Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

11.245 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.10.2020 um 21:06
Zitat von sunshine8718sunshine8718 schrieb:Christine1604 schrieb:
Ich kann hierzu auch nirgends etwas finden.
Nein, ich auch nicht. Hier wird Seitenweise darüber diskutiert, aber ich finde dazu überhaupt gar nicht. Worauf stützen sich diese Diskussionen denn?
Die Diskussionen hier haben sich mittlerweile relativ weit von dem entfernt, was man als gesicherte Fakten seitens der Polizei ansehen kann. Diskutiert werden vor allem angebliche Sichtungen von Scarlet, einmal von einem YouTube Kanal, dessen Namen ich hier nicht mehr erwähnen werde und von einer Facebook-Gruppe, die wohl mit der Schwester von Scarlett assoziiert sein soll. Diese Gruppe möchte aber nicht, dass Screenshots von den Diskussionen dort, hier eingebracht werden. Dann bringen einige User sehr viel Fantasie ein, mit den gesicherten Fakten hat das nichts zu tun. Das zur Erläuterung.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.10.2020 um 21:25
Keiner weiß ob:

Sie verunfallt ist (und auf welcher Strecke)
Ob sie nicht wo eingestiegen oder
Abgegriffen (entführt) worden ist

Ist vergleichbar mit Rebecca Reusch, nur diffuser.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.10.2020 um 22:36
Zitat von HeribertHeribert schrieb:Ist vergleichbar mit Rebecca Reusch, nur diffuser.
Meiner Meinung nach ist das überhaupt nicht vergleichbar. Bei Rebecca Reusch gibt es einen Tatverdächtigen; dass sie ermordet wurde, ist wahrscheinlicher als alles andere. Bei Scarlett weiß man eigentlich gar nichts; die Umstände legen es nahe, dass sie verunglückt ist, aber sicher ist das nicht, jede andere Möglichkeit ist aber bisher nur Spekulation, es gibt überhaupt keinen Anhaltspunkt für ein Verbrechen und auch nicht für das berühmte Aussteigen, das jedes, wirklich jedes Mal bei einem Vermisstenfall bemüht wird.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.10.2020 um 23:49
Zitat von MisetraMisetra schrieb:Die Diskussionen hier haben sich mittlerweile relativ weit von dem entfernt, was man als gesicherte Fakten seitens der Polizei ansehen kann. Diskutiert werden vor allem angebliche Sichtungen von Scarlet, einmal von einem YouTube Kanal, dessen Namen ich hier nicht mehr erwähnen werde und von einer Facebook-Gruppe, die wohl mit der Schwester von Scarlett assoziiert sein soll. Diese Gruppe möchte aber nicht, dass Screenshots von den Diskussionen dort, hier eingebracht werden. Dann bringen einige User sehr viel Fantasie ein, mit den gesicherten Fakten hat das nichts zu tun. Das zur Erläuterung.
Danke Misetra mit dem Versuch, wieder auf die Fakten zurückzukommen. Ich habe wiederholt darauf hingewiesen, was - oder wie wenig - wir wissen:

1. Foto im Edeka (10:10 Uhr) und anschließend die Google-Standortmeldung (10:48 Uhr). Dann ist Handy "tot".
2. Wir kennen keine Sichtungen und keine Geruchsspuren der Suchhunde und wissen nichts über die Handy-Kontakte von Scarlett.

Wichtig sind die Pressemeldungen der Polizei vom 17. September (mit den PM vom 13.9. und 15.9.) und - zuletzt - vom 25. September. Das sind die einzigen öffentlich zugänglichen Infos. Die Zeitungsartikel bauen darauf auf und enthalten vermutlich keine zusätzlichen Informationen als Hilfe für die Vermisstensuche. [RoBa 24 / im Anschluss an Seite 158 und 160]


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

28.10.2020 um 23:55
Zitat von RoBaRoBa schrieb:Dann ist Handy "tot".
Nicht ganz. In dieser Funkzelle (Todtmoos) nicht mehr benutzt (im Hinblick auf mobile Daten) wäre zutreffender.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 10:23
Bei uns in der Gegend hier in Zell im Wiesental sind die Waldarbeiter, und Jäger vom Förster informiert worden das Sie die Augen offen halten und sich bei einem Leichenfund sofort melden. Nun das würde man normalerweise ohnehin tun, es zeigt jedoch das die Sache nun auch hier im Wiesental die Runde macht. Und mal davon abgesehen ob an der Zeugenaussage etwas dran ist oder nicht, so erfahren doch immer mehr menschen von Scarlett und das kann doch vielleicht helfen...


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 10:37
@Tilikum
Das sind gute Neuigkeiten und ich sehe das genauso wie du.

Nur wenn man von dem Fall weiß, kann man auch die Augen offen(er) halten.

Ob nun im direkten Bereich, oder auch im weiteren Umfeld.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 10:47
@Forester
genau. Ich bin wirklich gespannt...


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 12:09
Das ist Alles so tragisch. Was für ein Horror für die Familie. Ich frage mich die ganze Zeit, wenn sie noch mehr Vorsichtsmaßnahmen getroffen hätte, es leichter gewesen wäre, sie zu finden. Ich weiß, man kann nicht Alles absichern jederzeit und das ist nicht als Kritik zi verstehen, aber ich schrieb ja hier schonmal von dem GPS tracker. Das ist, wenn es drauf ankommt nochmal eine andere Möglichkeit gefunden zu werden als mit dem Handy.
Ein Täter geht heute sicher davon aus, dass man ein Handy dabei hat. Aber nicht unbedingt, das man einen GPS tracker noch bei sich trägt. Da gibt es schon kleine, handliche, die man nicht als Tracker erkennen würde. Oder ein zweites Telefon für den Notfall, kein Smartphone, sondern eins wo die Akkudauer länger ist. Natürlich geht auch das mal aus.
Meistens denkt man da nicht dran, sich in der Hinsicht " Notfall" etwas besser zu rüsten, wird schon gut gehen etc. Aber haben und nicht haben macht bekannterweise den Unterschied.
Gerade und besonders, wenn man alleine unterwegs ist.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 12:33
Zitat von sundrasundra schrieb:Meistens denkt man da nicht dran, sich in der Hinsicht " Notfall" etwas besser zu rüsten, wird schon gut gehen etc. Aber haben und nicht haben macht bekannterweise den Unterschied.
Sehe ich auch so, ich denke aber, dass viele Leute solche Systeme gar nicht kennen und den Unterschied zwischen passiven und aktiven Systemen nicht verstehen. Ist ja auch nicht ganz trivial, denn es gibt ja auch noch Systeme, die den GPS Standort über das Mobilnetz senden (z.B. für Haustierortung), die helfen natürlich nicht bei Wanderungen durch Gebiete ohne Netzabdeckung.
Hinzu kommen die nicht gerade günstigen Sat-Gebühren.

Für solche mehrtägigen Trips und vor allem wenn man alleine reist, ist das schon sinnvoll denke ich.
Man muss so eine Anschaffung auch aus Sicht der Angehörigen bewerten. Selbst wenn man mit dem (teilweise sehr überschaubaren) Risiko leben kann, für die Angehörigen kann Gewissheit und Information schon sehr entscheidend sein.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 14:43
Was ist eigentlich aus dem unseriösen, selbsternannten Schwarzwald-Reporter geworden, der ein Telefonat mit der Kripo veröffentlichen wollte. Hat er dazu nochmal Stellung genommen?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 14:50
@Tilikum

Bei uns in Ibach/Dachsberg auch, die Jäger und Förster sollen insbesondere auf ihre Hunde achten. Was ich so auf der Strasse höre, am Schluchtensteig wurde jeder Stein mehrmals umgedreht und es scheint allen unmöglich, dass sie am Steig verunglückte.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 15:07
Zitat von GlasengelGlasengel schrieb:scheint allen unmöglich, dass sie am Steig verunglückte.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass man so abstürzt, dass man nicht gefunden wird. Entweder hätte sie dann Unterholz mitgenommen oder man würde irgendwo den Rucksack vielleicht rausblitzen sehen oder die Hunde hätten eine Fährte aufgenommen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 16:04
@Glasengel
Ist schon eine bittere Geschichte :(
Jeder Stein wurde aber nicht umgedreht und zweimal schon garnicht... dazu ist das Gebiet viel zu weitläufig und bewachsen. Gesucht wurde ja auch nicht wirklich lange. Zumindest nicht von offizieller Seite.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 17:36
Zitat von TilikumTilikum schrieb:Ist schon eine bittere Geschichte :(
Jeder Stein wurde aber nicht umgedreht und zweimal schon garnicht... dazu ist das Gebiet viel zu weitläufig und bewachsen. Gesucht wurde ja auch nicht wirklich lange. Zumindest nicht von offizieller Seite.
Siehe die Menschen, die zentral lange liegen, obwohl man ständig vorbei kommt, das Auffinden erst später erfolgt.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 17:50
Zitat von sundrasundra schrieb:Siehe die Menschen, die zentral lange liegen, obwohl man ständig vorbei kommt, das Auffinden erst später erfolgt.
Eben. Und ich denke, was dort leider auch gut zutreffen könnte, wäre so eine Tanja Gräf Geschichte durch einen Absturz, also dass sie irgendwo in den Bäumen auf halber Höhe (auch der Baumkrone, nicht nur der Schlucht) hängen könnte und dann weder von oben, noch von unten hilfreich zu sehen wäre.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 18:22
Zitat von ZeraldaZeralda schrieb:sundra schrieb:
Siehe die Menschen, die zentral lange liegen, obwohl man ständig vorbei kommt, das Auffinden erst später erfolgt.

Eben. Und ich denke, was dort leider auch gut zutreffen könnte, wäre so eine Tanja Gräf Geschichte durch einen Absturz, also dass sie irgendwo in den Bäumen auf halber Höhe (auch der Baumkrone, nicht nur der Schlucht) hängen könnte und dann weder von oben, noch von unten hilfreich zu sehen wäre.
Wirklich tragisch, da die wenigsten Gerüche zuordnen können. In der jetzigen Zeit fallen vermehrtes Fliegenaufkommen etc. auch weg als Marker.

Nachdem ich mir das Video der letzten Etappe angeschaut habe, denke ich
- dass sie für ein Selfie vor der Schlucht etwas zu weit zurücktrat und abstürzte
Video : ab Minute 8:43:
Youtube: Schluchtensteig🏞- Die letzte Etappe Todtmoos nach Wehr💪
Schluchtensteig🏞- Die letzte Etappe Todtmoos nach Wehr💪
- oder aber die Etappe gar nicht erst antrat und von "jemandem" aufgegriffen wurde.

Andere Möglichkeiten sind nicht mehr auf meinem Schirm.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 18:37
Zitat von GlasengelGlasengel schrieb:Was ich so auf der Strasse höre, am Schluchtensteig wurde jeder Stein mehrmals umgedreht und es scheint allen unmöglich, dass sie am Steig verunglückte.
Die offizielle Suche wird sich in erster Linie auf die am wahrscheinlichsten erachteten Absturzstellen beschränkt haben.

Bei der Suche von Privatpersonen in der Gegend wird man sich wohl auch eher die subjektiv als gefährlich eingestuften Abschnitte konzentriert haben.
Da es keinen Abgleich zwischen den Offiziellen Stellen und den Privatpersonen (und unter den privat organisierten) gab, nehme ich an, das einige Bereiche doppelt und dreifach abgesucht wurden, andere nicht offensichtlich gefährliche Bereiche gar nicht, oder nur oberflächlich.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 18:50
@MettMax

Es waren viele Gruppen auf der Suche und ja, wahrscheinlich wurden die Suchen nicht miteinander angesprochen. Trotzdem bleibt das Mysterium mit dem Handy - Hundespuren und Wärmebildkamera schlugen auch nicht an. Ich glaube nicht, dass sie bei der letzten Etappe verunglückte und nie den Weg bestieg. Entweder lernte sie jemand kennen und/oder sie ging eine andere Route.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

29.10.2020 um 18:53
Zitat von MettMaxMettMax schrieb:Bei der Suche von Privatpersonen in der Gegend wird man sich wohl auch eher die subjektiv als gefährlich eingestuften Abschnitte konzentriert haben.
Da es keinen Abgleich zwischen den Offiziellen Stellen und den Privatpersonen (und unter den privat organisierten) gab, nehme ich an, das einige Bereiche doppelt und dreifach abgesucht wurden, andere nicht offensichtlich gefährliche Bereiche gar nicht, oder nur oberflächlich.
Ein Problem, dass tatsächlich so besteht.
Viele private Verbände werden von staatlicher Seite zu Recht missachtet. Aber sie "spielen" mit und geben ein sehr diffuses Bild der Suchmaßnahmen ab.

Zur Suche mit Hunden nur kurz: private Mantrailing-Gruppen, Gruppen, die Flächensuchhunde ausbilden oder, oder oder gibt es viele. Alles auf einem sehr privaten Niveau, mit Sicherheit auch mit Herz und sehr gut ausgebildet.

Aber die Ausbildung der Hunde kann mittlerweile kaum mehr an das Niveau professionell ausgebildeter Hunde bei der Polizei und anderen Behörden heranreichen.
Vor vielen Jahren war das mangels der in der Polizei integrierten Hunde noch möglich. Heute nur noch Einzelfälle. Meine Meinung dazu. Ich führe privat einen Hund als Mantrailer und Handy/Speichermedium Suchhund. Und das sehr erfolgreich. Trotzdem würde ich mich nicht mehr mit polizeilich ausgebildeten Suchhunden messen wollen. Meine Vollzeit Arbeit ist da die Barriere.

Kurz: Ich bezweifle, dass alles abgesucht wurde mit entsprechenden Hunden. Die Mantrailer waren anfangs okay, verweisen aber keine Leichen, es sei denn der HF hat das bereits erlebt und sieht die Zeichen.
Spätestens nach 4 Wochen sollten Leichenhunde eingesetzt worden sein. Denn nur diese zeigen punktgenau an.

Menschen sind in meinen Augen undenkbar schlecht beim Auffinden, deshalb ja die Hilfe durch Hunde/Drohnen etc.


2x zitiert1x verlinktmelden