Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:19
Pressemeldung der Polizei:

http://www.mynewsdesk.com/dk/koebenhavns-politi/pressreleases/ulykke-ombord-paa-ubaaden-2114877 (Archiv-Version vom 21.08.2017)

Die Polizei teilt mit, dass es wohl jetzt eine Aussage von PM gibt, dass Kim W. an Bord des U-Boots durch "ein Unglück" ums Leben gekommen sein und er sie irgendwo in der Bucht abgelegt habe.

Taucher der Polizei und ein Sonarboot suchen noch. Schwedische und dänische Behörden haben inzwischen die Route des U-Boots nachvollzogen.

Diese google-Übersetzungen sind mal wieder grottenschlecht! In der Pressemeldung heisst es jedoch, dass PM sowohl der Polizei als auch dem Gericht gegenüber diese Aussage gemacht habe.

Nun, das hat sich ja doch schon seit einiger Zeit angekündigt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:23
@Rick_Blaine

Wo genau steht das mit der Aussage von PM? Ich sehe hier nur, dass es ihm zur Last gelegt wird, und dass er zugestimmt hat, dass diese Information oeffentlich gemacht wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:23
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Laut Pressemitteilung wird ihm aber nur vorgeworfen, dass sie bei einem Unfall ums Leben kam, und er sie dann anschliessend auf See bestattet hat,

http://www.mynewsdesk.com/dk/koebenhavns-politi/pressreleases/ulykke-ombord-paa-ubaaden-2114877 (Archiv-Version vom 21.08.2017)

Da steht nichts von einem Gestaendnis.

Das einzig neue ist, dass man die Koordinaten auslesen konnte, man weiss also ziemlich genau, wo das U Boot war.
Er hat es zugegeben. Und das ist ja auch ein Geständnis.Immerhin hat er vorher anderes behauptet. Wird sich zeigen, ob es nur eine Schutzbehauptung war oder sie wirklich bei einem Unfall ums leben kam. Bestattung kann man das auch nicht nennen, eher verschwinden lassen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:24
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Die Polizei teilt mit, dass es wohl jetzt eine Aussage von PM gibt, dass Kim W. an Bord des U-Boots durch "ein Unglück" ums Leben gekommen sein und er sie irgendwo in der Bucht abgelegt habe.
Das scheint mir so nicht zu stimmen. siehe den von mir oben geposteten vollständigen Wortlaut samt Übersetzung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:24
Vielleicht könnte @VanillaSkye übersetzen, die Googleübersetzung ist wirklich schlecht.
Da steht irgend etwas von U-Boot und Wand"?!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:26
Zitat von BluelleBluelle schrieb:Da steht irgend etwas von U-Boot und Wand"?!
Wall übersetzt google mit "Wand"... :-/


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:28
Ich lese aus der Übersetzung, dass er sie nicht begraben oder an Land abgelegt, sondern ihren Körper ins Meer geworfen hat :(


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:31
”Sigtede har til politiet og i retten forklaret, at der er sket en ulykke ombord på ubåden, som har medført Kim Walls død, og at han efterfølgende har begravet hende til søs på et ikke nærmere defineret sted i Køge Bugt.
Der Verdächtige hat vor Polizei und vor Gericht erklärt... (wörtlich: zur Polizei und dem Gericht erklärt) dass es an Bord des U-Boots zu einem Unfall gekommen ist...

Mein Dänisch ist etwas eingerostet, aber ich glaube das richtig zu lesen :) Jedenfalls besser als google.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:34
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:Der Verdächtige hat vor Polizei und vor Gericht erklärt... (wörtlich: zur Polizei und dem Gericht erklärt) dass es an Bord des U-Boots zu einem Unfall gekommen ist...

Mein Dänisch ist etwas eingerostet, aber ich glaube das richtig zu lesen :) Jedenfalls besser als google.
Danke. Sigtede = Verdächtiger

Dann ist sie wirklich tot. Mein Beileid den Angehörigen und Freunden. Und die Welt hat eine investigative Journalistin verloren.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:36
Wenn es einen Unfall gegeben hat, kann man ihn anhand der Verletzung nachvollziehen, bzw rekonstruieren.Was muss da passieren, dass sie tot, er lebendig und das Uboot noch technisch ok war? Ich glaube nicht an einen Unfall, er wollte Beweismittel verschwinden lassen, indem er das Boot versenkt und hoffte darauf, mit seiner Aussage durchzukommen, indem man weder eine Leiche noch Spuren findet.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:36
@Rick_Blaine

Vielen Dank! Ich sollte wirklich nicht Google Translate lesen, ohne geht es fast besser, mit einem Woerterbuch zur Hand.

Mein Beileid an die Angehoerigen. Ich hoffe, dass sie schnell gefunden wird.

Wenn er sofort die Polizei angerufen haette, dann waere die Sache vermutlich glimpflicher fuer ihn ausgegangen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:38
Aus diesem Artikel:

http://ekstrabladet.dk/112/afsloerer-peter-madsens-forklaring-ulykke-om-bord-paa-ubaaden/6786164
- Sigtede har til politiet og i retten forklaret, at der er sket en ulykke om bord på ubåden, som har medført Kim Walls død, og at han efterfølgende har begravet hende til søs på et ikke nærmere defineret sted i Køge Bugt.
Der Beschuldigte hat der Polizei und dem Gericht gegenüber mitgeteilt das es ein Unglück an Board des U-Bootes gegeben hat das zu Kim Walls Tod führte, und das er sie nachfolgend an einem unbestimmten Ort in der Køge Bucht auf See begraben hat.

Dieser Umstand ist wohl offensichtlich schon seit der Aussage vor dem Haftrichter bekannt, und dieser Teil der Aussage wurde es jetzt auf Antrag der Staatsanwaltschaft veröffentlicht.

Das ist jetzt die Bestätigung für das Geschehen das die meisten von uns angenommen haben. Es war mal wieder nicht der Geheimdienst oder die Organmafia.

Trotzdem schockiert mich diese Nachricht. Was für ein 'Unfall' könnte ihn denn bewegt haben, nicht einfach Hilfe zu rufen, sondern die Leiche zu beseitigen und dann auch noch sein Boot zu versenken in der Hoffnung damit Beweise zu verwischen?


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:38
Zitat von DawnDawn schrieb:Ich glaube nicht an einen Unfall, er wollte Beweismittel verschwinden lassen, indem er das Boot versenkt und hoffte darauf, mit seiner Aussage durchzukommen, indem man weder eine Leiche noch Spuren findet.
@AnnaKomnene
Tja, ich gehe da mit Dawn konform: das sieht natürlich nicht so gut aus. Da muss man einfach an Beweismittelvernichtung denken. Und dann fragt man sich, ob es wirklich ein "Unfall" war. Oder doch eher etwas anderes, wie eine aus dem Ruder gelaufene Auseinandersetzung?


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:39
@Dawn

Ach, das kann ganz schnell gehen, sie muesste nur stolpern oder ausrutschen. Er war es ja offensichtlich gewoehnt, auf dem U Boot, oder auch nur einem Boot zu fahren, und hat sich immer festgehalten.

Aber auch ansonsten kann da vieles passiert sein.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:40
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ach, das kann ganz schnell gehen, sie muesste nur stolpern oder ausrutschen. Er war es ja offensichtlich gewoehnt, auf dem U Boot, oder auch nur einem Boot zu fahren, und hat sich immer festgehalten.

Aber auch ansonsten kann da vieles passiert sein.
Aber wohl eher nichts, was ein Versenken erfordert hätte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:43
@VanillaSkye
Danke für Eure Übersetzungen. Ich hoffe, dass wir das noch erfahren, arme Familie, wenn es nun sicher ist.
Aber es war irgendwie ja eh schon klar, dass sie nicht mehr lebend auftaucht.
Wieso haben die das nicht gleich veröffentlicht? Hinter dem Unfall muss etwas stecken, dass man eher nicht so schnell
der Öffentlichkeit verrät.
Wenn sie nur ausgerutscht wäre, hätte jeder doch die Polizei gerufen, ausser er wolle nicht (Fanatiker) dass sein Baby in andere Hände kommt, deshalb das Sinken - das kann ich mir eher, als die These der Vertuschung vorstellen.
Auch dass er sie über Bord geschmissen hat, muss nicht Vertuschung einer Gewalttat gewesen sein.
Vielleicht hat er alle Felle fortschwimmen sein, was sein Raketenprojekt angeht.
Manchmal handeln Menschen nicht logisch.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 10:43
Zitat von AnnaKomneneAnnaKomnene schrieb:Ach, das kann ganz schnell gehen, sie muesste nur stolpern oder ausrutschen. Er war es ja offensichtlich gewoehnt, auf dem U Boot, oder auch nur einem Boot zu fahren, und hat sich immer festgehalten.

Aber auch ansonsten kann da vieles passiert sein.
stimmt. Ist aber von einem Forensiker gut nachvollziehbar und zu prüfen. Nicht nachvollziehbar ist aber das Versenken des Uboots und das über Bord werfen der Leiche. Das weist geradewegs auf einen Mord im Affekt hin - weil nicht gesehen werden soll, was tatsächlich passiert ist.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 11:03
Und hier in Englisch von einer schwedischen Website:

https://www.thelocal.se/20170821/kim-wall-died-in-accident-on-board-submarine-peter-madsen

Eine Seebestattung in direkter Küstennähe wäre - Entschuldigung - idiotisch. Das wird eigentlich nur auf Hochseeregatten gemacht, wenn die nächste Küste mehrere Tagesreisen entfernt ist. (Auf Frachtern und Passagierschiffen hingegen lässt sich eine Leiche kühlen und auch längere Zeit transportieren).

Vermutlich also eher Spurenbeseitigung.


melden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 11:05
Der dänische U-Boot-Tüftler Peter Madsen hat in einem Verhör mit der Polizei ausgesagt, die vermisste schwedische Journalistin sei durch ein Unglück an Bord ums Leben gekommen.

Wie die Polizei in Kopenhagen mitteilte, habe der Erfinder die Frau an einem nicht genau genannten Ort in der Køge Bucht bestattet. Die dänischen und schwedischen Seefahrtsbehörden versuchten nun, die Route des U-Boots nachzuverfolgen. Taucher sollten am Montag nach dem Körper der Frau suchen.
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/peter-madsen-daenischer-u-boot-tueftler-will-journalistin-bestattet-haben-a-1163760.html

Ich hoffe, man findet sie und kann zweifelsfrei nachweisen, was dort passiert ist. Ob es sich um einen Unfall handelt oder um ein Tötungsdelikt. Sein Nachtatverhalten spricht jedenfalls dafür.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

21.08.2017 um 11:33
https://tvcrimesky.com/2017/08/17/kim-wall-peter-madsen-what-story-was-presumed-dead-journalist-exposing-about-crazy-submarine-owner/543


"What was Kim Wall about to expose about Peter Madsen? Had she said something to portray him in a negative light?"

Ich kann mir einen sexuellen Hintergrund nicht vorstellen. Eher glaube ich an einer verbalen Auseinandersetzung bezüglich PMs Arbeitsweise usw., die letztendlich zu ihrem Tod führte. Ich glaube auch nicht, dass KWs Leiche jemals gefunden wird. Vielleicht war auch dies der Grund, weshalb er sein U-Boot versenkte. Er wollte Zeit gewinnen, so dass die Leiche nicht mehr gefunden bzw. nicht mehr festgestellt werden kann, woran sie starb. Denn an einem "Unfall" glaube ich nicht. Denn wozu lügen, das U-Boot versinken, sich in Gefahr begeben (Zusammenstoß mit Frachter).

Mein Beileid ihrer Familie.


1x zitiertmelden