Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.949 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:33
Zitat von zweiterzweiter schrieb:frauke hat nur so lange durchgehalten und nichts gesagt weil sie hoffnung hatte das alles gut wird
und vielleicht weil sie den täter nicht verraten wollte,weil sie ihn kannte ,weil er einfach nicht wie ein typischer täter war ,weil sie ihm nichts schlimmes zugetraut hat .
Im Grunde ein wahnsinnig lieber Kerl (der Täter), wäscht Frauke die Wäsche, lässt sie telefonieren, will nicht das die Familie zu sehr beunruhigt wird, hat halt nur den einen Fehler, er bringt Menschen um. Aber ansonten kommt er fast schon als barmherziger Samariter hier durch, den man sicher nicht verraten will!

Jetzt haben wir eh schon viele Täterprofil...., vom einsamen Studenten und Sonderling angefangen bis hin zum Familienvater mit Frau und Kinder, Handwerker mit Kastenwagen, lesbische Ärztin und was weiß ich nicht noch alles. Wäre vielleicht umgekehrt mal sinnvoller, sich einmal die Frage zu stellen, wer kommt als Täter/in NICHT in Betracht und ist auszuschließen?

Ich glaube, da kommen nicht mehr gar so viele Personen in Betracht, vielleicht nur mehr ein paar Rollstuhlfahrer oder Blinde bleiben übrig. Ansonsten kann es jeder gewesen sein.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:37
Da wir nicht wissen, wie die Tat abgelaufen ist, bis auf Bettlägrige wohl so ziemlich jeder.

Was auffält:

Mobilität
Ablenkung durch Anrufe


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:39
Vielleicht war das ganze auch eine Eifersuchtstat.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:45
@Doverex
deine vorstellung von einem täter ist wohl eher ein gewalttätiger mensch .
leider ist das falsch, wie du weißt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:48
@Doverex
das heißt nicht das ich gewalt ausschließe ,sondern nur das der täter im normalen leben nicht als gewalttätiger mensch wirkt,sondern ein ganz netter mensch sein kann .


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 18:50
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Im Grunde ein wahnsinnig lieber Kerl (der Täter), wäscht Frauke die Wäsche, lässt sie telefonieren, will nicht das die Familie zu sehr beunruhigt wird, hat halt nur den einen Fehler, er bringt Menschen um. Aber ansonten kommt er fast schon als barmherziger Samariter hier durch, den man sicher nicht verraten will!

Jetzt haben wir eh schon viele Täterprofil...., vom einsamen Studenten und Sonderling angefangen bis hin zum Familienvater mit Frau und Kinder, Handwerker mit Kastenwagen, lesbische Ärztin und was weiß ich nicht noch alles. Wäre vielleicht umgekehrt mal sinnvoller, sich einmal die Frage zu stellen, wer kommt als Täter/in NICHT in Betracht und ist auszuschließen?

Ich glaube, da kommen nicht mehr gar so viele Personen in Betracht, vielleicht nur mehr ein paar Rollstuhlfahrer oder Blinde bleiben übrig. Ansonsten kann es jeder gewesen sein.
Na na na Doverex. Schliesslich müssen wir auch mit der Imitatoren Theorie leben. Was kommt eigentlich als nächstes? Die Frauke im Pub war vielleicht gar nicht die echte Frauke? Es wurd ja keine DNA genommen. Vielleicht ein Klon oder ein Cyborg?

;) :D :P


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 19:42
Zitat von acer66acer66 schrieb:Vielleicht ein Klon oder ein Cyborg?
eine Fälschung jedenfalls, die die Freundin, der Mitbewohner und die Geschwister (hier also vier Personen) nicht als Imitat erkannt haben ;)

Dass die Polizei auf die einfachste Lösung nicht kommt...


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 19:44
@AngRa
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Des Hinweises " ich lebe noch" hätte es ja nicht bedurft. Wer telefonieren kann, lebt noch. Also was sollte diese Betonung? Das klingt in der Tat so, als wolle man insbesondere auf diesen Umstand hinweisen und alle evtl. Zweifel beseitigen.
Was ich mir dazu schon mal überlegt habe :
Wenn es eine Frau war, die entweder direkt oder indirekt involviert war in diese
Sache die telefoniert hat, dann könnte es eventuell einen Gewissensbruch in diesem
Moment gegeben haben.

Sprich sie wollte einen Hinweis geben, da sie selbst auch wusste, dieser
Anruf wird ein finaler sein.
Somit wäre es für die Familie die letzte Chance gewesen irgendetwas von
( eigentlich ) Frauke zu erfahren.


@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:Ich glaub auch nicht, dass der Mord geplant war (wenn es denn Mord war) oder sie von einem Täter "auf der Jagd" abgefangen wurde.
Der Mord war geplant, nur sehr spontan geplant meiner Meinung nach.
Wenn sie nach dem 20 gelebt hat, dann hat sich die Idee der Tötung von Frauke meinem Empfinden nach erst in der folge Woche der Telefonate
entwickelt.

Der Täter musste es tun.
Irgendetwas ( außer dem Entführen und festhalten an sich ) ist passiert
und zwar noch am SELBEN ABEND, was ihn davon abhielt sie wieder gehen zu lassen.

@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:....Wenn niemand ihn dann mit Frauke zusammen gesehen hat zur entsprechenden Tatzeiten,
muß die Polizei dass dann nicht hinnehmen, bis sie ihm das Gegenteil beweisen kann?

Oder fällt das unter: tatverdächtig....
Genau das und WER Tatverdächtig geblieben ist, nach wie vor, DAS meine Schönen wissen war net´!
Das Personen aus den engeren Feld der Tatverdächtigen gefallen sind bedeutet ja nicht,
dass keine weiteren Tatverdächtigen existieren.


@all
Ich habe eine weitere, eventuell interessante Theorie für euch, auf die ich in einem Telefonat mit jemanden gekommen bin.
Ein wenig Geduld, ich weiß nicht wie ich sie hier rein werfen soll.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 19:47
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Theorie für euch
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:ich weiß nicht wie ich sie hier rein werfen soll.
Mach doch einfach. Schlimmer kanns nicht werden :D

Nö, im Ernst, bin gespannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 19:50
Also, wenn wir jetzt ganz absurd werden......ist die Leiche überhaupt Frauke? Vielle

icht ist das irgendeine Ausgebuddelte und Frauke ist im Zeugenschutzprogramm..

Und nein, ich meine das jetzt nicht ernst ;-)

Nun aber ernsthaft: "Ich komm nicht nach Hause, ich lebe ja noch" bedeutet für mich,dass der Täter ihr klar gemacht hat,dass sie lebend nicht mehr da raus kommt oder nur noch die Wahl hat, mit drm Täter zu leben oder mit sonst gar niemandrm.

Warum sie in dem Moment nichts gessgt hat? Die Hoffnung stirbt zuletzt,dass sich z.B. alles noch mal zum Guten wendet. Oder es war eine Frage der Ehre. Ich kenn Frauke nicht und weiss nicht,inwiefern sie komisch war.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:07
Zitat von zweiterzweiter schrieb:deine vorstellung von einem täter ist wohl eher ein gewalttätiger mensch .
leider ist das falsch, wie du weißt.
Wieso falsch? @zweiter
An dem seiner Seite kann man bei der "Besten Annahme" (von ihm) nicht mal eine Woche überleben.
Siehe Ergebnis! Aber Gewalt, die gibt es bei dem Typen wohl gar nicht :-(
Zitat von AdellAdell schrieb:Nun aber ernsthaft: "Ich komm nicht nach Hause, ich lebe ja noch" bedeutet für mich,dass der Täter ihr klar gemacht hat,dass sie lebend nicht mehr da raus kommt oder nur noch die Wahl hat, mit drm Täter zu leben oder mit sonst gar niemandrm.
Das der "Softy Täter" auf Frauke so einen Druck ausgeübt hat/hätte, kann man sich bei einem Type "barmherziger Samariter" gar nicht wirklich vorstellen - krass, schräg, steil.
Zitat von nephilimfieldnephilimfield schrieb:Frauke traf am Nachhauseweg einen Bekannten, für den sie Zuneigung empfand, mit dem sie vielleicht sogar eine geheime Affäre hatte.
@nephilimfield

Ja, ein Bekannter/eine Afärre >>> der in der Nähe von Nieheim wohnte.
Ich denke mal, so geheim hat sie diese Affäre aber nicht gehalten, dass sie sich nicht mal eine SMS aus dem Pub zu der Person hin schreiben traute. Und ich gehe stark davon aus, dass die Pub-SMS-Kontakt-Personen von der Polizei alle überprüft wurden.

Dann gibt es aber keinerlei tel. Kontakt & SMS von Frauke aus dem Pub zu dieser Person hin, mit der sie sich treffen wollte. Auch gar kein kleines SMS' zeichen >>> "komme um 23 Uhr aus dem Pub".
Dies macht Probleme. Weiters muss man den Fakt ignorieren, dass Frauke ihren Freunden im Pub sagte, sie wolle nun heim.
Denn diese Lüge ist ja gar nicht notwendig, sie hätte ja sagen können "ich treffe mich noch mit wem" und dazu eben NICHT, "wer das ist".
Weiters stellt sich die dringende Frage, woher wusste diese "Bekanntschaft/Affäre" wenn es keinen Tel.Kontakt gab, dass Frauke im Pub ist? Wann sie geht?
Frauke hatte ja auch nicht viel Geld, warum hatte sie sich dann vorher (wenn sie ein Treffen nach dem Pub vorhatte) sich nicht zum Bankomat kurz von der Mutter fahren lassen? Dies alles deutet eher auf keinen Plan mehr hin, sich mit wem nach dem Pub zu treffen.

Aber das was am meisten dagegen spricht ist, es gibt dafür überhaupt keinen einzigen Anhaltspunkt = also NULL, nur einen noch so winzigen kleinen Hinweis, dass Frauke mit irgendjemanden eine geheime Affäre hatte, noch das sie sich nach 23 Uhr mit irgendjemanden noch treffen wollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:25
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Sprich sie wollte einen Hinweis geben, da sie selbst auch wusste, dieser
Anruf wird ein finaler sein.
Somit wäre es für die Familie die letzte Chance gewesen irgendetwas von
( eigentlich ) Frauke zu erfahren.
@Malinka

Anders ausgedrückt, hier könnte ein GEWISSEN zart in Erscheinung getreten sein.
Und man sollte nicht vergessen, in vielen & ganz verschieden Theorien kommt dieser
"Abschiedseindruck" beim letzten Tele durch. Egal ob man darin glaubt, es war Frauke oder nicht.
Dabei laufen Gefühle/Vermutung darüber wieder zusammen >>> ein Endpunkt.

Das dieser Anruf von vornherein schon ein finaler sein wird und dies eigentlich feststand, diesen Eindruck darüber habe ich auch wenn ich mir das letzte Gespräch durchlese.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:31
Mir erscheint das ganze so, als wenn sie es IHM selbst nicht zugetraut hat, das ER es tut, aber das trotz allem Drohungen im Raum standen. Das er vermutlich kurz vor´m letzten Anruf die Nerven verloren hat blieb auch ihr nicht verborgen, deshalb die Aussagen!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:40
@Waldfee108
Zitat von Waldfee108Waldfee108 schrieb:Mir erscheint das ganze so, als wenn sie es IHM selbst nicht zugetraut hat, das ER es tut, aber das trotz allem Drohungen im Raum standen. Das er vermutlich kurz vor´m letzten Anruf die Nerven verloren hat blieb auch ihr nicht verborgen, deshalb die Aussagen!
Meine Theorie hat unter anderem auch DAMIT zu tun...


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:43
@Waldfee108
@Malinka

Joa, in meiner Vorstellung auch. Ich denke nicht, dass sie ihn von vorneherein als Bedrohung empfand, und ich denke auch an die Mutter, die in einem Interview sagte, dass Frauke sehr wohl mit einem Bekannten gegangen ist, den sie aber halt nicht gut kannte und deswegen falsch eingeschätzt hat.

ich vermute auch mal, dass das so ein komischer Nerd war, evtl. sogar so ein Babyface, so ein Milchbubi, der ihr wahrscheinlich noch leid tat.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:43
@Alli1959

Einleitend möchte ich noch anmerken das ich die Beiträge nicht
alle gelesen habe und mein Beitrag lediglich eine weitere Theorie
in den Raum stellt.

Deiner Zusammenfassung entnehme ich das Du die These vertrittst
das es sich bei dem Täter um eine Frau handelt. Daraus ableitend habe
ich eine weitere theoretische Überlegung angestellt.

Was mich an den Anrufen bzw. den SMS gewundert hat ist die Tatsache
das Frauke immer ihren Freund kontaktiert hat. Soweit ich das mit-
bekommen habe waren Frauke und Chris zuletzt ja nur noch befreundet
und teilten sich eine gemeinsame Wohnung.

Daher habe ich mir die Frage gestellt warum Frauke sich bei ihren
Telefonaten bzw. ihren SMS immer an diesen Chris gewendet hat.
Wenn Frauke sich in einer Extremsituation befunden hat, und davon
kann man wohl ausgehen, dann wäre doch eher zu vermuten das sie
sich entweder an ihre Mutter oder an ihre Schwester wenden würde.

Daraus ableitend ist mir der Gedanke gekommen das der/die TäterIn
Frauke zwar die Möglichkeit gegeben hat mit der Aussenwelt Kontakt
aufzunehmen, ihr aber die Kontaktperson vorgegeben hat - entweder
dieser Chris oder eben gar keiner.

Daher würde ich vermuten das die Täterin absichtlich Fraukes Freund
als Kontaktperson ausgewählt hat, was wiederum nahelegt das die
Täterin den Freund gekannt hat. Entweder durch ihre Bekanntschaft
mit Frauke oder durch persönliche Kontakte die sich aus dem Umfeld
des Freundes ergeben haben ohne das der Freund es überhaupt richtig
bemerkt hat.

Was ich damit zum Ausdruck bringen will ist, das ich den Eindruck habe
das dieser Chris für die Täterin eine Art Mittel zum Zweck war und
darüber hinaus auch ein persönliches Interesse an ihm gehabt haben
könnte. Wenn ich weiter annehme das es einen Dialog zwischen Opfer
und Täter gegeben hat dann könnte der Freund ein dominantes Thema
zwischen den Beiden gewesen sein.

Und bei diesen "Gesprächen" zwischen Opfer und Täter wäre es denkbar
das Frauke relativ frühzeitig die Erkentniss hatte was im weiteren Verlauf
auf sie zukommt. Entweder hat sie es geahnt oder der/die TäterIn hat es
unmissverständlich zum Ausdruck gebracht. Dazu fällt mir dann dieses
Telefonat ein indem Frauke ihren Freund bittet ihren Eltern und Geschwister
auszurichten das sie Sie liebt (habe ich jetzt nicht so genau in Erinnerung).

Wenn diese theoretische Überlegung zuträfe dann würde ich den Täter
im unmittelbaren Umfeld von Fraukes und Chris Bekannten/Freundeskreis
suchen. Jemanden der auch Zugang zu medizinischen Produkten hat
(Medikamente und ähnlichem).

An dieser Stelle noch einmal der Hinweis das es sich hierbei nur um
eine theoretische Überlegung meinerseits handelt.

Mit freundlichen Grüßen

Lohengrin


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:50
Hm,

mal so ne Frage an die holden Damen hier...würden wir, wenn wir eifersüchtig sind, weil unser Angebeteter oder tatsächlich schon Lover noch mit seiner Ex zusammen wohnt, diese Ex entführen, 1 Woche lang festhalten und dann umbringen?

Ich weiss nicht, abgesehen davon, dass mir das zu doof wäre....warum eine Woche lang festhalten? Wenn ich sauer bin, würde ich sie sofort umbringen.

Wie seht ihr das?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:53
Zitat von AdellAdell schrieb:Wenn ich sauer bin, würde ich sie sofort umbringen.

Wie seht ihr das?
Ich seh es so, man(n) sollte es unbediengt vermeiden, dich sauer zu machen ;-)


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:55
Neeee, ich hab ja schon geschrieben: abgesehen davon, dass mir das zu blöd ist....

Ich bringe nur dann Leute um, wenn sie mich ernsthaft bedrohen ;-)

Wenn mein Lover mit seiner Ex zusammen wohnt, dann ist das nicht der Richtige für mich. Der wohnt bei mir oder ausnahmsweise bei seiner Mutti, hahahahaha.

Ach ja, warum wird hier eigentlich von einem Single-Täter ausgegangen? Seine Frau und Kinder könnten ebenso gut für 1 Woche bei ihren Verwandten oder in der Mutter-Kind-Kur sein, und er könnte dann prima die Gelegenheit wahrnehmen und mal nach Lust und Laune mit einem Mädel umgehen, wie er wollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.11.2013 um 21:57
Weiß jemand auf welcher Seite Fraukes Partyfotos in Paderborn sind?


melden