Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

6.452 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2017, Gift ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 00:18
Zitat von WinterellaWinterella schrieb:Wobei der Obi doch recht gut besucht ist,
OBI? Hab ich zwar vermutet aber noch nirgends gelesen. Eckental ? Der Markt am Faunberg? In Hohenstadt ist auch noch einer.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 00:31
Zitat von IsimausIsimaus schrieb:OBI? Hab ich zwar vermutet aber noch nirgends gelesen. Eckental ? Der Markt am Faunberg? In Hohenstadt ist auch noch einer.
Ja, der Obi. Ist im Gericht wie auch in Schnaittach bekannt. Ja, am Faunberg :) Trotzdem liegt der Obi für alle aus Lauf bis Schnaittach am zentralsten.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 02:48
Der Ursprung eines Mordplans?

Mich interessiert brennend wer von den beiden Tatverdächtigen einen Mordplan ins Spiel brachte?

Es kann sein dass sich die beiden über Ihre unglückliche Situation unterhalten hatten und dann einer der beiden sagte die Lösung wäre die Mutter zu beseitigen. Doch wie reagiert der Partner darauf?

Man konfrontiert den Partner und dieser erwidert dann dass das nur als Spaß aufgefasst werden sollte und entschuldigt sich über die Aussage weil der Vorschlag nicht gemundet hat und alles ist aus der Welt und man wird schon eine andere Lösung finden dass z.B. I.P. aus dem Elternhaus auszieht.

Beharrt jedoch der Partner seine Meinung mit dem Mordplan löst sich doch jeder „normale“ Mensch von solch einem kranken Menschen!

Doch hier hat der Vorschlag für eine Lösung sicherlich gemundet und Zusprache gefunden. Nur wer von beiden hatte welche Rolle?

• I.P. schlägt S.K. (Mädchennamen) vor seine Mutter beseitigen zu wollen und S.K. willigt dem ein weil Sie eine Lösung für sich sieht nur so mit I.P. dauerhaft mit Zukunft zusammen sein zu können.

• S.K. schlägt I.P. vor, dass die Mutter das große Probleme seih und ohne Lösung er sie verlieren würde und I.P. lässt sich dann breitschlagen weil er eine Lösung für sich sieht nur so mit S.K. dauerhaft mit Zukunft zusammen sein zu können.

Welche Meinung habt Ihr dazu?


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 03:41
@verde69

Interessante Frage!
Wenn du mich fragst tendiere ich zur zweiten Lösung.

Es ist bekannt dass zumindest die Mutter mit der Scgwiegertochter in spe nicht gut zurechtkam bzw.nicht einverstanden war.
Einer Heirat der beiden hätte sie wohl nie zugestimmt.
Wie der Vater das ganze sah weiß man nicht.
I.P sah keine Zukunft mit S.K unter den gegebenen Umständen und hat sich einlullen lassen.
Wie einfach wäre es wenn die Mutter nicht mehr da wäre.Den Vater lass ich mal außen vor,denn ich glaube nicht dass anfangs geplant war auch ihn zu beseitigen.
Die Mutter von I.P hatte Zuhause das Sagen,I.P wusste dass er keine Chance hatte sein Leben mit S.K zu teilen, wenn sich nicht grundlegend etwas ändern würde.
Vielleicht war es anfangs tatsächlich nur ein Hirngespinst dass leider zu einem späteren Zeitpunkt wahr wurde.
Durch S.K ist I.P klar geworden dass sein bisheriges Leben immer unter der Beobachtung und Fuchtel der Mutter stand.
Diesen Zustand wollte er beenden.Dann natürlich auch das Thema Geld!
Was I.P so sehr an S.K gefiel ist mir ein Rätsel.Sie wirkt auf mich dümmlich,naiv und sorry nicht besonders attraktiv.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 05:30
@flora61
@verde69
Allerdings hatten sie ja am 12.12. Beide, also Mutter und Vater, mit dem Kaffee vergiften wollen. Ich denke mal, dass der erste Vergiftungsversuch erstmal die Mutter sterben sollte. Den Vater hätten sie dann sicherlich später auch ermordet. Sie änderten dann aber den Plan und versuchten es am 12.12. bei Beiden. Klappte nicht, daher änderten sie 2 Tage später wieder die Vorgehensweise.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 05:44
Zitat von Sonnenschein81Sonnenschein81 schrieb:Die Ische hat sich schlichtweg nebenbei nach anderen Jungs umgesehen. MMn brauchte sie das für ihr Ego.
Sehe ich auch so. Ich kann nicht schreiben, was ich von ihr halte, ohne gegen Regeln zu verstoßen.

Was geht in ihrem Kopf vor? Den aktuellen Lover zum Mord angestiftet (?), dann schnell geheiratet, den Verflossenen vorsichtshalber schon mal gefragt, ob er sie noch liebt (der IP is ja erstmal ne Weile weg demnächst) und dann gleich noch zur Sicherheit bisschen auf Singlebörsen den Markt abchecken?
Was stimmt bei der im Oberstübchen nicht?!


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 05:51
Zitat von aeroaero schrieb:Möglicherweise war der marktmitarbeiter durch die situation mit der mauer einer der ersten der als zeuge angesprochen wurde, und hat dann normal geantwortet.
Der Mitarbeiter hat des öfteren geäußert, dass er nichts falsches sagen wolle.
Finde ich ja nachvollziehbar, nur, dass ich mich dann einem Reporterteam gegenüber äußere (ich kenne den betreffenden Beitrag nicht), kann ich nicht verstehen.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 07:22
Zitat von nmwnmw schrieb:Der Mitarbeiter hat des öfteren geäußert, dass er nichts falsches sagen wolle.
Hier geht es um ein schweres Verbrechen. Falsche Rücksichtnahme ist da mMn überhaupt nicht angebracht.

Dass Erinnerungen im Laufe der Zeit verblassen - geschenkt. Aber ganz offensichtlich konnte der Zeuge sich ja dann doch noch erinnern, nachdem die "virtuellen Daumenschrauben" ein bisschen angezogen wurden...


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 07:43
Zitat von verde69verde69 schrieb:Mich interessiert brennend wer von den beiden Tatverdächtigen einen Mordplan ins Spiel brachte?
Es kann sein dass sich die beiden über Ihre unglückliche Situation unterhalten hatten und dann einer der beiden sagte die Lösung wäre die Mutter zu beseitigen. Doch wie reagiert der Partner darauf?
Man konfrontiert den Partner und dieser erwidert dann dass das nur als Spaß aufgefasst werden sollte ....
Beharrt jedoch der Partner seine Meinung mit dem Mordplan löst sich doch jeder „normale“ Mensch von solch einem kranken Menschen!
Doch hier hat der Vorschlag für eine Lösung sicherlich gemundet und Zusprache gefunden. Nur wer von beiden hatte welche Rolle?

• I.P. schlägt S.K. (Mädchennamen) vor seine Mutter beseitigen zu wollen und S.K. willigt dem ein weil Sie eine Lösung für sich sieht nur so mit I.P. dauerhaft mit Zukunft zusammen sein zu können.

• S.K. schlägt I.P. vor, dass die Mutter das große Probleme seih und ohne Lösung er sie verlieren würde und I.P. lässt sich dann breitschlagen weil er eine Lösung für sich sieht nur so mit S.K. dauerhaft mit Zukunft zusammen sein zu können.

Welche Meinung habt Ihr dazu?
@verde69
Meine Meinung dazu ist eine ganz andere.

Ein manipulativer Charakter sagt dem Anderen nicht direkt, was er will. Ein manipulativer Charakter (und dafür halte ich die Angeklagte), sorgt dafür, dass der Andere GLAUBT, er sei selbst auf den Gedanken gekommen.

Ich stelle mir vor, sie wird mehrfach zu ihm gesagt haben: Solange deine Mutter lebt, kommen wir nicht zusammen.

Der Angeklagte wird irgendwann gedacht haben: Dann muss meine Mutter sterben.

Vielleicht hat sie nicht nur so zu ihm gesprochen? Vielleicht hat sie sich zeitweise rar gemacht, ihn auf Abstand gehalten?
Hat ihm die Intimität verweigert: Ich fühle mich heute nicht. Mir geht immer zu im Kopf herum, dass sie uns auseinanderbringen will.
Ich kann ihr nichts recht machen
Merkst du nicht? Sie behandelt dich wie einen kleinen Jungen.


Vielleicht hat sie ihm mit Trennung gedroht?

Das ganze natürlich dosiert, immer wieder von Liebesschwüren und zärtlichen Phasen unterbrochen, damit er nicht unter Druck gerät und genervt wird.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 08:01
Zitat von E_ME_M schrieb:Sehe ich auch so. Ich kann nicht schreiben, was ich von ihr halte, ohne gegen Regeln zu verstoßen.

Was geht in ihrem Kopf vor? Den aktuellen Lover zum Mord angestiftet (?), dann schnell geheiratet, den Verflossenen vorsichtshalber schon mal gefragt, ob er sie noch liebt (der IP is ja erstmal ne Weile weg demnächst) und dann gleich noch zur Sicherheit bisschen auf Singlebörsen den Markt abchecken?
Was stimmt bei der im Oberstübchen nicht?!
Ganz meine Meinung. Das meinte ich mit durchtrieben. Ein solches Szenario traut man ihr vielleicht nicht so wirklich zu, weil sie eben kein Femme Fatale Typ ist, kein Supermodel, dem die Männer reihenweise zu Füßen liegen. Bei ihr würde man doch eher sagen - das ist doch nur ein ganz einfaches Mädel vom Lande... Das ändert aber nix an ihrer manipulativen Art und der Skrupellosigkeit.

@frauzimt

So in etwa stelle ich mir das auch vor. Zuckerbrot und Peitsche. Sie wußte genau, welche Knöpfe sie bedienen mußte, um ihn dahin zu bringen, wo sie ihn haben wollte.


2x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 08:23
Die 9.000 (!) Emails von SP's Email-Account, die von der Polizei gesichert wurden, beinhalteten einen Heiratsantrag. Leider habe ich nicht mitbekommen, ob von ihr an ihn oder umgekehrt.


3x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 08:25
@nmw
Der Antrag ist von ihr ausgegangen. So habe ich es zumindest gestern verstanden.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 08:25
Zitat von nmwnmw schrieb:Die 9.000 (!) Emails von SP's Email-Account, die von der Polizei gesichert wurden, beinhalteten einen Heiratsantrag.
Wie romantisch...


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 08:33
@frauzimt
@all

So dürfte sie es geschafft haben,manipulativ und hinterlistig.Das sehe ich auch so.
Sie wirkt dümmlich,naiv aber hat es faustdick hinter den Ohren.
Ich denke,sie hätte jeden Mülleimer genommen,nur um versorgt zu sein.
Einfach nur Pfui....


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 08:57
Winterella schrieb:
Jedoch sollte man anmerken, dass besagter Zeuge aus dem Baumarkt seine Informationen ja auch ans Fernsehen verkauft hat, hier wusste er wie medienpresent der Fall ist und war auch nicht zu schüchtern. Dass es ihm zuviel Rummel war, würde ich persönlich daher ausschließen.
Zitat von nmwnmw schrieb:Finde ich ja nachvollziehbar, nur, dass ich mich dann einem Reporterteam gegenüber äußere

(ich kenne den betreffenden Beitrag nicht), kann ich nicht verstehen.
Das tv-interview muß dann doch vor dem gerichtstermin des marktmitarbeiters stattgefunden haben wenn ich das richtig verstehe.

War das denn der richterin bekannt ?

Denn ein wenig wunderte ich mich schon, (ohne das ich es der richterin negativ ankreide)
das sie bei dem baumarktzeugen so vehement auf seine aussage beharrte.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 09:07
@aero

Sie beharrte auf die Aussage, weil der Zeuge vor Gericht falsch ausgesagt hat. Auf die Frage, ob er die P's kenne, hat dieser das verneint. Bei der Polizei hat er angegeben, das er sie vom sehen kenne.
Deswegen hat sie auf eine Aussage bestanden, die auch der Wahrheit entspricht.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 09:13
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:@frauzimt

So in etwa stelle ich mir das auch vor. Zuckerbrot und Peitsche. Sie wußte genau, welche Knöpfe sie bedienen mußte, um ihn dahin zu bringen, wo sie ihn haben wollte.
Ja, das denke ich mir.
Aber ein Mensch muss nicht aussehen, wie Mister Universum- und auch keine femme fatale sein, um andere zu benutzen.
Im Gegenteil.
Eine femme fatale ist die Frau, bei deren Anblick, die Männer verbrennen. Die Männer dienen ihr freiwillig.

Die Angeklagte weiss schon, dass so ein Zauber von ihr nicht ausgeht.
Sie dürfte sich eine Technik zugelegt haben, die sie auf indirekte Weise zum Ziel bringt.

Mit "zugelegt" meine ich natürlich nicht, dass sie Bücher darüber gelesen hat. Sie würde sogar abstreiten, dass sie manipuliert, weil sie es selbst nicht merkt.
wenn sie weiss, dass der Andere etwas bestimmt nie tun würde, kommt sie mit Druck und Nachgiebigkeit zum Erfolg.

Wobei das nur die eine Seite des Paares beschreibt. Was ist mit ihm?
Das ist keine Entschuldigung für ihn. Und er ist nicht zu bedauern.
Ich könnte mir vorstellen, dass er glaubte "nie im Leben so geliebt worden zu sein, wie von ihr". Aber er ist ein erwachsener Mann und für seine Taten verantwortlich.

Ich denke ihre Löckchenfrisur war ein Versuch, das Fernsehpublikum zu manipulieren. Sie wusste natürlich, dass sich die Zuschauer ein Bild von ihr machen und, dass man ihnen die Story abkaufen muss:

Schaut! Ich bin ein süßes, kleines Mädchen. Ich bin lieb und sehr , sehr traurig, weil die Schwiegereltern weg sind.


Dabei hat man sich hier im Forum gerade über die Löckchen gewundert. Die Schwiegereltern werden angeblich vermisst. Da hat man doch keinen Nerv, mit dem Lockenstab zu hantieren.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 09:31
Ich wage auch mal eine Einschätzung zu Ingo P.
Also wenn man ihn so im Interview sieht, dann bekommt man den Eindruck, dass seine Ich-Stärke vermutlich nicht überaus gross ist.

Die Tötung seiner Mutter könnte dann quasi für ihn wie eine Befreiung gewesen sein: also Befreiung von der übergrossen und überstarken Mutter.
Wie fest dann Habgier, also wirtschaftliche Besserstellung eine Rolle gespielt hat, ist schwierig zu sagen. Natürlich dürfte das alles auch eine Rolle gespielt haben:

- Also Befreiung von seiner übergrossen Mutter; also selbstbestimmtes Leben.
- Zweisamkeit und Glück in einer Ehe und das Leben so zu führen, wie man es gerne möchte.
- Wirtschaftliche bzw. ökonomische Sicherheit.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 09:42
Zitat von Photographer73Photographer73 schrieb:Ganz meine Meinung. Das meinte ich mit durchtrieben. Ein solches Szenario traut man ihr vielleicht nicht so wirklich zu, weil sie eben kein Femme Fatale Typ ist, kein Supermodel, dem die Männer reihenweise zu Füßen liegen. Bei ihr würde man doch eher sagen - das ist doch nur ein ganz einfaches Mädel vom Lande... Das ändert aber nix an ihrer manipulativen Art und der Skrupellosigkeit.
Was man an so einer Dame finden kann ist mir auch ein Rätsel. Irgendwie macht es auch keinen Sinn sich angeblich von der bestimmenden Mutter befreien zu wollen, um sich dann mit einer Frau einzulassen, die ihn vermeintlich noch mehr unter Druck setzt.

Hier wurde ja auch immer wieder geäußert wie groß der Hass bei I.P. gewesen sein muss, da er seine Mutter angeblich "übertötet" hätte. Eigentlich war es so doch eher so, daß sie gezielt und vermutlich im Schlaf getötet wurde und der Vater m.E. ein wahres Martyrium erleiden musste.
Zitat von nmwnmw schrieb:Er ratterte erst das komplette Verletzungsmuster des PP herunter, es war wirklich schwierig, dem zu folgen.
Verstanden habe ich - ohne Gewähr - "12 Verletzungen am Kopf, teilweise mit Schädelbruch mit Knochenfragmenten im Inneren des Schädels";
Zitat von nmwnmw schrieb:Es wurde dann noch auf die Verletzungen der Frau EP eingegangen und angemerkt, dass das Verletzungsmuster sehr unterschiedlich zu Herrn PP war und (so habe ich es verstanden) auch nur auf den Kopf des Opfers sich beschränkte. Frontal und seitlich. Man könne hier annehmen, dass das weibliche Opfer im Schlaf überrascht wurde.
Er mag ja seine Probleme mit seiner Mutter gehabt haben, aber das Motiv für die Tat ist m.E. nur Habgier.


1x zitiertmelden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

28.02.2019 um 10:05
Ich hoffe einfach, dass er sich noch äußert. Was hätte er noch zu verlieren. Allerdings könnte er bezüglich der Rolle seiner Frau Licht ins Dunkel bringen...
IP hat SP gestern im Gericht einmal, ich meine es wäre während der Aussage der Polizistin zu den Emails und Googlesuchen gewesen, einen ziemlich ungläubigen Blick zugeworfen, so in der Art "was hat sie sich dabei denn gedacht ". Und da hatte sie den Kopf gesenkt.
Sonst gucken sie sich kaum an.

Hier im Artikel steht ja bereits
Möglich wäre nur, dass er doch noch spricht und Stephanie P. belastet – derartige Gerüchte kursieren derzeit in der JVA.
http://www.nordbayern.de/region/nuernberg/schnaittacher-doppelmord-verdachtige-googelten-wegen-blut-1.8629839


melden