Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 13:48
spiky73 schrieb:Und wenn es um den Ablauf des Verbrechens und den an den Tag gelegten Dilettantismus geht, gehört ein Aufzeigen der Punkte, wo die beiden einfach "dumm" agiert haben, dazu.
Gebe ich dir auch Recht. Und wenn wir darauf achten, dass wir Grenzen einhalten, also immer auf eine Neutralität achten, dann passt da ja auch. Ich wollte es nur mal gesagt haben, denke mal, wir liegen da eng beieinander.


melden
Anzeige

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:05
@emz
Ich versteh dich da schon ganz gut und finde es richtig, dass du die Pietät ansprichst. Nur die Presse hat das berichtet, selbst ein großer Artikel befand sich genau darüber darüber in der Zeitung - und dieser Link zu dem Artikel wurde bereits gepostet. Also bereits alles öffentlich gemacht. Wo ist denn da die Grenze? Wo fängts an - wo hörts auf?

Grundsätzlich stimme ich dir jedoch zu!


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:07
spiky73 schrieb:Ich mag mir auch nicht so recht ausmalen, welchen Effekt das Einwickeln eines toten Körpers in Plastikfolie hat...
Um Geruch zu verhindern, vielleicht? Also der Geruch von verwesenden Leichen soll ja extrem sein. Ich weiß es (glücklicherweise) nicht. Auch nicht, ob das durch Folie zurückgehalten wird. Mir reicht faules Fleisch schon.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:27
Tiggerchen schrieb:Wo ist denn da die Grenze? Wo fängts an - wo hörts auf?

Grundsätzlich stimme ich dir jedoch zu!
Wir sind uns ja nicht uneins.
Wenn vielleicht einfach nur jeder überlegt, was würde er noch tolerieren, wäre es seine Familie, seine Freunde, über die hier berichtet wird. Mehr muss man eigentlich nicht beachten.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:29
nmw schrieb:Ich mag mir auch nicht so recht ausmalen, welchen Effekt das Einwickeln eines toten Körpers in Plastikfolie hat...
Um Geruch zu verhindern, vielleicht? Also der Geruch von verwesenden Leichen soll ja extrem sein. Ich weiß es (glücklicherweise) nicht. Auch nicht, ob das durch Folie zurückgehalten wird. Mir reicht faules Fleisch schon.
Leichen & Säuberung

Nach der Tat muss Ingo P. ja einen Plan ausgehegt haben wo die Säuberung zuerst stattfindet. Ich gehe davon aus zuerst im Esszimmer / Bad und dann im Schlafzimmer. Dann musste ja das Baumaterial beschafft werden um die doppelte Wand eingezogen werden. Das hat bestimmt 3-4 Tage Zeit in Anspruch genommen. Wo hatte er die beiden Leichen ab dem 14.12.2017 deponiert?

Die Garage wäre da am sinnvollsten wegen der auftretenden Geruchsbildung im Hause. Natürlich mit der Gefahr ausgesetzt, dass evtl. von einem Hund von Spaziergängern, dem Hundeführer oder Nachbarn ein Verdächtiger Geruch aus der Garage vernommen wird. Vermisst waren die Eltern da ja noch nicht, also hatte er 14 Tage mit Stephanie P. zeit sich um alles zu kümmern.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:34
Um genau über sowas zu diskutieren, sind wir doch alle hier, oder etwa nicht?


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:38
verde69 schrieb:Nach der Tat muss Ingo P. ja einen Plan ausgehegt haben
Bist du dir da sicher, dass es einen solchen Plan gab?

Es wird hier ja immer darüber gelacht, wie "unprofessionell" die beiden zu Werke gegangen sind und ich habe in meinem letzten Beitrag ja auch dahingehend geschrieben.

Aber - ich vermute, dass es einen Plan gar nicht gab, dass man einfach über jede Brücke gestolpert ist, wenn man davor stand. Ich sage bewusst "gestolpert", weil man wohl einfach aus Unwissenheit oder dem Unvermögen, sich mögliche Konsequenzen deutlich vor Augen zu halten, oft die falschen Entscheidungen getroffen hat...

Ich gestehe hiermit auch, dass ich mich zwar für einigermaßen intelligent halte. Aber mit einem Verbrechen und der Beseitigung von toten Körpern und sonstigen Spuren wäre auch ich heillos überfordert.
Dazu kommt, dass ich eine ausgesprochene Wahrheitsliebe habe und es nicht fertig brächte, ein Pokerface zu machen und zu behaupten, dass ich damit gar nichts zu tun habe. Wahrscheinlich würde wie bei SP alles aus mir heraus blubbern.

Insofern war es ja schon eine Leistung von den beiden, immerhin 4+ Wochen das Ganze durchzuhalten!


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:44
spiky73 schrieb:Bist du dir da sicher, dass es einen solchen Plan gab?
Ja klar. I.P. hatte sogar eine Liste erstellt wann was gemacht wird. Oder bist Du der Meinung die Beiden haben 10 Tage nichts gemacht und das dann innerhalb 2 Tagen gemeistert? Die Zwischenlandung der Leichen bis zur Fertigstellung der doppelten Wand die etwas Zeit zur Erstellung in Anspruch genommen hat. Die werden ja nicht als erstes damit begonnen haben. Gehe von Säuberung im Wohnbereich aus.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 14:49
spiky73 schrieb:ich damit gar nichts zu tun habe. Wahrscheinlich würde wie bei SP alles aus mir heraus blubbern.

Insofern war es ja schon eine Leistung von den beiden, immerhin 4+ Wochen das Ganze durchzuhalten!
@spiky73
Das wird ganz anders sein, wenn man einen Komplizen hat.
Dann fordert der Eine den Anderen auf, die Nerven zu behalten. Man stärkt sich gegenseitig den Rücken, denkt an die "tolle Zukunft" , wenn "das alles durchgestanden ist". Also "eine Leistung" ist das nicht.

die beiden wurden ja auch abgehört.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:05
spiky73 schrieb:Aber - ich vermute, dass es einen Plan gar nicht gab, dass man einfach über jede Brücke gestolpert ist, wenn man davor stand. Ich sage bewusst "gestolpert", weil man wohl einfach aus Unwissenheit oder dem Unvermögen, sich mögliche Konsequenzen deutlich vor Augen zu halten, oft die falschen Entscheidungen getroffen hat...
Dem schließe ich mich an, auch ich glaube, dass es keinen durchdachten Plan gab. Allein schon weil sie annahmen, von dem Tod seiner Eltern finanziell provitieren zu können. Wäre seine Mutter an einer nicht erkannten Vergiftung verstorben, dann hätte er zumindest über sie geerbt und was den Vater anbelangt, darüber hätte man später nachdenken können. Aber man beerbt nun mal keine verschwundenen Menschen, das dauert. Sollten sie wirklich nicht daran gedacht haben?


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:09
verde69 schrieb:I.P. hatte sogar eine Liste erstellt wann was gemacht wird.
Listen erstellen kann doch jeder.

Ich bin da ganz bei @emz - die beiden haben halbgar gehandelt, Listen gemacht, aber mögliche Konsequenzen überhaupt nicht bedacht.
Was auch immer sie planten, es war irgendwie eben nur halbfertig und halb zu Ende gedacht...


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:14
emz schrieb:Allein schon weil sie annahmen, von dem Tod seiner Eltern finanziell provitieren zu können.
Das wäre auch so eine schlechte Idee gewesen. Gut gemeint ist nicht gut gemacht.

Manchmal denke ich, dass Habgier ursprünglich überhaupt nicht das Motiv war, zumindest nicht bei IP.
Der hätte sich bei lebenden Eltern wesentlich schadloser halten können.
Mal ernsthaft, wenn Eltern nur ein Kind haben und einigermaßen gut situiert sind, können die doch meist dem Nachwuchs gar nichts abschlagen. Der muss ihnen nur lang genug um den Bart herum streichen.
Vielleicht gibt es eine Zeit lang mal doofes Gespräch, aber letztlich werden sie dem armen Hascherl dann doch unter die Arme greifen...


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:17
spiky73 schrieb:Ich bin da ganz bei @emz - die beiden haben halbgar gehandelt, Listen gemacht, aber mögliche Konsequenzen überhaupt nicht bedacht.
Was auch immer sie planten, es war irgendwie eben nur halbfertig und halb zu Ende gedacht...
Ich will ja nicht absprechen dass die beiden das nicht halbgar umgesetzt hatten. Meine eigentlich Frage hierzu war der Ort für die Zwischenlagerung der Eltern bis die doppelte Wand erstellt war. Und bzgl. der Umsetzung war ja wirklich innerhalb 14 Tagen am Schluss zumindest was die Säuberung und Renovierungsarbeiten betrifft selbst Abholung von Holz alles umgesetzt. Das musste schon mit einem Timing sprich Plan umgesetzt worden sein.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:34
verde69 schrieb:Meine eigentlich Frage hierzu war der Ort für die Zwischenlagerung der Eltern bis die doppelte Wand erstellt war. Und bzgl. der Umsetzung war ja wirklich innerhalb 14 Tagen am Schluss zumindest was die Säuberung und Renovierungsarbeiten betrifft selbst Abholung von Holz alles umgesetzt. Das musste schon mit einem Timing sprich Plan umgesetzt worden sein.
Warum ist es so wichtig, wo die Toten abgelegt wurden? 2-3 Tage konnten sie doch auch in der Wohnung liegen, IP und SP gingen ja wohl davon aus, dass in dieser Zeit niemand Verdacht schöpfen würde.

Aber so durchdacht war das eben nicht, und geplant war die Tatumsetzung auf diese Art auch ganz sicher nicht.
Sonst hätte IP die Steine sicher schon davor besorgt. Den Eltern gegenüber wäre ihm doch sicher eine passende Ausrede eingefallen, wie: ich will in der Wohnung eine Hausbar mauern, oder so.

Und das reine säubern an sich muss man auch nicht groß planen, man fährt in den nächsten dm/rossmann oder Baumarkt und kauft entsprechende Reinigungsutensilien, wenn sie im Haushalt nicht vorhanden sind.
Soweit mir bekannt wurde da auch in erster Linie ein Zeitplan erstellt, um die Arbeiten durchzutakten und möglichst schnell über die Bühne zu bringen.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:37
spiky73 schrieb:Warum ist es so wichtig, wo die Toten abgelegt wurden?
Es ging mir nur um die Vorstellung. Will jetzt hier keine große Diskussion entfachen deswegen.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:39
emz schrieb:Aber man beerbt nun mal keine verschwundenen Menschen, das dauert. Sollten sie wirklich nicht daran gedacht haben?
Ich habe da eine Vermutung, was ihnen noch eingefallen WÄRE
Sie hätten sich, wenn sich die Welt mit dem Verschwinden der Eltern abgefunden hätte (ohne lästige Fragen zu stellen), einen gefälschten Brief zukommen lassen.
In diesem Brief hätten die Eltern versichert, wie sehr sie ihren Sohn und ihre Schwiegertochter lieben, dass Ihnen schrecklich leid tut, ihnen mitteilen zu müssen, dass sie nun gemeinsam aus dem Leben scheiden werden.
Grund: eine tödliche Krankheit

P.S.
Ihr erbt alles

Das wäre der Stil, in dem die Taten begangen worden sind.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

06.03.2019 um 15:44
verde69 schrieb:Es ging mir nur um die Vorstellung.
Aber so etwas ist doch gar nicht zu fassen.
Sonst hätten die beiden auch keine so grundlegenden Fehler gemacht...


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

07.03.2019 um 09:18
emz schrieb:Aber sagt mal, muss man sich denn wirklich so ausführlich mit den Details hier befassen?
Ich empfinde es ein bisschen pietätlos.
Den Eltern gegenüber haben nur zwei pietätlos gehandelt, wir hier sicher nicht. Diskutieren wird man ja noch dürfen, was der Gerichtsprozess nunmal hergibt.
frauzimt schrieb:Ich habe da eine Vermutung, was ihnen noch eingefallen WÄRE
Sie hätten sich, wenn sich die Welt mit dem Verschwinden der Eltern abgefunden hätte (ohne lästige Fragen zu stellen), einen gefälschten Brief zukommen lassen.
In diesem Brief hätten die Eltern versichert, wie sehr sie ihren Sohn und ihre Schwiegertochter lieben, dass Ihnen schrecklich leid tut, ihnen mitteilen zu müssen, dass sie nun gemeinsam aus dem Leben scheiden werden.
Grund: eine tödliche Krankheit

P.S.
Ihr erbt alles
Hört sich wirklich bekloppt an, wenn man das so liest.
frauzimt schrieb:Das wäre der Stil, in dem die Taten begangen worden sind.
Aber du hast Recht, es würde zu der Herangehensweise der beiden passen. Die Theatralik die ihnen schon im Interview so
"überzeugend" gelang, hätte man dann noch in Schriftform zur Vollendung bringen können.

An einen langfristigen Plan glaube ich auch nicht. Da am 12.12. die Vergiftung fehlschlug, wurde am 13.12. zeitnah zur Tat vermutlich noch ein kurzfristiger Plan geschmiedet, dessen apokalyptische Ausführung dann am 14.12. in den frühen Morgenstunden verkündet wurde.

Entweder der Plan reifte während des Telefonats der Beiden oder nur bei ihm nach dem Telefonat.

S.P. wollte die Eltern auch tot sehen, warum also soll sie auf einmal an der Zielsetzung nicht mehr interessiert gewesen sein und nur unter Bedrohung bei der Beseitigung der Leichen geholfen haben?

Vielleicht gefiel ihr die brutale Umsetzung nicht. Zu was der zukünftige Ehemann in der Lage ist, hätte die meisten Frauen aus dem Gleichgewicht gebracht. Sie hat ihn allerdings trotzdem geheiratet, kann also nicht so schlimm für sie gewesen sein.


melden

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

07.03.2019 um 09:26
frauzimt schrieb:
Ich habe da eine Vermutung, was ihnen noch eingefallen WÄRE
Sie hätten sich, wenn sich die Welt mit dem Verschwinden der Eltern abgefunden hätte (ohne lästige Fragen zu stellen), einen gefälschten Brief zukommen lassen.
In diesem Brief hätten die Eltern versichert, wie sehr sie ihren Sohn und ihre Schwiegertochter lieben, dass Ihnen schrecklich leid tut, ihnen mitteilen zu müssen, dass sie nun gemeinsam aus dem Leben scheiden werden.
Grund: eine tödliche Krankheit

P.S.
Ihr erbt alles
Mauritz schrieb:Hört sich wirklich bekloppt an, wenn man das so liest.
Aber du hast Recht, es würde zu der Herangehensweise der beiden passen. Die Theatralik die ihnen schon im Interview so
"überzeugend" gelang, hätte man dann noch in Schriftform zur Vollendung bringen können.
@Mauritz
Ja, so meine ich das.
"Theatralik" ist genau das richtige Wort. Dazu fällt mir das Wort "Ohnesorg Theater" ein.


melden
Anzeige

Vermisstes Ehepaar Placzek aus Schnaittach getötet aufgefunden

14.03.2019 um 21:32
So, bald geht es weiter, die Zeit verging schneller als gedacht. Ich bin gespannt was noch alles ans Licht kommt. Wird jemand von euch anwesend sein?


melden
712 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Jack the Ripper125 Beiträge