Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

48.051 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

04.03.2021 um 23:06
@dv
Zitat von dvdv schrieb:Welcher männliche Mörder würde sich die Mühe machen seinen Opfern fast ein Dutzend kleine Löcher in den Schädel zu pieksen?
Bei Dir klingt das wie ein Ritualmord.
Dabei sind die sternförmigen Wunden nur bei 1 Frau bestätigt.
Hier das, was über die Verletzungen bekannt ist: https://www.hinterkaifeck.net/wiki/index.php?title=Sachverhalte:_Die_Verletzungen_der_Opfer


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

04.03.2021 um 23:16
Zitat von jaskajaska schrieb:Dabei sind die sternförmigen Wunden nur bei 1 Frau bestätigt.
1. Viktoria Gabriel
Starb durch 9 Löcher im Schädel auf der rechten Seite des Kopfes.

2. Cäcilia Gruber
Bei ihr wurden 8 Löcher in der rechten Seite des Schädels festgestellt.
?


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

04.03.2021 um 23:18
@dv
Woher stammt denn diese Info?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.03.2021 um 23:23
Ich bin immer wieder erstaunt, wie schnell die Diskussion hier immer wieder angefacht wird - werden kann.

Zum Thema „ländliche Brutalität“ :

- Die gestern/heute geladenen Zeitungsartikel zeigen, dass in den Städten (wie heute) häufiger Delikte und Brutalität aufkommt. Ganz simpel: „Mehr Konzentration Mensch“ um so mehr „Konflikt“. Auch Corona zeigt das.

- Die gesellschaftlichen Veränderungen der letzten 100 Jahre zum vermeintlich ‚Positiven‘ sehe ich zwar grundsätzlich kritisch. Gleichwohl bin ich froh, dass ich heute (in Deutschland) lebe. Die Gründe sind vielfälltig.

- „Bei mir auf dem Land“ sind die wenigen Leute - weil gut vernetzt! - mir eine bessere „Freund-Feind-Struktur“, als in der anonymen Stadt. Und selbst „Feind“ ist beim nächsten Feuerwehrfest womöglich wieder „Freund“.
Mach das mal in der Großstadt - gibt es, ist aber eine ‚Übung‘.

- Nachdem ich seit 20 Jahren ‚ländlich‘ lebe (vorher Großstädte in Deutschland und in den US und Südafrika)
kann ich sagen, dass man hier auf dem Land (bei mir 280 Menschen) oft vorsichtiger und ‚prüfender‘ ist, als in der Anonymität. Es mag daher freilich ‚dauern‘, integriert zu sein - das ist es dann aber auch wert! Da mache ich im Übrigen, als gebürtiger Ruhrgebietler, seit nun der Hälfte meines Lebens in Bayern keine andere Erfahrung als jeder Andere mit ‚Migrationshintergund‘, weil:

- ... das Modell ‚Nächstenliebe‘ ist unverändert weltweit kompatibel und „DAS MODELL NO. 1“ auf unserem ‚Raumschiff Erde“: ‚Städte‘ mit Menschenmassen sehe ich als besonders kritisch - ‚Model China‘ ist nicht meine Prio. Aber auch hier: Nichts gegen meine Mitmenschen in China.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.03.2021 um 23:28
Da bei allen auf die rechte Kopfseite geschlagen wurde, braucht der/die Täter/in nicht unbedingt Linkshänder/in gewesen zu sein ... vllt erfolgten die Schläge alle von hinten auf den Kopf >> praktisch keine Abwehr mit den Armen/Händen möglich.
Das spräche wiederum für zwei Täter:
Es ist dunkel und man bewegt sich auf die Person zu, die einen anspricht und gerät so völlig unerwartet und wehrlos in einen Hinterhalt, ohne dass die Täter in Gefahr geraten würden, auch nur einen Kratzer abzubekommen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.03.2021 um 23:28
@dv

Und nun?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

04.03.2021 um 23:33
Zitat von dvdv schrieb:Dabei sind die sternförmigen Wunden nur bei 1 Frau bestätigt.

1. Viktoria Gabriel
Starb durch 9 Löcher im Schädel auf der rechten Seite des Kopfes.

2. Cäcilia Gruber
Bei ihr wurden 8 Löcher in der rechten Seite des Schädels festgestellt.
Vermutlich verwirren dich die Bilder etwas.

Zu CG lautete der Funkspruch über die Obduktion :
Nummer 1 hatte sieben Schläge auf dem Kopfe, ferner Würgespuren, ferner einen Schlag in den Kopf in Dreiangelform. Die Schädeldecke war zersprungen.
Alle Meldungen die nicht auf die Obduktion hinweisen, nehme ich persönlich nicht so ernst.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.03.2021 um 01:28
@jaska
Zitat von jaskajaska schrieb:Der Tod war damals auf völlig andere Art in den Alltag eingebunden, auch weil die Sterblichkeit bei heutzutage gut behandelbaren Krankheiten um ein Vielfaches höher war.
Wir haben in unserem Hinterkaifeck-Wiki etliche Personen aufgelistet und oft gab es in den Familien früh verstorbene Kinder. Alleine die Frau Cäzilia Gruber hatte 6 Kinder, 3 davon sind früh verstorben
Das zeigt u.a. wie „verweichlicht“ wir heute sind!

„Zurück in diese Zeit“ will freilich wohl niemand von uns; ich jedenfalls nicht.

Klar wird dadurch, dass wir heute mit sehr ‚verschobenen Maßstäben‘ über die Vergangenheit - und so eben auch über HK - diskutieren.
Das merkt man auch hier:
„Entente“, „Weimarer Republik“, „Weltwirtschaftskrise“, „galoppierende Inflation“, „Spanische Grippe“, Unterschied zwischen „Reichs- und Goldmark“, etc. versteht die Mehrzahl der F(l)oristen nicht mehr.
Woher auch. Hauptsache quaken.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.03.2021 um 01:49
Zitat von Tron42Tron42 schrieb:Heute sagt Sie selbst, es ist ihr unbegreiflich wie Sie damals ein Huhn schlachten konnte.
Ist sicher nur deine Vorstellung/Meinung. Und nicht der - der Oma.
Da kann ich mich dem nur anschliessen:
Zitat von KailahkiKailahki schrieb:Hauptsache quaken.



melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.03.2021 um 11:57
Also der Tod speziell von Kindern war viel häufiger.
Frauen setzten sich bei Geburten auch einem viel größeren Risiko aus. Aber nehmt ihr deshalb an der Verlust mehrerer Kinder wie bei AS ging deshalb spurlos an den Menschen vorbei.

Für Kinderlosigkeit/ Kindersterblichkeit wurde auch immer die Frau verantwortlich gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass dies auch damals für Frauen eine Belastung war.


2x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

05.03.2021 um 14:44
Zitat von suscatsuscat schrieb:Also der Tod speziell von Kindern war viel häufiger.
Frauen setzten sich bei Geburten auch einem viel größeren Risiko aus. Aber nehmt ihr deshalb an der Verlust mehrerer Kinder wie bei AS ging deshalb spurlos an den Menschen vorbei.
Auf alle Fälle wesentlich spurloser als heute.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.03.2021 um 15:33
Zitat von suscatsuscat schrieb:Aber nehmt ihr deshalb an der Verlust mehrerer Kinder wie bei AS ging deshalb spurlos an den Menschen vorbei.
Für Kinderlosigkeit/ Kindersterblichkeit wurde auch immer die Frau verantwortlich gemacht. Ich kann mir vorstellen, dass dies auch damals für Frauen eine Belastung war.
OT/nicht auf den unmittelbar erlittenen Verlust der AS bezogen: Nicht alle waren zur damaligen Zeit Wunschkinder! Beim ersten Kind/ ersten Sohn war der Verlust besonders schmerzlich. Beim 6./7. Kind... Schicksal? Das sollte auch bedacht werden, ehe man über vermeintlich "nicht angemessen" trauernde Frauen urteilt.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

05.03.2021 um 19:21
Zitat von dvdv schrieb:Entschuldigt wenn ich frage, doch was glaubt ihr weshalb die Oma Cäcilia Gruber und ihre Tochter Viktoria Gabriel 8 bzw. 9 Löcher im Schädel hatten? Wurden die ihnen vllt nachträglich, nachdem der oder diejenige/n schon alle Reih' um alle ermordet hatte/n, zugefügt?
Nach allem was ich über den Fall gelesen habe, macht die These mit einer Anna Schlittenbauer als Mittäterin am meisten Sinn:
ja für mich auch. Die Doku ist echt super gemacht.....
Das würde auch die Haare in Cillis Hand erklären.....
Bisher die schlüssigste Erklärung von allen mmn.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.03.2021 um 17:14
Danke an Khailaki für das Einstellen der Zeitungen.

Was mich wundert: Die Tatwaffe wurdem viel später erst beim Abriß gefunden.
Und am 8.4.1922 schreibt bereits die Zeitung,
lk

Bitte woher wussten die das???


3x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

06.03.2021 um 17:35
Zitat von autor77autor77 schrieb:Bitte woher wussten die das???
Eine Kreuzhacke ist ein anderes Wort für Pickel. Die Tatwaffe war aber eine Reuthaue.
Vielleicht ist der Obduktionsbericht schon verbreitet worden. War am 06.04./07.04


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.03.2021 um 21:45
was mich wundert ist, warum nimmt man so ein schweres unhandliches Werkzeug.
Selbst die Ausführung der Schläge sind sicher nicht einfach wenn sich die Opfer "bewegen" .... man könnte daneben hauen, es ist sicher laut ect....
Es wäre doch für den/die Mörder einfacher gewesen jedem mit einem Messer zb. die Kehle aufzuschlitzen. Im Halbdunkeln viel einfach zu bewerkstelligen....
Bei sovielen Personen nacheinander welche ermordet wurden ist es schon erstaunlich dass keiner der Opfer was mitbekommen hat vom anderen vorherigen Mord..


melden

Mordfall Hinterkaifeck

06.03.2021 um 23:17
Zitat von autor77autor77 schrieb:Bitte woher wussten die das???
Weil es auch ALLE Beteiligten wußten!

Die Auffindung anläßlich des Hof-Abrisses ist eine Farce.


1x zitiertmelden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2021 um 12:14
Zitat von autor77autor77 schrieb:Danke an Khailaki für das Einstellen der Zeitungen.

Was mich wundert: Die Tatwaffe wurdem viel später erst beim Abriß gefunden.
Und am 8.4.1922 schreibt bereits die Zeitung,
Ganz einfach, weil eine Kreuzhacke im Futterbarren gefunden wurde und man (die Journaille) vermutete, dass damit die Morde ausgeführt wurden.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

07.03.2021 um 19:06
Zitat von KailahkiKailahki schrieb:Weil es auch ALLE Beteiligten wußten!

Die Auffindung anläßlich des Hof-Abrisses ist eine Farce.
Das ist eine interessante These. Was veranlasst Dich zu dieser Vermtung?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

08.03.2021 um 13:03
@autor77

Warum sollte sich jemand die Mühe machen die Haue im Fehlboden zu verstecken (Motiv)?

Zwei Möglichkeiten:

- die Haue verweist auf den Täter
- die Haue soll den Verdacht auf eine bestimmte Person (um)lenken

Im ersten Fall wäre es reichlich blöd gewesen die Haue überhaupt im Haus zu belassen, noch blöder sie zu verstecken.

Im zweiten Fall kann man die Frage stellen wann und wer die Haue im Fehlboden platziert wurde/hat.


3x zitiertmelden