Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Der Yogtze-Fall

8.097 Beiträge, Schlüsselwörter: 1984, Ungeklärte Mordfälle, Yogtze, Anzhausen

Der Yogtze-Fall

28.01.2009 um 22:58
Also die These von Kc ist schon mal gar nicht so schlecht,finde ich!

Nun gut,ich werde mir das ganze nochmal durch den Kopf gehen lassen-allerdings tue ich das in meinem Bett. Um 5:15 Uhr schellt nämlich mein Wecker. :(
Ich wünsch euch allen ne gute Nacht...und haltet den Thread schön am Leben. ;)


melden
Anzeige

Der Yogtze-Fall

28.01.2009 um 23:12
Vielleicht hat die Ehefrau ihn umgebracht. Immerhin ist sie die einzige, die von seinen wirren Äußerungen spricht und vielleicht hat sie diese Buchstaben ja selbst aufgeschrieben um eventuell auf Geistesgestörtheit hinzulenken. Und der Besuch bei der alten Dame war seine letzte Möglichkeit um sich vor dem Teufelsweib zu retten ;-)

Okay, genug gesponnen, aber ich finde das ganze mit der Ehefrau schon merkwürdig irgendwie. Ich würde meinen Mann doch nicht ziehen lassen, wenn er solche Sprüche loslässt und ich merke, dass er wirres Zeug redet und panische Angst hat... Oder wie seht ihr das?


melden

Der Yogtze-Fall

28.01.2009 um 23:20
@Dini77
nacht..ich versuch ihn am leben zuerhalten...


melden

Der Yogtze-Fall

28.01.2009 um 23:24
@Mirey
von der seite hab ich es noch gar nicht betrachtet! stimmt! könnte sein!


melden

Der Yogtze-Fall

28.01.2009 um 23:24
@Mirey
...man weiß ja nicht..ob er öfter etwas wirr war und er sich regelmäßig in die Kneipe verdrückt hat, wenn er Probleme hatte....und es gibt nun mal auch Frauen die wiedersprechen ihren Mann einfach nicht egal was ist.....


melden

Der Yogtze-Fall

28.01.2009 um 23:41
@ M11
tja, wir wissen wohl zu wenig über den Background... Schade, dass nicht mehr Details bekannt sind über das Leben des Herrn Stoll oder über Aussagen der Ehefrau. Wirklich schade - ist echt ein schrecklicher aber auch sehr interessanter Vorfall, der zum miträtseln geradezu auffordert.


melden

Der Yogtze-Fall

28.01.2009 um 23:56
ich glaube nicht dass er auf drogen oder wirr war sondern er hatte nur schiss etwas zu sagen oder um hilfe zu bitten, vielleicht auch wollte er damit nur seine frau schützen! um so mehr sie weis umso gefährlicher währe es für sie gewesen.hmm


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 00:00
genauso wie ich nicht glaube das die 4 nur zu viert sind, sondern zu einer gruppe gehören, denn wenn die polizei auf sie stoßen würde bräuchten sie ja ein alibie


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 00:01
@Victim
..ach ja wie erklärst du dir den Sturz in der Kneipe ..bevor er was getrunken hat...wenn keine Drogen im Spiel bei ihm waren..?


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 00:03
@Victim
das mit der Frau hatte ich ja auch angesprochen...das er sie schützen wollte und deswegen nicht soviel erzählt hat...


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 00:09
@M11
schwäche anfall zum beispiel.
wenn ich weis ich werde umgebracht weis ich nicht ob mein kreislauf stabil bleibt


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 00:10
@M11
sry wollte kein Zeilen von dir klaun =)


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 00:12
@Victim
...kann sein...

..das ist kein klauen ..nur gleiche Gedanken...;-)


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 00:14
jetzt weis ich wie es den Cops ging als sie den Fall bearbeiteten: nichts als Fragen


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 01:20
YOG'TZE - Besonders durch das Apostroph hört's sich an, wie irgendwas aus 'ner Lovecraft-Story.
Eine Abkürzung wird's wohl auch nicht sein, da paßt kein Apostroph. Vielleicht ein Anagram? Oder vielleicht hat's auch garnichts mit dem Fall zu tun ... aber irgendwie scheint es damit zu tun zu haben ...


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 07:46
Bevor er die Buchstaben aufschrieb sagte er ja: "Jetzt geht mir ein Licht auf".. oder so ähnlich. Was hat denn das zu bedeuten?
Wenn diese Buchstaben wirklich etwas mit dem Mord an dem Mann zu tun haben,wusste er dann vielleicht gar nicht,wer ihm was anhaben will?
Ich geh jetzt mal von mir aus: Wenn ich also von irgendwem bedroht werde und Angst habe,das mir was passiert und ich weiss,wer mir was tun will dann geh ich doch zur Polizei und melde das. Selbst wenn ich nicht weiss,wer dahinter steckt,geh ich zur Polizei. Zumindest aber versuch ich doch der Gefahr aus dem Weg zu gehen und fahre nicht nachts allein durch die Strassen-was mich natürlich zu einer leichten Beute macht.

Das die Ehefrau was damit zu hat,glaub ich nicht. In der Kneipe hat er sich ja auch so merkwürdig verhalten. Wer kippt denn einfach mal so vom Barhocker?

Irgendwie habe ich das Gefühl,da steckt noch mehr dahinter denn es war der Polizei nicht möglich diesen Fall zu lösen----vielleicht weil man an der falschen Stelle gesucht hat.

Mir geht schon seit gestern ein ganz anderer Gedanke im Kopf rum. Nehmen wir mal an (und das ist auch nur reine Spekulation) das er möglicherweise homosexuell war. In den 80- zigern ging man nicht so locker mit dieser Thematik um. Damals wurde vermehrt das Thema AIDS mit Schwulen in Verbindung gebracht.
Vielleicht waren da Schwulenhasser am Werk. Ich komm nicht darüber weg,dass man ihn unbekleidet fand. Möglicherweise hat er in solchen Lokalitäten verkehrt (das würde jetzt erstmal erklären,warum sich zweimal in einer Nacht seine Spur verliert) und wurde dabei gesehen und erpresst,das man es seiner Frau erzählt. Da er aber keine finanziellen Möglichkeiten hatte,haben die Täter ihn mal eben beseitigt.
Das ist vielleicht alles ziemlich weit hergeholt aber möglich wäre es ja.


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 09:33
Ich hatte eben gelesen, das jemand meinte Yog`tze könnte ein Name von jemandem sein.
Leute in der Drogenszene haben ja oft Spitznamen, vllt. Yogy und Atze ?Weiss jemand welcher Nationalität der Mann war?


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 09:38
Hmm, vllt hatte er das Wort Yog`tze immer wieder gesehen, als Zeichen an ihn oder so, das meinte er dann auch als er sagte er wird verfolgt.Dann dachte er eines Tages er hätte das Wort entschlüsselt ("Jetzt geht mir ein Licht auf"), schrieb es auf um es vor Augen zu haben, und sah dann das sein Einfall blödsinn war, deshalb hat er es wieder durchgestrichen.


melden

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 09:50
Vielleicht wurde die Kleidung ja nicht nur wegen den Lackspuren vernichtet, sondern auch wegen Spuren die die Täter hinterlassen haben (Blut, Haare, usw). Ich weiß nicht, waren die damals schon so weit mit DNA wie heute?

@deet
das mit dem Spitznamen ist mir auch schon gekommen. Ein seltsamer Name aber doch möglich? Oder vielleicht ist es auch der Name/Bezeichnung eines "geheimen" Ortes/Treffpunkts/usw.


melden
Anzeige

Der Yogtze-Fall

29.01.2009 um 09:52
Ich weiß das ist jetzt ziemlich an den Haaren herbeigezogen, aber vielleicht ist es ja auch der Name eins Bunkers oder so?
Wenns wirklich was mit Drogen zu tun hatte, könnten die ja dort zwischengelagert worden sein


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt