Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 14:35
Zitat von passatopassato schrieb:Da ist doch eins genauso schaendlich wie das andere. KW ist auf jeden Fall tot und PM ist Schuld. Oder soll das jetzt nen Riesenunterschied machen?
Die Unterschiede sind doch immer die Feinheiten die später das Strafmaß ausmachen. Tötung im Affekt vs. geplante Tötung, Leichenschändung vs. Folter vs. Vergewaltigung, eingeschränkte Schuldfähigkeit vs. voll schuldfähig, etc. Da sind es vielleicht Zweifel am einen oder am anderen oder eine gute Begründung der Anklage oder Verteidigung auf die es ankommt. Du kannst natürlich immer sagen: er ist irgendwie Schuld. Das mag stimmen aber je nachdem geht er dafür vielleicht nur 5 Jahre oder 20 Jahre, oder für immer ins Gefängnis oder in die Psychatrie.
Also wozu sich jetzt schon festlegen?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 14:44
Zitat von passatopassato schrieb:Also da KW ja nachweislich tot ist, ist es doch unzweifelhaft dass irgendeine der Verletzungen zum Tod gefuehrt haben muss.
Die Todesursache konnte nicht ermittelt werden, also ist der Verdächtige die Ursache? Ich nenne soetwas Wunschdenken.
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Die Unterschiede sind doch immer die Feinheiten
Man darf sich aber schon fragen, ob nicht bei jemand, der Folter und Leichenschändung für "gleich schändlich" hält, vor lauter Verurteilungswillen der moralische Kompass völlig abhanden gekommen ist...


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 15:39
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wenn es nicht nachweisbar ist, dass irgendwelche Verletzungen vor ihrem Tod verursacht wurden, so könnte ein Richter schon sagen, dass reicht ihm nicht als Beweis für Folter oder Vergewaltigung. Deshalb wahrscheinlich oder unwahrscheinlich, hier bringt es nichts weiter zu spekulieren. Man muß bis zur Urteilsbegründung beide Möglichkeiten in Betracht ziehen.
Aber meiner Meinung nach nicht mit der gleichen Wahrscheinlichkeit. Die bisher bekannten Spuren und Indizien sprechen meiner Meinung nach für Vergewaltigung & Mord. Das Gesamtbild, soweit wir es bisher kennen, spricht einfach dafür. Aber klar, es gibt durchaus eine Möglichkeit das es ganz anders gewesen ist.
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Man darf sich aber schon fragen, ob nicht bei jemand, der Folter und Leichenschändung für "gleich schändlich" hält, vor lauter Verurteilungswillen der moralische Kompass völlig abhanden gekommen ist...
So hat passato das ja auch nicht geschrieben. Wäre schon gut, wenn du Passagen, die du kommentierst, auch zitierst. Denn er hält "Folter/Vergewaltigung plus Ermordung" für gleich schändlich wie "Ermordung plus Leichenschändung".


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 15:46
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:So hat passato das ja auch nicht geschrieben. Wäre schon gut, wenn du Passagen, die du kommentierst, auch zitierst. Denn er hält "Folter/Vergewaltigung plus Ermordung" für gleich schändlich wie "Ermordung plus Leichenschändung".
Dann darf man sich aber schon fragen, ob nicht bei jemand, der Folter/Vergewaltigung und Leichenschändung (jeweils plus Ermordung) für "gleich schändlich" hält, vor lauter Verurteilungswillen der moralische Kompass völlig abhanden gekommen ist...


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 15:52
@Trimalchio

Wundert mich auch, dass jemand, der sein Opfer NACH der Ermordung zerteilt (aber vorher nicht foltert/vergewaltigt), genauso schlimm sein soll wie jemand, der sein Opfer VOR der Ermordung foltert/vergewaltigt (aber hinterher nicht zerteilt).


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:02
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Dann darf man sich aber schon fragen, ob nicht bei jemand, der Folter/Vergewaltigung und Leichenschändung (jeweils plus Ermordung) für "gleich schändlich" hält, vor lauter Verurteilungswillen der moralische Kompass völlig abhanden gekommen ist...
Also ich wuerde es eher so ausdreucken: jemand der einen der schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger/Moerder/Leichenschaender kategorisch zu nem heiligen Unschuldslamm erklaert, dem muss schon einiges mehr als nur der moralische Kompass abhanden gekommen sein.


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:07
Zitat von AndanteAndante schrieb:Wundert mich auch, dass jemand, der sein Opfer NACH der Ermordung zerteilt (aber vorher nicht foltert/vergewaltigt), genauso schlimm sein soll wie jemand, der sein Opfer VOR der Ermordung foltert/vergewaltigt (aber hinterher nicht zerteilt)
deine Spitzfindigkeiten sind nur noch laecherlich. Erstens weisst du genau was gemeint war und zweitens lass bitte in Zukunft solche Unterstellungen.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:08
Zitat von passatopassato schrieb:Also ich wuerde es eher so ausdreucken: jemand der einen der schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger/Moerder/Leichenschaender kategorisch zu nem heiligen Unschuldslamm erklaert, dem muss schon einiges mehr als nur der moralische Kompass abhanden gekommen sein.
Zum allerersten mal in diesem thread meine VOLLE Zustimmung! Wenn du noch so nett wärst, dafür einen Beleg zu bringen? Macht das hier jemand?

Oder ist das nur wieder das Aufblasen von einem fiktiven Popanz, um vom eigenen Verlust des Navigationsgerätes abzulenken?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:15
Zitat von passatopassato schrieb:Also ich wuerde es eher so ausdreucken: jemand der einen der schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger/Moerder/Leichenschaender kategorisch zu nem heiligen Unschuldslamm erklaert, dem muss schon einiges mehr als nur der moralische Kompass abhanden gekommen sein.
Woher nimmst du deine Gewissheit von PM als dem "schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger7Moerder"? Nicht mal die untersuchenden Ermittler, und die wissen weit mehr darüber als wir alle, haben dies bisher auch nur im Ansatz bestätigt.

Du magst ja die wenigen veröffentlichen Fakten interpretieren, wie es dir gefällt, aber wenn andere sie anders interpretieren, ist das, bis wir Genaueres wissen, ebenso berechtigt. Das hat nichts mit einer "kategorischen Erklärung" von PM als einem "heiligen Unschuldslamm" zu tun.


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:20
Zitat von AndanteAndante schrieb:Woher nimmst du deine Gewissheit von PM als dem "schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger7Moerder"? Nicht mal die untersuchenden Ermittler, und die wissen weit mehr darüber als wir alle, haben dies bisher auch nur im Ansatz bestätigt.

Du magst ja die wenigen veröffentlichen Fakten interpretieren, wie es dir gefällt, aber wenn andere sie anders interpretieren, ist das, bis wir Genaueres wissen, ebenso berechtigt. Das hat nichts mit einer "kategorischen Erklärung" von PM als einem "heiligen Unschuldslamm" zu tun.
Wie deutest du denn die veroeffentlichten Fakten?


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:25
@passato
Bisher keine eindeutige Todesursache, Stiche nicht todesursächlich und perimortal, Zerteilung Stunden nach Todeseintritt: ich jedenfalls scheue mich bei dieser Faktenlage, vollmundig bereits jetzt vom "schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergealtiger/Moerder" zu sprechen.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:29
Zitat von AndanteAndante schrieb:Bisher keine eindeutige Todesursache, Stiche nicht todesursächlich und perimortal, Zerteilung Stunden nach Todeseintritt: ich jedenfalls scheue mich bei dieser Faktenlage, vollmundig bereits jetzt vom "schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergealtiger/Moerder" zu sprechen.
ok. jeder hat seine Meinung. ich habe zwar selten so ein schreckliches Verbrechen gesehen wo es rein aus raeumlichen Gruenden nur eine einzige Person gewesen sein kann.

Aber wenn du dir da nicht sicher bist muss man das respektieren.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:31
Zitat von AndanteAndante schrieb:Woher nimmst du deine Gewissheit von PM als dem "schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger7Moerder"?
Deine Frage wurde durch die Gegenfrage ja nicht beantwortet. Ich vermute, die Gewissheit speist sich aus der zuvor ausdrücklich erklärten Gleichsetzung von Folter mit dem Ungebührlichen Umgang mit einer Leiche. Details stören da nur. Wer da noch zu differenzieren wagt, wird als Verharmloser denunziert.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:33
@passato
@Andante
@Trimalchio
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wenn jeder mal seine Meinung sagt, um sich Luft zu machen, so ist das für mich in Ordnung. Problematisch wird es dann, wenn aufgrund dessen Zank und Streit entsteht und dann die Beiträge immer persönlicher und aggressiver werden, das haben wir ja schon mehrfach hier im Forum erlebt. Solange man auch eine andere Meinung akzeptiert, ist meiner Meinung nach dagegen nichts zu sagen.



melden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 16:47
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wenn jeder mal seine Meinung sagt, um sich Luft zu machen, so ist das für mich in Ordnung. Problematisch wird es dann, wenn aufgrund dessen Zank und Streit entsteht und dann die Beiträge immer persönlicher und aggressiver werden
Volle Zustimmung, JosephConrad. Unterschwellige Provokationen gehoeren nicht hier hin. Jeder hat seine Meinung und damit ist es auch gut.


melden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 18:43
Zitat von TrimalchioTrimalchio schrieb:Dann darf man sich aber schon fragen, ob nicht bei jemand, der Folter/Vergewaltigung und Leichenschändung (jeweils plus Ermordung) für "gleich schändlich" hält, vor lauter Verurteilungswillen der moralische Kompass völlig abhanden gekommen ist...
Warum genau ist der moralische Kompass denn "völlig" abhanden gekommen? Bestenfalls begann die Vergewaltigung mit dem Messer kurz nach dem Tod. Möglicherweise auch früher. Hier gehts also um die Frage, ob das vergewaltigen und traktieren einer Sterbenden weniger schändlich ist als das foltern und vergewaltigen einer noch Lebenden. Ich könnte diese Frage nicht klar beantworten. Und ich glaube auch nicht das Leuten, denen es ähnlich geht, der moralische Kompass "völlig" abhanden gekommen ist.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 19:12
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Solange man auch eine andere Meinung akzeptiert, ist meiner Meinung nach dagegen nichts zu sagen.
Ich bin nur nicht sicher, ob die öffentlich als Fakt verkündete Verurteilung eines bislang nur Tatverdächtigen als "schlimmsten offensichtlichen Folterer/Vergewaltiger/Moerder" noch von der Meinungsfreiheit gedeckt ist.

Ich persönlich bevorzuge i.Ü. Diskussionen, in denen mein Gegenüber durch gute Argumente ernst genommen werden will, anstatt sich hinter der Beliebigkeit der Meinungsäusserung zu verstecken. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
Zitat von AhmoseAhmose schrieb:Warum genau ist der moralische Kompass denn "völlig" abhanden gekommen?
Das weiss ich auch nicht. Falsche Prioritäten? Vielleicht wurde er ja auch nur zeitweise verlegt. Aber ich fürchte, wer seit 2 Monaten wider besseren Wissens, also vorsätzlich, prä- und perimortal verwechselt, der dürfte beim Wiederfinden nicht besonders hilfreich sein.
Zitat von tracestraces schrieb am 14.10.2017:Ahmose verlegt die Stichverletzungen in einen Zeitpunkt VOR dem Mord.

Das ist angesichts der rechtsmedizinischen Information, die Stiche seien peri-mortal entstanden jedoch nicht korrekt.



2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 19:20
Zitat von passatopassato schrieb:ich habe zwar selten so ein schreckliches Verbrechen gesehen wo es rein aus raeumlichen Gruenden nur eine einzige Person gewesen sein kann.

Aber wenn du dir da nicht sicher bist muss man das respektieren.
Moment mal. Dass es, wenn es ein Verbrechen war, nur PM gewesen sein kann, ist ja wohl klar. Ich habe nie was anderes behauptet.

Die Frage ist nur, ob „es“ ein Verbrechen war(en), und wenn ja, welche(s).


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 19:27
Zitat von AndanteAndante schrieb:Die Frage ist nur, ob „es“ ein Verbrechen war(en), und wenn ja, welche(s)
ok verstehe. Von welcher Wahrscheinlichkeit fuer ein Verbrechen gehst du denn aufgrund der bekannten Fakten aus?

Also ich schaetze es etwa so ein:

Verbrechen: 98%
Unfall: 2%
Selbstmord: 0%

Wie siehst du das und warum? Wenn ich eine Kategorie vergessen habe, bitte ergaenzen. Danke :-)


3x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

18.12.2017 um 19:37
@passato
Anders als du wage ich ohne Todesursache keine Schätzung. Und ohne entsprechende Aussage der Gerichtsmediziner wage ich auch keine Schätzing zu 98 Prozent dahin, dass die Stiche au jeden Fall vor dem Tod zugefügt wurden und/oder dass KW auf jeden Fall vor dem Tod gefoltert und vergewaltigt worden ist.


1x zitiertmelden