Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

6.452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2017, Gift ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:27
Zitat von MailaikaMailaika schrieb:Vielleicht hat die Angeklagte ja auch nach dem versuchten Vergiftungsversuch Abstand von dem Mordvorhaben genommen? Und darüber ist es zwischen den beiden zum Streit gekommen?
Und ist deswegen zu ihren Eltern gefahren.
Schon klar. Und dann hat sie bei der Rückkehr geholfen, die Leichen einzumauern und bei Interviews die sorgenvolle Freundin des sorgenvollen Sohns der daneben eingemauerten Eltern gegeben. Mach dich doch nicht lächerlich ...


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:28
Zitat von E_ME_M schrieb:Meine Meinung: Nein. Ich denke immernoch, dass die Eltern noch leben würden, hätte sich das Paar nicht kennen gelernt.
Das möchte ich auch gar nicht in Abrede stellen. Seh es sogar ganz genauso.
Aber das bedeutet ja nicht, dass sie nicht doch zurückgezogen hat, als es plötzlich um Blut und körperliche Gewalt ging.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:30
Zitat von MarikeMarike schrieb:Dass sie nun lügt, um sich besser darzustellen?
Ich habe irgendwie oft das Gefühl, dass solche Zuschreibungen immer nur bei weiblichen Angeklagten auftauchen.
Ich habe gerade das Gegenteil das Gefühl. Und ich denke, das würde sich empirisch nachweisen lassen. Männer sind meist die Täter und wenn Frauen Täter sind, dann sind sie eigentlich doch Opfer, die nur von den bösen Männern dahin gebracht wurden, dass sie überhaupt etwas böses machen.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:32
Zitat von MarikeMarike schrieb:Was macht euch eigentlich so sicher, dass die Angeklagte diejenige ist, die die Fäden gezogen hat? Dass sie skrupellos und manipulativ war? Dass sie nun lügt, um sich besser darzustellen?
Weil der Typ ein Muttersöhnchen war. Ohne sie wäre ihm sicher im Leben nicht eingefallen, seine Eltern zu töten. Seine Madame war sicher pissed, das solange seine Eltern da sind, Haus, Hof, Geld und Hunde für sie nicht möglich sind, da sie da nicht erwünscht war, schon gar nicht als Schwiegertochter. Da hat sie wohl das vorzeitige Erbe dem Liebsten mal etwas schmackhaft gemacht... in meinen Augen ist sie ein manipulatives Miststück, dass bei dem etwas „Schlichten“ Angeklagten leichtes Spiel hatte.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:32
Zitat von MarikeMarike schrieb:Wenn ich mir das Video aus Januar 2018 ansehe, dann sehe ich eine verschüchterte, kindliche junge Frau, die überhaupt nicht weiß, wie sie mit der ganzen Situation umgehen soll. Natürlich mag ich mich da irren, aber genau so gut kann ich mir vorstellen, dass sie tatsächlich vom Angeklagten manipuliert wurde/von ihm abhängig war und bei seinen Mordplänen nur aus Liebe geholfen hat.
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Schon klar. Und dann hat sie bei der Rückkehr geholfen, die Leichen einzumauern und bei Interviews die sorgenvolle Freundin des sorgenvollen Sohns der daneben eingemauerten Eltern zu spielen. Mach dich doch nicht lächerlich ...
Ich finde nicht, dass ich mich lächerlich mache, wenn ich mal einen anderen Denkansatz anstoßen möchte. Ich sage ja auch nicht, dass es so war, überlege nur ob es so gewesen sein könnte

Ich sehe das ähnlich wie @Marike .
Und ich bin ebenfalls der Meinung, dass sie da mit drinnenhängt, aber ich frage mich, warum sie in dieser Nacht zu ihren Eltern gefahren ist und warum sie so verschreckt und verstört auf dem Video rüberkommt.


3x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:34
Zitat von Mark_SmithMark_Smith schrieb:Ich habe gerade das Gegenteil das Gefühl. Und ich denke, das würde sich empirisch nachweisen lassen. Männer sind meist die Täter und wenn Frauen Täter sind, dann sind sie eigentlich doch Opfer, die nur von den bösen Männern dahin gebracht wurden, dass sie überhaupt etwas böses machen.
:D :D :D
Zitat von E_ME_M schrieb:Weil der Typ ein Muttersöhnchen war. Ohne sie wäre ihm sicher im Leben nicht eingefallen, seine Eltern zu töten. Seine Madame war sicher pissed, das solange seine Eltern da sind, Haus, Hof, Geld und Hunde für sie nicht möglich sind, da sie da nicht erwünscht war, schon gar nicht als Schwiegertochter. Da hat sie wohl das vorzeitige Erbe dem Liebsten mal etwas schmackhaft gemacht... in meinen Augen ist sie ein manipulatives Miststück, dass bei dem etwas „Schlichten“ Angeklagten leichtes Spiel hatte.
Genauso sieht's aus
Zitat von MailaikaMailaika schrieb:verschreckt und verstört
Den Eindruck hatte ich allerdings mitnichten. Sie war schön onduliert und zurechtgemacht. Keinesfalls verschreckt, aber äußerst klar und berechnend


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:35
Zitat von MailaikaMailaika schrieb:Und ich bin ebenfalls der Meinung, dass sie da mit drinnenhängt, aber ich frage mich, warum sie in dieser Nacht zu ihren Eltern gefahren ist und warum sie so verschreckt und verstört auf dem Video rüberkommt.
Na weil sie dachte, so ist sie raus aus der Nummer.
Und nicht verschreckt und verstört, gerissen wie sonst was, lässt sie doch ihn sich um Kopf und Kragen quatschen.
Nach dem Interview war ja wohl klar, dass die Dreck am Stecken haben.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:37
@E_M
Dass er ein 'Muttersöhnchen' war, weiß man doch offiziell nur von Nachbarn, Freunden, Medien.. Und so weiter. Keiner von uns kannte den Angeklagten persönlich. Wie er privat war, wissen wir gar nicht.
Ich würde nicht allzu viel darauf geben. Vielleicht magst du recht haben und es war wirklich so. Das kann ich nicht beurteilen, weil ich keinen der Betroffenen persönlich kannte.
Allerdings bin ich der Meinung, dass es genau so gut andersherum gewesen sein könnte und er tatsächlich die treibende Kraft war.
Wie gesagt, ich weiß es nicht, halte mir aber aller Optionen offen und warte ab, was der Prozess noch zu Tage bringt.. Bzw. was wir davon mitbekommen. :)

@Mark_Smith
Bist du dir da sicher, oder ist das nur subjektiv? Das sind schließlich alles weibliche Charakterzüge bzw. solche, die gerne und oft weiblich dargestellt werden. Ich finde es immer schade, dass Männern diese Hinterhältigkeit abgesprochen wird. ;) Aber du weißt sicher, was ich meine.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:41
Zitat von MarikeMarike schrieb:er tatsächlich die treibende Kraft war.
Wozu? Seine Eltern hätten ihn ohne sie doch bestimmt unterstützt? Die Perle war denen ein Dorn im Auge und das wundert mich nicht. Ich finde die TV hochgradig unsympathisch. (Ihn auch, aber bissel unterbelichtet) Auch die schnelle Hochzeit ist sicher auf ihrem Mist gewachsen. So nach dem Motto, die Schwiegereltern waren dagegen, pah - jetzt erst recht.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:41
Zitat von MarikeMarike schrieb:Bist du dir da sicher, oder ist das nur subjektiv? Das sind schließlich alles weibliche Charakterzüge bzw. solche, die gerne und oft weiblich dargestellt werden. Ich finde es immer schade, dass Männern diese Hinterhältigkeit abgesprochen wird. ;) Aber du weißt sicher, was ich meine.
Das mit der Hinterhältigkeit mag ev. schon stimmen, was Du sagst.
Aber: Ich empfehle sonst mal folgendes Buch:

"Das unmoralische Geschlecht: Zur Geburt der Negativen Andrologie"

Hinter der Gender-Debatte steht die Überzeugung: In der Moderne inszeniert sich der Mann als rationales Alphatier, die Frau gilt als seine andere: als emotional und minderwertig. Diesen Mythos dekonstruiert Christoph Kucklick mit einem systemtheoretischen close reading kanonischer Texte zum Geschlechterverhältnis aus der Zeit um 1800. Er bringt eine ganz andere Redeordnung ans Licht: die negative Andrologie, in der der Mann als abschreckendes Produkt der Modernisierung erscheint: als gewalttätig, unmoralisch und triebgesteuert. Sogar Fichtes Deduktion der Ehe – bislang gelesen als Manifest des Machismo – kann so neu verstanden werden: als Anleitung zur Zivilisierung der "bösen Männer"."

https://www.amazon.de/Das-unmoralische-Geschlecht-Negativen-Andrologie/dp/3518125389/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1550605168&sr=8-1&keywords=das+unmoralische+geschlecht


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:47
@E_M
Die Frage ist ja, ob er das wirklich wollte. So abhängig von den Eltern zu sein, meine ich. Jahrelanges Drangsalieren, Einmischen in das Leben ihres (mittlerweile erwachsenen) Sohnes, .. das muss er ja nicht unbedingt gemocht haben.
Damit will ich den Angeklagten in keinster Weise in Schutz nehmen und auch die Opfer nicht als schlechte Menschen darstellen. Aber ich versuche, die ganze Situation aus verschiedenen Blickwinkeln zu sehen und nicht nur aus der, die uns die Medien aufzeigen.
Wie ich bereits sagte, es kann sehr gut sein, dass das, was ihr schreibt, genau so geschehen ist. Das vermag ich nicht zu beurteilen.

@Mark_Smith
Ich denke, wir geraten zu sehr ins OT, wenn wir uns hier jetzt mit Genderfragen beschäftigten. Grundsätzlich bin ich dem Ganzen recht aufgeschlossen, allerdings denke ich, dass das in diesem Fall nicht unbedingt zutreffen muss. Es kann, muss aber nicht ;)


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:52
Zitat von MarikeMarike schrieb:Was macht euch eigentlich so sicher, dass die Angeklagte diejenige ist, die die Fäden gezogen hat? Dass sie skrupellos und manipulativ war? Dass sie nun lügt, um sich besser darzustellen?
Ich habe irgendwie oft das Gefühl, dass solche Zuschreibungen immer nur bei weiblichen Angeklagten auftauchen.
Zitat von Mark_SmithMark_Smith schrieb:Ich habe gerade das Gegenteil das Gefühl. Und ich denke, das würde sich empirisch nachweisen lassen. Männer sind meist die Täter und wenn Frauen Täter sind, dann sind sie eigentlich doch Opfer, die nur von den bösen Männern dahin gebracht wurden, dass sie überhaupt etwas böses machen.
Das wird mal so und mal so gehandhabt. Es ist aber jede/r für das, was er oder sie tut, selbst verantwortlich. Ist ne Binsenweisheit. Wird aber oft nicht ernst genug genommen.
Ein Zeichen dafür, dass sie aktiv beteiligt war, ist für mich u.a. die umgehende Heirat. Das hätte sie nun wirklich nicht machen müssen. Schüchtern kommt sie (für mich) auf dem Video nicht rüber. Ich denke, sie weiß schon, was sie will. Sie hat auch die Leichen mit "verbracht" und wochenlang die Wohnung mit renoviert. Das muss man erst mal hinkriegen, auch psychisch. Ich sehe die Aktivität so ziemlich gleichmäßig auf beide verteilt. Auch wenn man davon ausgeht, dass sie eher die Pläne geschmiedet hat und er das Grobe erledigt, kann man doch nicht sagen, dass er nur ausführendes Organ und sie die Ränkeschmiedin war. Oder umgekehrt, dass sie das Mäuschen war, dem es irgendwann doch zuviel wurde und sich dann zwangsläufig seiner Gewalt unterwerfen musste. Diese Tat ist so ungeheuerlich, dass beider Beteiligung daran sehr schwer wiegt. Jede/r von beiden hat eben das Seine oder Ihre dazu getan.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:52
Zitat von MarikeMarike schrieb:So abhängig von den Eltern zu sein, meine ich. Jahrelanges Drangsalieren, Einmischen in das Leben ihres (mittlerweile erwachsenen) Sohnes, .. das muss er ja nicht unbedingt gemocht haben.
Er ist doch erst doch erst kürzlich zurück gezogen. Er war auch alt genug, dafür zu sorgen nicht von den Eltern abhängig zu sein. Ich denke, das Pärchen hat sich einfach eine rosige Zukunft mit Hochzeit und Hündchen in dem Häuschen ausgemalt und die ist am Widerstand der Eltern *plöpp* zerplatzt.
Außerdem hätte die Madame sich ja auch einen Job suchen können. Erzieher werden doch händeringend überall gesucht?


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:56
Zwei Möglichkeiten - er ist insgeheim ein brutaler Schläger, der seine Eltern beseitigen wollte, sie erschlug und dann seine Freundin dazu zwang, ihm bei der Beseitigung zu helfen. Sie wußte zwar von seinen Plänen, beschaffte auch die Einzelteile, um damit die Mutter zu vergiften, aber das tat sie nur aus Liebe.

Möglichkeit zwei - die Beiden haben sich gesucht und gefunden und sie war die treibende Kraft hinter den Morden, auch wenn sie selbst nicht zuschlug. Stattdessen war sie am Tatabend\Nacht gar nicht anwesend und versuchte von Anfang an, nachdem das Ganze aufgeflogen ist, ihn hinzuhängen.

Möglichkeit zwei erscheint mir persönlich wahrscheinlicher, auch auf Grund des Nachtatverhaltens.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 20:59
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Möglichkeit zwei - die Beiden haben sich gesucht und gefunden und sie war die treibende Kraft hinter den Morden, auch wenn sie selbst nicht zuschlug. Stattdessen war sie am Tatabend\Nacht gar nicht anwesend und versuchte von Anfang an, nachdem das Ganze aufgeflogen ist, ihn hinzuhängen.

Möglichkeit zwei erscheint mir persönlich wahrscheinlicher, auch auf Grund des Nachtatverhaltens.
Danke. Sehr gut auf den Punkt gebracht. Gerade das Nachtatverhalten kehrt deren Gier und Dreistigkeit (und Dämlichkeit) heraus. Wohnmobil verklingeln wollen, Spendenaktion ins Leben rufen, saublöde Interviews geben, Hochzeit und die Hunde, die die Eltern niemals geduldet hätten.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 21:03
Zitat von E_ME_M schrieb:Auch die schnelle Hochzeit ist sicher auf ihrem Mist gewachsen.
Sicher auch aus finanziellen Gründen. Wären sie damit durchgekommen, hätte sie die Hälfte von allem bekommen. Selbst bei einer Scheidung wäre sie entsprechend versorgt. Die haben das eiskalt gemeinsam durchgezogen. Beide Elternteile vergiften zu wollen, ist ja auch schon ne Hausnummer.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 21:03
Zitat von E_ME_M schrieb:Photographer73 schrieb:
Möglichkeit zwei - die Beiden haben sich gesucht und gefunden und sie war die treibende Kraft hinter den Morden, auch wenn sie selbst nicht zuschlug. Stattdessen war sie am Tatabend\Nacht gar nicht anwesend und versuchte von Anfang an, nachdem das Ganze aufgeflogen ist, ihn hinzuhängen.

Möglichkeit zwei erscheint mir persönlich wahrscheinlicher, auch auf Grund des Nachtatverhaltens.

Danke. Sehr gut auf den Punkt gebracht. Gerade das Nachtatverhalten kehrt deren Gier und Dreistigkeit (und Dämlichkeit) heraus. Wohnmobil verklingeln wollen, Spendenaktion ins Leben rufen...
Was ist mit Möglichkeit drei - Beide Angeklagte haben den Mordplan zusammen ausgeklügelt. Während der Gift-Phase war sie die treibende Kraft, als das nichts brachte, wurde er zur treibenden Kraft. Oder umgekehrt. Oder, oder..

Es ist so vieles möglich. Ich glaube nicht, dass es so einfach ist, wie wir uns das ausmalen.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

19.02.2019 um 21:07
Zitat von TritonusTritonus schrieb:Diese Tat ist so ungeheuerlich, dass beider Beteiligung daran sehr schwer wiegt. Jede/r von beiden hat eben das Seine oder Ihre dazu getan.
Ich glaube, so wird man es stehenlassen können. Das bringt es, zumindest für mich, ganz gut auf den Punkt.


melden