Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

50.141 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 12:45
Ich habe täglich mit diesen Frauen zu tun, man kann sich wirklich nicht im entferntesten vorstellen wie kaputt die Frauen sind.
Vic konnte sich nicht lösen, man hätte sie dort wegnehmen sollen, ich geh sogar so weit zu behaupten dass sie ins nächste Tief gefallen wäre wenn der Vater die sexuelle Verbindung gestopt hätte.
Dann hätte sie vermutlich damit zu kämpfen gehabt warum der Vater sie nicht mehr "mag"!
Wie gesagt, man kann sich die seelischen Abgründe in denen diese Frauen stecken wirklich nicht vorstellen.
Vermutlich ist das auch der Grund warum sie selbst nicht gerade zimperlich mit ihrer Tochter umging. Ein zerstörtes Leben halt........


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 12:47
Und dass es nicht Mißbrauch von Kindheit an, sondern ggs. Gefallen war? Kann man dies völlig ausschließen? Es gibt ja auch Geschwister, die Blutschande betreiben etc.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 12:49
Es gibt da eine Kurzgeschichte von Thomas Mann, wo sich ein Geschwisterpärchen über den zukünftigen Ehemann der Schwester lustig macht, mir fällt der Titel jetzt nicht ein....


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 12:51
"Welsungenblut" heisst sie.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 12:57
Sagt mal, hab ich da was verpaßt? Bei mir steht ganz oben 90 Bilder, die ich auch immer wieder mal durchklicke.... Wenn ich jetzt klicke, stehen auf einmal 130 Bilder .. und beim durchschauen sehe ich, daß es viel mehr neue Fotos sind, und da auch Text dabei steht.
Was natürlich toll ist und großes Lob an denjenigen, der das gemacht hat..:O)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 12:59
@lesmona
hat die Situation ein wenig was vom "Stockholm-Syndron"?
Daß sich die Gequälten in ihre Peiniger "verlieben"?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 14:10
@lesmona

Du hast meine 100%-ige Zustimmung! Ich sehe das ganz und gar genauso. Wobei ich auch hier aus meiner eigenen Familienchronik berichten kann. Tochter wurde vom Vater vergewaltig und das ab dem 14.Lebensjahr. Aus dieser Beziehung entstand sogar ein Sohn, den sowohl die Tochter als auch ihr Vater abgöttisch geliebt haben, obwohl es ein Kind der Unzucht und der Vergewaltigung war. Ihre Mutter wusste davon, hatte aber vor ihrem Mann genauso viel Angst wie die Tochter. Er hat wohl auch gedroht, die Familie auszurotten und hat keinen Mann auch nur in die Nähe seiner Tochter gelassen! Es wurde permanenter Druck auf die Familienmitglieder ausgeübt. Der Rest der Familie und auch Bekannte bzw. Freunde wussten nichts davon. Inwiefern Gerüchte bestanden, weiß ich nicht. Das Kind wurde einem Alibi-Freund untergeschoben, der seinerzeit ein wirklich armes Würstchen war. Man verlangte zwar keine Alimente, aber ein Kontakt zu ihm war komplett ausgeschlossen. Erst auf dem Sterbebett hat sich die Tochter einem Pfarrer und ihrer besten Freundin anvertraut, obwohl ihr tyrannischer Vater bereits viele Jahre zuvor gestorben war.

Das Ganze trug sich in Augsburg vor etwa 60 Jahren zu. In einer damaligen Großstadt wohlgemerkt.......

Soviel dazu......


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 14:21
Ich glaube eher bei den Hinterkaifeckern war es eine "bittersüße Zärtlichkeit" wie in dem Lied von Andrea Berg. Lach.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 16:30
Der LTV ist aber nicht jemand, den man ohne Not als Alibi-Vater aussucht. Da er recht dominant gewesen sein muss ( das kann man seiner Aussage entnehmen, wie er die Nachbarn beim Auffinden der Leichen geführt hat) war Ärger in dieser sache mit ihm vorprogrammiert.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 17:07
Das ist der Geist des LTV.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 17:21
@AngRa,
was etwas eigentuemlich bei Lorenz S. (LTV) ist, dass auf seiner grabinschrift fest gehalten wird, dass er WELTKRIEG-I teilnehmer war (1914-18), also soldat, dieser umstand aber nie irgendwo sonst noch erwaehnt wird. oder zumindest von einem fronturlaub gesprochen wird ! etwa wie im fruehjahr 1915, wo ihm die VIC angeblich schon "avancen" gemacht haben soll, zu einem zeitpunkt wo sie schon witwe war. war Lorenz auf einem kondolenzbesuch von der front, mit dem hintergedanken, der begehrten nachbarin indirekt seine aufwartung zu machen ? war der zeitraum auch deshalb guenstig, weil Andreas G. seine ein-jahrstrafe schon angetreten hatte.

wie konnte Lorenz S. mit seinen familiaeren umstaenden ( hof+kinder ), vor allem aber mit seinem Asthma krieggstauglich geschrieben werden, und schon 1914 eingezogen worden sein ?? als noch genug soldaten zur verfuegung standen, wesentlich juengere !!
ich vermute, er war eher reservist, dies hat man jedoch nicht explizit auf dem grabstein vermerkt, um sich besser in die reihen der anderen "kriegshelden" einreihen zu koennen.
ich will ihm nicht unrecht tun in dieser sache, aber es ist etwas merkwuerdig.

einen besonderen aspekt fuer die beziehung zwischen Lorenz und Vic liefert auch der umstand, dass Lorenz' erste frau auch VIKTORIA hiess. war das fuer Lorenz eine versuchung, sich auch dadurch zu troesten, dass nach dem tode von seiner frau Viktoria, eine neue, huebschere, juengere Frau da war, mit demselben VERTRAUTEN namen, nicht unvermoegend, mit einem hof, aehnlich dem seinen, sogar die L-struktur ist uebereinstimmend, ("er kannte sich aus") mit feldern,wiesen und waldbesitz, dies alles ganz in der naehe seines besitzes ! gehts denn noch praktischer ! der andere hof gerade etwa 5 gehminuten entfernt

Lorenz haette sogar in den augen der leute einen "christlichen" aspekt geltend machen koennen, ((... raeusper ..)), er nimmt sich der witwe an , des/der kinder, bringt die VIC aus ihrer inzestuoesen beziehung raus, die anscheinend weiterhin ( auch nach 1915-urteil) existierte ( siehe aussage Kreszenz R.). und nach dem rueckzug des quertreibers und inzestlers Andreas G. wuerde wieder "anstand und sitte" einkehren. der schandfleck im dorf verblassen, "dank" Lorenz' verdienst !

platz genug waere da gewesen, man haette sich wohl auf den beiden hoefen etabliert, Andreas G. waere evtl. gegangen, die alte Caezilia G. haette als austragsbaeuerin wohl mehr ruhe gehabt, oefters "auf dem bankerl" sitzen koennen, endlich die abgearbeiteten haende in den schoss legen duerfen !

Vielleicht hat sich Lorenz so um 1918 herum dies allles so vorgestellt, nach dem tode der ersten frau von ihm ! und VIC schien ihm "konkret-krass" entgegenzukommen ! ob nun daraus der kleine josef entstand, wissen wir leider nicht genau.
im selten zeitraum aber hat Vic weiterhin verkehr mit dem eigenen vater ! ein indiz, dass sie nicht unbedingt dazu gezwungen wurde, eher von ihr toleriert, und gesucht wurde. als die voellig vom vater eingescheuchterte, gequaelte, abhaegige, ihm ausgelieferte kan ich die Vic nicht sehen. es lag wohl eine veranlagung, aber auch praegung in freuher jugend vor. war sie der liebling ihres vaters, schon als kind, auch wegen der kindstode auf HK. hatte Vic schon deshalb eine besondere beziehung zum vater, eine praegung, die dann schon mit 16 zu sexuellen kontak mit dem vater fuehrte !?

bei all diesem HIN- Und HER, den emotionalen unwaegbarkeiten, den Haenseleien von nachbarn und freunden, den dummen witzen und sticheleien im wirtshaus, den sorgen daheim (tod der ersten frau, sowie der mutter) wird es unertraeglich !

"da wird doch der hund in der pfanne verrueckt", dachte sich wohl Lorenz voellig konsterniert, und holte sich eine ersatzbaeuerin, die Anna. das ging auffallend schnell ueber die buehne, wie eine fluchtreaktion a la "schnauze voll", aber wohl auch, weil der hof und die kinder es brauchten.

und dennoch gab es keine ruhe fuer Lorenz: die Vic war immer nebenan, man sah sich auf dem feld, im wald, und in der Kirche. Sie als erste Chor-saengerin immer mit vorndran: fesch, huebsch, kokett und selbstbewusst.

eine staendige zerreissprobe fuer diesen ehrgeizigen mann Lorenz S. !
*****
bernie


melden
hulla ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 17:21
des kann ned sei, der ist zu jung

fangen wir jetzt schon wieder das albern an wie gestern??

paß auf, wir kriegen irgendwann einen gaanz strengen verweis:

ab in die ecke und "schäm dich"

hulla


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 17:51
@alle,
habe gerade mit der Chefin vom "Bogenrieder" gesprochen , auch wegen der bestaetigung meiner hotelbuchung bei IHR im "Bogenrieder" ( per email )
****************** WICHTIG ***********************************
da Ihr noch kein Expliziter Reservierungsantrag vorlag, habe ich mal einen/zwei tische (wie auch immer ) fuer ca. 10-20 personen reservieren lassen !! termin: Sa, 8.12.07, ab 18 uhr ! -- die teilnehmerzahl kann ja schwanken, weil evtl. auch zugesagte teilnehmer infolge sehr schlechten wetters ( schnee/eis) resp. krankheit doch auf die anreise verzichten koennten ! der bahnstreik muesste bis dahin erledigt sein.
------------------------------------------------------------------------------------------------
falls sich aenderungen ergeben, sollte man Frau Schaeffler rechtzeitig informieren !
**************************************************************
*********
ciao: Bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 17:53
@Bernie

In das Inzestverhältnis kann ich mich nicht recht hineinversetzen. Ich denke mal, dass Victoria später alt genug war und die Möglichkeit hatte das Verhältnis zu beenden. Hierzu gab es zwei Gelegenheiten 1915 und 1919/20. Wenn sie gewollt hätte, wäre ihr Vater weggesperrt worden und sie hätte jemanden heiraten können, der garantiert zukünftigen Inzest verhindert hätte. Dann denke ich aber auch wieder, dass sie sich vor der Reaktion ihres Vaters gefürchtet hat.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 18:11
@hulla

Dieser junge Mann "von Seite eins" müsste sich auf den ersten Seiten dieses Threads zu seinem Vor-Ort-Foto geäussert haben. Ich bin am 31.03. d. J. hier eingestiegen, da stand das Foto schon im Netz...


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 18:16
@AngRa,
das zeigt doch, dass VIC ihrerseits nicht vom Vater lassen wollte, moeglichkeiten ihn "auszubremsen" waren doch genug gegeben, auch maenner die Ihr gegen Andreas geholfen haetten, auch nachbarn wie die Gabriels oder auch die Schlittenbauers. und andere maenner, denen sie schnell haette versprechungen machen koennen !

wenn die VIC angezeigt haette, sich endlich ("reuevoll") aus dieser "suendigen" beziehung befreien zu wollen, dann waere ihr der beistand gewiss gewesen !

und dem Andreas haette man dann vollends den schwarzen peter zugeschoben, und ihn unter druck gesetzt. 1915 waere bsp. genug zeit gewesen, eine "befreiung" vom vater anzuleiern, oder !? Andreas haette sich nach der rueckkehr nix agressives gegen die Vic erlauben duerfen, sonst waere er gleich wieder "eingelocht" worden. die stimmung war doch viel eher gegen ihn, als gegen Vic, die notfalls ihre reize einsetzen konnte, zudem als junge mutter eh "schutzbeduerftig" wirkte.

Die Vic war selbsbewusst, das zeigte sie auch in der oeffentlichkeit. sie hatte den ehrgeiz und den erfolg, erste saengerin im waidhofener Chor zu werden. sicherlich gegen den widerstand so mancher leute !! das zeigt wie hart und zielbewusst diese frau war ! ihre jugend war sicherlich nicht rosig, auch wenn sie der liebling ihres vaters gewesen sein mag ( nur hypothese ! ).

ich denke, Viktoria war bestimmt kein "trutscherla", dass vor dem vater kuschte.
Andreas und Viktoria verband wohl eine unselige s*xuelle Hoerigkeit, die von beiden seiten her genaehrt und zeitweise genossen wurde.

*****
bernie


melden

Mordfall Hinterkaifeck

15.11.2007 um 18:21
@alle,
******************** WICHTIG *******************************
die Chefin vom BOGENRIEDER bot mir noch eine reservierung in einem Nichtraucherraum an, den wir dann allerdings mit einer anderen gaestegruppe an diesem Sa-abend teilen muessten.
wenn also genug interesse fuer diesen NICHTRAUCHER-raum vorliegt, sollten wir die
reservierung umgehendst "umleiten" bzw. den "Bogenrieder" informieren !!

*********
ciao: Bernie


melden