Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:16
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:... Müsste man Kohlenmonoxidvergiftungen nachweisen können?- Oder werden die Rückstände nach einer gewisse Zeit abgebaut? ...
Ja, eine Kohlenmonoxidvergiftung lässt sich relativ leicht bei der Obduktion nachweisen. Leichenflecken sind deutlich roter als sonst, Muskeln und Gewebe zeigen Auffälligkeiten und im Blut kann man das auch gut nachweisen. Wenn eine Kohlenmonoxidvergiftung die Todesursache gewesen wäre, dann hätte die Polizei das sicher schon bekannt gegeben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:18
So langsam kann ich auch das Verhalten der Ermittler nachvollziehen. Ich habe mich immer gewundert, warum die überhaupt so viele Informationen an die Öffentlichkeit preisgeben.

Mir baut sich allmählich die Vermutung auf, dass die P.M. immer nur häppchenweise mit neuen Details konfrontieren um einige von diesen auch publik zu machen. Nachfolgend warten diese dann seine Reaktionen und Aussagen ab um diese weiter einordnen zu können.

Meiner Meinung nach redet sich P.M. immer mehr um Kopf und Kragen. Die Ermittler müssen einfach nur abwarten was er noch so völlig abstruses von sich gibt und diese Aussagen dann mit den bisherigen abgleichen, um dann in Gänze als Aussagekette aufzunehmen welche an keiner Stelle mehr passen wird.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:20
ich erinner mich, dass PMs verteidigerin überrascht war und sich brüskierte, als sie den ganzen, vollständigen obduktionsbericht erst bei der haftprüfung lesen durfte.

mich würde interessieren, ob der verteidigung solche berichte, oder teile davon vorenthalten werden dürfen?

interessant, PM bleibt freiwillig in uhaft und wartet mit einem neuen märchen auf.

eventuell macht sich PM einen spaß daraus!

das meine ich nicht als scherz.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:22
Zitat von TaminsTamins schrieb:Mir baut sich allmählich die Vermutung auf, dass die P.M. immer nur häppchenweise mit neuen Details konfrontieren und einige von diesen auch publik zu machen. Nachfolgend warten diese dann seine Reaktionen und Aussagen ab um diese weiter einordnen zu können.
Ja, dieser Verdacht drängt sich mehr und mehr auf. Schlecht ist die Taktik nicht.

Ich frag mich nur, ob das auch so zulässig ist. Wie oft in wie detailreich müssen die Ermittlungsergebnisse mit dem Beschuldigten geteilt werden?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:26
@desmodium, wenn es so sein sollte, dann wäre es Ermittlungstaktik. er wird ja vermutlich nicht gefoltert....


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:27
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Ja, dieser Verdacht drängt sich mehr und mehr auf. Schlecht ist die Taktik nicht.
alles ausser schweigen kann nur schlecht sein für PM!

ausser es ist sein persönliches spiel und die vorbereitung auf das was er in seiner biografie angekündigt hat.
zumindest im übertragenen sinne.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:30
Tamins schrieb:
Mir baut sich allmählich die Vermutung auf, dass die P.M. immer nur häppchenweise mit neuen Details konfrontieren und einige von diesen auch publik zu machen. Nachfolgend warten diese dann seine Reaktionen und Aussagen ab um diese weiter einordnen zu können.
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Ja, dieser Verdacht drängt sich mehr und mehr auf. Schlecht ist die Taktik nicht.
Wenn es so ist, haben sie den Spieß einfach umgedreht. Sie wenden seine Taktik a.
Das wäre schlau, weil er darauf nicht vorbereitet ist.

Allerdings habe ich starke Zweifel, ob das so sein kann.

Hm....hab mal wieder keine Ahnung.
Ich denke, der Rechtsvertreter des TV muss Akteneinsicht bekommen.

Allerdings steht PM bisher nur unter Verdacht. Es wurde noch keine Anklage erhoben.
Vielleicht sind seine Rechte als Angeklagter weitreichender, als jetzt. Im Augenblick wird er ja gebeten an der Aufklärung mitzuhelfen. Kann man das so ausdrücken?

Er kann schweigen. Er muss sich nicht selbst belasten.

Aber dürfen ihm die Ermittler Erkenntnisse vorenthalten?

Ich glaube ja, dass der Kopf von KW untersucht wurde. Möglicherweise hat man die Todesursache feststellen können-und er reagiert darauf mit dieser Geschichte?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:31
https://www.bt.dk/krimi/drabschef-efter-peter-madsens-nye-forklaring-det-sker-der-i-sagen-nu

Pressekonferenz live


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:31
Zitat von desmodiumdesmodium schrieb:Ich frag mich nur, ob das auch so zulässig ist. Wie oft in wie detailreich müssen die Ermittlungsergebnisse mit dem Beschuldigten geteilt werden.
Hier ist evtl. zu trennen zwischen den gesamten Obduktionsergebnissen welche auch der Verteidigung von P.M. vollständig zur Verfügung gestellt werden (müssen?) und jenen Informationen die nachfolgend auch an die Öffentlichkeit vermittelt werden.

Es ist jetzt von meiner Seite her nur spekulativ gedacht, aber evtl. versuchen die Ermittler und die Staatsanwaltschaft P.M. über sein extrem selbstverliebtes Ego vollends schon im Vorfeld zu knacken. Ich habe so das Gefühl, dass P.M. aus seiner Sicht (nicht aus der Sicht aller anderen) das Aussenbild was er nach außen abgeben will nach wie vor enorm wichtig ist und er alles immer noch dran setzt, dass er dieses irgendwie aufrecht erhalten will.

Irgendwann ist er nur noch damit beschäftigt sich auch weiterhin in einem einigermaßen gutem Licht darstellen zu können, dass er sich automatisch nur noch mit den abstrusesten Argumenten dagegen stemmen kann, die ihn aber insgesamt auf Dauer als den totalen Lügner darstellen werden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:33
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Wenn es so ist, haben sie den Spieß einfach umgedreht. Sie wenden seine Taktik a.
Das wäre schlau, weil er darauf nicht vorbereitet ist.
es ist leider nur unfair, denn einem vermeintlichen täter unterstellt man, dass er lügt, darf er auch, und es hat noch nicht mal auswirkung auf das strafmaß, genau wie ein häftling ausbrechen kann und er dafür nicht bestraft werden darf.

die ermittler können ihre ergebnisse, im rahmen des möglichen zurückhalten, das ist wohl das einzige.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:35
Jetzt könnte er auch endlich angeben, an welcher Stelle er die Arme und die Handy's versenkt hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:38
http://www.mynewsdesk.com/dk/koebenhavns-politi/pressreleases/status-paa-efterforskningen-i-ubaadssagen-2240486 (Archiv-Version vom 30.10.2017)

Angeblich kurz vor Abschluss der Ermittlungen. Sogar schon einen Termin fürs Gericht ab März. Und 8 Tage angedacht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:39
Zitat von DEFacToDEFacTo schrieb:genau wie ein häftling ausbrechen kann und er dafür nicht bestraft werden darf.
Es gibt einen wunderbaren Satz von Jeanne d´Arc:

Jeder Gefangene, hat das Recht zu fliehen!

Das stimmt auch. Gefangene müssen eben gut bewacht werden. Freiheit ist ein Grundbedürfnis in uns.
Sanktionen gibt es dennoch: Eine Strafe, die bei guter Führung verkürzt worden wäre, muss voll abgesessen werden etc.

Nein, das finde ich nicht ungerecht.

Mich beeindruckt nach wie vor, mit welcher Akribie im kleinen Dänemark gearbeitet wird.
Ich hoffe, die Arbeit wird am Ende gekrönt.
Ich hoffe, man kann bald sagen: Das und das ist an Bord passiert. Das können wir nachweisen- und hier sind die weggeworfenen Handys, die unsere Spezialisten auch noch ausgelesen haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:45
Aus einem informativen T-Online-Artikel, der gerade erschienen ist:
"Das Kopenhagener Gericht setzte zudem Termine für einen Prozess an. Er soll am 8. März beginnen und nach erster Planung bis zum 25. April dauern. Der Fall sei nahezu fertig untersucht. Taucher suchen in der Bucht südlich von Kopenhagen allerdings immer noch nach Walls Armen und Händen sowie ihrem und Madsens Handys."
http://www.t-online.de/nachrichten/ausland/id_82604728/kriminalitaet-u-boot-bauer-madsen-gibt-zerstueckelung-von-leiche-zu.html


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:49
Es wird hier so viel Theoretisches besprochen, was ja auch völlig legitim ist. Nur manchmal denke ich, man sollte sich auch über diese Frau und deren Familie und Freunde Gedanken machen. Nicht nur um diesen P.M., klar, sie ist eh tot, für die Unbeteiligten von daher weniger interessant. aber dieser Mensch lebt ja noch...ist also interessanter. Aber die Angehörigen dieser Frau sind erledigt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:51
Zitat von Alex0503Alex0503 schrieb:Aus einem informativen T-Online-Artikel, der gerade erschienen ist:
"Das Kopenhagener Gericht setzte zudem Termine für einen Prozess an. Er soll am 8. März beginnen und nach erster Planung bis zum 25. April dauern. Der Fall sei nahezu fertig untersucht. Taucher suchen in der Bucht südlich von Kopenhagen allerdings immer noch nach Walls Armen und Händen sowie ihrem und Madsens Handys."
Danke Alex0503 und desmodium

Weiss jemand, wann die Anklage der Öffentlichkeit bekannt gegeben wird?
Also "vorsätzliche oder fahrlässige Tötung" u.was es da mehr gibt


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 14:53
Zitat von UliSeidl48UliSeidl48 schrieb:Es wird hier so viel Theoretisches besprochen, was ja auch völlig legitim ist. Nur manchmal denke ich, man sollte sich auch über diese Frau und deren Familie und Freunde Gedanken machen. Nicht nur um diesen P.M., klar, sie ist eh tot, für die Unbeteiligten von daher weniger interessant. aber dieser Mensch lebt ja noch...ist also interessanter. Aber die Angehörigen dieser Frau sind erledigt.
Ja, das vergesse ich keine Sekunde.
Und zwar so erledigt, dass ein normales Leben für viele Jahre nicht mehr möglich sein wird. Vielleicht überhaupt nie mehr.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 15:03
@frauzimt
@UliSeidl48

Das geht mir genauso. Ich vergesse das auch nicht.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 15:04
Züricher Zeitung:

https://www.nzz.ch/panorama/u-boot-bauer-madsen-gibt-zerstueckelung-von-leiche-zu-ld.1325009 (Archiv-Version vom 30.10.2017)

Der mordverdächtige dänische U-Boot-Bauer Peter Madsen hat zugegeben, die Leiche der Journalistin Kim Wall zerstückelt zu haben. Nach eigenen Angaben hat er die Teile ins Wasser geworfen, wie die Kopenhagener Polizei am Montag mitteilte.


melden

Kriminalfall Kim Wall

30.10.2017 um 15:05
Nochmal zusammengefasst:

Montag 30. Oktober
• U-Haft-Verlängerung bis 15.11.2017, PM verzichtet auf die gerichtliche Anhörung zur Haftverlängerung am 31.10. und bleibt freiwillig in U-Haft
• der Tatvorwurf wird zusätzlich zu § 237 (absichtliche Tötung, 5 Jahre bis lebenslang) und §139 (ungebührlicher Umgang mit einer Leiche, 6 Monate) erweitert um §225 (andere sexuelle Handlungen als Geschlechtsverkehr) im Sinne §216 Vergewaltigung (besonders erschwerende Umstände, 12 Jahre)
• Peter Madsen gibt eine neue Erklärung ab: Kim Wall sei infolge einer CO-Vergiftung (als Unfall dargestellt) gestorben, während er selbst an Deck gewesen ist, außerdem gibt Madsen nun die Zerteilung des Körpers zu
• für eine mögliche Hauptverhandlung sind 8 Tage vorgesehen (8. März, 23. März, 26. März, 27. März, 28. März, 5. April, 23. und 25. April 2018)
• Kims Arme und die Handys wurden bisher nicht gefunden


3x zitiertmelden