Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriminalfall Kim Wall

28.889 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: 2017, Dänemark, U-boot ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Kriminalfall Kim Wall

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 16:49
Zitat von aeroaero schrieb: da muß man sich nicht wundern das Peter Madsen seine u-haft ein um´s andere mal freiwillig verlängert.
Da bist du doch jetzt ein wenig zu sehr mitgerissen worden ohne den spezifischen Fall anzuschauen oder?

Egal wie "nett" die U-Haft auch ist (und wir wissen nicht einmal, ob diese auch in einem "netten" Gefängnis ist), ein freiheitsliebender Charakter, der sich U-Boote baut damit er von der Welt und den Menschen weg kommt, wird es sicher nicht super finden, eingesperrt und abhängig zu sein. Wenn der irgend eine Möglichkeit sähe, aus der Untersuchungshaft entlassen zu werden, würde er sie nutzen. Er ist jetzt nicht wirklich ein Obdachloser, der bei einer warmen Unterkunft und kostenlosen regelmässigen Mahlzeiten schon Hurra schreien würde.

Aber ihm dürfte klar sein, dass er bei einer Anhörung keinerlei Chancen hätte, entlassen zu werden. Da kann er sich diese gleich auch schenken. Zumal das auch Kalkül sein kann: man zeigt: schaut wie vorbildlich ich bin, ich bleibe freiwillig hier und spare dem Staat die Kosten und Mühe für die (eh sinnlosen) Anhörungen. Der braucht wahrscheinlich im Moment alles, was er sich gutschreiben lassen kann....

@Indina
Vielen Dank :)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 16:55
@NeonMouse
warum sollte Madsen sich aus der U-Haft entlassen.. womöglich wird die Haft-Zeit auf das Urteil wegen Leichenschändung angerechnet.. denn hier war er ja bereits geständig..


2x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:03
Wenn es interessiert - ich nehme an, dass Madsen im Vestre Fængsel sitzt. Dort sitzen in Kopenhagen die Leute ein, die auf ihren Prozess warten.

So sieht das Vestre von oben aus:


images


Ein klassischer Gang:


vestre20fC3A6ngsel


So sieht eine Zelle aus:


celle2 300x276


Wer sich weiter informieren will, auf dänisch hier:

http://www.koebenhavnsfaengsler.dk/Vestre-F%C3%A6ngsel-2164.aspx (Archiv-Version vom 19.01.2018)


Das ist kein offenes Gefängnis, und schon gar nicht schick oder angenehm ;)


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:05
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:und ohne nachgewiesenen Mord? - wie sehen die Alternativen dann aus?
Falls es fahrlässige Tötung + Leichenschändung gewesen sein sollte und er in geistiger Umnachtung/in einem Anflug von Wahnsinn gehandelt haben sollte.
Wird er vermutlich nur bis zu eineinhalb Jahre Haft verurteilt, davon hätte er bis März bereits ca. 7 Monate abgesessen.
Ja und nach den restlichen 11 Monaten kann er sich theoretisch aufhalten wo er möchte, z.B. auch auf einer Finca in Mallorca mit Pool.
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb:Wenn es interessiert - ich nehme an, dass Madsen im Vestre Fængsel sitzt. Dort sitzen in Kopenhagen die Leute ein, die auf ihren Prozess warten.
Ja, ich glaube er sitzt hier...


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:12
@Indina
nicht nur das, er spart sich dadurch auch das Pulver in jedweder hinsicht auf für die Verhandlung UND umgeht das Problem mit dem einkommensausfall.
Ist immerhin ein Marathon, kein Sprint sowas.

Die Vorhaltungen an sich werden dann für die Öffentlichkeit ein alter Hut sein, die Antworten darauf jedoch vermutlich neu.....


melden
aero Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:13
@NeonMouse

Eigentlich widersprichst du dich ein wenig.

Insofern das es sich um die inhaftierung von tätern geht und deren leben dort, und zum anderen wie dieses leben dort geführt wird.

Gerade wie du sehr ausdrücklich die situation von PM beschreibst, geht es sich in meinem ansinnen darum das solchen tätern von der kategorie Maden im dänischen das leben im gefängnis zu sozialisiert angetragen wird.

Weil wie du sagst, Madsen sich seiner situation inzwi. "sicher" ist. Er weiß das er so schnell nicht mehr rauskommt.

Und mit diesem wissen kann es mMn Madsen und anderen straftätern von diesem kaliber nur allzurecht sein, das sie selber frisch kochen können, kontakt untereinander haben, von ihrer familie mehrmals pro monat besucht werden dürfen usw.

Verständnis hätte ich bei teenagertätern, die durch wiederholten diebstahl, kleinerem dealen usw., dann durch solche haftbedingungen eine chance auf wiedereingliederung in die gesellschaft hätten, um so den kontakt zu ihrem RL nicht zu verlieren.

Auch hätte ich da kein verständnis für solche haftbedingungen, wenn es sich um täter handelt die seit jahrzehnten immer wieder mit straftaten aufgefallen sind.


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:28
Ich glaube dass man in Dänemark grundsätzlich auf Behandlung und Resozialisierung setzt und nicht einfach einkerkert..

Selbst Vergewaltiger aus Grönland sitzen in Dänemark ein.. eben weil ihnen dort Behandlung zuteil wird.. in Würde..

edit:

ähnliches gibt es wohl auch in Norwegen:
Neben dem Direktor sitzt der Wachmann Jørn Willemsen, er ist 39 und sieht aus wie eine kleine Ausgabe von Oliver Kahn. "Es gibt keinen großartigeren Ort, um eine Strafe zu verbüßen", sagt er und scheint keine Sekunde daran zu zweifeln, dass ein Gefängnis das sein darf: ein großartiger Ort. Das Team des amerikanischen Filmemacher Michael Moore hat einmal auf Bastøy gedreht. Doch Moore ist davon abgekommen, das Material zu zeigen, weil er dachte, niemand werde ihm glauben, dass es sich um ein echtes Gefängnis handele.

http://www.zeit.de/2009/13/Die-Insel-13



1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:51
Man muss zwischen Untersuchungshaft und Strafvollstreckungshaft unterscheiden.

Bei der U-Haft ist immer zu bedenken, dass noch keine Verurteilung erfolgt ist und dass der TV ja im Strafverfahren auch freigesprochen werden kann, weil seine Schuld nicht erwiesen ist. Deshalb ist es richtig, dass die U-Haft-Bedingungen vom Grundsatz her nicht zu streng sind.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:52
Zitat von NeonMouseNeonMouse schrieb: ein freiheitsliebender Charakter, der sich U-Boote baut damit er von der Welt und den Menschen weg kommt, wird es sicher nicht super finden, eingesperrt und abhängig zu sein.
Dann sollte man einfach keine Frauen umbringen und zerstückeln^^, dann kann man seinen Freiheitsdrang auch in Freiheit ausleben. Oder soll ich jetzt Mitleid mit PM haben?

Allerdings finde ich es auch von den dt. Medien einfach nur peinlich, eine "freiwillige" U-Haft Verlängerung so zu übernehmen. Als hätte er auch nur im Ansatz die Entscheidungsmöglichkeit. Er will nur nicht mehr dazu befragt werden, weil ihn das noch tiefer reinreißen würde.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:54
Zitat von InterestedInterested schrieb:Oder soll ich jetzt Mitleid mit PM haben?
Nö, darum ging es doch in meinem Post gar nicht. Das war nur eine Antwort auf - überspitzt - "der lässt seine U-Haft verlängern weil es im dänischen Knast so schön ist" XD


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 17:55
@NeonMouse

Ja, ich meine eigentlich auch nicht Dich oder Deinen Beitrag an sich. Es ist einfach lachhaft, von Freiwilligkeit zu reden und der Knast ist sicher nicht schön, aber er soll ja auch abschrecken und nicht zum "freiwilligen" Check-In einladen. :D Alles gut! :)


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 18:02
Zitat von AndanteAndante schrieb:Bei der U-Haft ist immer zu bedenken, dass noch keine Verurteilung erfolgt ist und dass der TV ja im Strafverfahren auch freigesprochen werden kann, weil seine Schuld nicht erwiesen ist. Deshalb ist es richtig, dass die U-Haft-Bedingungen vom Grundsatz her nicht zu streng sind.
Aber die U-Haft wird doch auf die eventuelle Haft-Strafe angerechnet, oder?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 18:04
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:Selbst Vergewaltiger aus Grönland sitzen in Dänemark ein.. eben weil ihnen dort Behandlung zuteil wird.. in Würde..
Ich bin mir nicht sicher, ob Vergewaltiger noch so etwas wie WÜRDE besitzen!


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 18:05
Zitat von IndinaIndina schrieb:Aber die U-Haft wird doch auf die eventuelle Haft-Strafe angerechnet, oder?
Das ist jedenfalls in D der Regelfall. Wird in DK auch wohl so sein....


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 18:11
Zitat von AndanteAndante schrieb:Das ist jedenfalls in D der Regelfall. Wird in DK auch wohl so sein....
Ok...Danke!


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 18:16
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:warum sollte Madsen sich aus der U-Haft entlassen.. womöglich wird die Haft-Zeit auf das Urteil wegen Leichenschändung angerechnet.. denn hier war er ja bereits geständig..
Ich könnte mir sogar vorstellen, er bekommt noch eine fette U-Haftentschädigung raus!


melden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 18:32
Zitat von FadingScreamsFadingScreams schrieb:und ohne nachgewiesenen Mord? - wie sehen die Alternativen dann aus?
Wieso nicht nachgewiesen? Ist doch klar, das es Mord war. Er hätte sie eben nicht zerteilen und im Meer entsorgen sollen, wenn es kein Mord war. Dann hätte die Obduktion einen Unfalltod wie von ihm behauptet, untersuchen können.

Hier sagte schon mal jemand, dass es nicht sein kann, ein Mordopfer so zu zerlegen, dass die Todesursache nicht mehr festellbar ist. Das wäre dann ja der perfekte Mord.
Es ist also keine Frage, ob er ursächlich an ihrem Tod Schuld ist, sondern wieso er sie getötet hat.


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 18:58
Zitat von marisa2marisa2 schrieb:Wieso nicht nachgewiesen? Ist doch klar, das es Mord war. Er hätte sie eben nicht zerteilen und im Meer entsorgen sollen, wenn es kein Mord war. Dann hätte die Obduktion einen Unfalltod wie von ihm behauptet, untersuchen können.
Nur sagt Herr Madsen dazu bzw. seine Anwältin meint:
Ihr Mandant stand unter Schock! Und er konnte sich nicht erklären weshalb er die Polizei oder SOS nicht anrief, anstatt die Leiche in das Meer zu werfen.
Da kann man sich ja denken, wohin der Weg führt..


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 19:52
Zitat von IndinaIndina schrieb:Nur sagt Herr Madsen dazu bzw. seine Anwältin meint:
Ihr Mandant stand unter Schock! Und er konnte sich nicht erklären weshalb er die Polizei oder SOS nicht anrief, anstatt die Leiche in das Meer zu werfen.
Da kann man sich ja denken, wohin der Weg führt.
Was bleibt Madsen und seiner Anwältin auch anderes übrig? Ob das Gericht ihm diesen Schock abnimmt, so cool wie er sich relativ kurz nach der Tat verhalten hat, wird man sehen. Ich bezweifle
es.

Die Unfall-These ist für mich derart unglaubwürdig ... Madsen als Unschuldiger, der durch sein Verhalten alles tut, damit der Unfall danach wie ein Mord aussieht?


1x zitiertmelden

Kriminalfall Kim Wall

11.01.2018 um 20:18
@marisa2
mit deiner Theorie kannst du dich ja bei der Kopenhagener StA melden.. die wissen da nämlich nicht ob sie Madsen wegen Mordes anklagen werden..


2x zitiertmelden