Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

13.12.2017 um 15:19
Zitat von MerlindeMerlinde schrieb:Er sagte : „Ich habe mich eines morgens entschieden ein Mörder zu werden.“
sehr interessanter Beitrag aber bei 6.53 sagte er genau das Gegenteil von dem was du verstanden hast: "Ich habe nicht eines morgens entschieden ein Moerder zu werden. Dafuer sind verschiedene Umstaende zusammengekommen."


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.12.2017 um 15:41
Zitat von passatopassato schrieb:sehr interessanter Beitrag aber bei 6.53 sagte er genau das Gegenteil von dem was du verstanden hast: "Ich habe nicht eines morgens entschieden ein Moerder zu werden. Dafuer sind verschiedene Umstaende zusammengekommen."
Stimmt, bei 07:01 sagt er "i didn't wake up" - bei 01:36 allerdings: "An diesem Tag hatte ich einfach Lust zu töten. Es klingt gefühllos, aber so war es nun mal."

Für mich widerspricht sich das irgendwie...

Und er hat seine Opfer erst getötet und dann - wohl perimortal - verstümmelt bzw. vergewaltigt.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

13.12.2017 um 15:49
Zitat von Sector7Sector7 schrieb:Stimmt, bei 07:01 sagt er "i didn't wake up" - bei 01:36 allerdings: "An diesem Tag hatte ich einfach Lust zu töten. Es klingt gefühllos, aber so war es nun mal."Für mich widerspricht sich das irgendwie...
Ist fuer mich kein Widerspruch.

Der erste Teil ist generell gemeint, eine typische englische Redewendung die man oft findet. Soll meinen er hat sich nicht ad hoc irgendwann hingesetzt und entschieden: so, ab jetzt werde ich ein Moerder, sondern da kamen verschiedene Dinge ueber einen laengeren Zeitraum zusammen. Ich nehme an so aehnlich war es auch bei PM. Der letzte Ausschlag waren bei ihm wohl diese Videos.

Aber an diesem Tag hatte er eben besondere "Lust zu Toeten". Ich nehme aber hier an das das Toeten eher Mittel zum Zweck fuer das Vergewaltigen war, denn sonst haette er ja auch junge Maenner toeten koennen.

Und bei PM wird es auch so gewesen sein dass er ab oder waehrend des Interviews eben genau die selbe Lust zum Toeten empfand.


melden

Kriminalfall Kim Wall

13.12.2017 um 23:50
Zitat von IndinaIndina schrieb:Sector7 schrieb:
Freiheit bedeutet für Madsen ja scheinbar auch mehr eingesperrt zu sein bzw. in Ruhe gelassen zu werden. Ich meine er hat sich sogar mal so ähnlich geäußert, dass er im Knast wenigstens seine Ruhe hätte, um neue Projekte zu planen.
Ich habe das zwar jetzt noch nicht so gelesen, aber genau so schätze ich ihn ein...Er will seine Ruhe haben und was gibt es da für einen besseren Aufenthaltsort als das Gefängnis.
Ich kenne PM nicht, aber was ich so mitbekommen habe, tippe ich Mal auf das Gegenteil. Ohne Publikum geht der ein.
Den "Ruhe suchenden Tüftler" kaufe ich ihm nicht ab. Der braucht Action und Krawall. Beim Prozess wird er bestimmt wieder wach und legt einen großen Auftritt hin. Sorry, hab einige Videos gesehen und mir so meine Meinung gebildet.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 12:08
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:Ich kenne PM nicht, aber was ich so mitbekommen habe, tippe ich Mal auf das Gegenteil. Ohne Publikum geht der ein.
Den "Ruhe suchenden Tüftler" kaufe ich ihm nicht ab. Der braucht Action und Krawall. Beim Prozess wird er bestimmt wieder wach und legt einen großen Auftritt hin. Sorry, hab einige Videos gesehen und mir so meine Meinung gebildet.
Kenne PM ja auch nicht, ich spekuliere auch nur so vor mich hin, alles OK. :-)
Mit dem Publikum könntest Du recht haben, falls genügend Kamera's auf ihn gerichtet sind, dreht er auf, aber nur wenn es um sein U-Boote oder seine Rakete etc...geht, er musste sich ja gut verkaufen können.
Trotzdem halte ich ihn in gewisser Weise auch für einen Eigenbrötler, denke das haben alle Tüftler so an sich.

https://www.mx.dk/nyheder/danmark/story/18709248 (Archiv-Version vom 12.12.2017)

Deshalb hat Peter Madsen Taschenrechner, Papier und Bleistift mit dem Zweck verteilt, sein Gehirn mit technischen Zeichnungen und Berechnungen zu beschäftigen, jetzt, da er seine Raketen nicht mehr fahren kann, Erfahrungen mit BT.

Derfor har Peter Madsen fået udleveret lommeregner, papir og blyant med det formål at holde sin hjerne i gang med blandt andet tekniske tegninger og beregninger, nu hvor han ikke længere kan rode med sine raketter, erfarer BT.

Der Psychiater Henrik Day Poulsen meinte dazu:


"Es ist ein kluger Schachzug von Peter Madsen in dem Sinne, dass er seinen Verstand mit etwas sehr Konkretem und Technischem beschäftigen kann. Das bedeutet, dass er sich seine ganze Zeit nicht fragt, was er anstrebt ", sagt der Psychiater Henrik Day Poulsen.

»Det er et klogt træk af Peter Madsen i den forstand, at det kan få hans hjerne til at beskæftige sig med noget meget konkret og teknisk. Det betyder, at hele hans tid ikke går med at spekulere over det, som han er sigtet for,« siger psykiater Henrik Day Poulsen.


Für mich kann er sich damit bestens ablenken und somit die ganze Angelegenheit verdrängen denn mit Kim Wall's Tod hat er ja eh nichts zu tun.
Wir werden sehen, was er so vor Gericht aussagt...


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 17:22
Zitat von Olle_SchrulleOlle_Schrulle schrieb:Ich kenne PM nicht, aber was ich so mitbekommen habe, tippe ich Mal auf das Gegenteil. Ohne Publikum geht der ein.
Den "Ruhe suchenden Tüftler" kaufe ich ihm nicht ab. Der braucht Action und Krawall. Beim Prozess wird er bestimmt wieder wach und legt einen großen Auftritt hin. Sorry, hab einige Videos gesehen und mir so meine Meinung gebildet.
Damit könntest du recht haben. Ingenieuren sind eigentlich ganz kluge Typen. Keine Scheu haben in der Oeffentlichkeit aufzutreten. Haben so viele Ideen im Kopf. Das macht es aus und ist interessant. Siehe @GermanMerlin auch immer zu haben für interessante Berichte mit seinem U-Boot.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 17:48
Sorry noch eine Anmerkung von mir: Ich habe da Jobmässig und sachlich geschrieben. Keineswegs soll da der Eindruck entstehen, dass ich PM unterstütze, wenn er Grenzen überschritten hat, teile ich die Meinung dass er da bestraft wird! Nur schrieb ich so im Allgemeinen, da ja wir immer noch keine Infos haben, schliesse ich halt mal die Lücke mit „allgemeinen so als U-Boot Bauer und ihre Tüchtigkeit . Warten wir ab, bin gespannt!


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 17:48
Zitat von Klee8Klee8 schrieb: Ingenieuren sind eigentlich ganz kluge Typen. Keine Scheu haben in der Oeffentlichkeit aufzutreten. Haben so viele Ideen im Kopf. Das macht es aus und ist interessant.
Auch hier gibt es ganz verschiedene Menschen. Es gibt einige, die ihre Ideen auch Laien gut verständlich erklären können und auch Spaß daran haben- und andere kriegen in der Öffentlichkeit keinen Pieps raus.
Bei Künstlern ebenso. Es gibt zurückhaltende und es gibt die, die immer im Mittelpunkt stehen müssen.
Es gibt quer durch fast alle Berufe eher introvertierte oder extrovertierte Typen.

Menschen, die grundsätzlich auf einer Bühne stehen, weil das zum Beruf gehört (Schlagersänger, Schausteller usw.) müssen natürlich Rampensäue sein. Die würden ja eingehen, wenn sie schüchtern wären. Bzw. haben ein unerträgliches Lampenfieber vor den Auftritten (Caterina Valente wurde vor ihren Auftritten fast ohnmächtig vor Angst)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 17:57
Zitat von Klee8Klee8 schrieb: @GermanMerlin auch immer zu haben für interessante Berichte mit seinem U-Boot.
Finde ich auch Schade, dass @GermanMerlin sich hier verabschiedet hat, habe zwar meist nur 1% von dem verstanden was er über U-Boote sagte. Aber falls Nachfragen von mir kamen hat er es immer Super gut erklärt. Vllt. lässt er sich doch noch mal erweichen, wäre schön...
Ich versuche ich es mal "Hallo, @GermanMerlin!!!" *wink*:-)


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 18:15
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Menschen, die grundsätzlich auf einer Bühne stehen, weil das zum Beruf gehört (Schlagersänger, Schausteller usw.) müssen natürlich Rampensäue sein. Die würden ja eingehen, wenn sie schüchtern wären. Bzw. haben ein unerträgliches Lampenfieber vor den Auftritten (Caterina Valente wurde vor ihren Auftritten fast ohnmächtig vor Angst)
Ich rede nicht von Schlagersänger so ein Hansi Hinterseer:-) Bitte Frau Zimt , das ist eine andere Klasse:-) Die Ingenieuren entwickeln was.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 18:40
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Ich rede nicht von Schlagersänger so ein Hansi Hinterseer:-) Bitte Frau Zimt , das ist eine andere Klasse:-) Die Ingenieuren entwickeln was.
Fraum Zimt bezog sich doch hier nur auf den ersten Teil deiner Einschaetzung: "Keine Scheu in der Oeffentlichkeit aufzutreten"


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 18:49
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Ich rede nicht von Schlagersänger so ein Hansi Hinterseer:-) Bitte Frau Zimt , das ist eine andere Klasse:-) Die Ingenieuren entwickeln was.
Weiss ich doch.

Ich habe gesagt, dass es in allen Sparten introvertierte und extrovertierte Menschen gibt.
Eine Ausnahme sind die Berufe, in denen das auf der Bühne stehen wesentlicher Bestandteil der Tätigkeit ist. Da wären die Schüchternen fehl am Platz.

Ingenieure können eben auch sehr zurückhaltend und in der Öffentlichkeit leise und ungeschickt sein.
Das ist eine Frage der Persönlichkeit. Das hat doch nichts mit "Ingenieur sein" zu tun.

"In der Höhle des Löwen" waren neulich drei Jungs, Ingenieure, die ihre Erfindung überhaupt nicht verkaufen konnten. Das wurde an deren Auftritt bemängelt und dazu sagte dann ein Löwe: was wollt ihr? Das sind Ingenieure, die brennen für ihre Technik. Die haben nicht das Talent begeisternd zu erzählen.

Nur weil PM gerne in der Öffentlichkeit auftritt und von seiner Arbeit erzählt-und GM das offensichtlich auch Spaß macht, kann man nicht auf allle Ingenieure schließen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 18:51
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Ingenieure können eben auch sehr zurückhaltend und in der Öffentlichkeit leise und ungeschickt sein.Das ist eine Frage der Persönlichkeit. Das hat doch nichts mit "Ingenieur sein" zu tun.
Ich wuerde sogar sagen dass die meisten Ingenieure eher zum introvertierten Typus gehoeren und der extrovertierte Typ eher die Ausnahme bildet.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 19:26
Zitat von passatopassato schrieb:Ich wuerde sogar sagen dass die meisten Ingenieure eher zum introvertierten Typus gehoeren und der extrovertierte Typ eher die Ausnahme bildet.
Das kannst du eben auch nicht so definieren. Ein guter Ingenieur hat eine eigene Firma. Das was PM machte mit Unterstützungsgelder ist nMn fehl im Platze. Schlecht verkauft. Ist ja nicht die Regel.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 19:35
Zitat von passatopassato schrieb:Ich wuerde sogar sagen dass die meisten Ingenieure eher zum introvertierten Typus gehoeren und der extrovertierte Typ eher die Ausnahme bildet.
Das könnte sein.

Was das Interview betrifft, das sein späteres Opfer mit ihm geführt hat:
Vermutlich war sie sehr zufrieden damit. Ihr Interviewpartner erzählte witzig und aufgeschlossen.

Hier wird immer wieder die Frage gestellt, warum sie das Wagnis einer U-Boot-Fahrt mit einem Mann überhaupt eingegangen ist.

Man weiss nicht, wann diese Fahrt verabredet wurde. Vielleicht stand die Fahrt schon vorher fest?

Wenn die Einladung aber spontan, in der Situation des Interviews von ihm ausgesprochen wurde, könnte ich mir vorstellen, dass sie gespürt hat, wie sehr er sich wünscht, ihr sein U-Boot (sein Werk) zu zeigen. Er war stolz darauf und seine Begeisterung für seine Ideen hatte ja auch etwas Jungenhaftes. (Jungenhaft-sympathisch-liebenswert)

Sie war neugierig - schon klar.
Aber vielleicht war es zu einem Teil auch so, dass sie seine Einladung nicht ausschlagen konnte. Von ihrer Seite war vielleicht ein bisschen auch Dankbarkeit dabei- weil das Interview mit ihm Spaß gemacht hat.

Es gibt ja Interviewpartner, mit denen so ein Treffen Arbeit ist, weil die von Natur aus eher schweigsam sind.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 19:38
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Das kannst du eben auch nicht so definieren. Ein guter Ingenieur hat eine eigene Firma
Ja, aber das ist doch die absolute Minderheit. Die Aller aller meisten Ingenieure arbeiten als Angestellte in Grosskonzernen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 19:43
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Man weiss nicht, wann diese Fahrt verabredet wurde. Vielleicht stand die Fahrt schon vorher fest?
Das ist tatsaechlich ein Knackpunkt bei den Ermittlungen. Wenn sie schon vorher feststand hatte er ja viel mehr Zeit die Tat zu planen.
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Aber vielleicht war es zu einem Teil auch so, dass sie seine Einladung nicht ausschlagen konnte
Ich kann die Quelle jetzt nicht so schnell finden, aber ich meine irgendwo gelesen zu haben dass es KW war die ihn um die Ausfahrt gebeten hat.

Ich nehme an erstens weil sie neugierig war - wer wuerde nicht mal so eine ungewoehnliche Konstruktion testen wollen wenn sich die Gelegenheit ergibt - aber auch um ihren Artikel authentischer abrunden zu koennen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 19:49
Zitat von passatopassato schrieb:gelesen zu haben dass es KW war die ihn um die Ausfahrt gebeten hat.
Also du gehst davon aus, dass es KW erbeten hat?
Ganz mal die Logik, da er gar nicht Inhaber war von dem U-Boot , wusste sie das eigentlich?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 19:56
@all iwie gehe ich davon aus, dass sie ihn schon kannte. Wer geht mit einem fremden Person weit aus dem See? Und das alleine ohne Bodyguard? Ganz alleine??? Es gab bestimmt ein Kamermann, der mitgefahren wäre, wenn sie es gewollt hätte???? Sehe ich das falsch?


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

14.12.2017 um 20:04
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:Also du gehst davon aus, dass es KW erbeten hat? Ganz mal die Logik, da er gar nicht Inhaber war von dem U-Boot , wusste sie das eigentlich?
ja, so stand es irgendwo hier im thread geschrieben. Ich glaube auch dass es so war denn sie wollte immer moeglichst authentisch schreiben und dazu braucht man first hand impressions.

Ich glaube kaum dass sie sich um die Besitzverhaeltnisse grossartig Gedanken gemacht hat. Und selbst wenn PM nicht mehr der "Halter" des Uboots war, so konnte er offensichtlich immer noch relativ frei darueber verfuegen.
Zitat von Klee8Klee8 schrieb:gehe ich davon aus, dass sie ihn schon kannte
Sie kannte ihn sicherlich aus den Medien, ob sie ihn persoenlich kannte wage ich zu bezweifeln, denn der Email Verkehr soll sehr sachlich und rein geschaeftlich gewesen sein.

Vielleicht haette sogar der Freund mitfahren koennen, aber offensichtlich haben sich KW und PM gemeinsam darauf geeinigt niemanden sonst mitzunehmen, aus welchen Beweggruenden auch immer, denn mit vorgehaltener Pistole hat er sie ja nicht an Bord gezwungen, im Gegenteil, das Boot ist ja noch von vielen Schaulustigen und Freunden beim Auslaufen verabschiedet worden. Haette sie darauf bestanden noch jemanden mitzunehmen glaube ich kaum das PM das abgelehnt haette, das waere ja auch wohl ein wenig verdaechtig gewesen, dann waere ich als Frau wohl doch lieber gleich nicht mitgefahren.


melden