Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

10.896 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Vermisst, 2020, September ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:01
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Nur ist dann halt die Frage, was sie bzw. ihr Handy daran hinderte, in eine neue Funkzelle zu kommen.
Wie gesagt, ein Schweizer Netz wäre eine Möglichkeit. Das hat aber die Polizei sicherlich überprüft.

Es kann aber auch sein, dass sie das Handy ausgeschaltet hat nachdem sie merkte, dass sie sowieso kein Netz hat.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:02
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:- Freiwilliges Verschwinden schließe ich ob der Tatsache des Zwangsausloggens aus. Dann nämlich hätte sie ihr handy einfach ausgeschaltet und wäre gegangen.
Ich wollte nur zum Ausdruck bringen, dass man anhand der Informationen bezüglich des Handys/Mobilfunk keine Annahmen bezüglich des Orts des Verschwindens treffen kann.

Selbst ein freiwilliges Verschwinden (was ich für sehr unwahrscheinlich halte) kann man dadurch nicht wirklich bewerten. Der Entschluss zu Verschwinden könnte ja erst im Laufe des Tages auf der Strecke gekommen sein und sie hätte dann ggf. das Handy in einem Bereich ohne Empfang ausgeschaltet bzw. entsorgt.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:07
Zitat von JosephConradJosephConrad schrieb:Wie gesagt, ein Schweizer Netz wäre eine Möglichkeit. Das hat aber die Polizei sicherlich überprüft.
Wenn ich das hier lese, dann kann man das ausschließen, weil der heimische Netzbetreiber natürlich sofort informiert wird, sobald sich ein Handy in ein ausländisches Netz einbucht (mit dem ein Roamingabkommen besteht)

https://www.basecamp.digital/telefonieren-international-wie-funktioniert-eigentlich-roaming/

Er schaltet sein Handy ein. Das Handy findet das Netz von Telecom Italia und sendet ihm seine IMSI – die International Mobile Subscriber Identity, einer Zahlenfolge, die aus Codes für Land, Mobilfunkbetreiber und der eigentlichen SIM-Kartennummer besteht. SIM (Subscriber Identity Module) ist der kleine Chip im Handy. Ein Rechner von Telecom Italia, das sogenannte Mobile Services Switching Centre (MSC), erkennt nun, dass das Handy aus Deutschland von Telefónica stammt, und schickt eine Anfrage an das zentrale Mobilfunkregister von Telefónica Deutschland: Das HLR. Die Abkürzung steht für Home Location Register. Das HLR kennt alle Vertragsdaten, weiß also auch ob der Roaming-Dienst freigeschaltet ist und ob der Kunde einen Prepaid-Vertrag hat oder per Rechnung bezahlt (das macht einen Unterschied, wenn das Gespräch aufgebaut wird). Diese Vertragsdaten schickt das Telefónica-HLR nun an das MSC in Italien. Das deutsche Handy ist jetzt dort eingebucht – und der Berliner kann nach Hause telefonieren.



1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:08
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Wenn ich das hier lese, dann kann man das ausschließen, weil der heimische Netzbetreiber natürlich sofort informiert wird, sobald sich ein Handy in ein ausländisches Netz einbucht (mit dem ein Roamingabkommen besteht)
Das glaube ich nicht, kannst Du das belegen?


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:13
@JosephConrad

Text im Link gelesen?


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:15
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Text im Link gelesen?
Ja, die Frage ist, ob die Anfrage geloggt wird oder nicht. Wenn nein: Pech und wenn ja, ob danach gesucht wurde.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:19
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:Freiwilliges Verschwinden schließe ich ob der Tatsache des Zwangsausloggens aus. Dann nämlich hätte sie ihr handy einfach ausgeschaltet und wäre gegangen.
Ich halte ein freiwilliges Verschwunden auch für höchst unwahrscheinlich, aber wäre es im Falle eines freiwilligen Verschwindens wirklich klug gewesen, sich so zu verhalten, wie du es beschrieben hast, wenn man seine Spuren verwischen will?

Wenn man sein Handy einfach nur ausschaltet, müsste man es ja irgendwann wieder anschalten und wäre dann leicht identifizierbar. Zumindest, wenn man die SIM-Card behält.

Würde ich an diesem Ort einen solchen Ausstieg planen, hätte ich mir zunächst einmal das notwendige technische Know-How angelesen, dann mein eingeschaltetes Handy irgendwo in der Natur abgelegt, wo es zumindest bis zum Zeitpunkt, in dem es entweder von der Basisstation rausgeworfen wird oder der Akku leer ist, nicht entdeckt wird.
Diesen Zeitraum hätte ich dann genutzt, um mich irgendwie über die Grenze zur Schweiz oder nach Frankreich zu bewegen...Also rein hypothetisch, ich traue es Scarlett einfach nicht zu, auch wenn nichts ausgeschlossen scheint.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:33
@JosephConrad

Ob danach gesucht/gefragt wurde, ist natürlich eine andere Frage.
Nach meinem Verständnis müsste aber der letzte bekannte Standort im Home Location Register gespeichert sein.
Steht auch hier noch mal unter "Location Update"
Wikipedia: Roaming

Aber ich gebe Dir Recht, wenn man sich ein bisschen einliest merkt man aber schnell, dass unser Versuch der Mobilfunkdatenanalyse zum Scheitern verurteilt ist, weil dazu wirklich nur richtige Fachleute (Also Techniker, die was von Mobilfunknetzwerken und Routing verstehen) was sagen können und konkret auch nur dann, wenn ihnen die Rohdaten vollständig zur Verfügung stehen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 15:58
Können wir eigentlich feststellen in welcher funkzelle sich unser Handy befindet um den Bereich wo es zuletzt geortet wurde einzugrenzen ?
Bin ja der Meinung wir können nur feststellen ob sich das Handy überhaupt in einem Netz befindet oder ob es im ausländischen ist.

Die Polizei wird nicht von ungefähr von einem Unglück ausgehen.

Beim Thema Handy suchen wird es einem Zufall bedürfen falls es irgendwo aus einem Auto geschmissen wurde.
Seit dem Herbst ist Laub gefallen, inzwischen Gras gewachsen und viel Zeit vergangen.
Jeden Quadratzentimeter durchsuchen wenn man nicht weiß wo wird unmöglich sein.
Würde das Handy möglicherweise von einem metallsuchgerät erkannt ?


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 16:04
@wutachflühe

Es gibt Apps, die zeigen die Funkzelle und den Mast an, in dem man gerade eingebucht ist.
Network Cell Info z.B.
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Die Polizei wird nicht von ungefähr von einem Unglück ausgehen.
Meines Verständnisses nach geht die Polizei von einem Unglück aus, weil es keinerlei konkrete Hinweise für eine Straftat gibt. Alleine die Abwesenheit einer Erklärung für ihr Verschwinden reicht wohl nicht aus, um von einer Straftat auszugehen.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 16:25
Zitat von Stan_MarshStan_Marsh schrieb:Steht auch hier noch mal unter "Location Update"
Wikipedia: Roaming
Ja du hast Recht:
Likewise, the home network updates its information to indicate that the cell phone is on the visited network so that any information sent to that device can be correctly routed.
Quelle: s.o.

Auch interessant wäre es zu wissen, wann die letzte "Location Update Message" in der Todtmooser Funkzelle empfangen wurde und ob das Handy über Timeout oder Ausschalteprozedur ausgeloggt wurde. Ich glaube bei O2 sendet das Handy nur alle 4 Stunden einen Location update.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 16:52
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:- Unfall sehr nahe liegend und möglich. Leider ist der abzusuchende Kreis, der sich durch die Handymasten ergibt sehr groß.
Vermutlich war es so ... es ist tatsächlich das Wahrscheinlichste, dass sie eventuell auf einem Parallelweg unterwegs war, oder so blöd liegt, dass man sie nicht sieht, obwohl sie eigentlich direkt im Blickfeld ist.
Zitat von CuchulainCuchulain schrieb:- Verbrechen auch möglich und wirklich nicht auszuschließen, wenn man an die Fälle Sophia L. (als Tramperin ermordert durch einen marokkanischen LKW-Fahrer) oder Carolin F. (als Joggerin in Endingen durch einen rumänischen LKW-Fahrer ermordet) denkt. Hier in diesem Falle würde ein Aufgreifen durch einen Autofahrer leider nicht durch Überwachungskameras aufgedeckt werden. Möglich wäre aber ein solches Aufgreifen, auch wenn es unglaublich klingt. Siehe genannte Fälle.
Ja, für ein Verbrechen spricht, dass es eine mehrtägige Wanderung war und sie einen dementsprechend großen Rucksack hatte (wobei - am Vortag nicht, oder? Da war sie nur mit Tagesgepäck unterwegs?). Aber wenn sie zu Beginn jemanden ins Auge gestochen ist, wusste er eigentlich, sie kommt vorbei. Und eben die späte Aufbruchzeit, da ist der "peak" schon durch. Klar kann jederzeit ein Gassigeher oder ein Spätaufsteher um die Ecke biegen, aber die Möglichkeit für einen "Zugriff" gäbe es. Diana Ferch fällt mir da auch ein.
Zitat von Fridolin31Fridolin31 schrieb:Ich halte ein freiwilliges Verschwunden auch für höchst unwahrscheinlich, aber wäre es im Falle eines freiwilligen Verschwindens wirklich klug gewesen, sich so zu verhalten, wie du es beschrieben hast, wenn man seine Spuren verwischen will?
Ich würde auch mal behaupten, dass Leute oft aus einere emotionalen Notlage heraus verschwinden (unglücklich verheiratet, etc.). Hätte sie ihr Leben verändern wollen - dann hätte sie das doch einfach tun können, da gab es ja keinen emotionalen Ballast.


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 18:04
Im April startete die Bundeswaldinventur. Sie erfasst die grossräumigen Waldverhältnisse und forstlichen Produktionsmöglichkeiten auf Stichprobenbasis nach einem einheitlichen Verfahren in ganz Deutschland. Habe vorhin aus unserer Zeitung davon erfahren. Messtrupps werden die nächsten Monate und auf länger in den Wäldern unterwegs sein, die Daten müssen bis Dezember 2022 eingesammelt sein.
Das bedeutet wohl, dass Datensammler auch durch die Wälder des Schluchtensteigs ziehen, sogar in Abschnitte, in denen Scarlett verunglückt oder ihr etwas anderes zugestossen sein kann? Das wäre ja gut, wenn noch mehr Leute als üblich mit aufmerksamem Blick das Gelände erkunden.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 19:48
Zitat von LeMystereLeMystere schrieb:Das bedeutet wohl, dass Datensammler auch durch die Wälder des Schluchtensteigs ziehen, sogar in Abschnitte, in denen Scarlett verunglückt oder ihr etwas anderes zugestossen sein kann? Das wäre ja gut, wenn noch mehr Leute als üblich mit aufmerksamem Blick das Gelände erkunden.
Hauptsächlich Naturschutzgebiete und da kann ich mir das nicht vorstellen mit irgendwelchen Messungen.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 20:31
Zitat von HexelchenHexelchen schrieb:irgendwelchen Messungen.
Das bezieht sich hauptsächlich auf Durchmesser und Höhe von ausgewählten "Probebäumen". Ich habe das so verstanden, dass es um die forstwirtschaftliche Nutzung und den zu erwartenden Ertrag geht. Das würde nicht die NSGs betreffen. Ob nur bundeseigener Forst oder bundeseinheitliche Erfassung aller Waldbstände gemeint ist, lese ich nicht so richtig heraus. Falls Drohnen zum Einsatz kommen oder Orthofotos ausgewertet werden, wäre das nochmals eine Chance, etwas zu entdecken!


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 20:43
Das Thünen-Institut schreibt über die Waldinventur, dass die Probepunkte nicht bekannt werden sollen, um eine Beeinflussung der Stichproben zu vermeiden. Was für Technik sie einsetzen, ist mir unklar. Da kann man nur hoffen, dass sie doch irgendwie auch im Suchgebiet sein werden.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 21:29
Es ist die sogenannte Forsteinrichtung.
Da wird im Gemeinde- und staatswald ermittelt wie sich die Waldbestände entwickelt haben.
Auf diesem Ergebnis aufgebaut wird der Plan für die Nutzung und Ausrichtung des Waldes für die nächsten 10 Jahre.

Ich gehe davon aus dass im bannwald niemand tätig wird.
Naturschutzgebiet weiß ich nicht.

@Stan_Marsh
Es heißt ja genau die Polizei geht von einem Unfall aus weil es keine Hinweise auf ein Verbrechen gibt.
Dazu trägt sicherlich die geographische Lage erheblich bei.
Bei einem verschwinden in der Lüneburger Heide würde es sicher anders aussehen.

Trotzdem wurde ja auch in Richtung Straftat ermittelt aber auch keine Hinweise gefunden.


2x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 21:36
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Es heißt ja genau die Polizei geht von einem Unfall aus weil es keine Hinweise auf ein Verbrechen gibt.
Dazu trägt sicherlich die geographische Lage erheblich bei.
Bei einem verschwinden in der Lüneburger Heide würde es sicher anders aussehen.

Trotzdem wurde ja auch in Richtung Straftat ermittelt aber auch keine Hinweise gefunden.
Das alles heißt aber ja auch nichts. Ich bin und bleib dabei das man bis heute überhaupt nichts ausschließen kann.


1x zitiertmelden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 21:51
Zitat von wutachflühewutachflühe schrieb:Es ist die sogenannte Forsteinrichtung.
Da wird im Gemeinde- und staatswald ermittelt wie sich die Waldbestände entwickelt haben.
Auf diesem Ergebnis aufgebaut wird der Plan für die Nutzung und Ausrichtung des Waldes für die nächsten 10 Jahre.

Ich gehe davon aus dass im bannwald niemand tätig wird
Bei der Inventur werden Bäume gezählt und vermessen, der Zustand des Waldes beurteilt. Die Fichtenbestände hier sind in einem desolaten Zustand → Waldsterben; der Bannwald ist zum größten Teil alter gewachsener Mischwald, wobei es dort mittlerweile auch einen größeren Bestand an abgestorbenen Nadelbäumen gibt. Schon möglich, dass deshalb auch der Bannwald Wehratal unter die Lupe genommen wird, um voranschreitendes Waldsterben in den Griff zu bekommen. Wenn ich den für den Bannwald zuständigen Forst-BWler mal treffe, werde ich ihn fragen.

https://www.forstbw.de/schuetzen-bewahren/waldinventur/bundeswaldinventur/


melden

Scarlett (26) beim Wandern im Schwarzwald verschollen

19.05.2021 um 22:30
Zitat von HexelchenHexelchen schrieb:Das alles heißt aber ja auch nichts. Ich bin und bleib dabei das man bis heute überhaupt nichts ausschließen kann.
Sehe ich ähnlich, obwohl mir grundsätzlich jegliche Art von Ermittler-Bashing fernliegt. Aber die sehr zeitige Abgabe des Vermisstenfalls nach Paderborn hat mich schon gewundert.

Natürlich muss man den Ermittlern zubilligen, dass sie über mehr Erfahrung und Informationen haben als wir.
Allerdings fragt man sich als Außenstehender, weswegen die Theorie eines Unfalls auf oder in Umgebung der 6.Etappe so früh aufgestellt wurde, obwohl es anscheinend weder belastbare Zeugenaussagen noch konkrete Hinweise auf einen möglichen Unfallort gibt. Und dies trotz intensiver, teilweise hochprofessioneller Suchaktionen.


1x zitiertmelden