Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

4.007 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Friedhof, 2018, Koblenz ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:15
Zitat von MikemyersMikemyers schrieb:Vielleicht, weil es nicht ganz normal ist, sich Donnerstagabend /-nacht dort aufzuhalten.
Das ist eine beliebte Abkürzung. Da werden häufiger Leute drüberlaufen, auch oder gerade abends, auf dem Heimweg von der Arbeit. Abgesehen davon sollen sich dort auch Fotografen öfters mal herumtreiben, die kommen mitunter auch nicht nur tagsüber.
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb:eine Bestrafungsaktion sein könnte, weil es sich in den Augen des Mörders nicht gehört, dass ein Obdachloser auf einem Friedhof schläft, weil er dieses Gelände mit seiner Anwesenheit entehrt
Es schlafen oder schliefen (weiß nicht, wie das mittlerweile ist) so oft Obdachlose auf Friedhöfen, weil diese Orte als verhältnismäßig ruhig und sicher galten. Bei diesen riesigen historischen Friedhöfen interessiert das m.E. kaum jemanden. Außerdem schlief Herr Straten ja nicht auf einem Grab (oder in einer Gruft), nichtmal in der Nähe von einem, sondern in der alten Batterie. Ich glaube auch nicht, dass er tagsüber oft dort "herumgelungert" ist, er wird dort nur genächtigt haben. Ebenso sollte man bedenken, dass er großen Wert auf ein gepflegtes Äußeres legte, deswegen hätte ein Täter, wenn er ihn tagsüber dort irgendwo gesehen hätte, vielleicht gar nicht bemerkt, dass es sich um einen Obdachlosen handelt. Um zu merken, dass Herr Straten obdachlos war und dort schlief, muss der Täter ihn entweder gekannt haben, oder aber, die Gegend um den Schlafplatz herum regelmäßig besucht oder irgendwie eingesehen haben. Anders konnte der Täter nicht wissen, dass Herr Straten dort schlief (na gut, einzig andere Möglichkeit: dass Herr Straten oder jemand anders ihm das mitgeteilt hätte, aber abgesehen von Mundpropaganda halte ich es wirklich für zwingend nötig, dass der Täter den Schlafplatz, die Batterie oder Herrn Straten wirklich gut kannte).
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb: den Körper unter diesem Steinengel zu drapieren
Ist meines Wissens nicht passiert.
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb: Ich bin bei der Personenbeschreibung "schmächtig" des schwarz gekleideten Mannes, der zweimal in der Nähe des Friedhofs gesehen wurde (auch noch mit Sporttasche) sehr hellhörig geworden, weil das in mein Bild des Täters passte.
Und ein schmächtiger Mann enthauptet einen normal gebauten Mann? Mit welcher Körperkraft?
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb:den Kopf getrennt vom Körper zu deponieren
Gibt es dafür einen Beleg?


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:19
Ich habe mir auch noch weiter Gedanken gemacht....
Vielleicht könnte die Enthauptung von Herr Straten auch etwas mit Kunst zu tun haben ? Es gibt viele Kunstgemälde die eine Enthauptung zeigen. Als ich gegoogelt habe (Enthauptung Kunstgemälde- Bilder), fiel mir der Hintergrund auf vieler solcher Bilder auf. Alles in bestimmten Räumlichkeiten ( Torbalken, Festung, Turmgelände usw ) Man muss sich die Bilder einfach mal anschauen, dann weiß man sofort was ich meine.


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:24
@Aloceria

Dass der Tote unter dem Steinengel lag, habe ich entweder in der Zeitung gelesen oder in einem Fernsehbeitrag gesehen, da bin ich mir sicher, auch wenn ich gerade leider keine Quelle angeben kann. Ich weiß nur, dass das in den 2 Wochen nach dem Mord gewesen sein muss.
Soweit ich weiß, war es bekannt, dass Herr Straten auf dem Friedhof schlief - und wenn einer einen Wahn hat, dann könnte ihn ja auch schon dessen reine Anwesenheit auf dem Friedhof gestört haben. Normale Menschen enthaupten ja niemanden.
Wenn ein Mensch bereits tot ist, kann man ihn mit geringer Körperkraft enthaupten. Ich gebe zu, dass das "schmächtig" bei mir die Assoziation ausgelöst hat, dass das einer ist, der schon oft Machtlosigkeit erlebt hat und gerne auch mal zeigen möchte, dass er sehr wohl Macht hat.
Und indem der Kopf nicht mehr auf dem Körper sitzt, ist er ja bereits getrennt davon - das meinte ich. Ich hab leider keinerlei Hinweis gefunden, wo genau der Kopf abgelegt wurde - weiß hier jemand Näheres?


2x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:27
@Nina75

Das finde ich spannend - Herr Straten war ja Kunsthändler. Und ich weiß genau, welche Bilder du meinst!
Ich kenne eine Menge Leute in Koblenz, die Herrn Straten noch als Kunsthändler kannten und auch um seine Lebensgeschichte wussten. Und auch, dass er inzwischen auf dem Friedhof schlief.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:35
@Muttispuschen
Ich habe mir das nur noch nicht so richtig zusammengepuzzelt.
Aber ich könnte mir etwas in Richtung Kunstgemälde- Schulden- Geldverlust vorstellen.
Also quasi ein sehr teures Gemälde mit dem Bild der Enthauptung durch diese grosser Verlust enstanden ist durch Herrn Straten z.B. Irgendetwas sowas in der Art...
Und weiter bin ich noch am Überlegen um das irgendwie zusammen zu kombinieren.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:36
Jetzt geht aber hier die Fantasie bei einigen Leuten durch!


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:37
@Nina75

Das hier ist doch der perfekte Ort, um gemeinsam auf etwas herumzudenken...:-)
Einen Mord an einem früheren Kunsthändler selbst zur Kunst zu erklären, ist ein interessanter Gedanke.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:44
@Misetra
Wieso denn ? Hier wurden schon irgendwelche Rituale, Sekten, Vampire usw erwähnt....nur weil man einen schwarzen Schleier dort am Friedhof fand.

Für mich ist es fast sicher, das es hier ums Finanzielle ging...hohe Schulden z.B. oder grosser finanzieller Verlust. Aus Langeweile oder purer Mordlust wurde er mit Sicherheit nicht enthauptet.
Man muss manchmal eben auch etwas aus der Vergangenheit herausholen und sich dann auch darüber Gedanken machen.


4x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:46
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb:Einen Mord an einem früheren Kunsthändler selbst zur Kunst zu erklären, ist ein interessanter Gedanke.
Ja, mehr aber auch nicht mMn. Ich bin überzeugt, dass niemand jemanden enthauptet aus “künstlerischen“ Gründen


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:47
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:Für mich ist es fast sicher, das es hier ums Finanzielle ging...hohe Schulden z.B. oder grosser finanzieller Verlust
Also Rache? Einen Obdachlosen aus finanziellen Gründen zu töten ist irgendwie unsinnig.

Ansonsten möchte ich @Misetra zustimmen.

So ein Mord ala Standard-Thriller mit künstlerischen Elementen halte ich für abwegig.

Den krankhaften Pedanten, der durchgedreht ist, weil dort ein Obdachloser nächtigte, scheint deuich wahrscheinlicher.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:49
@Nev82

Nein, das glaube ich genausowenig wie du. Aber den Aspekt der Inszenierung finde ich eben interessant - und die gab es ja zweifellos. Wenn man "einfach nur" nur jemanden tötet, dann lässt man ihn liegen oder versteckt ihn, stellt ihn aber nicht in dieser Weise aus.
Und da ja erstmal keinen Sachgrund bekannt ist, aus dem jemand Herrn Straten hätte töten wollen, muss man sich vielleicht mal in ein Mörderhirn reindenken, was sonst noch für Motive möglich sind.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:52
@Mikemyers

Der Pedant und das künstlerische Element müssen sich ja nicht zwangsläufig widersprechen. Eine Zur-Schau-Stellung war der Tatort ja zweifellos. Aber an das finanzielle Motiv glaube ich dabei auch nicht.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:54
Man muss sich erst einmal Gedanken machen, wieso jemand jemanden enthauptet. Das Morden alleine würde ja eigentlich schon vollkommen ausreichen, um diesen Menschen auszulöschen. Da war jemand nicht nur ein bisschen böse, da war jemand voller Hass gegen Herr Straten.
Da stellt sich die Frage warum dieser Hass, aus welchen Gründen. Das wird kein kleiner Grund für den/die Täter gewesen sein.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:57
@Muttispuschen Ich finde deine Gedanken schon nachvollziehbar und dieses Szenario gar nicht mal so abwegig!
Das Einzige woran ich mich auch ein bisschen störe ist die Brutalität dieser Tat. Ob jemand wirklich nur durch Hass und Drang nach Ordnung zu so etwas getrieben werden kann?
Und ich persönlich tendiere nach wie vor zu mindestens 2 Tätern, da ich mir nur sehr schwer vorstellen kann wie jemand so etwas alleine anstellen kann. Würde dann ja eher weniger in die "Querulanten-Theorie" passen...


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 13:59
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:Als ich gegoogelt habe (Enthauptung Kunstgemälde- Bilder), fiel mir der Hintergrund auf vieler solcher Bilder auf. Alles in bestimmten Räumlichkeiten ( Torbalken, Festung, Turmgelände usw )
Dann bedenke mal, aus welcher Zeit die Bilder stammen und welche Szenen dort gezeigt werden. Bei Enthauptungen sind es oft biblische Geschichten (Judith und Holofernes, Johannes der Täufer), oder irgendwelche antiken Sagen (Juno und Argus... und etliche mehr), oder (mythische) Kriegsszenen. Klar kommen da alte Gemäuer und Festungen als Hintergrund hin, was denn auch sonst?
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb:Soweit ich weiß, war es bekannt, dass Herr Straten auf dem Friedhof schlief
Es war in Koblenz definitiv nicht in weiten Kreisen bekannt.
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb:Ich gebe zu, dass das "schmächtig" bei mir die Assoziation ausgelöst hat, dass das einer ist, der schon oft Machtlosigkeit erlebt hat und gerne auch mal zeigen möchte, dass er sehr wohl Macht hat.
"Schmächtig" ist erstmal eine Angabe zum Körperbau. Zierlich, unmuskulös, dünn. Der Mensch muss daher noch lange keine Komplexe haben.
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:Hier wurden schon irgendwelche Rituale, Sekten, Vampire usw erwähnt....nur weil man einen schwarzen Schleier dort am Friedhof fand.
Das ist für mich absurd, aber Künstlerisches in den Mord hineininterpretieren zu wollen, ist für mich auch nicht besser.
Zitat von MikemyersMikemyers schrieb:Einen Obdachlosen aus finanziellen Gründen zu töten ist irgendwie unsinnig.
Er ging in Spielcasinos, lieh anderen Leuten Geld. Ganz so mittellos war er dann ja wohl nicht. Außerdem hatte er vor seiner Obdachlosigkeit ja Geld, hatte ein eigenes Geschäft, usw. Der Konflikt kann ja auch schon zeitlich weiter zurückliegen.
Zitat von dolcevita21dolcevita21 schrieb:Das Einzige woran ich mich auch ein bisschen störe ist die Brutalität dieser Tat. Ob jemand wirklich nur durch Hass und Drang nach Ordnung zu so etwas getrieben werden kann?
Würde jemand, der sich schon an einem Obdachlosen stört, weil der Friedhof für ihn ein Ort der Ruhe, des Friedens und der Sauberkeit/Ordnung ist, diesen Ort mit einem blutigen Mord schänden wollen?


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 14:03
Hass muss da nicht zwangsläufig gewesen sein. Der Haupttäter kann einfach ein triebgesteuerter Sadist gewesen sein, dem eine solche Tat, bei der ja wohl noch mehr als als das Kopfabschlagen passierte, (sexuelle) Lust bereitete. Wenn es eine Gruppe war, können noch andere Motive hinzukommen.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 14:04
@dolcevita21

Danke!:-)
Wie kommst du auf die 2-Täter-Theorie?
Ich kann mir zwar vorstellen, wie man auf einen Mordgedanken kommt, nicht aber, wie man das tatsächlich auch durchführt. Und ein Mord, einem Menschen das Leben zu nehmen, ist ja immer ein Akt größtmöglicher Brutalität. Aber der Mörder hier geht ja noch weiter: Er nutzt diesen Mord als Botschaft. Guckt alle her, das passiert mit einem, der sich nicht an die Ordnung hält!
Da muss einer Hass als zentrales Lebensthema haben, eine zwanghafte Vorstellung, wie die Welt zu sein hat. Es gibt ja auch immer mal wieder Prostituiertenmörder, die "aufräumen wollen mit dem Dreck" - so in etwa. Und das sind oft, die, die äußerlich sehr angepasst sind und in denen sich der Druck & die Wut allmählich stauen.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 14:05
@Aloceria
Wir wissen ja nicht, mit wem es Herr Straten alles zu tun hatte...zuletzt und auch sehr viel früher, als er seinen Laden noch hatte.

Welche Kunstgemälde verkauft wurden und wem sie alles verkauft wurden.
Ob und wer davon profitiert hat und ob wer finanziell ruiniert wurde.

Diese Kunstgemälde kosten nicht nur ein paar Euro. Da geht es um Batzen Geld.


1x zitiertmelden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 14:10
Zitat von Nina75Nina75 schrieb:Ich habe mir auch noch weiter Gedanken gemacht....
Vielleicht könnte die Enthauptung von Herr Straten auch etwas mit Kunst zu tun haben ? Es gibt viele Kunstgemälde die eine Enthauptung zeigen. Als ich gegoogelt habe (Enthauptung Kunstgemälde- Bilder), fiel mir der Hintergrund auf vieler solcher Bilder auf. Alles in bestimmten Räumlichkeiten ( Torbalken, Festung, Turmgelände usw ) Man muss sich die Bilder einfach mal anschauen, dann weiß man sofort was ich meine.
Stimmt, jetzt wo du es sagst habe ich es auch gesehen (habe ebenfalls mal gegoogelt, damit ich sehe was gemeint ist). Finde ich ebenfalls einen nicht schlechten Denkansatz!
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb:Ich hab leider keinerlei Hinweis gefunden, wo genau der Kopf abgelegt wurde - weiß hier jemand Näheres?
Das Thema hatte ich hier auch bereits angesprochen und wurde dann etwas angegangen, dass dies ja keine Relevanz für den Fall hätte.... auch damals habe ich da schon betont, dass es für mich einiges über Tatmotiv und auch Täter aussagen könnte.
Leider finde ich keine seriösen Quellen dazu. Die Polizei hat dazu also wohl keine Angaben gemacht.
Zitat von AloceriaAloceria schrieb:Würde jemand, der sich schon an einem Obdachlosen stört, weil der Friedhof für ihn ein Ort der Ruhe, des Friedens und der Sauberkeit/Ordnung ist, diesen Ort mit einem blutigen Mord schänden wollen?
Das stimmt, das ergibt dann auch wieder keinen Sinn.
Zitat von MuttispuschenMuttispuschen schrieb:Wie kommst du auf die 2-Täter-Theorie?
Ich komme da eigentlich nur durch Menschenverstand drauf. Also ich kann es mir einfach rein körperlich schon nicht wirklich vorstellen, dass eine Person eine andere töten und enthaupten kann. Herr Straten hat sich doch sicherlich (sofern er nicht im Schlaf überrascht wurde) gewehrt und da ergibt es für mich einfach mehr Sinn, wenn es mindestens 2 Täter waren (die dann eben einfach zusammengewirkt haben; einer hält ihn fest, der andere verübt die Tötung oÄ).

Weiß jemand wie groß Herr Straten in etwa war? Ich meine nämlich, dass er relativ groß war, bin mir aber nicht 100% sicher.


melden

Gerd Michael Straten - Obdachloser auf Koblenzer Hauptfriedhof geköpft

12.07.2018 um 14:14
@Alceria

Da ich nicht in Koblenz lebe, kann ich mich nur auf die Aussagen von Freunden & Familie verlassen, und die sagten mir, dass Herr Straten als Kunsthändler durchaus eine bekannte Person war, dass viele Menschen seinen Lebensweg verfolgt haben und um seine Obdachlosigkeit wussten, dass er oft in Cafés saß und durchaus am sozialen Leben teilnahm - vielleicht müssen es auch nicht alle Koblenzer gewusst haben, aber zumindest mehr als ein paar. Und wenn jemand öfter einen Friedhof besucht und dort auch ein bisschen herumspaziert, wird ihm vielleicht aufgefallen sein, dass in dem Gemäuer ein Schlaflager aufgeschlagen war.

Und natürlich geht meine Phantasie manchmal mit mir durch - deshalb bin ich ja hier.:-)
Ich habe tatsächlich jede Information, die ich kriegen konnte, in meinem Hirn gedreht & gewendet und bin so auch über das "schmächtig" gestolpert, das in mein Bild eines Mörders passte. Fritz Honka war auch nur knapp 1,60m groß und hat 5 Frauen ermordet & zerstückelt, weil sie in seinen Augen "dreckig" waren.


melden