchten " eben einfach genauer/detaillierter wissen als andere - wo ist das Problem ?
Das Irritirierende waren die Loslösung vom Ermittlungsstand, der Subtext und die Attitüde. ;-)


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:27
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Hier geht es jetzt also nicht um ein "Mobbing", sonder ich persönlich atme auf, dass in der Realität den Absurden Geschichten von PM offenbar deutlich weniger Beachtung geschenkt wurde, als ich durch das Mitlesen in diesem Forum befürchtet habe.
tja Realität und Forum eben.

den " absurden Geschichten " von PM wurde im Prozess die gleiche Beachtung geschenkt wie hier im Forum - je Geschichte eine Untersuchung. Nur hätte das der Forenleser nicht ertragen müssen ( wenn es nicht GM hier in den Thread verschlagen hätte )


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:31
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Das Irritirierende waren die Loslösung vom Ermittlungsstand
genau so muss doch aber auch ein Gutachter da ran. Er sollte neutral bleiben können und sich nur mit seinem Fachgebiet befassen.
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:der Subtext und die Attitüde. ;-)
versteh ich nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:31
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Wenn im Fernsehbeitrag deutlich geworden wäre, dass Experten die verschiedenen Unfallszenarien für schlüssig hielten, dann hättest du recht. Aber es wurde von Insidern, von denen, die die Nautilus wirklich kennen als "bullshit" bezeichnet. Und von den beauftragten Experten als "nicht möglich".
Es ist ein FERNSEHBEITRAG und nicht der Gerichtssaal. In einem Fernsehbeitrag werden Meinungen abgefragt und keine Fakten geschaffen.
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:Was will man da also "genauer/detaillierter" Wissen? Keiner hier im Forum wusste offenbar mehr oder besser Bescheid, als die Freunde, Mitarbeiter und vom Gericht beauftragten Experten.
In einem Forum gehts nicht um „wissen“, sondern um Diskussion. Wenn ichs „wissen“ will oder recht haben will, geh ich in ein Wettbüro und setz auf ein Pferd.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:33
Zitat von 242242 schrieb:den " absurden Geschichten " von PM wurde im Prozess die gleiche Beachtung geschenkt wie hier im Forum - je Geschichte eine Untersuchung.
Naja, nicht ganz. Die Lukenversion hätte man ja nicht über Wochen (!) diskutieren müssen, wenn hier irgendeiner gewusst hätte, dass die Luke bei der Nautilus hinten an der Wand gesichert war und nicht mal eben so zuklappen konnte. Also, warum wurde es hier immer wieder neu auf's Trapez gebracht?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:42
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Ich denke, die technischen Details wurden deshalb so lange und ausgiebig diskutiert, weil es sich um nachvollziehbare Fakten handelte und es sich auf bekanntem Terrain einfacher diskutieren lässt.
Nicht nur deswegen: Die psychologischen Aspekte durften wegen der Foren-Regeln im Krimi-Bereich gar nicht angesprochen werden. Diesbezügliche Vergehen wurden auch abgestraft.
Erst als das psychologische Gutachten bekannt wurde, durfte man auch darüber diskutieren.
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Die sicherlich wichtigere Frage nach dem Mordmotiv ist hingegen schwer fassbar und von unserem Standpunkt aus der Spekulation näher als der Tatsache. Ich denke nicht, dass es pietätlos war, sich an den einfacheren Punkten fest zu beißen, sondern schlichtweg menschlich.
Das Mordmotiv vermuteten die meisten User schon richtig, nur durfte darüber nicht gesprochen werden, sobald es die Psyche betraf, das verhinderte die Regel "keine Ferndiagnosen".
Erst als die Anklagepunkte auf dem Tisch lagen, konnte man auch hier darüber offen ungestraft diskutieren. Also nicht nur Opfer werden durch die Regeln geschützt, sondern auch Täter! Völlig zurecht, wie ich meine!
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Schwierig war für mich als stillen Leser, wenn oftmals andere Nutzer in recht herablassender Manier angegangen wurden. Über viele Seiten hinweg und unter dem Deckmantel, das Opfer schützen zu wollen.
Das sind happige Unterstellungen. Könntest du da etwas deutlicher werden, worum es genau geht, wer da besonders auffällig wurde in deinen Augen?
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Dabei habe ich mich sehr oft gefragt, wo hinter all diesen Anfeindungen Kim Wall bleibt, die sich als Journalistin für Meinungsfreiheit stark gemacht hat und sich bemühte, die Menschen hinter ihren Schicksalen zu erkennen.
Kim hat sich offenbar für Meinungsfreiheit stark gemacht, damit hat sie aber sicher nicht gemeint: "Manipuliert die Leser mit "Fakten" wider besserem Wissen!
Erlaubt es, haltlose Unterstellungen zu machen! Wehrt euch nicht gegen haltlose Unterstellungen, die Opfern gemacht werden!"

Im Gegenteil: Sie hat sich für Opfer stark gemacht, ihnen eine Stimme gegeben!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:42
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Es ist ein FERNSEHBEITRAG und nicht der Gerichtssaal. In einem Fernsehbeitrag werden Meinungen abgefragt und keine Fakten geschaffen.
Es wurden Ermittlungsstände dargestellt und Ergebnisse beleuchtet (und zwar von medizinisch und technisch ausgebildeten Experten).
Daher schenke ich diesen Informationen mehr Glauben, als denen, die ich hier im Forum jetzt so viele Wochen gelesen habe.

Ich habe durch den Fernsehbeitrag nur für mich erkannt, wie ich die Beiträge hier einschätzen muss. Gehofft und geahnt hatte ich es, durch die neuen Infos weiß ich es jetzt. Es gab hier über die Zeit im Forum übrigens auch durchaus interessante Beiträge, die technischer oder medizinischer Art waren, die ich hier gelesen habe. Nur die immer gleichen Versuche, PMs "Schuld" kleinzureden, fand ich erschreckend, aber es ist ein subjektives Empfinden von mir. Andere mögen es anders empfunden haben. Dann ist das eben so.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:45
@Maxi05
Wenn Fernsehen für dich auch meinungsbildend ist...schön!


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:46
Zitat von Maxi05Maxi05 schrieb:wenn hier irgendeiner gewusst hätte, dass die Luke bei der Nautilus hinten an der Wand gesichert war und nicht mal eben so zuklappen konnte. Also, warum wurde es hier immer wieder neu auf's Trapez gebracht?
Weil man sich auf Aussagen verlassen hat, obwohl derjenige der das sagte, seit über 5 Jahren weder Kontakt noch Einblick in die Nautilus hat und nicht mal die vermeintlichen Kontakte/ heißer Draht nach Kopenhagen diesen Umstand erwähnt haben. ;)


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:48
@sterntaucher
Zitat von Schneewi77chenSchneewi77chen schrieb:Schwierig war für mich als stillen Leser, wenn oftmals andere Nutzer in recht herablassender Manier angegangen wurden. Über viele Seiten hinweg und unter dem Deckmantel, das Opfer schützen zu wollen.
Zitat von sterntauchersterntaucher schrieb:Das sind happige Unterstellungen. Könntest du da etwas deutlicher werden, worum es genau geht, wer da besonders auffällig wurde in deinen Augen?
Zitat von sterntauchersterntaucher schrieb:Kim hat sich offenbar für Meinungsfreiheit stark gemacht, damit hat sie aber sicher nicht gemeint: "Manipuliert die Leser mit "Fakten" wider besserem Wissen!
denk mal drüber nach.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:49
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Wenn Fernsehen für dich auch meinungsbildend ist...schön!
Ja, meinungsbildener als ganz viele Beiträge hier im Forum. Freu mich, dass es dich freut! :)


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:51
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:In einem Forum gehts nicht um „wissen“, sondern um Diskussion. Wenn ichs „wissen“ will oder recht haben will, geh ich in ein Wettbüro und setz auf ein Pferd.
das kommt darauf an was man unter wissen wollen versteht - für mich hat das mit Recht haben und Wettbüros nichts zu tun.

Diskutieren kann man natürlich über alles mit und ohne Wissen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:52
Zitat von 242242 schrieb: wenn es nicht GM hier in den Thread verschlagen hätte...
...wär's hier wohl weniger aufreibend, aber auch deutlich langweiliger gewesen ;)
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Das Irritirierende waren die Loslösung vom Ermittlungsstand, der Subtext und die Attitüde. ;-)
Irritierend, triggernd und dennoch irgendwie unterhaltsam, inspirierend und ein wenig lehrreich. Ich habe die offenbar usertraumatisierende Lukendiskussion nicht mitgelesen, dafür aber die Abgasunfalldiskussion. Ich hoffe, ich bin psychisch so ausbalanciert, dass ich nach einiger Zeit drüber hinwegkommen werde.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 09:54
Zitat von trailhamstertrailhamster schrieb:Das Irritirierende waren die Loslösung vom Ermittlungsstand, der Subtext und die Attitüde. ;-)
Das ist auf den Punkt gebracht.
Zitat von DawnDawn schrieb:Also, lachen könnte man eher über solch schlicht unwahren Behauptungen, wenn es nicht so traurig wäre.Schau dir das Video an, dein Gedächtnisprotokoll ist einfach falsch.
Der Dummy hängt da nicht an einem Seil, sondern an einer Kette, die auch beabsichtigt um sein Bein geschlungen ist. Die Kette geht zwischen den imaginären Geschlechtsteilen hoch an die Decke. Der Schwerpunkt der Aufhängung liegt also bei den Geschlechtsorganen und einem Arm.
Die Augen des Dummys sind blindfolded, also verbunden.
Sehr gut, genau so ist es. Sehe also nicht nur ich so und die Kamerafrau, die wohl nicht umsonst lange drauf gehalten hat.
Zitat von MaryPoppinsMaryPoppins schrieb:Wenn Fernsehen für dich auch meinungsbildend ist...schön!
Für mich auf jeden Fall. Was gibt es für Kritik an einer gut recherchierten Doku.? Ist sie weniger Wert, als ein guter Zeitungsbericht? Jetzt wird wieder eine Quelle als unseriös diffamiert, wenn das Ergebnis nicht passt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 10:08
@marisa2
Ganz grundsätzlich, aber auch als Betroffene, meine ich, dass stille, zum Teil über Monate Mitlesende sich selbstverständlich zu jedem Zeitpunkt in die Diskussion einschalten dürfen.
Es ist ja eben kein Kneipengespräch unter Freunden, bei dem das ungefragte Dazustoßen tatsächlich befremdlich wäre, sondern eben ein zweckgebundenes Internetforum mit Regeln und User- nicht Klarnamen, dessen Teilnahmeberechtigung ich mir nicht erarbeiten müssen sollte.
Davon abgesehen: Die schwedische Journalistin in der Doku zeigte, wie schwer erträglich der professionelle Umgang mit diesem Fall sein muss.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 10:29
Zitat von AndanteAndante schrieb:die dämlichen Verweise auf den angeblich an den Genitalien aufgehängten Dummy in der Werkstatt wegstreicht,
Seite 925, 17.01.2018, 20:30 von Verfasser @marisa2 zeigt deutlich, dass dass stimmt was @Dawn geschreiben hat:
Zitat von DawnDawn schrieb:Also, lachen könnte man eher über solch schlicht unwahren Behauptungen, wenn es nicht so traurig wäre.Schau dir das Video an, dein Gedächtnisprotokoll ist einfach falsch.



melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 10:33
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Für mich auf jeden Fall. Was gibt es für Kritik an einer gut recherchierten Doku.? Ist sie weniger Wert, als ein guter Zeitungsbericht? Jetzt wird wieder eine Quelle als unseriös diffamiert, wenn das Ergebnis nicht passt.
Wo hab ich denn etwas diffamiert?
Siehst du, genau das ist das Problem an diesem Fernseh“bericht“: dass es ein „Ergebnis“ gibt und das noch vor Prozessende.
Darum ist mir, offensichtlich im Gegensatz zu dir, dieses Forum als Diskussionsebene eben lieber, weil hier (wenn fair moderiert wird) mehrere Seiten ergebnisOFFEN beleuchtet werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 10:55
am 23. august verkündet die polizei, dass der torso zu KW gehört, und dass der täter durch verletzungen und beschwerung mit rohren am torso sicherstellen wollte, dass der körper vom meeresgrund nicht aufsteigt und wegtreibt.

es wurde also zwei tage nach der obduktion klar kommuniziert, dass es 'entlüftungsverletzungen' am torso gab!


melden

Kriminalfall Kim Wall

20.04.2018 um 11:13
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:PM hatte sehr viel glück!
der kapitän des suchschiffes hat erklärt, dass sie mehrmals über das uboot hinwegfuhren (5-6 stunden bevor PM entdeckt wurde).
sie hätten nur auf der oberfläche gesucht und nicht angenommen, dass sich PM auf dem meeresgrund verborgen hatte.
Der Radar konnte das UBoot sichten so lange es sich an der Oberfläche befand. Was mir nicht klar ist, ist dass das Suchschiff gar nicht angenommen hatte, dass die Nautilus untergetaucht sein könnte. Konnte man zu dieser Zeit nicht festellen, dass die Nautilus um 04:42 vom Radar verschwand? Und ergo in dieser Umgebung nach ihr suchen? Mir kam es vor, als dass die Suchenden ein wenig überall suchten.


1x zitiertmelden