Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 19:38
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Klee8 schrieb: Warum zitiert ihr immer @GermanMerlin, da er eh nicht objektiv sieht!Staune echt über die Leute, kenne da ein anderes Diskussionsverhalten.
also hier ist sicher etwas mehr Differenzierung angebracht.

Es mag sein, wie du sagst, dass GermanMerlin den Fall nicht objektiv betrachten kann weil er PM persoenlich kennt. Ich will das gar nicht beurteilen, aber selbst wenn dem so waere bleibt er doch immer noch der No.1 technische Experte zu dem Fall. Immerhin ist er der einzige hier der selbst ein Uboot hat.

Also selbst wenn du seine Meinung bzgl. PM nicht teilst kannst du ja deswegen nicht sein technisches Wissen bzgl. Ubooten in dem Fall in Frage stellen, oder?

Und wer sollte dann besser wissen wozu man solche Rohrstuecke an Bord gebrauchen koennte als GM?


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 19:57
@Klee8
Ich finde es sehr unfair ausgerechnet @GermanMerlin vorzuwerfen, er sei nicht objektiv. Er ist der einzige hier, der Peter Madsen kennt. Viele User hier haben Herrn Madsen schon als Sexmonster, Bestie, etc tituliert und alle möglichen Szenarien entworfen ebenso wie ein Schwedischer Krimiautor der ihn vermutlich ebensowenig kennt. Und Merlins Aussagen finde ich eher moderat, er hat auch seine Meinung kundgetan:
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Moin. Ja die Stiche passen nicht zu einer Verdeckungshandlung. Insbesondere aufgrund der zeitlichen Reihenfolge.
Vermutlich eine sexuell motivierte Aggression an einer gerade Verstorbenen oder Ermordeten.
Die Zerstücklung ist für mich nach wie vor die Lösung eines Transportproblemes, den Kopf ausgenommen.
Der ist vermutlich ab - weil durch evt.Schnitt ohnehin schon halbweg.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Ja Ihr habt recht, ich habe recht massive Probleme die Arbeitsweise des Mannes den ich kannte mit der Arbeitsweise des Mannes der das hier verbrochen hat unter einen Hut zu bekommen.
Also sollte auch für Dich gelten:
Zitat von Klee8Klee8 schrieb am 16.10.2017:Der Thread hier heisst: Unfall,Totschlag oder gar Mord. Kannst was aussuchen! Bitte sachlich unterhalten.
Keiner hat ein Szenario hier parat für dich. Schön wärs , naja. Es ist eine Disskusion mit Denkansätze. Punkt



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 19:59
Zitat von passatopassato schrieb:Aber was wollte er dann damit an Bord? Ich glaube sogar GermanMerlin konnte sich da keine richtige Verwendung fuer vorstellen.

Vielleicht hat er den Gewichtseffekt ueberschaetzt?
Oder er wollte die Leiche ursprünglich woanders loswerden. Hier wurde ja ein besser geeigneter Ort im Meer genannt, den er nur nicht mehr erreichen konnte.
Vielleicht wollte er den Leichnam noch kleinteiliger zurichten-und das klappte dann aus Zeitnot auch nicht mehr?

Wer weiss.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 20:02
@GermanMerlin

Ich möchte Dir für Deinen letzten Beitrag danken. Für uns, die wir keine persönliche Bekanntschaft mit dem TV gemacht haben ist es sehr einfach, Schlüsse aus den vorliegenden Fakten zu ziehen. Wir haben keine Zweifel, ob er der Täter ist oder nicht. Dass Du Dich schwerer damit tust, finde ich verständlich.
Wir diskutieren hier ein grausames Verbrechen. Nichts desto Trotz wurde es von einem Täter verübt, dessen Persönlichkeit vielschichtig ist und den man nur mit Scheuklappen als das personifizierte Böse schlechthin betrachten kann. Ich finde Deinen Beitrag deshalb wichtig weil er andere Aspekte des TV zeigt und auch dass Du ihn auf fachlicher Ebene schätzt und achtest. Geringschätzige Kommentare gibt es ja schon zur Genüge.
Ich stelle fest, das Herr Madsen bis auf sein Leben schon alles verloren hat. Dabei ist er noch nicht einmal verurteilt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 20:30
Bin seit dem ersten Beitrag hier stille Mitleserin.
Und weil ich schon seit zehn Jahren hier im Forum dabei bin, weiß ich auch, dass es ein Thread im Krimibereich fast nie schafft, mit dem Prädikat "Lesenswerter Thread" ausgezeichnet zu werden. Zwischenzeitlich habe ich mich allerdings gefragt, ob dieses Prädikat noch gerechtfertigt ist! Denn Aussagen, wie folgt, finde ich beleidigend bzw. unsachlich!
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:er ist halt ein nordeuropäer der, wie über 90% die ich kenne perfektes englisch sprechen.
im übrigen hoffe ich, dass du besser englisch als deutsch sprichst/ schreibst.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Wer hätte denn geglaubt, als man die ersten Meldungen über ein verschwundenes U-Boot gehört hat, dass ein zerstückelter Leichnam auftauchen würde? Niemand! Und doch ist es so. Da PM die "Seebestattung" zugab, ist er der Letzte, der sie gesehen hat - nun aufgrund "Dilletantismus" in der Ausführung alles anzuzweifeln, alle offiziellen Quellen abzuerkennen, weil man sich selbst sowas nicht vorstellen kann, ist schon selektive Wahrnehmung. Insbesondere dann, wenn man sich selbst als Quelle benennt, jemanden beruflich erlebt zu haben, ihn persönlich aber nicht beurteilen und einschätzen zu können und das als Argument anbringt, dass es so und er ja nie gewesen sein könnte.
Habe mir den Beitrag von @GermanMerlin nochmal durchgelesen - und kann daraus nicht ersehen, dass er der Meinung wäre, Peter Madsen sei unschuldig! Und was seine Schreibe anbelangt, naja, längst nicht alle Beiträge sind sprachlich sehr ausgereift.

Es ist doch eine echte Bereicherung für den Thread wenn sich hier ein User einbringt, der selbst ein U-Boot gebaut hat - und darüber hinaus sogar noch den Tatverdächtigen persönlich kennt. Das würden sich viele User_innen in vielen anderen Threads hier im Krimibereich wünschen.

Und ich wünsche mir, dass die Zitierfunktion besser genutzt wird hier in diesem Thread und nicht einfach Behauptungen aufgestellt werden, ohne das entsprechende Zitat zu nennen. Wir sind hier in einem coolen Diskussionsforum, da ist das ordentliche Zitieren die mindeste Anforderung. Damit der Thread auch weiterhin das genannte Prädikat verdient.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 20:48
@Aliki
Ich stimme Dir zu. Es macht keine Freude Userbeiträge zu lesen, die herabsetzend klingen. Wenn diese User wüssten, wieviel sie in diesem Moment von sich selbst preisgeben und wie wenig das mit Demjenigen zu tun hat dem sie antworten, würden sie dies wohl unterlassen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:07
Zitat von TammiTammi schrieb:ch stimme Dir zu. Es macht keine Freude Userbeiträge zu lesen, die herabsetzend klingen. Wenn diese User wüssten, wieviel sie in diesem Moment von sich selbst preisgeben und wie wenig das mit Demjenigen zu tun hat dem sie antworten, würden sie dies wohl unterlassen.
Sehr gut! Und warum soll man sich da noch erniedrigen? Sind wir Looser? Es scheint zu sein,naja wer keine sachliche Argumente hat, dem bitte sagt man nach er ist ein Vollpfosten. Wie einfach? Gell.:-) und noch persönlich werden, wenn möglich, er soll still sein. Es geht ja nur um meine Therorie andere sind nutzlos:-)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:11
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Sehr gut! Und warum soll man sich da noch erniedrigen? Sind wir Looser? Es scheint zu sein,naja wer keine sachliche Argumente hat, dem bitte sagt man nach er ist ein Vollpfosten. Wie einfach? Gell.:-) und noch persönlich werden, wenn möglich, er soll still sein. Es geht ja nur um meine Therorie andere sind nutzlos:-)
Hej Klee8, Hva er galt med deg?

Wir sind, so glaube ich, nur aussynchronisiert. Schreibe doch bitte mal Deine Theorie. Alles gut :-)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:11
@Klee8
Das hast Du mich missverstanden. Niemand soll hier seinen Mund halten. Ich wünsche mir einen achtsamen Umgang der User miteinander und ich glaube nicht, dass hier jemand dabei ist, der/die ihn nicht verdient hat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:23
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wir sind, so glaube ich, nur aussynchronisiert. Schreibe doch bitte mal Deine Theorie. Alles gut :-)
Meine Theorie, kann ich offen dir sagen.
Keine Bange.:-)
Es war sicher keine geplante Tat. Schonmal war der Freund beim Interview dabei und hatte sicher auch ein Gespür für die Aussfahrt mit U-Boot. Stelle dir mal vor, der Freund hat nichts schlechtes geahnt die U-Boot Fahrt Km und PM. Das ist Fakt. Wenn er das Gefühl hatte, dass es mit den beiden mit Flirt etc. ist, hätte er es nicht gutgeheissen. So meine Meinung. Punkt.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:27
@Klee8

Ich glaube auch nicht an eine geplante Tat, zuviel Improvisation im Angesicht des Grauens ...


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:27
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Meine Theorie, kann ich offen dir sagen.
Keine Bange.:-)
Es war sicher keine geplante Tat. Schonmal war der Freund beim Interview dabei und hatte sicher auch ein Gespür für die Aussfahrt mit U-Boot. Stelle dir mal vor, der Freund hat nichts schlechtes geahnt die U-Boot Fahrt Km und PM. Das ist Fakt. Wenn er das Gefühl hatte, dass es mit den beiden mit Flirt etc. ist, hätte er es nicht gutgeheissen. So meine Meinung. Punkt.
Der Freund hat nicht wahrgenommen, dass sie flirten.
Gut. Ich glaube auch nicht, dass sie geflirtet haben.

Aber warum könnte die Tat nicht dennoch geplant worden sein?
War für die Durchführung wichtig, dass vorher geflirtet wurde?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:28
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Schonmal war der Freund beim Interview dabei und hatte sicher auch ein Gespür für die Aussfahrt mit U-Boot. Stelle dir mal vor, der Freund hat nichts schlechtes geahnt die U-Boot Fahrt Km und PM. Das ist Fakt. Wenn er das Gefühl hatte, dass es mit den beiden mit Flirt etc. ist, hätte er es nicht gutgeheissen.
Ist das belegt, dass der Freund beim Interview dabei war?

Ich hatte bisher nur von einem Kameramann gehoert und das der Freund auf sie in einer anderen Bar gewartet hat. Dass er schon beim Interview dabei war, war mir nicht bekannt.


melden

Kriminalfall Kim Wall

26.10.2017 um 21:29
Zitat von passatopassato schrieb:Aber was wollte er dann damit an Bord? Ich glaube sogar GermanMerlin konnte sich da keine richtige Verwendung fuer vorstellen.
Vielleicht hat er den Gewichtseffekt ueberschaetzt?
Ich weiss auch gar nicht ob die Rohrstuecke noch am Torso dranwaren als er angeschwemmt wurde oder ob die Gurte, zumindest teilweise, abgestreift waren und er deshalb wieder an die Oberflaeche kam.
Dann waeren sie ja gar nicht zu leicht gewesen sondern nur schlecht befestigt.
Es könnte auch sein, dass die Rohrteile zuvor im U-Boot verbaut waren, z. B. als Lüftungsleitung Schnorchel, Abwasserleitung, Klospülung, Frischwasserzufuhr, Ausgleichsleitung für Balasttanks ect. PM sie deinstalliert hat, um überhaupt etwas zum Beschweren zu haben.

Die Rohrteile am Körper zur Beschwerung sind spektakulär, keine Frage. Vor allem, weil sichergestellt werden muss, dass diese bei Veränderung der Leichenkonstitution am Platze bleiben.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wäre nicht viel einfacher: ein großer Seesack, den Körper hinein und noch drei oder vier 20kg Gewichte (s.o.), zubinden und über Bord? Das ginge schnell und würde auch recht sicher am Meeresboden bleiben.
Dazu muss ein Seesack vorhanden sein. Und Gewichte.
Davon mal ab. Ein Körper schwimmt normalerweise fast im Wasser, weil die Dichteverhältnisse sehr ähnlich sind. Gerade im Salzwasser hat ein Körper einen Auftrieb.
Rechnet man nun den Auftrieb von zusätzlichen Zersetzungsgasen hinzu, wird das beschweren schon schwieriger.
Zitat von InterestedInterested schrieb:Es ging übrigens um einen Menschen. Falls das bei all dem gegenseitigen Imponiergehabe, wer der größte Gockel ist - in Vergessenheit geraten sollte.
Bester Kommentar seit langem!
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Ich finde es sehr unfair ausgerechnet vorzuwerfen, er sei nicht objektiv. Er ist der einzige hier, der Peter Madsen kennt.
Zitat von AlikiAliki schrieb:Es ist doch eine echte Bereicherung für den Thread wenn sich hier ein User einbringt, der selbst ein U-Boot gebaut hat - und darüber hinaus sogar noch den Tatverdächtigen persönlich kennt.
Dürfte ich bitte die Bestätigung dafür sehen, das @GermanMerlin den Peter Madsen kennt und auch jene, dass @GermanMerlin ein Uboot gebaut hat. Behaupten kann man viel.


4x zitiertmelden