Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.948 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 14:48
Bad Driburg ist von PB einen Steinwurf entfernt. Lübbecke dagegen bedeutend weiter. Die Mutter hat auf Grund ihrer politischen Tätigkeiten in Bad Driburg eine Zweitwohnung. In Lübbecke die Hauptwohnung.
Wenn die Mutter nach dem Essen nach Driburg gefahren ist und Frauke das wußte, hätte Driburg noch kurz das Ziel gewesen sein können weil sie dort irgendwas erledigen wollte (vielleicht irgendwas abholen/hinbringen). Mit Driburg als "Zwischenziel" könnte ich mir die SMS erklären, wenn Frauke sie selbst geschrieben hat. Vielleicht ist sie zu jemandem ins Auto gestiegen, sie planten kurz aus Grund x nach Bad Driburg zu fahren und dann gleich wieder zurück mit dem Versprechen man würde sie vor der Haustür absetzen. Da hätte sie bei Verlassen des Pubs gegen 23.00 Uhr gegen 00:30 Uhr wieder zu Hause sein können. Im Auto wurde das Handy mit dem vielleicht passend vorhandenen Ladekabel an den Zigarrenanzünder angeschlossen. Die Handys brauchen da ja auch eine Weile bis sie dann wieder laufen. Sie hat die SMS geschrieben, sie vielleicht aber durch Ablenkung (eine Unterhaltung?) nicht gleich abgeschickt. Auf dem Weg ist dann irgendwas passiert. Der Täter brauchte so keine erst mal Pin von Frauke, er mußte das Handy erst mal nur am Leben erhalten. Um die Pin konnte er sich somit später kümmern.


Hier war mal irgendwo der Einwand, dass man die Pinfunktion an Handys abschalten kann, vielelicht war das bei Fraukes Karte so.
Aber auch wenn nicht konnte er die Pin ja noch später erpressen falls sie noch lebte.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 15:02
@OR1

Ok ich verstehe ... wir können hier in alles und jedes Fünkchen 5 Mio Sachen hineininterpretieren ... ich finde das sehr weit her geholt.

Ich bin da nicht dabei ... Ich muss es immer wieder schreiben, hier ist nicht Navy CIS ... es ist nicht ratsam zuuuuu kompliziert zu denken ... einfach denken heißt die Devise

Meine Theorie ganz kurz und einfach:

Sie wollte nach Hause. Auf dem Weg traf Sie einen Bekannten, (entweder sie fand Ihn toll oder hat sich gut mit Ihm verstanden). Er hat Sie eingeladen nach Hause zu bringen. Er schlägt Ihr vor noch ein bissi rum zu fahren oder was weiß ich einen Joint irgendwo zu rauchen. Das ganze nimmt seinen Lauf. Er nimmt Sie mit fesselt und knebelt Sie und bringt Sie in sein Versteck (hier bin ich mir in keinster Weise klar, wo das genau sein könnte).

Er glaubt es selbst kaum, dass er sowas gemacht hat, bekommt Panik und lässt in den Folgetagen Frauke telefonieren. Er nimmt sie mit unter dem Vorwand Sie heim zu bringen, was er aber nicht tut. Er verspricht ihr immer morgen (oder so ähnlich) und lässt Sie aber telefonieren wenn Sie keine Zicken macht.

Im letzten Telefonat verplappert Sie sich, er hat solche Panik, dass er Frauke tötet und einfach in ein ihm Bekanntes möglichst verlassenes Waldstück bringt.

Ich weiß es sind hier und da bestimmt noch ein paar Lücken aber so in etwa stell ich mir das vor wie es gewesen sein könnte.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 15:24
Zitat von SchnakiSchnaki schrieb:Meine Theorie ganz kurz und einfach:

Sie wollte nach Hause. Auf dem Weg traf Sie einen Bekannten,....
@Schnaki
Find ich gut, denn es reduziert mal alles auf einen Punkt! Nämlich auf diesen Punkt, dass Frauke und ihr Mörder ganz sicher am Abend des 20.Juni in der letzten Stunde in Paderborn aufeinander getroffen sind.

Telefonanrufe, SMS und was es noch so alles gibt, einfach erst mal in den Müll kippen, beiseite schieben, wichtig ist erst mal, Mörder und Frauke Liebs trafen sich zu diesem Zeitpunkt. Die Wahrscheinlichkeit ist hoch gegeben dafür! Und das Aufeinandertreffen ist auch mit allerhöchster Wahrscheinlichkeit in Paderborn passiert.

Bedeutet als Fakt, der Mörder hat ganz sicher kein Alibi von dieser Uhrzeit (letzte Stunde des Tages vom 20. Juni, erste Sunden des 21.Juni), höchstens ein Gefaktes. Das scheint mir mal DAS zu sein, was ich in diesem Fall ganz sicher annehmen kann - das es stimmt und so auch genau zutrifft.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 15:34
Der Täter war bestimmt schon Polizei, bestimmt aber ein gefaktes Alibi gehabt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 15:41
Zitat von mysterioes74mysterioes74 schrieb:Der Täter war bestimmt schon Polizei, bestimmt aber ein gefaktes Alibi gehabt.
@mysterioes74
"Bestimmt" ist aber auch wieder nur eine Vermutung ;-)

Wirklich wissen tun wir es nicht. Das sollte man schon auch in Betracht ziehen, dass der Täter/in noch nicht verhört wurde.

Ich finde, was wir wirklich wissen (oder fast zu 100% alle annehmen können/dürfen), dass der Mörder und Frauke Liebs sich in der letzten Stunde des 20. Juni in Paderborn begegneten.

Aber selbst hier könnte man noch meinen - einwenden, "jemand" hat sie eingefangen und wem anderen (ihren späteren Mörder) weitergegeben. Das scheint mir aber sehr unwahrscheinlich zu sein.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 16:20
Ich verfolge zwei Theorien: Zum einen die des frühen Todes und der gefakten Anrufe (ähnlich wie @Doverex)..

Meine Alternativtheorie dazu ist:

Frauke traf am Nachhauseweg einen Bekannten, für den sie Zuneigung empfand, mit dem sie vielleicht sogar eine geheime Affäre hatte. Sie fuhr mit ihm freiwillig nach Nieheim in seine Wohnung und sandte auch freiwillig die erste SMS ab. Sie wollte evtl. eine Aussprache, im Sinne von "Ich will die Affäre jetzt endlich öffentlich machen". Im Laufe der nächsten Stunden allerdings eskalierte die Situation; evtl. wäre ein Publikmachen der Affäre für einen Menschen seiner Position sehr problematisch gewesen (Arzt und Schwesternschülerin in einem katholischen Krankenhaus?).
Vielleicht kam es im Zuge eines Streits zu einer Verletzung Fraukes; es kam jedenfalls zu einem Vorfall, der es dem Täter aus seiner Sicht nicht mehr möglich machte, sie gehen zu lassen. Stattdessen sedierte er sie (Zugang zu und Erfahrung mit dem Umgang von Beruhigungsmitteln?).
Da er sich erinnerte, dass Frauke zu Beginn eine SMS verschickt hatte, kam es in den nächsten Tagen zu diversen Kontakten aus dem Raum PB, die der örtlichen Ablenkung dienen sollten.

Soweit deckt sich diese Theorie mit den Ergebnissen der Fallanalytiker (freiwillige erste SMS/Ablenkung durch die folgenden Kontakte).

Das letzte Einloggen in Nieheim könnte sich so erklären: Nach dem Anruf am Dienstag, dem 27. Juni, fuhr der Täter mit Frauke wieder in die Wohnung nach Nieheim. In einem unbeobachteten Moment gelang es Frauke, das in ihrer Reichweite liegende Handy einzuschalten. Sie wollte ganz einfach Hilfe holen. Der Täter wurde aber aufmerksam (vielleicht durch die "Begrüßungsmelodie" des Handys?) und unterband die Aktion sofort, für ein Einloggen reichte es aber. Gleichzeitig war dieser versuchte Hilfeschrei aber leider Fraukes Todesurteil.

Diese Theorie wirft durchaus viele Fragen auf, die ich mir auch selbst gestellt habe (z. B. warum verrät sie ihren bekannten Peiniger am Telefon nicht?). Sie scheint mir aber zumindest mit den bekannten Fakten verträglich.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 16:23
@nephilimfield
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Diese Theorie wirft durchaus viele Fragen auf, die ich mir auch selbst gestellt habe (z. B. warum verrät sie ihren bekannten Peiniger am Telefon nicht?).
Genau das beschäftigt mich ... warum nichts sagen, wenn Sie ihn doch kannte, kannte Sie ihn vielleicht nur vom sehen? Wusste den Namen gar nicht??


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 16:37
Vielleicht weil zwar sie ihn kannte aber Chris und ihre Geschwister nicht. Das Frauke mit der momentanen Situation etwas unzufrieden war, weil er seine Wege ging trotz Freundschaft und gemeinsamer Wohnung, was nach einem Beziehungsende ja völlig normal ist.
Vielleicht war sie sich ihrer Gefühle selbst noch nicht sicher oder das ganze war so frisch, dass sie selbst noch nicht wußte ob es erwähnenswert wird.
Die wenigsten reden mit ihrem Expartner, sofern sie nach der Beziehung noch Kontakt haben, über gescheiterte Liebschaften oder gescheiterte Gefühle.
Das macht man in der Regel doch nur wenn der Ex mitbekommt wie man den Neuen kennenlernt, zum Beispiel weil es ein gemeinsamer Freund ist.
Wenn es jemand aus der Klinik oder jemand von ihren Partygängen der letzten Wochen war, konnte Chris ihn gar nicht kennen, weil er jeden Donnerstag nach der Vorlesung nach Lübbecke fuhr zu seiner neuen Freundin.
Frauke hatte mit ihrer Ausbildung un den Schichtdiensten eine größere zeitliche Einbindung in Paderborn als Chris mit seinen Vorlesungen.


"nephilimfield schrieb:
Diese Theorie wirft durchaus viele Fragen auf, die ich mir auch selbst gestellt habe (z. B. warum verrät sie ihren bekannten Peiniger am Telefon nicht?).

Genau das beschäftigt mich ... warum nichts sagen, wenn Sie ihn doch kannte, kannte Sie ihn vielleicht nur vom sehen? Wusste den Namen gar nicht??"


Das wäre also eine durchaus normale Situation wenn Chris davon nichts gewußt hätte. Und eh man mit seinen Gefühlen oder einer neuen Liebe im Freundeskreis hausieren geht, will man sich doch selbst erst mal darüber im Klaren sein, dass zumindest die Basis stimmt.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 16:44
@OR1

Es reicht ja, wenn Frauke ins Telefon sagt: Der xy hält mich in Nieheim fest. Auch wenn Chris ihn nicht kennt, wird er diese Info der Polizei weiterleiten. Damit bliebe dem Täter eigentlich nur übrig, Frauke freizulassen und mit Freiheitsberaubung (evtl. mit Körperverletzung) davonzukommen.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 16:47
@OR1
@Schnaki
@Adell
@Alli1959


Danke, danke, danke... Ich hoffe, ihr wisst, für was.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 17:00
Ja klingt logisch, aber denkt ein Opfer in so einer Situation logisch?
Ich hätte wahrscheinlich auch gedacht, wenn ich Chris sage: "Max hält mich gefangen, ich weiß aber nicht wo.", was soll das bringen ? Woher sollen sie wissen wer Max?
Und wenn jemand mit einem Messer neben Dir steht und Dir droht , sagst Du dann "Max Mustermann hält mich gefangen!"?

Frauke war keine 1,75 m und wog 95 kg.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 17:03
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Sorry vertan. Ab dem 26 Juni waren SOmmerferien!
Aber auch WICHTIG!

Eventuell musste der Täter oder die Täterin dann irgenwohin, mit Kindern oder ähnliches.
Versteht ihr?
Ja.

Ich kann mich nicht festlegen, was den Täter betrifft; manche favorisieren ja einen einsamen oder sagen wir mal Alleinstehenden. Wenn der noch eine gewisse Kapazität hat (Kastenwagen, den er in der Pampa abstellen kann, freistehendes Haus in der Pampa; sowas in der Art halt), ist es für ihn ein Leichtes, FL irgendwo festzuhalten. Leichter jedenfalls, als sich eine Fake-Frauke zu backen.

Ich kann mir aber auch gut den Täter mit Partner(in) und Kindern vorstellen. Dann ist es jemand, der entweder auch einen Kastenwagen hat (siehe oben) oder ein Ferienhaus oder ähnliches. Und weil die Ferien begonnen hatte und er daher bald zurück zur Familie musste (oder die Familie z.B. bald ins Ferienhaus kommen würde), musster er FL am/nach dem 27. loswerden.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 17:32
@OR1

Jedenfalls konnte sie beim Letzten Gespräch nicht auf´s ganze gehn. Wenn man den sicheren Tod vor Augen hat,greift man da nicht zum letzen Mittel,jeder noch so kleine Strohhalm? Als Bsp: Wenn vor mir einer mit ner Knarre steht und meint er tötet mich jetzt gleich,dann greif ich ihn trotzdem an,auch wenn die Chance noch so minimal ist.

Das Gespräch von XY (nachgewiesen orginal Protokolle), macht auf mich eigentlich nicht den Eindruck dass es Spitz auf Knopf steht. Sie wirkte wohl müde und bedrückt. Aber keine Rede von Panik oder Tränen bei Frauke. Das heisst für mich,dass es wohl noch Hoffnung gab. Und die Hoffnung muss gross genug gewesen sein,überhaupt nix rauszulassen.

Wenn ich weiss ich werde sterben,umgebracht von jemand. Und dass es keinen Ausweg mehr gibt,dann will ich doch wenigstens dass diese Person nicht ungeschoren davon kommt. Man hat doch wirklich nichts mehr zu verlieren.

Ergo. Sie muss berechtigte Hoffnung gehabt haben aus der Situation wieder rauszukommen.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 17:36
"Ergo. Sie muss berechtigte Hoffnung gehabt haben aus der Situation wieder rauszukommen."

Was widerrum vermuten lässt,dass wir es hier mit keinem Serienkiller oder Lustmörder zu tun haben. Eher mit jmd der selber gar nicht so recht weiss was er will. Das hat er ja im Laufe der Woche bewiesen. Aber gut,das interpretiert ja jeder anders.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 17:43
Ich glaub auch nicht, dass der Mord geplant war (wenn es denn Mord war) oder sie von einem Täter "auf der Jagd" abgefangen wurde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 17:54
@acer66
so sehe ich es auch
er wußte nicht genau was er wollte .


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 17:55
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:@OR1
@Schnaki
@Adell
@Alli1959


Danke, danke, danke... Ich hoffe, ihr wisst, für was.
Was meinst Du?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:00
@Alli1959
Zitat von Alli1959Alli1959 schrieb:@zweiter schrieb:

aber vermutlich wäre die theorie das frauke alles selber inszeniert hat und dann zufällig starb vielleicht noch was interessantes.

alli1959 schreibt:
das ist doch jetzt nicht dein ernst oder? Ich denke du bist überarbeitet und das wahr
ein Ausrutscher.
das war doch nicht ernst gemeint
nur sarkasmus


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:05
frauke hat nur so lange durchgehalten und nichts gesagt weil sie hoffnung hatte das alles gut wird
und vielleicht weil sie den täter nicht verraten wollte,weil sie ihn kannte ,weil er einfach nicht wie ein typischer täter war ,weil sie ihm nichts schlimmes zugetraut hat .

so wie ein erwachsener,sich einem kind gegenüber verhält wenn es mist gebaut hat .
nichts verraten ,vertrauen gewinnen und eine richtige lösung für das problem finden um somit aus der schlechten lage ,eine gute zu machen .


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:15
Letztendlich muss ihm aber jemand ein Alibi geben.

Nehmen wir doch mal an, die Polizei hatte ihn schon am Tisch sitzen.
Alibi: Ich habe geschlafen. Samstag habe ich gelesen. (14.22 Uhr)
Polizei: Kann das jemand bestätigen?
Alibi: Ich lebe allein.


Wenn niemand ihn dann mit Frauke zusammen gesehen hat zur entsprechenden Tatzeiten,
muß die Polizei dass dann nicht hinnehmen, bis sie ihm das Gegenteil beweisen kann?

Oder fällt das unter: tatverdächtig.


Nachts schlafen ja nun mal die meisten Leute. Und den wenigsten Nachbaren fällt nicht auf wenn mal ein Auto ein paar Stunden nicht da ist, schon gar nicht nachts.
Und nur weil jemand allein schläft und liest, ist er ja nun kein Mörder.
In Deutschland leben mehr Singles als Paare.


Und wenn er wirklich mit jemandem zusammenlebt, deckt ihn die Person wahrscheinlich ob nun bewußt oder unbewußt.


1x zitiertmelden