Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 12:17
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Na ja, PM war ja nicht als Verbrecher bekannt. Er ging sicher davon aus das man ihm glaubt. Ich halte das auch nicht für zu weit hergeholt. Sicherlich denkt und handelt die Polizei anders als Laien das annehmen. Aber PM konnte schon davon ausgehen das man ihm erstmal glaubt und die Nautilus erst viel später hebt. Damit hätte er auch Zeit gehabt weitere Spuren zu verwischen oder sich abzusetzen.
Korrekt, er war bisher nicht als "Verbrecher" bekannt.

Ein psychologisches Gutachten würde mich interessieren.

Konnte er seine strenge Kindheit (ohne Mutter) kompensieren?
Entwickelte sich Hass auf einen bestimmten Typ Frau?

Nichts kommt von nichts!

Seine perversen Neigungen kann, von mir aus, jeder zelebrieren, wie er mag.
Sollte es jedoch in Brutalität und Mord enden, sollte diese/dieser Täter,  nach bewiesener Straftat, verurteilt  werden.

P.M. ist kein registrierter Hangtäter, daher wird, voraussichtlich, keine Sicherheitsverwahrung im Raum stehen.

P.M. genießt rechtsanwaltliche Beratung und wird keine weiteren Aussagen, ohne vorhergehende Besprechung tätigen.

Es ist zu hoffen, dass die abgesägten Arme/Hände der K.W. gefunden werden


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 12:21
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:@frauzimt
FrauZimt schrieb:
Ist es normal vor einer Übersiedlung nach China noch schnell ein Interview einzuschieben?
Wenn es zeitlich in den Kram passt wäre es doch dumm die Gelegenheit zu verpassen.
Warum stellst du diese Frage überhaupt?
@Zyklotrop
Die zitierst mich leider unvollständig.
Ich habe mich darüber gewundert, dass sie hier gestellt worden ist.
Ich hätte es genau so gemacht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 12:32
So wie es aussieht, könnte er glimpflich davon kommen. Die Todesursache konnte bisher nicht festgestellt werden.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.der-fall-kim-wall-immer-neue-widersprueche-im-fall-madsen.ce88694b-ac46-4fd5-89d6-3bd171df8c9d.html


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 12:48
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:So wie es aussieht, könnte er glimpflich davon kommen. Die Todesursache konnte bisher nicht festgestellt werden.

http://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.der-fall-kim-wall-immer-neue-widersprueche-im-fall-madsen.ce88694b-ac46-4fd5-89d6-3bd171df8c9d.html
Dank für den Link, es bestätigt meine Vermutungen bezüglich der anwaltlichen Beratung und der Suche nach den Armen und Händen.

Auszug aus dem Link:

Das Schweigen könnte ein taktischer Schritt sein

Dass der 46-Jährige jetzt zwar zugegeben hat, die Leiche zerstückelt zu haben, aber weiter über die Todesursache schweigt, könnte ein taktischer Schritt sein: Sollten die Beweise nur für eine Verurteilung für „fahrlässige Tötung“ und „Leichenschändung“ ausreichen, dürfte Madsen relativ schnell wieder ein freier Mann sein. In Dänemarks Rechtspraxis wird die fahrlässige Tötung mit Geldbußen bis zu nur eineinhalb Haftjahren geahndet. Für Mord gibt es von rund zwölf Jahren Haft bis „lebenslänglich“, je nach Schweregrad des Falles. Doch Rechtsmediziner Peter Knudsen, Vizestaatsobduzent von der Universität Süddänemark, sagte, es sei fast unmöglich zu klären, wie Kim Wall zu Tode gekommen ist. Dazu hätten die Leichenteile zu lange im Wasser gelegen. Seit 15 Tagen sucht die Polizei nun schon im Meer nach den Armen und Händen von Wall. Falls sie sich mit ihnen gewehrt hat, könnten diese Abwehr-Spuren tragen und als Beweise für eine Mordverurteilung dienen.



melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 12:55
Vielleicht könnte der Fund der Hände den Fall weiter bringen?

Da er die Zerteilung der Leiche zugegeben hat, könnte er ja sagen, wo er die Arme aus dem Boot geworfen hat.
Schweigt er darüber, weil es für ihn besser ist, wenn er dazu nichts sagt?


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:04
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Vielleicht könnte der Fund der Hände den Fall weiter bringen?

Da er die Zerteilung der Leiche zugegeben hat, könnte er ja sagen, wo er die Arme aus dem Boot geworfen hat.
Schweigt er darüber, weil es für ihn besser ist, wenn er dazu nichts sagt?
Möglicherweise (wenn an den Armen nichts besonderes ist, bestimmt) hat er das schon gesagt, aber man kann sie nicht finden?

Oder die Handys sind mit in der Tüte und da ist etwas drauf ...


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:06
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Vielleicht könnte der Fund der Hände den Fall weiter bringen?

Da er die Zerteilung der Leiche zugegeben hat, könnte er ja sagen, wo er die Arme aus dem Boot geworfen hat.
Schweigt er darüber, weil es für ihn besser ist, wenn er dazu nichts sagt?
Ich fürchte, er wird, laut anwaltlicher Beratung, schweigen.

Das Schweigen im Walde, es wird eine milde Strafe anvisiert.

Ich hoffe sehr, dass die Ermittlungen voranschreiten und genügend Indizien gesammelt werden können, um ihn zu überführen.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:16
@frauzimt
FrauZimt schrieb:
Vielleicht könnte der Fund der Hände den Fall weiter bringen?

Da er die Zerteilung der Leiche zugegeben hat, könnte er ja sagen, wo er die Arme aus dem Boot geworfen hat.
Schweigt er darüber, weil es für ihn besser ist, wenn er dazu nichts sagt?
Das vermutete ich ja auch schon öfters, ob an den handgelenken, unterarmen usw. spuren von fesselungen durch handschellen o.ä. bzw. abwehrspuren zu sehen sind.

Genauso die frage warum gerade die beiden arme verschwunden bleiben.

Als der zerstückelungsprozeß begann, so stelle ich mir es in der rolle Madsen´s vor, griff er als erstes zu einer der hände, winkelte den arm gerade ab und begann mit dem messer in der achselhöhle zu schneiden.

So vermute ich es wenn man dabei wie Madsen, auch noch emotional neben sich steht.

Und möglicherweise hat er die arme, weil er sie als erstes amputierte, auch noch "sorgsamer" beschwert oder verpackt, das sie sich nicht finden lassen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:20
Ich verstehe Anwälte oft nicht. Wieso helfen sie, die Wahrheitsfindung zu erschweren, wider besseres Wissen manchmal.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:24
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Korrekt, er war bisher nicht als "Verbrecher" bekannt.

Ein psychologisches Gutachten würde mich interessieren.

Konnte er seine strenge Kindheit (ohne Mutter) kompensieren?
Entwickelte sich Hass auf einen bestimmten Typ Frau?

Nichts kommt von nichts!
Wir wissen nicht viel über seine Kindheit und Jugend. Aber da er bereits 46 ist und bisher nicht auffällig war, hat sein jetziges Verhalten wohl wenig mit seiner Kindheit zu tun. Eher mit abartigen sexuellen und sadistischen Phantasien, die mit der Zeit immer stärker wurden. Möglicherweise hatte er schon länger vor eine Frau zu vergewaltigen und zu töten, aber ihm fehlte die Gelegenheit dazu.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Vielleicht könnte der Fund der Hände den Fall weiter bringen?
Nicht wirklich. Man würde noch ein paar Details erfahren aber auch nicht mehr. Im Grunde ist doch schon jetzt alles klar. Die 14 Stiche in den Unterleib kann auch kein Anwalt wegdiskutieren. Die Vielzahl der Stiche, der Zeitraum in dem sie gesetzt wurden und der zusätzliche Stich in die Brust sprechen für unbedingten Tötungswillen. Und soweit wir wissen weist KWs Leiche noch kleinere Verletzungen auf, die laut Anwältin ggf. beim Sturz passierten. Aber nun wissen wir ja das es keinen Sturz gab.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:25
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:So wie es aussieht, könnte er glimpflich davon kommen. Die Todesursache konnte bisher nicht festgestellt werden.
Hat PM etwa von Anfang an geplant den perfekten Mord quasi vor den Augen der Oeffentlichkeit zu begehen den man ihm nicht nachweisen kann? Gewissermassen als Katz und Mausspiel mit der Polizei? Er scheint ja des oefteren mal ueber den perfekten Mord und Leichenentsorgung spekuliert zu haben. Und das ganze war jetzt nur die Umsetzung in die Praxis. Das waere natuerlich eine weitere unglaubliche Wendung in diesem verrueckten Fall.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:32
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Im Grunde ist doch schon jetzt alles klar. Die 14 Stiche in den Unterleib kann auch kein Anwalt wegdiskutieren. Die Vielzahl der Stiche, der Zeitraum in dem sie gesetzt wurden und der zusätzliche Stich in die Brust sprechen für unbedingten Tötungswillen.
Warten wir das Verfahren ab, möglicherweise wir es heissen: die Stiche wurden gesetzt als sie schon tot war, oder er es geglaubt hat. Dann gibt es auch keinen echten Tötungswillen. Es wird noch spannend.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:39
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Ich verstehe Anwälte oft nicht. Wieso helfen sie, die Wahrheitsfindung zu erschweren, wider besseres Wissen manchmal.
Sie helfen nicht bei der Verhinderung der Wahrheitsfindung, sondern sie sind der Rechtsbeistand des Beschuldigten bzw. Angeschuldigten bzw. Angeklagten. Und dieser hat das Recht zu Schweigen oder auch zu lügen. Der Anwalt gibt Rechtsrat und hat die Rechte des Beschuldigten bzw. Angeschuldigten bzw. Angeklagten zu wahren. Dadurch macht er sich die Tat weder zu eigen, noch begünstigt er hierdurch den Beschuldigten bzw. Angeschuldigten bzw. Angeklagten.

Und die Behauptung, es würde wider besseren Wissens erfolgen ... Nun ja ... das verbuche ich mal unter Polemik.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:42
Zitat von aeroaero schrieb:Das vermutete ich ja auch schon öfters, ob an den handgelenken, unterarmen usw. spuren von fesselungen durch handschellen o.ä. bzw. abwehrspuren zu sehen sind.
Diesbezüglich habe ich mir ab und an auch schon mal Gedanken gemacht, wie eine Fesselung seitens P.M. vollzogen wurde ohne dabei Spuren zu hinterlassen.

Da mittlerweile seitens der Presse bei P.M. eine Neigung in Richtung Fetisch oder auch BDSM nachgesagt wird, habe ich einfach mal bei Google beide Stichworte "Fesseln ohne Spuren" und "BDSM" eingegeben. Da kamen sehr interessante Ergebnisse zu Tage die durchaus belegen, dass ein Fesseln möglich ist wo nachfolgend keine Spuren an den Handgelenken oder Körper zustande kommen. Über eine Methode war ich besonders baff, eine simples Haushaltsutensil in Form einer Frischhaltefolie scheint sehr wohl zum Erfolg zu führen.

Sicherlich wird dem entgegen eine Frischhaltefolie nicht zur Standardausstattung eines U-Boots gehören, es gab aber auch noch andere Hilfsmittel welche dennoch keine Spuren hinterlassen. Einfaches unterlegen mit einem Handtuch oder ähnliches reicht völlig aus.

Ich bin daher nicht so sicher, ob man an den Handgelenken entsprechende Spuren einer Fesselung vorfinden wird.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:43
Zitat von TaminsTamins schrieb:Ich bin daher nicht so sicher, ob man an den Handgelenken entsprechende Spuren einer Fesselung vorfinden wird.
Da sind doch jetzt vermutlich sowieso nur noch Knochen zu finden, oder?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 13:45
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Da sind doch jetzt vermutlich sowieso nur noch Knochen zu finden, oder?
Wo man durchaus auch von ausgehen sollte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 14:10
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Wir wissen nicht viel über seine Kindheit und Jugend.
Hast du vielleicht nicht nachgelesen, wie P.M. seine Kindheit verlebt hat? Im Thread nachlesbar.

Das soll kein Vorwurf sein, doch für mich hat es absolut eine Bedeutung, hinsichtlich seiner persönlichen Entwicklung.

Ich denke nicht, dass sich ihm, aufgrund seiner sexuellen Präferenzen, keine Gelegenheit geboten hat, diesbezüglich zu agieren.

Die Ermittlungen sind noch nicht abgeschlossen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 14:19
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Warten wir das Verfahren ab, möglicherweise wir es heissen: die Stiche wurden gesetzt als sie schon tot war, oder er es geglaubt hat. Dann gibt es auch keinen echten Tötungswillen. Es wird noch spannend.
Tötungsabsicht und unbedinter Tötungswille liegt dann vor, wenn der Täter davon ausgehen kann, das seine Handlung zum Tod seines Opfers führen würde. Und wenn diese Handlung absichtlich und zielgerichtet geschieht. Beides ist hier ja gegeben. Nur weil KW bereits vorher lebensbedrohlich verletzt war und im Sterben lag, sind nachfolgende Stiche nicht vergeben und vergessen. Eher im Gegenteil, denn sie belegen das der Täter das Opfer auf jeden Fall umbringen wollte. Und da kommt PM meiner Meinung nach nicht mehr raus.
Zitat von Sunrise76Sunrise76 schrieb:Hast du vielleicht nicht nachgelesen, wie P.M. seine Kindheit verlebt hat? Im Thread nachlesbar.
Über seine Kindheit stehen hier im Tread vielleicht 10 Sätze und zwei Zitate die mit Quellen belegbar sind, der Rest sind ellenlange Spekulationen. Und die paar Infos reichen nun mal vorne und hinten nicht um einschätzen zu können wie seine Kindheit und Jugend aussah.


1x zitiertmelden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 14:22
Hier ist bei der zunahme solcher gewalttaten der gesetzesgeber in demokratisch-juristisch geführten ländern gefragt, zumindest diesen un-zustand gesellschaftlich und jursitisch einmal in betracht zu ziehen bzw. abzuwägen.

Es kann nicht sein, das ein täter eine tat mit solch grausamen ausmaßen ausführen kann, und dann wie im beispiel mit dänemark auch noch mit verachtender lügerei/leugnerei theoretisch mit 11/2 jahren gefängnisstrafe davonkommen könnte.


Auch wenn sich jetzt an dem bisherigen juristischen system in demokratischen ländern nichts ändern läßt, weil es im demokratischen sinn derzeit auch keine jurististische
alternative zu verurteilungen in solchen fällen momentan gäbe,
müßen die gesetzgeber trotzdem heutzutage erkennen, das es nicht nur solche fälle und ihre grausamkeit vor allem gegenüber frauen sind, die immer mehr unmut in der bevölkerung auslösen, sondern das es am beispiel Madsen/anwältin auch einen juristischen graubereich gibt, der möglichkeiten zum taktischen lügen und schweigen mit evtl. strafminderung bietet, der heutzutage genauso so großen unmut in der gesamten bevölkerung auslösen kann.

Aber @all

Einmal theoretisch, auch wenn M mit solch einer hanbüchenen strafe von 1 1/2 jahre bei dieser falllage davon käme.

Er würde ja schon bei einer dem fall angemessenen strafe danach mit großer wahrscheinlichkeit ähnlich wie O-J Simpson gesellschaftlich geächtet sein/bleiben.

Dann würde er bei egal welcher strafe evtl. auch noch mit zivilrechtlichen klagen seitens der familie rechnen müßen.

Der fall ist inzwi. weltweit bekannt. Egal wo er hinziehen würde, wenn er in dänemark nach haft nicht mehr gern gesehen wäre, er hätte es dann nirgendwo mehr leicht.

Und man kann sagen das ein O-J Simpson ab dem damaligen "freispruch" gesellschaftlich ein geächteter mann war.


4x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 14:24
Zitat von aeroaero schrieb:Einmal theoretisch, auch wenn M mit solch einer hanbüchenen strafe von 1 1/2 jahre bei dieser falllage davon käme.
Das passiert doch sowieso nicht. Was soll also die Frage? Und das es immer mehr Mordtaten gibt müsstest du auch erstmal beweisen.


melden