Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 13:29
De bekræfter i dag over for Ingeniøren, at der er tale om såvel radarbilleder fra Forsvaret som billeder fra forbipasserende skibe. Politiet vil dog ikke uddybe, hvilke typer billeder der er tale om.

Ingeniøren har desuden spurgt Forsvaret, hvilke områder i Øresund, der dækkes af Søværnets kystradarsystem, og hvilke type fartøjer, der kan ses på billederne. Det ønsker Forsvaret ikke at uddybe.

En udvidelse af kystradarsystemet, som blev vedtaget af Folketinget i 2005 angiver dog, at Øresund fremover skal være fuldstændigt dækket af Søværnets kystradarer.


"Er bestaetigt heute Ingeniøren, dass darunter Radar Bilder der Streitkraefte und auch Bilder von vorbeifahrenden Schiffen sind. Die Polizei will aber nicht weiter darauf eingehen, um welche Art von Bildern es sich dabei handelt.

Ingeniøren hat die Streitkraefte gefragt, welche Gegend des Øresund vom Kuestenradarsystem der Marine abgedeckt ist, und welche Art von Fahrzeugen auf den Bildern zu erkennen ist. Die Marine will nicht weiter darauf eingehen.

Eine Erweiterung des Kuestenradar, welche vom Parlament in 2005 verabschiedet wurde, soll aber den Øresund komplett vom Kuestenradar der Marine abdecken."

https://ing.dk/artikel/radarproducent-ubaad-overfladen-dukker-paa-alles-radar-203248?amp

Es ist nicht weiter verwunderlich, dass sich die Marine nicht zur Qualitaet ihrer Ueberwachungsmoeglichkeiten aeussern will.

Die Polizei bestaetigt hier aber, dass sowohl Bilder der Streitkraefte als auch von Privatbooten vorliegen. Weiter oben wird gesagt, dass Privatboote normalerweise keine Radarbilder aufzeichnen, und dass ihnen der weitere Umkreis eigentlich egal ist, sie interessieren sich nur fuer Dinge, die direkt im Weg liegen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 13:33
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:dass ermittler lügen ist äußerst selten!
kennt jemand einen aktuelleren fall?

dass ermittler nicht alles sagen, das ist schon häufiger der fall.
Da fällt mir spontan Flug MH370 ein.
Wikipedia: Malaysia-Airlines-Flug 370

Eine (von vielen) Lügen ist, dass bei der Untersuchung des privaten Flugsimulators des Kapitäns,durch das FBI, keine Auffälligkeiten festgestellt wurden.
Nun wurde aber nachträglich der Bericht der malaysischen Polizei geleakt und daraus geht eindeutig hervor, dass der Kapitän auf seinem Simulator eine  sehr ähnliche Route, wie die des vermeintlichen Verschwindens, abgespeichert hatte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 13:43
Ich verstehe nicht, dass man ihn als "Raketenbauer" überhaupt ernst genommen hat. Das erscheint alles so dilettantisch und größenwahnsinnig. Genauso könnte man ohne jedes Vorwissen eine low-budget Herztransplantation in der Küche anstreben, Gelder sammeln, auf medizinischen Kongressen Vorträge halten, jammern, dass man nicht genug Geld hat und erzählen, dass man schon als Elfjähriger im Schulheft Herzchen gekritzelt hat, mit dem Ziel, irgendwann selbst Herzen zu verpflanzen, aber nur mit Sachen aus dem Baumarkt.
Er sagt zum Beispiel in einem anderen Video: "Ich habe immer gehofft, dass die Nasa mal in die Pötte kommt. Hat sie aber nicht. Also musste ich da weiter machen." Hallo???


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 13:59
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb: "Ich habe immer gehofft, dass die Nasa mal in die Pötte kommt. Hat sie aber nicht. Also musste ich da weiter machen." Hallo???
es ist nichts dagegen einzuwenden, groß zu denken, Visionen zu haben

Es ist nicht nötig, ihn hier ständig abwertend auseinander zu nehmen


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:30
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:es ist nichts dagegen einzuwenden, groß zu denken, Visionen zu haben

Es ist nicht nötig, ihn hier ständig abwertend auseinander zu nehmen
Das sind keine Visionen sondern Illusionen. Und abgewertet hat er sich letztlich selbst.

Falls ich nicht ausreichend informiert bin: Welche entscheidende Erfindung hat PM gemacht, was hat er geleistet?


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:36
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Ich verstehe nicht, dass man ihn als "Raketenbauer" überhaupt ernst genommen hat. Das erscheint alles so dilettantisch und größenwahnsinnig.
Es gibt zig Videos der Copenhagener Raketenbauer. Zeig mir mal eine Stelle wo das dilettantisch aussieht was die da machen. Die machen Low Budget ja klar- keine Frage. Das ist sogar erklärtest Ziel. Aber Dilettantisch ? Wo den?

Grenzen


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:41
@pinkorchid

Drei U Boote, die sehr gut fuhren, hat er gebaut zum Beispiel, es wurden Dokumentar Filme ueber ihn gedreht, und seine Raketen flogen auch nach Plan. Das ist schon eine ganze Menge. Die allermeisten Menschen bringen es nie so weit.

Ansonsten hat er in einem Kunstprojekt mitgearbeitet, ueber das international berichtet wurde.

http://n55.dk/MANUALS/MICRO_DWELLINGS/micro_dwellings.html


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:43
@@
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:es gibt zig Videos der Copenhagener Raketenbauer. Zeig mir mal eine Stelle wo das dilettantisch aussieht was die da machen. Die machen Low Budget ja klar- keine Frage. Das ist sogar erklärtest Ziel. Aber Dilettantisch ? Wo den? [/


Wieder produktiv erklärt!
Wer kein Ingenieure in der Familie hat oder desgleichen in der Bekanntschaft hat, weiss einfach von der Materie nix.
Ich hab selber ein Sohn, der noch Drohne-Fan ist und was tüftelt und so interessiert ist. Auch den Bertrand Piccard vor Auge hat sowie auch Eben mit  U-Boot immense Interessen hat. Albert Einstein war auch nicht der beste Schüler und dennoch hat er getüftelt. Grossartig!



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:48
@GermanMerlin Ich habe nichts gegen Visionen. Aber das Raketenprojekt ist doch absurd. Ich meine, wenn er es als quasi als eine Art sportliche Leistung oder Stunt sehen würde, einen Menschen in den Weltraum zu schießen und ihn wieder zurückfallen zu lassen, OK. Aber er hatte ja die Ambition, andere Planeten zu erreichen. Damit steht er also in direkter Konkurrenz mit dem Nasa Marsprojekt?? Und das ist absurd. - Es ist auch ein Widerspruch, dass er bei den Vorträgen immer auf seine niedrigen Kosten hinweist, aber gleichzeitig um Geld bettelt, weil dies und das ja so teuer ist. Raumfahrt ist eben teuer. Wer glaubt denn allen Ernstes, PM würde es zu seinen Lebzeiten schaffen, mit seiner dilettantischen- sorry, high-tech- Rakete zum Mars zu fliegen? Oder zumindest einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Nasa Marsprogramm erreichen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:51
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:GermanMerlin schrieb:
es gibt zig Videos der Copenhagener Raketenbauer. Zeig mir mal eine Stelle wo das dilettantisch aussieht was die da machen. Die machen Low Budget ja klar- keine Frage. Das ist sogar erklärtest Ziel. Aber Dilettantisch ? Wo den? [/


Wieder produktiv erklärt!
Wer kein Ingenieure in der Familie hat oder desgleichen in der Bekanntschaft hat, weiss einfach von der Materie nix.
Ich hab selber ein Sohn, der noch Drohne-Fan ist und was tüftelt und so interessiert ist. Auch den Bertrand Piccard vor Auge hat sowie auch Eben mit  U-Boot immense Interessen hat. Albert Einstein war auch nicht der beste Schüler und dennoch hat er getüftelt. Grossartig!
ein Sohn der Drohne-Fan ist. Klasse. Mein Sohn ist promovierter Maschinenbauer und wird im November in Florida einen Raketenstart vor Ort ansehen, mein Mann ist Physiker.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:53
@pinkorchid

Nun, eines seiner Ziele war es eben, dass Daenemark das vierte Land ist, das einen Menschen ins All schiessen kann, nach den USA, Russland und China. Und da ist er doch sehr nahe drangekommen. Das besondere in seinem Fall war eben der direkte Weg, auf dem er es erreichen wollte, also nicht ueber den Staat, sondern direkt finanziert und gebaut vom Volk.

Und wer sagt eigentlich, dass solche Programme nur den Supermaechten vorenthalten sein sollten?

Der naechste Schritt fuer ihn waere ein bemannter Flug gewesen, und er hat diesen gut geplant.

Ich finde seine Ziele und Projekte auf jeden Fall besser als einige andere, bei denen nicht viel dahinter ist als grosse Worte. Er hat einiges getan.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:55
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:und seine Raketen flogen auch nach Plan
Also das nun eher weniger.

"2010 erfolgte ein erster Startversuch der Rakete HEAT-1X-Tycho Brahe. Dieser schlug fehl, das Raketentriebwerk zündete nicht. Am 3. Juni 2011 wurde ein zweiter Startversuch durchgeführt. Die Rakete erreichte eine Höhe von 2,8 km. Am 27. Juli 2012 wurde die zweistufige Rakete Smaragd-1 von Copenhagen Suborbitals erfolgreich auf der Ostsee gestartet.[6] Am 11. August 2012 wurde die Raumkapsel Tycho Deep Space mit der Rettungsrakete gestartet,[7] sie erreichte eine Flughöhe von etwa einem Kilometer. Die Rettungsrakete wurde im Flug planmäßig von der Raumkapsel abgesprengt und die Kapsel mit Hilfe der Fallschirme sicher gelandet. Der Erstflug der Rakete Sapphire erfolgte am 23. Juni 2013, wobei sie 8,2 km hoch flog.[8]"

Wikipedia: Peter Madsen (Konstrukteur)


"Startversuche 

Am 5. September 2010 sollte die 9,38 m lange und 1627 kg schwere Rakete[3] zum ersten Mal von ihrer schwimmenden Startplattform Sputnik in der Nähe der Insel Bornholm in der Ostsee starten und eine Höhe von etwa 30 Kilometern erreichen. Zwar war die Rakete unbemannt, doch an Bord befand sich ein 70 kg schwerer Crashtest-Dummy als ein erster Passagier. Die Rakete und ihre Startplattform Sputnik wurden durch das ebenfalls von Peter Madsen gebaute U-Boot UC3-Nautilus vom Hafen Nexø aus zur Startposition bewegt. Nach Erreichen der Höhe sollte die Kapsel an Fallschirmen wieder sicher zurückkehren und in der Ostsee landen.

Der Startversuch schlug gegen 14:44 Uhr aufgrund des eingefrorenen Sauerstoffventils fehl: Ein zur Enteisung installierter Föhn war mangels Stromversorgung ausgefallen.[1]

Der zweite Startversuch fand am 3. Juni 2011 statt. Dabei erreichte die Rakete erstmals eine Höhe von 2,8 Kilometer, geplant waren jedoch 16 km.[4][5]"

Wikipedia: HEAT-1X-Tycho Brahe

Ich will das aber nicht abwerten, die V2 brauchte auch etliche Versuche und damals spielte Geld wohl keine Rolle.
Jedoch ist die Verwendung eines Baumarkt-Föns, um Vereisungen zu verhindern, schon sehr Schmalhans Küchenmeister.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 14:56
Als dilettantisch bezeichne ich den Anspruch, Raumfahrt "low-budget" zu machen. Das ist ein Widerspruch. Möchte jemand von euch nach einem Verkehrsunfall auf eine "low-budget" Intensivstation? Manche Sachen sind einfach nicht mit "low-budget" vereinbar. Dann fallen wir zurück ins Mittelalter.

Deshalb wundert es mich, dass man PM so einen immensen Stellenwert gegeben hat und ihn keiner gebremst hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 15:01
@pinkorchid

Sollen wir uns wirklich alle mit unseren Studienabschluessen vorstellen? Oder doch nur mit denen von maennlichen Familienmitgliedern?

Es gibt durchaus Menschen, die eben keine hoehere Bildung haben, und dennoch grosses geleistet haben. Plastikduebel wurden zB von einem Schlosser aus Schwaben erfunden, neben einer Vielzahl anderer Dinge.

Wikipedia: Artur Fischer

1100 Patente. Ganz ohne Studienabschluss, nur mit guten Ideen, und im Falle des Duebels mit nur minimaler Technik.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 15:04
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:Ich habe nichts gegen Visionen. Aber das Raketenprojekt ist doch absurd. Ich meine, wenn er es als quasi als eine Art sportliche Leistung oder Stunt sehen würde, einen Menschen in den Weltraum zu schießen und ihn wieder zurückfallen zu lassen, OK. Aber er hatte ja die Ambition, andere Planeten zu erreichen. Damit steht er also in direkter Konkurrenz mit dem Nasa Marsprojekt?? Und das ist absurd. - Es ist auch ein Widerspruch, dass er bei den Vorträgen immer auf seine niedrigen Kosten hinweist, aber gleichzeitig um Geld bettelt, weil dies und das ja so teuer ist. Raumfahrt ist eben teuer. Wer glaubt denn allen Ernstes, PM würde es zu seinen Lebzeiten schaffen, mit seiner dilettantischen- sorry, high-tech- Rakete zum Mars zu fliegen? Oder zumindest einen entscheidenden Vorteil gegenüber dem Nasa Marsprogramm erreichen?
Entschuldige bitte aber was schreibst Du da eigendlich? Er wollte zum Mars und andere Planeten erreichen ? Das belege doch mal bitte.. die Stelle wo er das behauptet hat. Das ist eine Behauptung von Dir - nicht von ihm oder seinen Leuten. Das erklärte Ziel war EINEN Menschen 100 Km hoch zu bringen und lebend zurück. Das nennt man SUBORBITAL - und genauso hies der Verein ja wohl auch. Und bis zum 10ten standen sehr viele Leute hinter diesem Ziel. Ein anderes Ziel war zu zeigen das Raumfahrt nicht teuer sein muss.

Meine persönliche Einschätzung als vom Fach ist das er und sein Team eine reale Chance hatten das zu schaffen.
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Jedoch ist die Verwendung eines Baumarkt-Föns, um Vereisungen zu verhindern, schon sehr Schmalhans Küchenmeister.

In meinen Boot waren die Ansaugfilter des Hauptdiesel Besteckkästen von Ikea. Wir sind damit von Bremen nach Rostock gefahren. So what ? Frag mal eine Fachmann aus der Besteckabteilung von Ikea ob das geht.. Es geht alles was nicht gegen die Postulate von Sir Issac Newton spricht. Man braucht dafür Zeit, Menschen und Geld. Und zwar genau in der Reihenfolge. Hat man von einen der drei Faktoren nicht genug kann man durch auffüllen der beiden anderen Faktoren erheblich ausgleichen.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 15:09
@GermanMerlin
Dein Besteckkasten-Ansaugfilter hat funktioniert, der Föhn jedoch nicht.
Vmtl wurde da einfach nicht ausreichend vorher getestet.
Aber ich verstehe was du meinst.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 15:12
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Entschuldige bitte aber was schreibst Du da eigendlich? Er wollte zum Mars und andere Planeten erreichen ? Das belege doch mal bitte.. die Stelle wo er das behauptet hat
https://www.youtube.com/watch?v=KrhoJ76TqYs

Er sagt(sinngemäß) am Anfang des Vortrages, dass in den Anfängen der Raumfahrt, die Eroberung des Weltalls im Vordergrund gestanden hat, aber man sich jetzt damit zufrieden gibt, in Erdnähe um den Planeten zu kreisen. Er hätte in den 70er Jahren immer gehofft, dass die Nasa jetzt mal wieder was in der Richtung macht. Hätte sie aber nicht. Also musste er das in Angriff nehmen.

Es gibt auch noch ein anderes Video, wo er in einem Interview die Vorzüge der Raumfahrt erklärt, wie wichtig es wäre, dass die Menschheit andere Planeten erforscht. Dieses ist sozusagen sein übergeordnetes Ziel.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 15:16
@pinkorchid
Deine Aussage mit "Mars" usw vielleicht haben ihn genau die Investoren so hingetrieben??? Vielleicht ist das der Schlüssel?
Mit U-Boot hatte er ein fundiertes Wissen! Mach du das mal nach!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 15:17
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:In meinen Boot waren die Ansaugfilter des Hauptdiesel Besteckkästen von Ikea
In der Luft- und Raumfahrt spielt das Gewicht (neben anderen Kriterien) der verwendeten Bauteile eine entscheidende Rolle. Warum stammen denn so viele neue Erfindungen aus der Raumfahrt? (Teflon, Sport-Textilien etc) Wer ernsthaft glaubt, man könne mit einem Ikea-Besteckkasten auf den Mars fliegen (überspitzt formuliert) hat entweder einen an der Waffel oder ist der Held in einem Kinderbuch.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 15:22
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:@pinkorchid
Deine Aussage mit "Mars" usw vielleicht haben ihn genau die Investoren so hingetrieben??? Vielleicht ist das der Schlüssel?
er sagt auch in dem Video, als Elfjähriger hat er sich überlegt, was er einmal werden möchte. Vielleicht Feuerwehrmann, oder U-Boot-Kapitän oder sogar der Kapitän eines Raumschiffs. Und dann hat er einfach angefangen zu basteln und bis heute nicht aufgehört zu basteln. Das ist der Knackpunkt. Jeder andere hätte jetzt ein Studium angeschlossen und sich bei der Nasa beworben oder woanders geforscht.

Er hat das nicht geschafft, sondern "weiter gebastelt" .


melden