Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:06
Das ist ja mal ein Ding....


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:06
@fleetwood: Die Sache mit der Cloud habe ich auch schon vor längerer Zeit angesprochen. Ich persönlich habe z. B. keine Cloud, schicke aber wichtige Handy-Fotos von unterwegs aus an eine Mailadresse.

Das Handy vom Kim musste er übrigens schon wegen seiner ersten Absetz-Version entsorgen. Wenn sie von Bord gegangen ist, hätte sie auch ihr Handy mitgenommen. ;-)


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:06
Ich vermute mal das eine journalistin von ruf, die sich in vielen widrigen gegenden der welt aufgehalten hat, auch mit einem entsprechenden handy, das für sie praktisch und flexibel sein mußte, ausgestattet war.

Evtl. konnte sie neben bild auch tonaufnahmen damit machen, und vermutlich waren schon entsprechende interviewinfos und fotos auf dem handy drauf.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:07
Ist es nicht so, seine Rechtsanwältin hat ihm mitgeteilt dass sie die Todesursache nicht kennen und evtl. nicht herausfinden werden können. Daraufhin denkt er sich die story mit dem unter Deck vergiften aus weil er evtl weiss dass man das Gegenteil nicht (mehr) beweisen kann.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:10
@aero
@nachteule007
@fleetwood
Ja, das stimmt. Das mit dem Absetzen und auch, dass evt. auch auf Frau Walls Handy relevante Dinge hätten gespeichert sein können. Aber kann man da echt die cloud nicht knacken? Auch zb die von Frau Wall? Der Handy-Anbieter müsste die doch auf Polizeiverlangen öffnen können. Zumindest theoretisch.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:10
Keine Beugehaft für Passwörter?
Vielleicht hat er sein mutmaßliches Werk direkt in ein forum hochgeladen uns genießt jetzt seinen Heldenstatus. Alles rein spekulativ.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:13
@nachteule007
ich denke das Madsen eine Cloud oder eine andere Sicherung benutzt.Bei dem Bild an Deck des Ubootes war er doch am Telefonieren.Ich meine man konnte sehen das es schon ein größeres Phone war.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:14
@Alex0503


Die frage hab ich hier auch schon gestellt.

Ob der telefonanbieter nicht wichtige infos liefern könnte.

Aber wir können uns hier auch immer sicher sein, das die mit dem fall betrauten studierten ermittler solche, auch unsere mutmaßungen, schon lange vor uns einmal iwie. in erwägung gezogen haben.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:15
@Cardozo
beugehaft???hm,warum müssen dann spezialisten immer so viele Passwörter knacken.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:16
Apple hat angeblich Zugriff auf sämtliche Daten, die auf der iCloud gespeichert sind. Diese können oder müssen ggf. an Behörden weitergegeben werden. Daten, die auf dem Gerät des Nutzers gespeichert sind, sind nicht mehr zugänglich.

http://de.ubergizmo.com/2014/09/18/apple-wird-die-daten-deines-iphones-nicht-mehr-die-polizei-geben-wenn-du-ios-8-nutzst.html (Archiv-Version vom 11.05.2016)


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:17
@aero
Klar, das bezweifele ich auf keinen Fall. Es war ja nur so, dass ich ein paar Fragen an Euch hatte :-) Wenn Ihr das schon geklärt hattet, hab ichs überlesen, sorry. Bei dem Textdurchsatz in diesem thread schaffe ich nicht immer alles zu lesen.... trotzdem danke an Euch, ich mach jetzt mal Pause 


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:17
Das war eher spassig gemeint mit der Beugehaft. Irgendwo gab es doch mal diesen Fall mit dem unlnackbaren container. Schon scheiße für die Ermittler dann. So nah dran, aber ist nich...


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:19
Hier mal für Interessierte eine Zusammenfassung aller juristischen Vorgänge aus dem wiki -  das ist übrigens hervorragend, es steht alles drin!

Wir haben demnach also drei Anklagepunkte, wovon einer (§ 139) bereits zugegeben wurde.

Samstag 12. August
Der Haftrichter ordnet -vor dem Torsofund- eine 24-tägige Untersuchungshaft an unter Verdacht der fahrlässigen Tötung unter besonders schweren Umständen (und nicht wegen Verdachts auf Mord wie die Staatsanwaltschaft beantragt hat).

Freitag 25. August
Die Staatsanwaltschaft gibt bekannt, dass Madsen nun auch Leichenschändung und vorsätzliche Tötung vorgeworfen wird (§139 Abs. 1 dän. Strafgesetzbuch).
PMs Verteidigerin erklärt, dass ihr Mandant beides abstreitet.

Dienstag 05. September
Der Richter folgt den Anträgen der Staatsanwaltschaft und ordnet 4 Wochen weitere Haft, psychologisches Gutachten, sowie die Erlaubnis zur Durchsuchung des Computers an.

Donnerstag 07. September
PMs Verteidigerin Betina Hald Engmark reicht Revision gegen den Haftbeschluss am Bundesgericht ein.

Freitag 08. September
Das Bezirksgericht (Östre Landret) lehnt die Revision der Verteidigerin ab und bestätigt die Haftanordnung auf Grund des Verdachts auf Mord.

Samstag 14. Oktober
Nicht öffentliche Anhörung
Der Tatvorwurf wird basierend auf den 14 Stichen im Genitalbereich zusätzlich zu § 237 (absichtliche Tötung, 5 Jahre bis lebenslang) und § 139 (ungebührlicher Umgang mit einer Leiche, 6 Monate) erweitert um § 225 (andere sexuelle Handlungen als Geschlechtsverkehr) im Sinne § 216 Vergewaltigung (besonders erschwerende Umstände, 12 Jahre)
PM gibt die Zerstückelung der Leiche zu (§ 139), aber nicht die Tötung und sexuelle Handlungen


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:21
@Cardozo
wenn man die passwörter nicht gibt ist es sense an die daten zu kommen.
und zum thema apple oder telefonanbieter.die ermittler müssten dafür einen gerichtsbeschluß haben und das wird nicht so einfach.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:23
Zitat von aeroaero schrieb:Evtl. konnte sie neben bild auch tonaufnahmen damit machen,
wow, gute Beschreibung eines handelslüblichen Smartphones, das heute schon jeder Schüler in der Hosentasche hat ;-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:42
Zu den Passwörtern: PM muss nicht seine Passwörter herausgeben. Hier tritt die Aussagefreiheit des Angeklagten gemäß § 136 Abs. 1 StPo sowie das Auskunfstverweigerungsrecht gemäß § 55 Abs. 1 StPo in Kraft. In Deutschland gilt die Regel, dass man sich nicht selbst belasten muss und sich nict durch eigener Aussage der Gefahr der Strafverfolgung aussetzen muss.
Denke dass es in Dänemark ähnlich ist.

Jedoch sind Dienste wie Apple verpflichtet, Daten herauszugeben, „mittels derer der Zugriff auf Endgeräte oder auf Speichereinrichtungen, die in diesen Endgeräten oder hiervon räumlich getrennt eingesetzt werden, geschützt wird.“ (§ 113 Abs. 1 Telekommunikationsgesetz (TKG)).
Das Problem besteht nur darin, dass Apple die Daten nur auslesen kann, wenn das Gerät entsperrt ist beziehungsweise der PIN des iPhones bekannt ist. Da aber z.B. durch Apples „secure enclave“ selbst für Apple keine Möglichkeit besteht, den Pin eines iPhones „hacken“ bzw herausfinden zu können, kann sich das Auslesen der Daten auch als äußerst schwierig / unmöglich gestalten.


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:44
Ich habe jetzt überall versucht einen link zu einem fall aus den usa zu finden, den ich aus "Medical Detectives" kenne.

Da geht es sich darum, das dann microsoft auf gerichtliche anordnung daten herausgeben mußte, die auf den rechnerstandort des gesuchten täters und zu seiner ergreifung geführt haben.

So mutmaße ich das auch in diesem fall, das wenn es relevant für den fall Wall/Madsen werden/sein würde, die ermittler und behörden auch hier entsprechenden druck auf das veröffentlichen von daten ausüben würden.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:46
Zitat von fleetwoodfleetwood schrieb:@Cardozo
wenn man die passwörter nicht gibt ist es sense an die daten zu kommen.
und zum thema apple oder telefonanbieter.die ermittler müssten dafür einen gerichtsbeschluß haben und das wird nicht so einfach.
2016 hat das FBI versucht an IPhone-Daten eines Paares zu kommen,  das in San Bernardino (USA) 14 Menschen erschossen hatte.
Apple war damals deshalb in den Schlagzeilen. Müssen sie-dürfen sie-sollen sie?

http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/iphone-verschluesselung-fbi-aenderte-icloud-passwort-des-terroristen-nachtraeglich-a-1078436.html


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:49
@Photographer73
mit Thema Folter war natürlich nicht ernst gemeint.


melden

Kriminalfall Kim Wall

02.11.2017 um 23:57
@frauzimt
es würde auf jeden Fall schwierig.Die Frage ist hier nur ob sie bei Madsen diese Möglichkeit sehen um an Daten zu kommen.Ich glaube nicht wenn sie das Handy von Madsen noch finden ob sie Daten noch rekonstruieren können.Walls Handy wird wohl auch nicht so wichtig für die Aufklärung der Tat sein.
Es gab übrigens mal den Fall Kachelmann der sich geweigert hat seine Handy Passwörter zu geben,damit die Ermittler Beweise sichern konnten.(mit ein Grund für seinen Freispruch,wissen nur viele nicht mehr)


2x zitiertmelden