Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:06
ich denke im U-Boot wurden genug Spuren gefunden die das Zerteilen im Boot belegen werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:08
@JosephConrad

Guck dir die Seite an, Torso gefunden, ohne Arme, Beine, Kopf - zunächst wurde von einem Verbrechen ausgegangen und eine Einwirkung durch Schiffsschrauben ausgeschlossen, anschließend stellte sich das Gegenteil heraus.

Die Rohre verkomplizieren das allerdings.
Dazu fällt mir auch noch nichts ein, außer abstreiten.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:10
@Cardozo

Beim Unfall gäbe es ja Blut.
Wie willst Du zwischen Unfall- und Zerstückelungsblut unterscheiden?


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:11
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Die Rohre verkomplizieren das allerdings.
Dazu fällt mir auch noch nichts ein, außer abstreiten.
Mann muss doch das mit den Rohren im Zusammenhang sehen, und wie das genau verdrahtet war wissen nur die Ermittler. Daher glaube ich der Aussage am ehesten:
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Die Polizei hatte sich sehr eindeutig dazu geäussert, dass die Verletzungen am Torso nicht durch Schiffsschrauben entstanden sein können.



melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:14
@Zz-Jones

beim Zerteilen/Zersägen gibt es sicherlich Gewebsfetzen/Knochensplitter in einer bestimmten Größe... wenn sie davon welche finden können im Boot... dann wird das ziemlich eindeutig sein. IMO.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:17
Bitte nicht missverstehen, ich glaube auch zu 99,999% das er sie zerstückelt hat.
Seine Anwältin ist aber auch nicht auf den Kopf gefallen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:22
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:dass ermittler lügen ist äußerst selten!
kennt jemand einen aktuelleren fall?

dass ermittler nicht alles sagen, das ist schon häufiger der fall.
Ich konnte so schnell nicht herausfinden, wem du antwortest.

Als der NSU-Fall beleuchtet wurde, hab ich folgendes im Fernsehen gehört.
Es hat Ermittler gegeben, die den Ehefrauen der Ermordete vorgelogen haben, dass ihre Männer in Drogengeschäfte verwickelt waren.
Man hat versuchte den Frauen Infos zu entlocken. Damals dachte die noch, dass die sogenannten "Dönermorde" mit der Mafia zu tun haben.

Es wurde über diese Befragungs-Methode ganz klar gesagt, dass es illegal ist.
Ermittler müssen nicht alles sagen- aber sie dürfen nicht lügen.

Ich weiss jedoch nicht, wie das in der Praxis umgesetzt wird.
Ich könnte mir vorstellen,. dass ein verdächtiges Duo getrennt vernommen wird und man sagt denen: Ihr Kumpel hat Sie gerade belastet. ...Wollen sie immer noch schweigen?

Also ob das geht- oder nicht- ob es gemacht wird- oder nicht...keine Ahnung.


Über Dänemark/Schweden kann ich nichts sagen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 18:31
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:https://www.derwesten.de/staedte/duisburg/toter-aus-dem-rhein-identifiziert-hinweis-nach-aktenzeichen-xy-im-zdf-id7276654.html
Hammer.. Arme, Kopf und Beine sauber ab durch Schiffsschraube.
So sauber das die Polizei annahm es wäre eine Verbrechen, das es aber wohl nicht war.

Eine Schiffsschraube ist übrigens so scharf wie ein stumpfes Beil. Nicht alle - aber einige schon.

Die Polizei wird aber wissen ob sie zerschnitten oder zersägt wurde.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 19:26
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Die Rohre verkomplizieren das allerdings.
Dazu fällt mir auch noch nichts ein, außer abstreiten.
Genau das macht er ja. PM und/oder seine Anwältin wissen ganz genau das sie das Zerstückeln nicht zugeben dürfen. Die werden sich auch hüten andere Theorien in den Raum zu stellen. Sie streiten einfach eisern ab. Aber ich denke schon das man klar erkennen kann, wenn ein Körper zersägt wurde.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 19:31
das dachte ich auch, aber @Zz-Jones hat ja einen fall ausgebuddelt, bei dem das anders war.
nun bin verunsichert...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:20
Zitat von VentilVentil schrieb:das dachte ich auch, aber @Zz-Jones hat ja einen fall ausgebuddelt, bei dem das anders war.
nun bin verunsichert...
Ich auch. Sehr verunsichert. Wenn die Rohre nicht wären, würde ich sagen, er hat sie tatsächlich nicht zerstückelt. Krasser Fall. Wird immer härter.

Zwei Passagen sind mir aus dem Link "aufgestoßen":

"Der war wegen eines Fehlers in einem Lehrbuch, so die Polizei, aus dem Raster der Ermittler gefallen."
Und
"„Die Schnitte wurden symmetrisch durchgeführt. Wir können eher ausschließen, dass die Gliedmaßen durch eine Schiffsschraube abgetrennt wurden“, betonte damals Kriminalhauptkommissar Hubert Ensink."


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:32
Ich bin die ganze Zeit schon am überlegen, ob der Torso nicht im Stanzverfahren entstanden sein könnte.
Von Seefahrt habe ich keine Ahnung, könnte mir jedoch vorstellen, daß an Schiffen Klappen unter Wasser vorhanden sein könnten. Theoretisch recht unwahrscheinlich, daß sich so eine technische Vorrichtung und ein menschlicher Körper gerade dann begegnen, wenn so eine Klappe auf- und wieder zugeht. Unter Berücksichtigung der Strömungsdynamik der Umgebung könnte sich jedoch eine wesentlich andere Realisierungswahrscheinlichkeit ergeben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:34
Zitat von lightbridelightbride schrieb:Wenn die Rohre nicht wären, würde ich sagen, er hat sie tatsächlich nicht zerstückelt. Krasser Fall. Wird immer härter.
dann wäre noch die Version denkbar, er war das mit den Rohren (wegen Auftrieb), aber er hat tatsächlich nichts mit der Zerstückelung zu tun


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:38
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:dann wäre noch die Version denkbar, er war das mit den Rohren (wegen Auftrieb), aber er hat tatsächlich nichts mit der Zerstückelung zu tun
Wie denn das? Rohre durch den Hals in die Bauchhöhle treiben? Dann wäre das Rohr doch sicher durch eine Schiffsschraube stark verbogen worden.

Un er hätte immer noch einen Stein an den Körper binden mussen, damit er unten bleibt. Also auch nicht wirklich eine "Seebestattung".


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:43
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wie denn das? Rohre durch den Hals in die Bauchhöhle treiben?
Woher hast du das?


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:47
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wie denn das? Rohre durch den Hals in die Bauchhöhle treiben? Dann wäre das Rohr doch sicher durch eine Schiffsschraube stark verbogen worden.
hieß es nicht, die Rohre befinden sich im Brustbereich? Warum sollten sie dann durch den Hals gehen? Also wenn man von oben einsticht, damit Luft entweichen soll, muss man sie nicht durch den Hals in die Bauchhöhle führen


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:52
Zitat von Zz-JonesZz-Jones schrieb:Bitte nicht missverstehen, ich glaube auch zu 99,999% das er sie zerstückelt hat.
Seine Anwältin ist aber auch nicht auf den Kopf gefallen.
Ich muß irgendwie dauernd an den O.J. Simpson-Prozess denken. Da es schon vorher häusliche Gewalt ect. gab,
dachte man eigentlich "klare Sache" und dann soll er vor den Geschworenen den, am Tatort gefundenen, Handschuh anziehen.
Zu klein - Freispruch. So ein Kunststück traue ich PM und seiner Anwältin auch zu. Ok, ich weiß nicht, wie so etwas in Dänemark läuft. Aber man muß ihm ja etwas "Handfestes" nachweisen können.


melden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 20:58
Zitat von Nev82Nev82 schrieb:hieß es nicht, die Rohre befinden sich im Brustbereich? Warum sollten sie dann durch den Hals gehen? Also wenn man von oben einsticht, damit Luft entweichen soll, muss man sie nicht durch den Hals in die Bauchhöhle führen
Da sind die Busen und drunter Knochen / Rippen, da ist es gar nicht so leicht Rohre reinzukriegen.
Also besser: Kopf ab und Rohre rein?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 21:01
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Da sind die Busen und drunter Knochen / Rippen, da ist es gar nicht so leicht Rohre reinzukriegen.
Also besser: Kopf ab und Rohre rein?
Könnte es vielleicht sein, das die Rohre im Körper deiner Fantasie entspringen? Ansonsten wäre ein Beleg gut zu lesen. Laut allem was mir bekannt ist, wurden die Röhren mit einem Nylon Seil eines lokalen Baumarkts, wie eine Art Kette, um den Körper befestigt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

17.09.2017 um 21:05
Zitat von VanillaSkyeVanillaSkye schrieb:Könnte es vielleicht sein, das die Rohre im Körper deiner Fantasie entspringen? Ansonsten wäre ein Beleg gut zu lesen. Laut allem was mir bekannt ist, wurden die Röhren mit einem Nylon Seil eines lokalen Baumarkts, wie eine Art Kette, um den Körper befestigt.
Vielleicht :-)

Ich bilde mir ein gelesen zu haben sie wären zur "Entlüftung" des Torsos gedacht gewesen um Faulgase abzuleiten.


1x zitiertmelden