Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:23
zur gasbildung im torso:
ich glaube @MaryPoppins (die profunde medizinische kenntnisse zu haben scheint) hat mal als goldklümpchen fallen lassen, dass .. jetzt folgen meine worte
bei der autolyse die bakterien (und andere beteiligte lebewesen und chemisch- biologischen prozesse) neben den gasen auch stoffe produzieren, die 'öffnungen abdichten'.
(vielleicht weil sie ihre eigenen stoffwechselprodukte gerne um sich rum haben).

die autolyse und gasbildung findet ja nicht nur in offensichtlichen hohlräumen wie lunge statt, sondern überall.

wieviel gewicht man benötigt, um eine liter plastikflasche zumindest in der schwebe zu halten kann ja jeder zuhause mal ausprobieren, oder wahlweise das quietschentchen versuchen zu ertränken.. herr müller-lüdenscheidt


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:25
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:oder wahlweise das quietschentchen versuchen zu ertränken
2,5 Kg


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:27
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:    JoKr schrieb:
   weil er zu diesem zeitpunkt und bevor er sich hinlegte, die leiche schon bewegt haben muss

... ausser eben, er hat sich tatsächlich bis ganz nach vorn verkrochen, in den Raum unter der Vorderluke. Der wäre groß genug, um sich dort auszustrecken. PM soll ja jahrelang unter der Werkbank genächtigt haben...
alternativen hats da einige.
in embyonalstellung ist da an vielen stellen platz, je nachdem was PM da für vorlieben hat.
für ihn sicher wichtig gewesen.

die verhandlung morgen könnte super kurz werden :-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:30
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Es gibt nach meinem Verständnis sogar drei:

Maschinenraum
- Tür 1
Dusche
- Tür 2
Turmaufgang/Leiter
-Tür 3
Salon
dann:
- Tür 4
Buglukenaufgang

Was sagt @GermanMerlin?
Ich sage das die BEIDEN auf der Seite 388 um 21:13 abgebildeten Türen die einzigen an Bord sind. Sie dichten die Dusche nach vorne und nach hinten ab. Egal ob er im Salon oder in der Zentrale gelegen hat.
Wenn die Türen zu waren - lag Sie im Maschinenraum.
Im Duschraum kann sie schon deshalb nicht gelegen haben- dann bekommst Du die Türen nicht zu.
Jeder darf gerne die Videos nach weiteren Türen durchforsten. Meiner Meinung nach waren die Trennstellen zwischen Zentrale und Salon als auch zwischen Salon und Einstiegsschacht lediglich offene Schottdurchgänge.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:31
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Was im Zweifelsfall bedeutet das sie im Maschineraum lag. Passt aber nicht dazu das er auch
gesagt hat das er die Leiche zu diesem Zeitpunkt nicht angefasst hat.
Es wäre allzu merkwürdig, wenn PM ausgerechnet da, wo er sich absolut auskennt, beim Aufbau der Nautilus, solche Schnitzer erlauben würde.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Wenn die Sache auf das U-Boot kommt, ist er sehr klar in der Vermittlung. „Ich kenne Nautilus“, sagt er mit Bestimmtheit.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:34
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Es wäre allzu merkwürdig, wenn PM ausgerechnet da, wo er sich absolut auskennt, beim Aufbau der Nautilus, solche Schnitzer erlauben würde.
Wieso passt doch zum Spurenbild.
Blut und Strumpfhose im Einstieg, Blut und Haare in der Dusche. Slip im Maschinenraum.

Bei meinen Boot ist übrigens auch der Maschinenraum die Werkstatt..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:35
@Trimalchio
Ja schon, mir ging es auch nur um die Türen zwischen Maschinenraum und Salon,von welchen vermutlich in der Aussage Madsens die Rede war. Ich kann mir schon gut vorstellen das er erst mal möglichst viel Abstand zwischen Kim und sich bringen wollte.
Abstand zum Geschehen und Leiche von Kim.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:39
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Bei meinen Boot ist übrigens auch der Maschinenraum die Werkstatt..
ich mag ja sarkassmus und ironie
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Wieso passt doch zum Spurenbild.
Blut und Strumpfhose im Einstieg, Blut und Haare in der Dusche. Slip im Maschinenraum.
ja, zeichnet quasi den weg nach ...

ausstieg aus der maschraumluke ohne zerteilung?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:40
Ich könnte es mir so vorstellen.
Sie fällt runter, und dann in die horizontale. Die Leiche liegt dann mit den Beinen im Einstieg, und mit dem Körper in der Dusche. "Wie ein toter Löwe" also alle viere von sich gestreckt. Er musste sie dann nur an den ausgestrecken Armen in den Maschinenraum ziehen. Und dann die beiden Türen schliessen.
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb: Bei meinen Boot ist übrigens auch der Maschinenraum die Werkstatt..

ich mag ja sarkassmus und ironie
Ohne das ist es schwer zu ertragen..

Der MR hat keine Luke..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:43
@GermanMerlin
Wie groß muss ein Schiff sein, damit ein U-Boot überhaupt von einer Welle ins Wanken gerät bzw. wie groß muss eine Welle sein, damit ein U-Boot ins Wanken gerät?

Edit:
http://www.abc.net.au/news/2017-09-06/submarine-hatch-killed-journalist-kim-wall-inventor-says/8877050
If found guilty, he faces five years to life in prison.
Wenn er schuldig ist, bekäme er 5 Jahre Gefängnis (?)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:46
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Der MR hat keine Luke..
ich dachte ich müsste mal seemännisch tun und erfand kurzerhand ein wort am falschen ort

ging wohl in die hose

ich häng ja immernoch an der untergeordneten frage (weil sie sowieso bald beantwortet wird),
ob ie nautilus komplett geflutet wurde, oder ob sich PM das hintertürchen offen hielt, und den innenraum nicht flutete, weil er vielleicht dachte, alles wird gut und ich hol mir die UC3 danach wieder.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 00:55
Zitat von millymilly schrieb:@GermanMerlin
Wie groß muss ein Schiff sein, damit ein U-Boot überhaupt von einer Welle ins Wanken gerät bzw. wie groß muss eine Welle sein, damit ein U-Boot ins Wanken gerät?
Boahh.. so eine kleine Frage. Die Antwort ist üblicherweise ne Doktorarbeit.

Das Schiff muß groß und schnell sein. Dann bringt es eine ganze Menge Energie in sein Wellenbild.
Die Entfernung spielt auch eine Rolle.

Aber.. wenn die Nautilus gerade erst aufgetaucht war - als nicht in Fahrt - kann man sie quer sehr leicht anregen.
Sie rollt dann, weil sie im Prinzip in Querrichtung ja nur ein Zylinder ist.
Um sie auch längs ins kippen zu kriegen darf sie nicht vollständig ausgetaucht sein. Ein oder beide Tanks müßten  noch frei Oberflächen haben . Kritisch wird das insbesondere wenn das achtere Deck (hinter dem Turm) nur so gerade eben aus dem Wasser ragte.- Wenn da dann eine Welle RÜBERRAUSCHT verliert das Boot evt seine Stabilität.

Wie gesagt wenn ich Gutachter wäre würde ich nachschauen wann zwischen 21.00 - 22.00 Schiffe die Tauchstelle passiert haben. UC3 wäre kurz danach (Doppler Effekt - er hört das sich das Schiff entfernt) aufgetaucht. Und dieser beiden Punkte - also großes Schiff passiert und im Radar taucht ein kleiner Punkt ohne Kennung plötzlich auf und bewegt sich eine ganze Weile nicht oder nur mit der Strömmung.. wäre ein Beleg für seine Aussagen - aber natürlich noch kein Beweis.


2x zitiert1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:05
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Aber.. wenn die Nautilus gerade erst aufgetaucht war - als nicht in Fahrt - kann man sie quer sehr leicht anregen.
Ist es aber nicht üblich, erst dann die Luke zu öffnen, wenn das U-Boot die richtige Stabilität über Wasser hat?
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:wenn ich Gutachter wäre würde ich nachschauen wann zwischen 21.00 - 22.00 Schiffe die Tauchstelle passiert haben.
Davon gehe ich aus. Die Frage ist, wie groß das Schiff sein muss, um eine Bewegung an das U-Boot abzugeben? Die See war in dieser Nacht ruhig u. die Frage ist, wo sich PM zu diesem Zeitpunkt aufhielt u. ob an der Stelle, um diese Zeit, überhaupt größere Schiffe vorbeifahren? Die Fragen stehen im Raum u. müssten vermutlich von Kracks der Schifffahrt nachvollzogen werden. - Der Fall hat es wirklich in sich, auch monetär.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:12
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Das Schiff muß groß und schnell sein. Dann bringt es eine ganze Menge Energie in sein Wellenbild. Die Entfernung spielt auch eine Rolle.
Bingo! Ich stelle mir um 22 Uhr ein großes schnelles Schiff vor. Na dann, gute Nacht!


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:18
ich bin jetzt etwas verwirrt wegen der Türen.. PM selbst sprach nach meiner Erinnerung  nur davon dass die Tote in einem anderen Abschnitt lag oder evtl. davon dass ihn zwei Abschnitte von der Toten getrennt hätten..

Sind 'Türen' jetzt gesichert?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:28
Zitat von millymilly schrieb:    GermanMerlin schrieb:
   Aber.. wenn die Nautilus gerade erst aufgetaucht war - als nicht in Fahrt - kann man sie quer sehr leicht anregen.

Ist es aber nicht üblich, erst dann die Luke zu öffnen, wenn das U-Boot die richtige Stabilität über Wasser hat?
Ich prüfe das derart - das ich durch das Videoskop schaue ob erst Bug und dann Heck "voll raus" sind.  
Bloss funktioniert das Nachts nichts - man sieht es schlicht nicht.
Zitat von millymilly schrieb:Bingo! Ich stelle mir um 22 Uhr ein großes schnelles Schiff vor. Na dann, gute Nacht!
Die fahren da Tag und Nacht schnell durch- das ist eine Radargestützte Autobahn..
An Autos UNTER der Fahrbahn wurde dabei nicht gedacht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:33
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Sind 'Türen' jetzt gesichert?
Sicher ist nur, dass der Reporter des Ekstrablad "to døre" - "zwei Türen" so als wörtliche Rede von PM aus dem Gerichtssaal "twitterte"...
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Der er to døre mellem mig og Kim



melden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:34
Im BT Liveticker https://www.bt.dk/krimi/peter-madsen-skal-forblive-bag-tremmer-dommer-kraever-computer-undersoegt steht auch Stahltüren und BT war mMn. nah am Geschehen:

5 sep 2017 16:06
Forsvareren spørger ind til de forskellige rum i ubåden. Peter Madsen fortæller, at det er et stort rum, men der er ståldøre flere steder i båden, så man kan lukke af. Han lukker to døre bag sig, da han lægger sig for at få ro i hovedet i ubåden.

#G
Der Verteidiger fragt nach den verschiedenen Räumen im U-Boot. Peter Madsen sagt, es ist ein großer Raum, aber es gibt Stahltüren an mehreren Stellen im Boot, also kannst du herunterfahren. Er schließt zwei Türen hinter sich, als er sich im U-Boot niederlegt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:39
http://www.wsa-hamburg.wsv.de/schifffahrt/Nautik/Flyer_Sog_und_Wellenschl_1.pdf

Und so sieht so ein Seeamtuntersuchungsbericht dann aus :

https://www.rolfdreyer.de/Downloads/Wellenschlag.pdf


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

03.10.2017 um 01:58
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ich prüfe das derart - das ich durch das Videoskop schaue ob erst Bug und dann Heck "voll raus" sind.  
Bloss funktioniert das Nachts nichts - man sieht es schlicht nicht.
Verstehe ich nicht. Das U-Boot wird doch sicherlich Höhenmesser haben, an die man sich richten muss? Auch hat man doch ein Gespür dafür, oder?
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Die fahren da Tag und Nacht schnell durch- das ist eine Radargestützte Autobahn..
mmmh, also ich bin schon mal Nachts mit ner Fähre gefahren u. ich meine, dass die Fähre nachts länger brauchte als am Tage, also langsamer fuhr.

Beitrag von GermanMerlin (Seite 411)
Danke, also eine Sekundärwelle (Katamaran) + ein Container könnten Wellen erzeugen.

https://www.google.de/maps/place/%C3%98resund/@55.7362798,12.0647485,9z/data=!3m1!4b1!4m5!3m4!1s0x4653b29367380e3b:0x9a5dc4ea25394852!8m2!3d55.7669393!4d12.7311342

https://www.aferry.co.uk/Search?sid=1b823602606c04423a0e5fa92027cb51d

Es fahren Fähren um 22 Uhr, um 23 Uhr ff. !!!! zwischen Kopenhagen u. Malmö bspw. u. somit die Route des PM!!!


melden