Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 20:56
Ich bin gerade auf einen (mir) bislang unbekannten Artikel gestoßen. Darin ist von einem Nylonanzug und Schraubenschlüsseln die Rede:
4. Madsen berichtete, dass er den Körper in einen Nylonanzug gepackt und diesen mit Schraubenschlüsseln beschwert habe. Tatsächlich waren am Torso Eisenstangen befestigt – dieselben Stangen lagen auch in den Plastiksäcken mit den Körperteilen.
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article169471550/Die-sechs-Wahrheiten-des-U-Boot-Tueftlers-Madsen.html

Ich halte das für einen (erneuten) Übersetzungs-/Übertragungsfehler, möglicherweise zusammenhängend mit der Frage nach dem Taucheranzug, die hier im Thread vor einigen Tagen aufgeworfen wurde. Mir jedenfalls ist nicht bekannt, dass PM bis dato etwas von einem Nylonanzug, in den er die Leiche gepackt haben will, behauptet habe.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:12
@JosephConrad

Weiss man schon was über die Todesursache, habe ich nicht mitbekommen?


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:20
Ich stelle mir mittlerweile die Frage,
wenn Kim ausgeblutet wäre, z.b. durch einen Kehlschnitt, hätte die Gerichtsmedizin dies am Torso feststellen können?

Wen er ihr eine z.b Tüte über den Kopf gestülpt hätte, oder er sie erwürgt hätte, wäre die Todesursache ersticken, könnte dies über die Lunge bei der Obduktion festgestellt werden?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:24
Zitat von Lionel.twainLionel.twain schrieb:Weiss man schon was über die Todesursache, habe ich nicht mitbekommen?
Frägst Du mich?

Ich weiss leider im Moment auch nicht mehr als die anderen (auch wenn ich schon Akteneinsicht beantragt habe :-).


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:31
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Ich weiss leider im Moment auch nicht mehr als die anderen (auch wenn ich schon Akteneinsicht beantragt habe :-).
Also, ist die Todesursache noch nicht bekannt?
Ich könnte darüber nichts finden. :).


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:34
Vorhin habe ich gelesen, das Herr Madsen eine Art "Kontrollfreak" sein soll. Wenn das stimmt, so passt diese Charaktereigenschaft so gar nicht zu einer geplanten Tat. Also ganz ehrlich, wenn ich das planen würde, so

- würde ich genug Sprit mitnehmen,
- genug schweres Zeug mitnehmen, sowie mehrere Handschellen  zum festmachen,
- einen Flaschenzug dabei haben,
- geradezu ins offene Meer fahren,
- das Opfer erwürgen (möglichst auf der Brücke),
- dort oben dann beschweren,
- irgendwann während der Fahrt ins Wasser gleiten lassen
- und ganz wo anders einen Notruf absetzen sie sei von Bord gestürzt.

Das obige würde ich immer und immer hinterfragen und modifizieren, auch eine geignete Stelle im Meer suchen, etc.

Aber nach alledem was er gemacht hat, sieht mir das nach einer Tat im Affekt aus mit anschliessendem grobmotorischem Herumgepfusche ...


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:35
Zitat von Lionel.twainLionel.twain schrieb:Also, ist die Todesursache noch nicht bekannt?
Ich könnte darüber nichts finden. :).
Man untersucht, ob das Abtrennen des Kopfes die Ursache sein könnte ...
Ich denke wir müssen noch auf ein Statement warten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:37
Zitat von NuxeNuxe schrieb:Ich glaube ganz viel von dem was uns hier an Ungereimtheiten, Sinnlosigkeiten und fraglichen Methoden einfällt ist einfach folgendem geschuldet: Panik, Angst, Verzweiflung, Hysterie, Stress.
Oder einfach Zeitdruck. Wenn die Polizei recht hat, dann hat PM mit der Zerteilung erst nach 4:40 Uhr angefangen. Zu diesem Zeitpunkt wurde bereits nach dem U-Boot gesucht, da ein Unglücksfall vermutet wurde. Das wusste er wahrscheinlich. Möglicherweise hatte er ursprünglich ganz andere Pläne mit der Leiche. Die Zerstückelung war ggf. nur der letzte Ausweg, weil er nach 4:40 sowieso keine andere Wahl mehr hatte.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Vorhin habe ich gelesen, das Herr Madsen eine Art "Kontrollfreak" sein soll. Wenn das stimmt, so passt diese Charaktereigenschaft so gar nicht zu einer geplanten tat. ...
Wir kennen seinen Plan ja nicht. Vielleicht gab es ja auch gar keinen Plan. Oder er wollte die Leiche ganz woanders ablegen bzw auf andere Art loswerden, wurde aber dann von den rasch eingeleiteten Suchmaßnahmen überrascht.
Zitat von Lionel.twainLionel.twain schrieb:Weiss man schon was über die Todesursache, habe ich nicht mitbekommen?
Nein, darüber weiß man noch nichts.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:37
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Man untersucht, ob das Abtrennen des Kopfes die Ursache sein könnte ...
Ich denke wir müssen noch auf ein Statement warten.
Danke Dir, dass wollte ich wissen.
Kein Wunder, dass ich nichts finden konnte. :)


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:38
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb: das Opfer erwürgen (möglichst auf der Brücke),
- dort oben dann beschweren,
- irgendwann während der Fahrt ins Wasser gleiten lassen
das macht aber nur Sinn, wenn es lediglich um die Beseitigung ihrer Existenz gegangen wäre...dafür hätte man nicht U-Boot fahren müssen


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:42
Zitat von pinkorchidpinkorchid schrieb:das macht aber nur Sinn, wenn es lediglich um die Beseitigung ihrer Existenz gegangen wäre...dafür hätte man nicht U-Boot fahren müssen
Da hast Du Recht. Wenn er geplantes Vergnügen jeglicher Art wollte, so hätte ihm auch klar sein müssen, wie es endet.

Aber vielleicht wollte er in seinem Plan ja , so wie es sich für einen guten Kapitän geziemt, mit seinem Boot untergehen und hat dann im letzten Moment kalte Füsse bekommen? Und steht jetzt da wie "der dümmste Verbrecher der Welt?"


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:47
Wenn man einen fall zum großen teil mitverfolgt, die faktenlage, zahlen, daten usw. halbwegs kennt, dann sieht man oft schon beim lesen neuer meldungen oder artikel, ob da ein/e journalist/in genauer recherchiert hat, oder sich zum teil auch etwas zusammengereimt hat.

So auch mit diesem link den ich und @ stationery eben jeweils einmal posteten, und von dem ich noch nicht so recht weiß ob man das glauben kann, das sich da anwälte zum fall Madsen äußern und ihm anraten zu gestehen.
Madsen hat sich bislang nicht zu den neuen Funden geäußert, bestreitet aber weiterhin, Kim Wall getötet zu haben. Seine Anwältin, Betina Hald Engmark, ist über den Fund informiert worden, will ihn zumindest den Medien gegenüber nicht weiter kommentieren. Das habe sie mit Madsen auch so besprochen. Der Verdächtige bleibt bis 31. Oktober in Untersuchungshaft. Ein Psychiater soll ihn auf seinen Geisteszustand hin untersuchen.

Nachdem die Polizei Hinrichtungsvideos auf der Festplatte Madsens gefunden hatte, bei denen Frauen gefoltert, enthauptet und anschließend verbrannt wurden, sieht es also nach einem Hass-Mord aus. Erste Anwälte raten Madsen angesichts der Beweislage, die Wahrheit zu sagen. „Es ist Zeit für ein Geständnis“, sagte etwa die dänische Strafverteidigerin Mette Grith Stage der Zeitung „BT“.
https://www.welt.de/vermischtes/article169471550/Die-sechs-Wahrheiten-des-U-Boot-Tueftlers-Madsen.html


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:50
Zitat von parabolparabol schrieb:ES soll bald ein Doku-Film über Madsen in die Kinos kommen...

Obwohl lange vor dem Verbrechen gedreht, wird Madsen dort ziemlich negativ dargestellt,
wenn man einer Rezension glauben darf.
Er wird als unberechenbar, paranoid und narzisstisch gezeigt
Die erste Rezension ist ja geradezu unheimlich. Wurde ja im Februar geschrieben.
Deckt sich auch irgendwie mit Trailhamsters PP Diagnose.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 21:51
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:das Opfer erwürgen (möglichst auf der Brücke),
mit welchem Motiv bitte? oder nur so?

es hatte alles seine Gründe, nur abwarten...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 22:05
Zitat von Jane_MarpleJane_Marple schrieb:mit welchem Motiv bitte? oder nur so?
Such dir eins aus, das zu meinem Szenario passt (etwa Vergewaltigung, Herr über Leben und Tod, etc.). Wer plant hat ein Motiv und die Mittel die einem helfen, den Plan umzustzen wählt man als "Kontrollfreak" mit Bedacht aus. Daher glaube ich an eine Tat im Affekt ...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 22:10
@aero
Verzeihung, ich hatte mich mit Deinem Link nicht näher befasst, tatsächlich deckt es sich inhaltlich. Und da hielt ich mich noch für innovativ, weil die URL eine andere war..

Dass sich andere renommierte Anwälte zum Fall äußern und ihre Meinung dazu kundtun, halte ich noch für denkbar - dass sie PM tatsächlich etwas raten wollen, ist mE eine leichte Übertreibung bzw eine Interpretation des Reporters. Das würden sie, die Anwälte, wohl eher der Verteidigung überlassen.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 22:18
Zitat von stationerystationery schrieb: dass sie PM tatsächlich etwas raten wollen, ist mE eine leichte Übertreibung bzw eine Interpretation des Reporters. Das würden sie, die Anwälte, wohl eher der Verteidigung überlass
@stationery

So sehe ich das auch ungefähr.

Habe noch nie gehört das sich anwälte zu anderen fällen so öffentlich äußern würden.

Aber wie gesagt,^^ in anbetracht des kleineren dänemark(5,7 millio. einwohner), will ich es jetzt auch so wieder nicht gänzlich in abrede stellen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 22:21
Zitat von aeroaero schrieb:    Nachdem die Polizei Hinrichtungsvideos auf der Festplatte Madsens gefunden hatte, bei denen Frauen gefoltert, enthauptet und anschließend verbrannt wurden, sieht es also nach einem Hass-Mord aus. Erste Anwälte raten Madsen angesichts der Beweislage, die Wahrheit zu sagen. „Es ist Zeit für ein Geständnis“, sagte etwa die dänische Strafverteidigerin Mette Grith Stage der Zeitung „BT“.

https://www.welt.de/vermischtes/article169471550/Die-sechs-Wahrheiten-des-U-Boot-Tueftlers-Madsen.html
Ich habe hier aufgrund fehlender Kenntnisse in Sachen Nautik und U-Boottechnik, bislang kaum mitgeschrieben, aber regelmäßig mitgelesen. Dieser Fall ist irgendwie beispiellos, mir fehlen da einfach die Worte für. Die vermutliche Tatausführung, der Tatort, das Verhalten des vermutlichen Täters, die Entsorgung des Opfers und nicht zum Schluss die unglaublich erfolgreiche Polizeiarbeit. Für mich alles zusammen unfassbar.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass P.M. sowas vermutlich zum ersten Mal gemacht hat, schon gar nicht mehr nach dem Fund der Videos auf seiner Festplatte. Wer waren diese Frauen, wo entstanden die Videos, und wer hat sie gedreht? Wieviele ungeklärte Vermisstenfälle von Frauen gibt es in Dänemark, oder evtl. auch woanders? Ob es da schon Überprüfungen gibt hinsichtlich der Identität der gefilmten Frauen mit Vermisstenfällen? Ob die Qualität der Videos ausreicht, um Gesichter identifizieren zu können?

Mir stellt sich auch die Frage, ob der Kopf in einer Plastiktüte entsorgt wurde, oder ob es ein anderes Material war. In einer Platiktüte wäre er vor den Einflüssen des Meeres geschützt, sodass sich Spuren daran sicherlich viel länger nachweisen lassen. Das wäre schon ein wenig dumm gewesen. Im Grunde kommt ja bei Tüten, die sich solange halten, nur Plastik in Frage.

Falls die Themen hier schon diskutiert wurden, einfach drüber weglesen...


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 22:32
@aero
@stationery

Die angesprochene Strafverteidigerin aus der Presse Frau Mette Grith Stage erscheint medienwirksam bei der Google-Suche im Bereich "Bilder" mehr als massenhaft publiziert.

Auch die Website der Kanzlei ist sehr auf Image gestylt.

http://www.stage.as/

Meiner Meinung nach agiert diese Dame sehr eindeutig auch mal nur rein in den Medien, ähnlich wie unsere TV-Anwälte Christoper Posch etc. in Richtung RTL, Sat1, Pro7 oder sonstwie, um einfach ordentlich die Marketingtrommel ertönen zu lassen.

Nachvollziehbar, dass diese Dame nun auch den Medienhype um P.M. dazu nutzen möchte um ebenfalls wieder in den Medien präsent zu sein.


1x verlinktmelden

Kriminalfall Kim Wall

09.10.2017 um 22:36
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wer plant hat ein Motiv und die Mittel die einem helfen, den Plan umzustzen wählt man als "Kontrollfreak" mit Bedacht aus
Gibt bestimmt auch strunzdumme Kontrollfreaks oder solche, die meinen sie hätten alles im Griff, weil ihnen  ihre vermeintliche Logik besonders klug und einfallsreich vorkommt. 
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Daher glaube ich an eine Tat im Affekt ...
...daran wird wahrscheinlich schon gearbeitet. 

Nur ob 
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:der dümmste Verbrecher der Welt?"
da mit macht? Die Verteidigung, ist auf jeden Fall zu bemitleiden.


melden