Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

28.10.2017 um 23:52
passato schrieb:
Die Horrorstueckelvideos sind ja nicht grundlos auf seinem Rechner,
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:waren es nicht eher "Hinrichtungs-Videos"? Oder hab ich da jetzt was überlesen?
Kopfabschlagen und verbrennen, glaube ich


melden

Kriminalfall Kim Wall

28.10.2017 um 23:53
Zitat von passatopassato schrieb:Andante schrieb:
Für dich gibt es also keinen wie auch immer gearteten Versuch von PM, zunächst die Leiche als ganzes von Bord zu bekommen?

Aber natuerlich nicht, wie denn auch, das war doch gar nicht mehr moeglich wenn sie schon als Teil der eigentlichen Tat zerstueckelt war.
Für dich war es also Teil der eigentlichen Tat, den Körper Stunden nach Todeseintritt zu zerstückeln? Was war nach deiner Meinung denn zwischen Todeseintritt und Zerstückeln? Nach den perimortalen Stichen und bis zum Zerstückeln passierte was?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:14
Zitat von AndanteAndante schrieb:Für dich war es also Teil der eigentlichen Tat, den Körper Stunden nach Todeseintritt zu zerstückeln? Was war nach deiner Meinung denn zwischen Todeseintritt und Zerstückeln? Nach den perimortalen Stichen und bis zum Zerstückeln passierte was?
Das koennen wir nicht wissen ;-)

Aber ich wills mal so sagen, wenn ich mir mein ganzes Leben mit so einer Tat zerstoere, dann muss das schon eine groessere Sache sein, die eventuell dann auch ein paar Stunden dauert.

Vielleicht war ja der zweite Teil das worauf er es eigentlich abgesehen hatte und der erste nur ein Praeludium. Wer kann schon in die Seele eines kranken Menschen blicken? Der Zeitunterschied ergab sich dann einfach durch den Ortswechsel und waehrenddessen hat er sich alles ausgedacht was dann folgte.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:15
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Das mit der Waschmaschine ist ein schönes Beispiel. Eine gute von Miele wiegt so 70-80 Kg. Die billigeren sind 10-15 Kg leichter. Also hopp hopp ab in den Keller und das billige Ding mal eben unter die Decke gestemmt. Oder legt ein Seil drum und hebt sie an. Und schaut euch danach mal eure Hände an. Dürft sogar Arbeitshandschuhe benutzen. Geht ? Fein.. dann hebt sie jetzt die Treppe einen Stock höher. ALLEINE. Und macht vorher das Licht aus. Mit allen die das hinkriegen disskutiere ich weiter das er sie einfach so mit einem Seil hochgezogen bekommen hätte. Hat er nicht. Wenn er keine Hilfmittel hatte MUßTE er sie zerlegen um sie rauszubekommen. Er hat sogar einmal betont wie einfach es war sie im Stück rauszubekommen um damit seine These vom "Im Ganzen" zu belegen. Gerade diese Betonung muß doch jeden aufwachen lassen.
Er wußte ja das sie zerlegt war.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:    
   GermanMerlin schrieb:
   Das mit der Waschmaschine ist ein schönes Beispiel. Eine gute von Miele wiegt so 70-80 Kg. Die billigeren sind 10-15 Kg leichter.

JoKr schrieb:
   bist du immer anoch an der waschmaschine ... sie wurde doch zerkleinert, keine notwendigkeit die nochmal zusammen zu setzen.

GermanMerlin schrieb:
Versuch doch mal den ganzen Absatz zu lesen und nicht nur Fragmente aus dem Zusammenhang zu reißen.
Es ging hier um die nicht ganz unwichtige Frage ob er sie zerteilen muße oder ob er sie zerteilen wollte.
also, auf welche posts du dich beziehst kann ich nicht erkennen, da du nicht zitierst, also nehm ich den in sich geschlossenen themenblock, den ich auch nicht komplett zitieren muss damit ich drauf eingehen kann.

du erklärst zum xten mal, dass KW für PM zu schwer war, was ich anzweifle, aber nicht ständig damit erklären möchte, dass er die bisschen mehr als 50 kilo, was das gewicht eines alten sackes zement hat, der am bau, ständig rumgetragen wurde, den halben tag, auch stufen und leitern hoch.
PM war ein sehr kräftiger mann, der hart arbeiten konnte (schaut euch die hände an! ich erkenne da übrigens blut an den nagelinnenrändern. abschürfungen seh ich nicht, nur eine sehr kleine unterblutung von einer quetschung)
er hätte den gesamten körper locker aus der nicht-turmluke heraus gebaracht.

sind halt 3 möglichkeiten, einmal zerteilen aus transportgründen (was ich nur eingeschränkt so sehe)
, zerteilung teilweise aus lustgewinn oder entpersonalisierung
oder eine mischung aus beidem.

wann und wo hat er betont wie einfach es war KW herauszubekommen? ist mir neu.
ja, du hast mich aufgeweckt, aber warum muss das jeden aufwachen lassen, dass er sagt sie als ganzes herausgeschafft zu haben?

@Sector7
ja PM ist ein grausamer mensch, wenn das stimmt was ihm vorgeworfen wird!
ds schlechte lügen wundert mich nicht.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:    GermanMerlin schrieb:
   Fraglich ob er wußte was pre, peri und postmortale Schnitte sind und wie man die unterscheidet.

FrauZimt schrieb:

Es genügt, wenn die Gerichtsmediziner die erkennen können.
oh ja, das werden sie, sie werden ihm, mit dem was sie jetzt schon haben, das aller meiste darlegen können, damit er sich an sein gemetzel erinnert.
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Er hat sogar einmal betont wie einfach es war sie im Stück rauszubekommen um damit seine These vom "Im Ganzen" zu belegen. Gerade diese Betonung muß doch jeden aufwachen lassen.
Er wußte ja das sie zerlegt war.
was ist denn so offensichtlich, dass es nicht jeder sieht?
was ist deine these? warum sagte er das?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:20
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:du erklärst zum xten mal, dass KW für PM zu schwer war, was ich anzweifle, aber nicht ständig damit erklären möchte, dass er die bisschen mehr als 590 kilo, was das gewicht eines alsten sackes zement hat, der am bau, ständig rumgetragen wurde, den halben tag, auch stufen und leitern hoch.
Leude, also diese Diskussion ist doch jetzt sowas von out.

Wir wissen doch dass er sie nicht im Ganzen rausbefoerdert hat und dann fangt ihr wieder seitenlang mit dem fuer und wieder an.... who gives a toss?

Sollen wir etwa gleich auch noch mit Lukendiskussion 2.0 anfangen? ;-)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:27
Zitat von passatopassato schrieb:Andante schrieb:
Für dich war es also Teil der eigentlichen Tat, den Körper Stunden nach Todeseintritt zu zerstückeln? Was war nach deiner Meinung denn zwischen Todeseintritt und Zerstückeln? Nach den perimortalen Stichen und bis zum Zerstückeln passierte was?

Das koennen wir nicht wissen ;-)
Aber ich wills mal so sagen, wenn ich mir mein ganzes Leben mit so einer Tat zerstoere, dann muss das schon eine groessere Sache sein, die eventuell dann auch ein paar Stunden dauert.

Vielleicht war ja der zweite Teil das worauf er es eigentlich abgesehen hatte und der erste nur ein Praeludium. Wer kann schon in die Seele eines kranken Menschen blicken? Der Zeitunterschied ergab sich dann einfach durch den Ortswechsel und waehrenddessen hat er sich alles ausgedacht was dann folgte.
Also der erste Teil war ein Überraschungsangriff mit tödlichen Folgen, dann folgten die Stiche als letzter Teil des ersten Teils oder als eigener zweiter Teil.

Dann kam erstmal stundenlang nichts, jedenfalls nicht sichtbar (am Torso waren keine weiteren postmortal zugefügten Verletzungen), und dann kam die Zerteilung.

Zwischendurch musste PM ja auch das Boot lenken, wenn ich es richtig verstanden habe, denn einen Autopiloten gab es ja nicht.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:28
Zitat von Seps13Seps13 schrieb:Die Schürfwunden an den Händen werden an anderer Stelle auch als „Kratzer an der rechten Hand“ beschrieben. Kratzer bzw. leichte Hautveränderungen welcher Art auch immer sieht man auf dem Foto hier am Handrücken.

https://timedotcom.files.wordpress.com/2017/08/peter-madsen.jpg?quality=85
Die Schürfwunde auf dem rechten Handrücken dürfte eher eine kleine Quetschung sein.
Die Fingernägel sind recht dreckig. Von Blut oder einer Maschinenwartung.
Aber seht euch mal die kleine Partikel um die Augen an.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:36
Zitat von AndanteAndante schrieb:Also der erste Teil war ein Überraschungsangriff mit tödlichen Folgen, dann folgten die Stiche als letzter Teil des ersten Teils oder als eigener zweiter Teil.
Gehen wir doch mal von seinen Stueckelvideos aus und der Arbeitshypothese dass das seine Inspiration war (so wie bei dem kuerzlich erwaehnten anderen Taeter, ich glaube der hiess Seel)

Dann hatte er es von Anfang an auf die Zerstueckelung abgesehen. Er musste sie dazu natuerlich zuerst ermorden. Das hat er beim ersten Tauchgang getan. Und zum Zerstueckeln ist er dann in die Koge Bucht gefahren so dass er dafuer dann genug Zeit hatte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:38
Zitat von GermanMerlinGermanMerlin schrieb:Aber seht euch mal die kleine Partikel um die Augen an.
das ist getrocknetes blut vermute ich.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:38
Zitat von passatopassato schrieb:.
Leude, also diese Diskussion ist doch jetzt sowas von out.

Wir wissen doch dass er sie nicht im Ganzen rausbefoerdert hat und dann fangt ihr wieder seitenlang mit dem fuer und wieder an.... who gives a toss?
Out finde ich das alles nicht. Denn die Verteidigung von PM wird die argumentativen Schwächen ausnutzen, die sich ihr von Seiten der Ankläger bieten.
Und hier im Thread kann man solche Schwächen sehr schön beobachten.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:40
Dreck oder Blut.

PetermadsenkopfOriginal anzeigen (0,8 MB)


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:41
Zitat von AndanteAndante schrieb:Denn die Verteidigung von PM wird die argumentativen Schwächen ausnutzen, die sich ihr von Seiten der Ankläger bieten.
Also ich bin mir zu 1000% sicher dass die Verteidigung nicht versuchen wird weiterhin zu behaupten dass PM sie im Ganzen durch die Luke gezogen hat und dann auf See "bestattet" hat. Ausser sie plaedieren auf sofortige Einweisung in die Geschlossene.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:43
Zitat von passatopassato schrieb:Also ich bin mir zu 1000% sicher dass die Verteidigung nicht versuchen wird weiterhin zu behaupten dass PM sie im Ganzen durch die Luke gezogen hat und dann auf See "bestattet" hat. Ausser sie plaedieren auf sofortige Einweisung in die Geschlossene.
für die verteidigung wird es ab jetzt nur noch eines geben.
psychische ausnahmesituation, unzurechnungsfähigkeit, auf basis eines unfalls und schweigen.

(auf dem foto in top notch auflösung könnte man erkennen, dass die nägel frisch und sehr kurz geschnitten wurden!)


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 00:49
Abgeurteilt wird man nur für das, was man letztlich wirklich getan hat, nicht für das, was man mal vorhatte zu tun. Will sagen: Gesinnungsstrafrecht gibt es nicht.
Wenn also auseinanderklafft, was PM vorhatte zu tun, und das, was er im Endeffekt wirklich getan hat, zählt für die strafrechtliche Verurteilung nur das, was er getan hat, nicht das, was er vorhatte zu tun.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 01:01
Zitat von AndanteAndante schrieb:Abgeurteilt wird man nur für das, was man letztlich wirklich getan hat, nicht für das, was man mal vorhatte zu tun
Ich glaube ganz so einfach ist es leider nicht. Wieso wird dann unterschieden zwischen Mord und Totschlag, zwischen Vorsatz und Fahrlaessigkeit etc.? Einmal hatte ich's vor einmal nicht aber es ist das gleiche Resultat.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 01:07
@GermanMerlin
könnten die flecken in seinem Gesicht nicht auch Pigment Störungen, anderer schmutz oder auch Foto Fehler sein? wobei, besonders in den augeninnenwinkeln scheint mir "was getrocknetes" zu kleben.  

jedenfalls, die dicken streifen entlang seiner Nagelhäute (an allen Nägeln und beiden Händen) sehen mir ziemlich sicher nach geronnenem Blut aus.
hoffentlich hat die spusi davon abstriche gemacht und analysiert.

p.s.: in der Großaufnahme ist jedenfalls offensichtlich, dass er eine harte nacht hinter sich hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 01:14
@passato

Einen Mordparagraphen wie im deutschen Recht gibt es im dänischen Recht nicht, so weit das hier schon im Thread herausgearbeitet wurde. Da gibt es nur einen Paragraphen, der eine Strafe für denjenigen vorsieht, der den Tod eines Menschen verursacht, egal aus welchen Gründen. Das dänische Recht scheint aber wie das deutsche Recht Vorsatz und Fahrlässigkeit zu kennen.

Gut, das zuständige dänische Gericht muss in solchen Fällen, also auch bei PM, eben aufgrund der konkreten jeweiligen Tatumstände entscheiden, ob der Angeklagte vorsätzlich oder fahrlässig den Tod des betreffenden Menschen verursacht hat.

Gesinnungsstrafrecht ist aber was anderes: da werden Leute nicht für ihre tatsächlich begangenen vorsätzlichen oder fahrlässigen Taten bestraft, sondern bereits für ihr Bloßes Denken, zB für ihre politischen Ansichten. Aber auch dafür, dass sie die Tötung eines Menschen bloß planen oder phantasieren, ohne davon je was in die Tat umgesetzt zu haben.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 01:22
Zitat von AndanteAndante schrieb:Da gibt es nur einen Paragraphen, der eine Strafe für denjenigen vorsieht, der den Tod eines Menschen verursacht, egal aus welchen Gründen. Das dänische Recht scheint aber wie das deutsche Recht Vorsatz und Fahrlässigkeit zu kennen
Eben, darum glaube ich dass sich das daenische Recht im Endeffekt da gar nicht so stark unterscheidet.

Denn wenn sie vorsaetzliche und fahrlaessige Toetung unterscheiden laeuft das ja schon auf etwas aehnliches hinaus wie Mord und Totschlag.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 01:34
Zitat von PrimaveraPrimavera schrieb:jedenfalls, die dicken streifen entlang seiner Nagelhäute (an allen Nägeln und beiden Händen) sehen mir ziemlich sicher nach geronnenem Blut aus.
hoffentlich hat die spusi davon abstriche gemacht und analysiert.
Kann schon sein. Aber wenn Du eine alte Maschine auseinander nimmst und überholst sehen die auch nicht anders aus. Die Pigmente/Flecken/Blut oder Schmutz im Gesicht finde ich da schon auffälliger.


melden

Kriminalfall Kim Wall

29.10.2017 um 01:35
Im dänischen Straf- und Strafprozessrecht bin ich, wie alle hier, nicht so der Experte. Immerhin: dänische Gerichte, ist zu vermuten, verurteilen (nur) aufgrund zureichender Faktenbasis.

Wenn als Faktum hier der Umstand ausfällt, dass die Zerstückelung nicht der Befriedigung sadistischer Triebe diente, sondern erforderlich wurde, weil PM die Leiche vorher nicht anders (Beweis: siehe Schürfwunden an den Händen) aus dem Boot bekam, könnte die Verteidigung auf die Idee kommen, zu argumentieren, dass jedenfalls die Zerstückelung für sich genommen kein Indiz für eine vorsätzliche Tötung ist.
Klingt spitzfindig, ist aber für diesen Abschnitt logisch.


1x zitiertmelden