Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.723 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 01:03
Ergänzung zu den Spuren:

Oberst Huebner kam erst am Nachmittag des 01.04. auf 100 Meter Entfernung an Hinterkaifeck heran, laut eigener Aussage. Die Spuren, welche er gesichtet hatte, könnten auch von den Schirovsky-Brüdern hergerührt haben, welche schon um die Mittagszeit das Gehöft aufgesucht und umrundet hatten. Für die Spurensicherung ist er also leider nicht mehr ganz relevant.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 02:00
@skara
So einfach ist die Sache nicht aber zum tausenden Male. Ob der LS wirklich der Täter ist kratzt mich nicht wirklich. Ich halte ihn verdächtig. Er hatte ein Motiv und die Gelegenheit die tat auszuführen wenn sich aber ein anderer täter findet biun ich zwar erstaunt, werde aber trotzdem weiterleben.
Aber ich tu mis schwer damit das ich glauben soll das das Verhältnis zwischen LS und Grubers nach den Anzeigen und verhönjungen gut war. Die geschichte mit dem Rewolver ist für mich wenig glaubhaft, ebenso die vom LS kolportierte grosse summe die der LS kolportiert scheint mir unwahrscheinlich , woherhat der LS da gewusst? die Grubers hatten ja Bankverbindungen, also warum das geld zuhause liegen lassen? genauso der vom LS ins Gespräch gebrachte Einbruchsversuch den der Reingruber nicht gesehen hat ? das wiegt für mich schon schwer. Sicher ist dort ein EinbruchsVersuch MÖGLICH Wenn dann waren es Anfänger die andiesen zwei? Stellen probiert haben einzubrechen, dort sind sie aber nicht weitergekommen. Sie müssen dann wirklich
(@heike75 ,@margaretha ) übers Dach gehupft sein und an der Stadeltür die anschliessend ja offenblieb hineingekommen sein. Für mich ist der LS in diesen Sachen nicht hundertprozentig glaubwürdig.

,


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 11:23
Warum versuchst Du denn so krampfhaft das Gespräch auf LS zu lenken?
Von den Spuren berichten weitere Personen. Die Häufigkeit in der die Spuren auch ohne die Äußerung von LS dokumentiert sind- (Postschaffner, A. Ritzl, Hueber, Stegmair, Gerede via Bley); der Postbote hat diese vermutlich auch selbst gesehen- halte ich es für unwahrscheinlich das es diese nicht gab.
Bei dem vorgezogenen Dach konnte er nicht hüpfen @heike75


LS nannte eine Summe, wörtlich steht dazu im Protokoll:
Ich rechne, dass sie etwa 100000 M Bargeld besaßen. Der Bayer meint damit: Ich SCHÄTZE ihr Bargeld auf CIRCA 100000 M Bargeld.

Das die Opfer nicht arm waren war allseits bekannt, das sagt fast jeder der sie kannte aus. Der Bürgermeister Greger legt da sogar noch einen drauf:
„So viel ich weiß, besaß sie Pfandbriefe u. haben auch nach meiner Ansicht ziemlich Bargeld besessen. Nach einer Äußerung der ermordeten Witwe Viktoria Gabriel soll auch noch Goldgeld vorhanden gewesen sein.“

Wie der Nachbar nun auf die Summe von 100000 M Bargeld kommt, halte ich für irrelevant, vielleicht war 1919 soviel im Haus immerhin konnte man nach Josefs Geburt die Alimente nachts in bar bringen?!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 11:45
@margaretha
Es ist immer mühsam mit Leuten zu diskutieren die Postings nicht lesen wollen oder können, das hast du mit @heike75 gemeinsam. lies meine Postings GENAU durch und dann können wir weiterdiskutieren, wenn du willst. Aber momentan ist es ungefähr so wie bei diesen Wortwechse..
Sagt der eine zum Andern: Du, morgen ist Weihnachten. Darauf der andere: Mir wurst, i geh eh nit hin
Viele Grüsse nach -NET


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 13:53
Ich halte die Einwürfe dahingehend, es habe gar keinen Einbruchsversuch gegeben, für nicht hinreichend belegbar und auch deshalb für irrelevant, weil das Gegenteil davon vielfach belegt ist,
nicht zuletzt auch Bestandteil der Zusammenfassung des Staatsanwaltes Pielmayer ist.

Nur, der Einbruch allein sagt noch rein gar nichts über eine mögliche Täterschaft aus. Es muss die Möglichkeit der Überschneidung zweier unabhängiger Ereignisse zumindest erwogen werden.

Ein Hinweis darauf, dass es hier ungeplante Abläufe gab, ist der tragische Tod der Magd, welche ja erst Stunden zuvor auf dem Hof eingetroffen war.

Es sind zahlreiche Varianten möglich zwischen 31.03. ca. 18.00 Uhr (Franziska Schäfers Abschied)
und 01.04. ca. 12-14 Uhr (Kaffeehändler Schirovsky).


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 15:13
@opal,

wie denkst Du denn sind die oder ist der Täter ins Haus (also in die Tenne) gekommen?
Ich denke man kann durchaus alles infrage stellen (Einbruchsversuch, Spuren im Schnee usw.) aber dann sollte man doch eine Vorstellung haben wie denn der Tatablauf gewesen sein könnte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 19:49
@canales
Ganz einfach , die Viuktoria hat ihren Mörder ( LS ) ahnungslos die Tür aufgemacht und der Käse war gegessen. Meine Theorie dazu kannst du hier nachlesen. mein Name ist dort Brandner, Brandnerkaspar war leider schon besetzt ist aber auch einer von meinen vielen Nicks
http://hinterkaifeckmord.plusboard.de/index.php?sid=027a77bc8605c6808c2e03fb6a346af8
Übrigens, auf _ net suchst du mich vergebens, da hab ich KEINEN Nick,man muss nicht überall dabei sein.


3x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 19:56
Zitat von opalopal schrieb:Ganz einfach , die Viuktoria hat ihren Mörder ( LS ) ahnungslos die Tür aufgemacht
Da Du den Tatverdächtigen LS in dem letzten Post als Mörder betitelst, gehe ich davon aus das Du auch einen Beweis dafür hast...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 20:22
@margaretha
Es ist immer das Gleiche mit dir. Ich hab dir schon einmal gesagt, lies meine Postings genauer oder lies dir meine Vorstellung vom Tatverlauf in meinen Forum nach, meinen Nick kennst du eh, aber es ist sinnlos dir etwas zu schreiben was ich auf den letzten paar Seiten schon bis zum erbrechen geschrieben habe. Ich nehme schon san das du des lesens mächtig bist. Also lies meine postings und du wirst die Antwort finden, oder auch nicht. grüß die NETler !


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 20:57
@opal,
Zitat von opalopal schrieb:Ganz einfach , die Viuktoria hat ihren Mörder ( LS ) ahnungslos die Tür aufgemacht
Welche Tür? Haustür? Und weshalb sollte sie diese Tür aufmachen, nachdem das Verhältniss nicht gerade das Beste war? Was soll denn der Grund für einen Besuch gewesen sein zu einer Zeit als ein Teil der Familie bereits zu Bett ging?
Zitat von opalopal schrieb:und der Käse war gegessen.
Heißt das, dass der Täter bereits mit der Absicht kam die Familie zu töten?
Zitat von opalopal schrieb:man muss nicht überall dabei sein.
Jo, gilt auch für mich...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 21:50
@opal

Wie genau Du auf Details achtest, kann man am folgenden Zitat erkennen:
Zitat von opalopal schrieb: Soweit ich weiß haben Dächer Vorsprünge unter denen KEIN SChnee liegt. Aber ich bin von dir gewohnt das du auf solche detais nicht achtest.
Nehmen wir nun die bekannten Skizzen vom Hof.
1.) Wie tief (Mass zwischen Anfang Motorenhäuschen und Aussenwand Stadl) mag das Häuschen gewesen sein? Können wir uns auf 1,30 Meter (+/- ein paar cm) einigen? Dann wissen wir ja, wie tief das Dach war, 1,30. Wenn man nun an dieses Dach noch einen Vorspung machen will, wie breit KANN er maximal sein?

2.) Auf den Skizzen die wir kennen, wird das Dach immer schräg dargestellt. Das macht auch Sinn, das Regenwasser bleibt nicht darauf stehen.
Wenn wir dann die Höhe des Häuschens wissen wollen, brauchen wir es nur mit dem Tor links daneben zu vergleichen. Dann hat man eine Vorstellung von der Höhe.
Hätte es dann einen größeren Vorsprung am schrägen Dache gehabt, hätte man sich beim Vorbeigehen vorschriftsmässig die Gummel angehauen.

In wie weit der Wind den Schnee ans Häuschen geweht hat, wissen wir nicht.

Nehmen wir aber an Du hättest recht. die Einbrecher drücken sich an die Wand und laufen untern Dachvorsprung her, immer an der Wand lang. Irgendwann war aber mal das Gebäude zu Ende und damit das Dach... aber, keine Spuren..?
Es ist immer mühsam mit Leuten zu diskutieren die Postings nicht lesen wollen oder können, das hast du mit @heike75 gemeinsam... @margaretha
Es ist immer das Gleiche mit dir. Ich hab dir schon einmal gesagt, lies meine Postings genauer oder lies dir meine Vorstellung vom Tatverlauf in meinen Forum nach,
Hör auf mit dem Mist, diese doofen Kommentarte nutzt Du, um Dich zu winden wir ein Wurm!
Es wäre aber auch Keinem zu verdenken, wenn er Deine Postings nicht mehr sooo genau lesen WOLLTE!

Ich lese nirgendwo eine Theorie von Dir, weil ich HIER mit Dir disskutiere und sonst nirgend wo. Du hast ja nach eigenen Angaben "Beweise", die ich nicht akzeptieren will (die Polizei auch nicht - so ein Mist aber auch!)
Zitat von opalopal schrieb: Ganz einfach , die Viuktoria hat ihren Mörder ( LS ) ahnungslos die Tür aufgemacht und der Käse war gegessen...
Bravo, @opal... und was wollte der Lenz am späten Abend auf HK?
IRONIE AN:
Ja, ich weiss, er liebte die Vik. immer noch, wollte sie heiraten, aber zuerst hätte er die Anna ums Eck schaffen müssen und er wollte Viktoria die Papiere abnehmen, die sie auf dem AG in Schrobenhausen geholt hat (warst Du es oder @pilvax, der mir klar machen wollte, dass wahrscheinlich so viel Antrang auf dem AG war, dass man "nur" Informationsbroschüren verteilt hat... Fabrkopien wahrscheinlich) und bei der Gelegenheit dem Gruber die Beichte abnehmen (er war ja die Hand Gottes, da darf man das...) und dem Josef noch 2 Haare abschneiden, er wusste ja von seinem Chef - der liebe Gott- dass es irgendwann mal sowas wie DNA geben wird. Und weil er schon mal oben war, hat er als Ortsführer mal gleich die Maria und den Gruber geschimpft, weil die Maria als Magd noch nicht gemeldet war.
IRONIE AUS.
Weisse, weisse Mäuse!


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 21:50
OT:
Es interessiert mich herzlich wenig wer wo in welchen Foren mit welchen Nicks unterwegs ist. Auch geht mir dieses Kekabbel zwischen zwei anscheinend verfeindeten Foren langsam auf den Senkel. Wenn manche Sachen wiederholt (meinetwegen auch zum tausendsten Mal) erklärt werden müssen, dann doch nur weil Neulinge wie ich sich kaum durch 1.700 Seiten lesen, von denen die Hälfte der Beiträge aus irgendwelchen Beschuldigungen gegeneinander bestehen. Seien es nun gestohlene Akten, Gedankendiebstahl, heimliche Nicks oder ähnliches. Also laßt es doch einfach und kommt zum Thema zurück, den Kleinkrieg kann man doch per PM führen. Und sorry wenn ich nun irgendwem auf den Schlips getreten bin, aber das mußte einfach mal raus :)

Zum Thema:
Gruber hat nicht nur LS von dem versuchten Einbruch erzählt sondern auch Kaspar Stegmeier (siehe Pielmeier-Bericht von 1926 http://www.hinterkaifeck-mord.de/Bericht-des-Staatsanwalts-Pielmaier-vom-6-.-11-.-1926.htm (Archiv-Version vom 09.07.2013)). Demnach sind die Diebe in die Motorhütte eingedrungen, weil Gruber drinnen Schnee gefunden hat. Danach haben die Diebe an einer zweiten Stelle wieder versucht einzubrechen (waren anscheinend wirklich Anfänger).
Die Details mit dem Schnee im Motorenhaus finden sich nicht in der Aussage von LS, also gehe ich davon aus, daß Pielmeier sie einer bei den Akten befindlichen Aussage Stegmeiers entnahm. Diese Aussage habe ich zwar noch nirgendwo online gesehen, was aber nichts heißt. Pielmeier hatte sie anscheinend.

Insgesamt gebe ich aber @zilch Recht: Die Überschneidung von zwei unabhängigen Ereignissen ist möglich und sollte zumindest in Betracht gezogen werden.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 22:28
Zitat von skaraskara schrieb:Die Details mit dem Schnee im Motorenhaus finden sich nicht in der Aussage von LS, also gehe ich davon aus, daß Pielmeier sie einer bei den Akten befindlichen Aussage Stegmeiers entnahm. Diese Aussage habe ich zwar noch nirgendwo online gesehen, was aber nichts heißt. Pielmeier hatte sie anscheinend.
So schaugts aus
Zitat von skaraskara schrieb:Die Überschneidung von zwei unabhängigen Ereignissen ist möglich und sollte zumindest in Betracht gezogen werden.
Natürlich, das muss man ja sogar.
Es ging ja um die Spuren allgemein, die man versucht hatte wegzureden, da dies ja erstmalig der gewisse Nachbar gesagt hat und dann darf es das halt nicht geben. ^^


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 23:10
@heike75
Für mich ist eben der LS der bibelschwingende Nachbar der Mörder.daran is meiner Meinungt eben nicht zu rütteln,tut mir leid für dich.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 23:19
@skara,
OT: Nur zu Deiner Info: Hier geht es nicht um einen Streit zwischen den Foren. Zumindest von meiner Seite her nicht.
Es kann aber nicht angehen, dass hier Jemand ganz klar ohne irgendwelche "Einschübe" (wie zum Beispiel "meiner Meinung nach") als Mörder betitelt wird. Ich weiss nicht, ob Du weisst, was die Familie dieses Mannes mitmachen musste und mit macht, weil es Leute gibt, die genau das tun und zwar ohne Rücksicht auf Verluste. Ich weiss nicht ob der Lenz der Mörder war oder nicht, aber ich werde solche Dinge, die einfach ins Blaue gelabert werden, nicht unkommentiert stehen lassen. Wenn es Dich nicht interessiert, dann überlese es.
Zitat von skaraskara schrieb:Es interessiert mich herzlich wenig wer wo in welchen Foren mit welchen Nicks unterwegs ist.
Mich auch nicht. Und Begründungen hier oder gar nicht.

Zum Thema:
Zitat von skaraskara schrieb:Gruber hat nicht nur LS von dem versuchten Einbruch erzählt sondern auch Kaspar Stegmeier (siehe Pielmeier-Bericht von 1926 http://www.hinterkaifeck-mord.de/Bericht-des-Staatsanwalts-Pielmaier-vom-6-.-11-.-1926.htm (Archiv-Version vom 09.07.2013)). Demnach sind die Diebe in die Motorhütte eingedrungen, weil Gruber drinnen Schnee gefunden hat. Danach haben die Diebe an einer zweiten Stelle wieder versucht einzubrechen
So siehts aus. Wegdiskutieren zwecklos.

@opal
Zitat von opalopal schrieb: Für mich ist eben der LS der bibelschwingende Nachbar der Mörder.daran is meiner Meinungt eben nicht zu rütteln,tut mir leid für dich.
Siehste Opal, geht doch! Können wir das so für die Zukunft beibehalten, ohne das ich Dich regelmässig zusammenfalten muss?

So, wie siehts aus mit dem Dachvorsprung?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.05.2012 um 23:56
@heike75
Ach heike , bei aller Liebe, eine Zusammenfalterin wirst du für mich nie sein, vor lauter Lachen ist mir jetzt die Tastatur hinuntergefallen.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

06.05.2012 um 00:04
@heike75
Glaubst du wirklich im Ernst das ich deine Postings wirklich durchlese ?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

06.05.2012 um 00:04
@alle,
denke, da ist noch Bedarf für einige klärende Nachfragen:
*************************************************
--- WENN (der spätere) Oberst Hübner etwa aus dem Waldgebiet im Nordwesten bzw. Norden von HK hergekommen war, vermutlich den Weg von Edelshausen/Gaishof/Jagdhaus durch den Wald in Richtung Gröbern, und nun aus eben diesem Waldgebiet rausgetreten war, nun über nur noch TEILWEISE ( am 1.4.) verschneites FREIES Feld ging, zunächst in Richtung Süden (=HK) , sich dann allerdings nach RECHTS, vom Hofe weg bewegte ( also zunächst wieder in Richtung Westen/Nordwesten), könnte er durchaus innerhalb eines noch schneebedeckten Bereichs ("Platte") Spuren gesehen haben, die hinüber nach HK deuteten/führten, demnach aus dem Norden kamen, und NICHT etwa aus dem Süden ( "Hexenholz" etc... ), oder gar Osten ( Gröbern ).

Diese von Hübner ( nebst Begleiter(n)) gesichteten Spuren mögen dann über eine weitere Wegstrecke mangels Schneedecke ( und angefrorenem Boden ) wiederum nicht weiter mehr zu verfolgen gewesen sein, und erst in der Hofnähe, auf der Nordseite (Motorenhäuschen) wieder zu sehen gewesen sein (nicht von Hübner&Co), gerade weil an der Nordseite von HK der Schnee natürlich länger liegengeblieben war.

******
Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.05.2012 um 00:04
@opal
Zitat von opalopal schrieb: vor lauter Lachen ist mir jetzt die Tastatur hinuntergefallen.
Aufheben, weiterschreiben... wir waren beim Dachvorsprung.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.05.2012 um 00:07
Zitat von opalopal schrieb: Glaubst du wirklich im Ernst das ich deine Postings wirklich durchlese ?
Wie könntest Du sonst wissen was drin steht? Oder bist Du Hellseher? Dann nenne ich Dich ab heute Mr. Bü, kleiner Scherz am Rande.

Tob Dich erst mal mit Deinen Beiträgen aus, 2 in wenigen Minuten!? Hast Du Mitteilungsdrang?

Dachvorsprung... kommt da noch was?

@Bernstein,
Danke... ich denke die Spuren sind nun wirklich mehr als belegt... Hueber rundet das Ganze noch ab.


melden