Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:34
@T68

Das passt zu diesem sonderbaren "Ingenieur." Der geht an das Problem, wie er die Leiche entsorgen soll, genauso ran, wie an die Aufgabe ein U-Boot zu basteln.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:35
Wurde hier zwar schon aufgeklärt, aber möchte meinen Beitrag diesbezüglich auch noch korrigieren...meine Vermutung bezüglich der Kleidung ist hinfällig, da es sich ja nicht um ihre Kleidung, wie hier falsch verstanden handelt, sondern um seine...


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:36
Wenn bei mir jemand einen Unfall hat, rufe ich erstmal die Rettung und ggf. die Polizei, wenn ich nichts zu verbergen habe.
Wie will er sich aus der Nummer rausreden.
Leiche zerstückeln und entsorgen - damit macht man sich doch verdächtig.
Ich versteh den Typen nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:37
Die dänische Polizei hat super Arbeit geleistet. Es kamen nicht viele Informationen; nur Fakten und sie haben das ausgetragen , was man wissen soll/muss.
Ein Tüftler, Erfinder, Ingenieur und wie er es getan hat mit Sätze :" Moment mal , ich muss was reparieren und es kann gefährlich sein" . Er signalisierte den Leuten eben wie er wichtig ist und die anderen sollen wissen, dass sie keine Ahnung haben. Super hat die Polizei nicht locker gelassen und den in UH geschickt. Tolle Leistung! Die wissen mehr als wir und taktisch sind sie genau richtig vorgegangen. Super, danke .


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:40
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Die dänische Polizei hat super Arbeit geleistet. Es kamen nicht viele Informationen; nur Fakten und sie haben das ausgetragen , was man wissen soll/muss.
Ja das Stimmt. Das haben sie gut gemacht. Wobei man sagen muss, dass der Fall auch recht einfach gelegert zu sein scheint.
Zwar unglaublich in seiner Art, aber doch sehr eindeutig wie es scheint. Und das alles in kurzem Zeitraum.
Also durchaus zu gut bewältigen von Polizei, Justiz und Presse.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:41
Wie kann man sich als Ottonormal eine Zerstückelung vorstellen, nur weil es ein Unfall gewesen sein soll? Ein Unglück kann auf so einem U-Boot immer passieren. Frau KW u. PM sollten im Vorfeld darüber gesprochen haben. Im Regelfall schließt man als Journalist mit bestimmten Gefahreneinsätzen eine besondere Berufsversicherung ab. Angenommen es war ein Unfall. Warum gerät man deshalb in Panik, zerstückelt den Leichnam u. sorgt für das Verschwinden seines Gastes? Das ist nicht nachvollziehbar. - Aus diesem Grund kann zunächst nur vermutet werden, dass eine vermutliche Vortat ausschlaggebend für seine Handlung war. Also wäre Frau KW bspw. mit dem Kopf auf eine Eisenstange gefallen u. wäre vesrtorben, so hätte die GM es bestätigen können u. PM hätte sich nichts zu Schulden kommen lassen. Wenn es also ein Unfall gewesen sein soll, so ist seine Handlung irrational u. nicht nachvollziehbar, zumal er im Begriff war, alles zu verlieren. Ich bleibe deshalb bei meiner Vermutung, dass noch Einiges zutage befördert wird.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:44
@Rick_Blaine

Das sehe ich genau so. Hohe Intelligenz bei technischen Angelegenheiten.

Dann aber auch extreme Dummheit, was die Einschaetzung polizeilicher Methoden angeht. Es war vorhersehbar, dass sich die Polizei zuerst mal sein Boot ansehen wuerde. Und das Zerteilen der Leiche wird eine Menge Spuren hinterlassen haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:46
Mich hat selten ein Verbrechen so verstört wie das hier. Verbrechen deshalb, weil auch wenn es ein Unfall war, was ich nicht glaube, man nicht einfach einen Menschen zerstückeln kann.
Ich kann mir ausserdem so gar nicht vorstellen, dass PM vorher noch nie in Erscheinung getreten ist, man sollte Fälle in Dänemark nachprüfen, bei denen es verstückelte Körper gab.
Man wird doch nicht plötzlich zu jemanden der fähig ist, einen Körper zu zerschneiden (was hat er für ein Werkzeug benutzt?)
Ganz schrecklich das Ganze.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:48
@AnnaKomnene

Ich denke schon, dass das ein Hinweis darauf ist, dass die Tat nicht so geplant war. Ein Tüftler wie er hätte das besser gemacht. Aber als sich die Tat irgendwie spontan entwickelt hat, reagiert er auf das Ergebnis wie so ein typischer Daniel Düsentrieb. Bis hin zu der Hoffnung, dass das Versenken seines U-Bootes die Spuren beseitigt. Mit den Mitteln, die ihm in der Situation zur Verfügung stehen, geht er bis ins Extreme.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:49
Zitat von Rick_BlaineRick_Blaine schrieb:entsorgen
Da frage ich mich, weshalb "entsorgen"?
Einen wahren Unfall hätte er leicht beweisen können.
Und das Argument Panik fällt mir bei jemandem wie Madsen, einem kühlen und rational denkenden Kopf, schwer in Verbindung zu bringen. Wie geschrieben, sollte es wirklich ein Unfall gewesen sein, hätte er ganz sicher gewusst, wie er dies zu erklären hätte. Da er aber Log und auf Zeit spielte, muss die Spitze des Eisberges noch grausamer sein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:52
ja, genau entweder er ist maßlos dumm, oder einfach ein Mörder. vielleicht auch beides.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:53
@spherehere

So ist es. An den Unfall glaube ich keineswegs. Affekttat, ja, aber "Unfall?" Nein.


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:56
Ich bin sprachlos!
Das ist nur noch zu toppen, wenn sich rausstellt, dass er unlängst bei einer Prostituierten in HH war....


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 10:57
Ich denke eher an das "Sprichwort" mit Genie und Wahnsinn.... Liegt eben oft nah beieinander. Im Falle von PM wohl eher krank als Wahnsinn. Diese "unlogische" Tat lässt sich damit vlt. etwas "beleuchten"...

Habe ich zufällig dabei gefunden:
http://www.handelsblatt.com/unternehmen/beruf-und-buero/buero-special/genie-und-wahnsinn-die-dunkle-seite-der-kreativitaet/12933354.html


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 11:03
Für mich gibt es nach langer Überlegung allerhöchstens nur einen erklärbaren, möglichen Grund für das Zersägen: Die Totenstarre könnte eingesetzt haben. Vielleicht konnte er dadurch den Körper nicht mehr aus dem Boot ziehen. Und dann blieb ihm nichts anderes übrig. Das erklärt vielleicht das Abtrennen der Gliedmaßen - aber weniger die des Kopfes....

Aber Luft rausdrücken.... passt mir immer noch nicht in einen nachträglichen Affekt/Panik.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 11:09
Zitat von DefindiDefindi schrieb:Ich denke eher an das "Sprichwort" mit Genie und Wahnsinn.... Liegt eben oft nah beieinander. Im Falle von PM wohl eher krank als Wahnsinn. Diese "unlogische" Tat lässt sich damit vlt. etwas "beleuchten"...
Ein sehr interessanter Artikel. Die Frage könnte lauten, was PM mit seinem U-Boot im stillen Kämmerlein verknüpfte?


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 11:09
Scheinbar wurden Blutspuren von Kim W. in der UC3 Nautilus gefunden. Hätte mich auch gewundert, wenn das nicht der Fall gewesen wäre, wenn es zutrifft das sie an Bord des U Bootes starb und ihr Körper dort so zugerichtet wurde.
Zudem habe man Blut der Schwedin im U-Boot gefunden.

Zur Todesursache könne man noch keine Angaben machen, sagte der Sprecher weiter, weil die Obduktion wegen der abgetrennten Gliedmaßen äußerst schwierig sei.
Quelle: http://www.stern.de/panorama/stern-crime/kim-wall--blut-der-journalistin-im-u-boot-von-peter-madsen-gefunden-7589574.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 11:09
Zitat von T68T68 schrieb:Die Totenstarre könnte eingesetzt haben
eher unwahrscheinlich. davon abgesehen kann man sie brechen; eines zerlegen des körpers bedarf es daher nicht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 11:13
Zitat von DoctorWhoDoctorWho schrieb:eher unwahrscheinlich. davon abgesehen kann man sie brechen; eines zerlegen des körpers bedarf es daher nicht.
Ich war einmal beim Bergen einer Wasserleiche dabei, bei welcher die Totenstarre eingesetzt hat. Ihre Arme hatten die Position, die man sieht, wenn jemand "Hände hoch" macht. Wir konnten sie tragen wie ein Brett (ich weiß, das hört sich jetzt makaber an) und mussten sie quasi hochkant durch die Tür in ein Haus tragen. Sie blieb stocksteif - bin mir nicht sicher, ob man so etwas "brechen" kann...

Wiki meint dazu:
Unter dem „Brechen“ der Totenstarre versteht man entgegen weit verbreiteten Gerüchten nicht das Brechen von Knochen, sondern vielmehr werden dabei vom Bestatter die Gelenke gedehnt und gebeugt, um den Verstorbenen ankleiden zu können.

Wikipedia: Totenstarre


melden

Kriminalfall Kim Wall

23.08.2017 um 11:15
@T68
ich habe tote gesehen und auch obduktionen. und was das "brechen" der totenstarre anbelangt weiß ich schon, was das bedeutet. ich hatte gerichtsmedizin während meines studiums ... ist jetzt aber ot


melden