Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 17:10
Vllt. war "komisch" das falsche wort dafür das es immer noch ungeklärtheiten gibt.

Zb.

-das noch-fehlen der "Arme"

-das fehlen der beiden handys die vllt. noch in der lage wären weiteren aufschluß zu geben

-welche route nahm das u-boot zu bestimmten zeiten ?

-wie kam es zu der tat ?


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 17:18
@trailhamster
Danke.
Und hier mal für alle; was ein Tauchmesser ist:

http://www.tauchshoponline.com/contents/de/d18_tauchshop_tauchausruestung_tauchmesser_dive_knives.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 17:30
@aero
Es hiess doch immer Kopf sei wichtig und nun hat man das gefunden? Nicht gut oder wie? Es gab da eine Pressekonferenz von Fund des Kopfes!
Erkläre mal was deine Theorie ist? Schliesst du @trailhamster zu?


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 17:45
UPS, das ging aber schnell.... überall zu lesen:

Madsen DNA wird abgeglichen mit ähnlichen Fällen.

Besonders in Skåne, wo Madsen gewohnt/aufgehalten haben soll


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 17:52
Zitat von TrustyTrusty schrieb:UPS, das ging aber schnell.... überall zu lesen:

Madsen DNA wird abgeglichen mit ähnlichen Fällen.

Besonders in Skåne, wo Madsen gewohnt/aufgehalten haben soll
MZ auf Deutsch hierzu: www.mz-web.de/panorama/mordfaelle-mit-aehnlichem-profil-dna-von-u-boot-bauer-madsen-soll-abgeglichen-werden-28556254


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 17:54
Mit schnell meinte ich nicht die Polizei, sondern die Deutsche Presse


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:05
Zitat von TrustyTrusty schrieb:Besonders in Skåne, wo Madsen gewohnt/aufgehalten haben soll
Skåne liegt in Schweden und gewohnt haben soll PM in Saeby, ca. 100 Km von Kopenhagen. Ist die Angabe Schweden korrekt?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:16
Zitat von InterestedInterested schrieb:Skåne liegt in Schweden und gewohnt haben soll PM in Saeby, ca. 100 Km von Kopenhagen. Ist die Angabe Schweden korrekt?
Die Region fängt ja quasi mit der Öresundbrücke an und das halbe Gewässer vor seiner Werkstatt gehört dazu. Also Spuckweite...


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:19
Okay, danke @Sector7
War nur gerade etwas verwirrt und dachte, man hätte die Orte verwechselt. Der Torsofund der Japanerin war doch aber im Hafen von Kopenhagen? Da war er 16 Jahre alt - sind irgendwelche Torsofunde in Skåne bekannt? Gibt es irgendwelche Infos dazu?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:25
Zitat von InterestedInterested schrieb:War nur gerade etwas verwirrt und dachte, man hätte die Orte verwechselt. Der Torsofund der Japanerin war doch aber im Hafen von Kopenhagen? Da war er 16 Jahre alt - sind irgendwelche Torsofunde in Skåne bekannt? Gibt es irgendwelche Infos dazu?
In Skåne gibt es wohl 120 ungelöste Mordfälle, darunter angeblich welche die dem Muster ähneln, was man bei Madsen VERMUTET. Die Überreste der versenkten Japanerin wurden damals m.W.n. im Hafen von Kopenhagen, quasi direkt neben PMs heutiger Werkstatt gefunden.

Insgesamt wird es einfach um einen DNA-Abgleich gehen, Routine quasi, mehr nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:26
bei RTL wurde gerade gesagt, dass die Ermittler bekannt gaben dass KW erstochen wurde.. ich bezweifele das zwar, aber so wurde es gesagt..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:28
Zitat von InterestedInterested schrieb:Okay, danke @Sector7
War nur gerade etwas verwirrt und dachte, man hätte die Orte verwechselt. Der Torsofund der Japanerin war doch aber im Hafen von Kopenhagen? Da war er 16 Jahre alt - sind irgendwelche Torsofunde in Skåne bekannt? Gibt es irgendwelche Infos dazu?
Im November gleicht die dän. Polizei automatisch DNA ihrer ungeklärten Fälle mit Spuren ungeklärter Fälle in Schweden ab. Es gibt wohl einen ähnlichen Fall in Schweden "Vir har en enkelt tilfaelde..."

https://www.bt.dk/krimi/svensk-politi-tjekker-peter-madsens-dna


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:29
Ja, hast Recht. Nur bei so einer Tat, vermutet man ja fast schon einen Vorlauf. Also ob KW seine Ersttat war.
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:bei RTL wurde gerade gesagt, dass die Ermittler bekannt gaben dass KW erstochen wurde.. ich bezweifele das zwar, aber so wurde es gesagt..
Hö?! Die wurde doch von einer 70Kg Luke erschlagen und hatte nen offenen Schädelbruch, dass alles voller Blut war...überall war Blut und er musste aufpassen, nicht reinzutreten. Dann hat er sie doch ganz und total bekleidet ins Meer entlassen.

Danke, @pinkorchid


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 18:39
Zitat von InterestedInterested schrieb:Okay, danke @Sector7
War nur gerade etwas verwirrt und dachte, man hätte die Orte verwechselt. Der Torsofund der Japanerin war doch aber im Hafen von Kopenhagen? Da war er 16 Jahre alt - sind irgendwelche Torsofunde in Skåne bekannt? Gibt es irgendwelche Infos dazu?
Die einzigen möglichen Zusammenhänge PM/Japanerin, die ich hierzu gelesen habe, waren:

PM "lebte" als Teenager zu der Zeit im Hafengebiet, stöberte dort viel auf Schrottplätzen herum.

Bei dem Fall mit der getöteten Japanerin sagte ein Jugendlicher damals als Zeuge bei der Polizei aus, ich glaube es ging um einen Fund oder Beobachtung. Es konnte aber noch nicht der Name dieses damaligen Zeugen ermittelt werden. Im dänischen Forum wurde diskutiert (wenn ich mich recht erinnere), wie ungewöhnlich es für einen Teenager zu der damaligen Zeit war, so aktuell über einen Mordfall informiert zu sein, ohne Internet, soziale Medien, Handy etc, und Jugendliche in dem Alter interessieren sich eigentlich für andere Dinge. (Nicht meine Meinung, sondern so habe ich es bei flasback.org gelesen)


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 19:03
   Klee8 schrieb:
   @aero
   Es hiess doch immer Kopf sei wichtig und nun hat man das gefunden? Nicht gut oder wie? Es gab da eine Pressekonferenz von Fund des Kopfes!
Die arme fehlen.

Natürlich war der kopf, nicht nur im sinne der angehörigen sondern auch der ermittler eigentlich sehr wichtig, bzw. als gegenbeweis am wichtigsten.

Aber die arme würden wie gesagt auch im pietätvollen sinne für die angehörigen, wieder das vollständige vorhandensein ihrer tochter bedeuten.

Ob, wie ich schon mal frug, es einen besonderen grund hat das die arme immer noch nicht gefunden wurden, weiß ich jetzt nicht.

Das er die arme nach der köperteilung vllt. als erstes "verpackte", und deswegen noch zu anfang mehr wert darauf legte das sie nicht mehr auftauchen.

Und danach lapidarer im umgang damit wurde,

Aber ich mutmaßte dabei auch ob es vllt. an den handgelenken noch verräterische (fessel)spuren gäbe, woraus sich zb. folgern ließe das er sie überwältigt haben muß, sie aber noch lebte.

Zur erinnerung, ob tatsächliche opfer auf der "festplatte" oder nicht.

Im vordergrund steht dabei für den perversen, dass diese menschen bei lebendigem leib und wachem geist ihre tortur erleben.

Theoretisch könnte er sie auch mit handschellen oder etwas anderem gefesselt haben, und dann die tätigkeiten mit einem messer oder einer säge vorgenommen haben, so das sie dies alles miterlebte.

Und das sich dies sehr deutlich an den handgelenken, die sich versuchten zu befreien, erkennen läßt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 19:39
Diesen Ausschnitt hier finde ich sehr interessant..

Quelle: https://www.bka.de/SharedDocs/Downloads/DE/Publikationen/Publikationsreihen/BkaForschungsreihe/2_52_FallanalyseUndTaeterprofile.pdf?__blob=publicationFile&v=3
... Seite 80
Daraus ergeben sich für die psychoanalytische Kriminologie wichtige Folgerungen.
Eine davon ist, dass ein zum Verbrechen führender innerer Konflikt
nicht im Es alleine erzeugt werden kann. Konflikte entstehen einerseits
zwischen dem Es und dem Ich oder dem Über-Ich oder andererseits zwischen
dem Ich und dem Über-Ich. Gleichwohl ist aber das Es universell kriminell, da
es keine Wertungen, kein Gut und Böse, keine Moral und keine Verantwortung
kennt. Im Es erfolgt keine an der Wirklichkeit orientierte Prüfung, so dass dort
keine Gefahren erkannt werden. Kritisch ist daher ein unausgerichtetes, das
heißt unkontrolliertes Es, von dem Triebregungen ausgehen können und sich in
Triebäußerung, Triebspannung und Triebbedürfnis ausdrückt.



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 20:01
Zitat von SophieMSophieM schrieb:Daraus ergeben sich für die psychoanalytische Kriminologie wichtige Folgerungen.
......

Na ja, wenn man die Freudsche Psychoanalyse zugrunde legt. Die ist nicht unumstritten, es gibt da auch ganz andere Ansätze. Die Einteilung in Ich, Es und Über-Ich stammt von Freud, der sich als einer der ersten Ärzte überhaupt mal mit dem Unbewussten und seinen Funktionen beschäftigt hat. Das war Ende des 19., Anfang des 20. Jhs, also vor über hundert Jahren, inzwischen gibt es da ganz andere Erkenntnisse. Sprengt hier aber den Rahmen.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 20:35
Die sechs "Wahrheiten" des U-Boot-Tüftlers Madsen
In diesem artikel den ich gerade fand, fiel mir diese passage auf:
Erste Anwälte raten Madsen angesichts der Beweislage, die Wahrheit zu sagen. "Es ist Zeit für ein Geständnis", sagte etwa die dänische Strafverteidigerin Mette Grith Stage der Zeitung "BT".
https://www.msn.com/de-de/nachrichten/other/die-sechs-wahrheiten-des-u-boot-t%c3%bcftlers-madsen/ar-AAtaDfV?li=BBqg6Q9 (Archiv-Version vom 11.10.2017)


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 20:38
Zitat von InterestedInterested schrieb:Hö?! Die wurde doch von einer 70Kg Luke erschlagen und hatte nen offenen Schädelbruch, dass alles voller Blut war...überall war Blut und er musste aufpassen, nicht reinzutreten. Dann hat er sie doch ganz und total bekleidet ins Meer entlassen.
Welch eine Märchengeschichte von PM.
Sowas absurdes mit der Seebestattung, wenn ich sowas schon in Zusammenhang mit einem Torsofund höre.
Am Schädel wurden ja keine Verletzungen gefunden, was war die Totesursache?


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 20:39
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:Kriminalfall Kim Wall. Unfall, Totschlag oder gar Mord?
heute um 16:31
Klee8 schrieb:
warum wurde das Messer noch in einer Tüte gesteckt und nicht übers Meer geworfen?Also das geht mir irgendwie nicht auf. Andere Täter entsorgen Messer in öffentlichen Kerricht usw. Hast du da eine Erklärung?
wegen des zusätzlichen gewichtes?
Ich denke gerade, er hat an der einen oder anderen Stelle einfach "gemenschelt".

Unbesehen von dem was er hätte wissen müssen oder wohin er besser hätte fahren können und so weiter - der Mann saß auf seinem Kahn mit einer Frau, für dessen Tod er (aus welchem Grund auch immer) verantwortlich war. Und von der quasi die halbe Welt wusste, dass sie mit ihm auf dem Kahn hockt.

Ich glaube ganz viel von dem was uns hier an Ungereimtheiten, Sinnlosigkeiten und fraglichen Methoden einfällt ist einfach folgendem geschuldet: Panik, Angst, Verzweiflung, Hysterie, Stress.

Da vergisst man sicherlich mal die Strumpfhose im Boot, gurkt voller Panik in die ungünstigere Richtung oder verschätzt sich zeitlich irgendwie, so dass der eine Teil anders (bedachter) über Bord geht und beim nächsten das Messer noch dabei ist.


1x zitiertmelden