Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mordfall Hinterkaifeck

47.668 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Bauernhof, Hinterkaifeck ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mordfall Hinterkaifeck

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 17:03
AngRa, genau das ist es was mich wiederum zeifeln lässt. Wer sowas auf sein Gewissen lädt, kann einfach nicht so lange scheigen. Ich kann mir nicht vorstellen das soetwas so lange unterm Tisch gehalten wird.
Und noch ichtiger, wer wäre so mächtig? Einen Schlittenbauer hätte man weggesperrt. Der war für das Dorf vieleicht ne große Nummer aber niemand dem man so eine Tat unverbüst lässt. Generell komen mir die Aussagen und vor allem der mangelnde Nachdruck der Behörden so komisch vor. Da sagt ein Bauer was, nachher kommt die Polizei hin um ihn zu befragen und begnügt sich mit einem "weiß ich nimmer, das ich sowas gesagt hab"? Sorry, aber das stinkt zum Himmel.
Wenn es wirklich S. war dan muss er ein ziemlich starkes As im Ärmel gehabt haben, zumal er sich ja später den ein oder anderen Spruch erlauben konnte.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 17:13
@violetta

na, wer denn sonst? nur menschen sind zu so etwas fähig!

oder was glaubst du? geister oder tiere?

lg hulla


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 17:19
hallo meine lieben,

das mit dem treffen am mittag oder nachmittag finde ich gut, ich fahre am samstag so gegen 11.00 los, zuckle gemütlich nach waidhofen, da werden wir uns dann treffen auf dem friedhof. hihi, bin ja gespannt, ob wir uns dann gleich erkennen.

ich schlage vor, falsch, wurde ja schon vorgeschlagen: das erkennungszeichen mit der rose, mal sehen wo ich die mitnehmen kann, bevor sie einer klaut.

ich bringe ne kerze mit.

lg hulla


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 17:42
@violetta

o.k., alles klar :-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 19:36
@AngRa
- ich denke eher das wohl jeder der Dorfbewohner seinen eigenen Tatverdächtigen hatte (so wie wir ja auch unterschiedliche Ansichten vertreten) aber weil man es eben nicht genau wusste auch keine offiziellen Aussagen gemacht hat, um dann nicht als derjenige dazu stehen der Gerüchte verbreitet, die andere unschuldig vor Gericht bringen. Das hätte dann auf jeden Fall unfrieden ins Dorfleben gebracht.

@kepptn

- Ja ich glaube auch, dass sich der/die Täter in irgendeiner weise zu Ihrer Tat geäußert hätten. Und eben deshalb denke ich, dass sie nicht aus der Gegend waren sonst wären sie mit Sicherheit aufgeflogen. Aber irgend wo anders wo sich niemand für Gröbern und Umgebung interessiert würde so eine Äußerung wahrscheinlich untergehen und niemand würde sich darum kümmern.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 20:55
@Strommast
@käpptn
@söm

Frage: Seid ihr irgendwie miteinander verwandt?

Da ergeben sich Parallenen, die dennoch zu keinem Parallelogramm führen ;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 21:16
@dida
- weder Verwandt noch verschwägert, mein Username leitet sich von den Ort ab aus dem ich komme... falls Du das meinst.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 21:26
@söm

Aha, die Thüringer ;-)
Und dabei habt ihr in der Nachbarschaft so viele interessante Mordfälle. Henner Kotte weiss da Interessantes zu berichten :-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 21:39
@söm

Aha, Sömmerda! Da hätte ich einen hervorragenden Tatverdächtigen für Dich: Fritz Negendank aus Chemnitz. Dieser Verdächtige hat den ganz entscheidenden Vorteil, dass er weit, weit von Hinterkaifeck entfernt lebte und sogar noch die meiste Zeit sein Geld im Ausland verdiente. Als Fremdenlegionär! Na, wenn das kein neuer LTV ist...;-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 21:59
@dida
- ähh.. stotter, Du hast schon von Sömmerda Gehört?

@oldschool70
- ähh.. Du auch?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 22:01
@söm

äh. äh äh ... ja.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 22:05
@dida
- Ok ist schon nicht schlecht das Du weißt das es in Thüringen liegt. Mir hätte es auf Anhieb nichts gesagt wenn ich nicht hier wohnen würde.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 22:14
@oldschool70
- jetzt mal unter Klosterbrüdern/...Schwestern? ich stecke nicht so tief in der Materie, bin bei Seite 10... ausgestiegen um aktuell am Gedankenaustausch teilzunehmen.
weiß also nicht ob es den Fritz aus Chemnitz als verdächtigen gab, aber danke für den Tipp:-)


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 22:15
@söm

Mittlerweile ist der Thread sehr versiert in Sachen Landkreis und Örtlichkeiten.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 22:20
@dida
- was denkst Du war es deiner Meinung nach der Nachbar s?


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 22:26
@söm

Wenn Du mir sagt, wer der Mörder von Hermann Fiedler (1949) Nähe Grimma war, gebe ich Dir einen Hinweis auf Hinterkaifeck.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

01.12.2007 um 23:07
@söm

Doch den gab es wirklich, siehe Leuschner, 2. Auflage auf Seite 190. Er würde auch genau in Dein Täterprofil passen.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.12.2007 um 01:24
Nee, ich hab keine Verwandten in Thüringen. Vieleicht simmer Brüder im Geiste, wobei wir das wohl hier irgendwie alle sind.

Zurück zum Thema, @söm ich dachte eigentlich an evtl. Mitwisser, als ich schrieb das sich da mittlerweile jemand offenbart hätte. Der Mörder denke ich wird wohl bis ins Grab geschwiegen haben.
Ich habe auch nicht alles hier gelesen, da ich als ich hier landete bereits über 400 Posts vorfand. Ich hab bis Seite 50 durchelesen und dann bin ich immer so 5 Seitenweise gehüpft und hab die letzten 20 Seiten nochmals gelesen. Ausserdem hat mit hinterkaifeck. net sehr gehlfen, dickes Lob übrigens dafür.
Aber ich komme immer wieder ins Strudeln und hab generell Schwierigkeiten die Quellen einzuordnen, was Glaubwürdigkeit und Vollsändigkeit angeht.


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.12.2007 um 03:46
@oldsool70
- ersteinmal danke für den Tipp. Ich selber hab leider kein Buch von Leuscher gelesen.
Habe mir aber Tannöd gekauft nachdem ich gehört habe das es einen realen Hintergrund hat, in der Hoffnung mehr zu erfahren. Meine Meinung zum Buch...naja, jedenfalls dasThema ist interessant (es packt einen).
- ja der Fritz könnte passen aber er brauchte noch einen Helfer (wie gesagt ist das nur meine Meinung) ,es dürfte sich wenn um ein ungleiches paar gehandelt haben.

@kepptn
- wow sehr ausdauernd, da war ich wohl etwas zu ungeduldig und habe demzufolge auch ein paar Bildungslücken, man möge es mir verzeihen wenn ich einige Sachen die hier schon mal behandelt wurden nochmal aufwärme, sorry.
- geht mir genauso. Deshalb versuche ich mich bei meiner Auslegung der Ereignisse darauf zu beschränken, was offiziell als gesichert gilt.

@dida
- also im Zweifelsfall immer der Gärtner. Ne im ernst da habe ich noch nie von gehört


melden

Mordfall Hinterkaifeck

02.12.2007 um 11:24
@AngRa

Zum Gastwirt Thomas Schwaiger lässt sich in diesem Zusammenhang noch folgendes Statement aus dem Verhör mit dem Schreiner Wenzeslaus Bley aus dem Jahre 1930 anführen. L.S. hatte sich kurz vorher während des Jahres 1924 in der Wirtsstube selbst der Täterschaft bezichtigt.

"Etwas später bin ich dann einmal hinaus aufs Pissoir, auch der Wirt war gerade draußen. Ich sagte zu dem Wirt: "Ja was sagst denn da dazu?" Der Wirt sagte: "Da sagen wir lieber nichts, ich will nichts wissen davon, da büss ich ja mein ganzes Geschäft ein."
Später einmal kam ich wieder zu dem Wirt Schwaiger. Ich sagte zu ihm, weil in der Zwischenzeit immer wieder andere der Täterschaft verdächtigt wurden, dass wir es doch einmal sagen müssen. Darauf sagte er: "Die - damit meinte er die Gendarmen - dürfen ihn ja nur holen, dann werden wir schon gefragt werden."

Es wird deutlich, dass die Dorfbewohner nur aus Angst vor persönlichen Nachteilen schwiegen. Das Vertrauen in die Arbeit der Polizei scheint stark erschüttert gewesen zu sein. Erst wenn der LTV "geholt" worden wäre, dann hätte der Wirt Belastendes gegen den LTV ausgesagt.
Thomas Schwaiger starb im Frühjahr des Jahres 1930 und konnte zum Vorfall aus dem Jahre 1924 nichts mehr aussagen. Der Schreiner Bley sagte auch erst 1930 aus, als er in München wohnte und keinen persönlichen Bezug mehr nach Waidhofen hatte.

Der Wirt war übrigens der Vater des Zeugen Andreas Schwaiger sen. und der Grossvater des Andreas jun., der im Film von Kurt Hieber 1991 einen bemerkenswerten Auftritt hatte...


melden