Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.037 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

30.11.2013 um 11:17
Zitat von AngRaAngRa schrieb:Wenn sich solche Zeugen trotz intensiver Bemühungen nicht melden, gewinnt die Polizei zumindest die Erkenntnis, dass die Entführungsgeschichte durch nichts Weiteres gestützt wird.
@AngRa
Ja, seh es ja im Fall Maddi McCann ähnlich, da wird ja auch noch so der kleinsten Spur nachgegangen, jeder Person die sich nur in der Nähe der Ferienanlage aufgehalten hat.
Wenn sich da gar nichts ergibt, stehen die Eltern auch wieder nicht gerade super da.
Im Fall Maria B. & Verlobten, S. Paulus & Ehemann wurde dies von AZxy genauso gemacht, es bringt nichts irgendwelche Verdächtigungen der Öffentlichkeit zu präsentieren, sondern Zeugen zu suchen.
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Es gilt die Unschuldsvermutung.
@nephilimfield

Ja das ist wichtig & sehr fair immer darauf hinzuweisen, wenn eine Person hier nur irgendwie in die Nähe eines Verdachtes gerückt wird. Solange jemand nicht von einem Gericht verurteilt wurde, muss auf diese Unschuldsvermutung auch hingewiesen werden. So gilt auch für den Ehemann von S. Paulus immer noch die Unschuldsvermutung (Beispiel) wie bei jedem anderen auch, der mehr oder weniger in irgendwelchen Verdacht steht. Und wir sollten hier ja die Finger weg lassen, irgendjemanden zu verurteilen.

VERurteilen = eine Person bekommt einen Stempel aufgedrückt (Strafe)
Das steht nur Richtern zu wenn sie ihr Urteil sprechen!

BEurteilen = man beurteilt für sich eine Lage, Umstand, Verhältnisse... aus verschiedenen Infos, ohne jemanden dabei abzustempeln oder gar zu bestrafen.

Darin sehe ich einen sehr bedeutenden Unterschied. So würde ich es gerne auszudrücken versuchen.
Zitat von burabura schrieb:Ich denke das die Polizei nicht von falschen Ansätzen ausgeht.
@bura

Die Polizei hat sicher viel mehr Infos als wir hier, eine mehrköpfige Mordkommison wird schon ihre richtigen Ansätze haben.

Wir alle wissen aber, dass Fraukes Mörder/in noch nicht gefasst ist/wurde... und mit grösster Wahrscheinlichkeit noch frei herumläuft. Es für ihm/sie keinen Beweis gibt, die es möglich machen zu verhaften, geschweige denn das man vor Gericht ohne Tatzeit & Tatort hier irgendwelche Chance hätte, ausser einen Freispruch ein Urteil zu fällen. So schaut die Lage einfach aus, egal wer nun verdächtig ist oder nicht.

Was sich mM. nur ändern kann, falls es Mittäter gegeben hat, dass wer davon zu "singen" anfängt.
Und hier ist es eben so, dass auch der Mörder/in diese Gefahr des "singen" sich bewusst ist. Heisst, wenn es Mittäter/Helfer gab, so sind sie selbst in Gefahr, dass sie spurlos verschwinden könnten oder ihnen durch einen blöden "Unfall" was passiert.

Die Gefahr, dass solche Helfer nicht alt werden, ist also gegeben. Nur wenn es sie gibt natürlich ;)
Schließlich ist die Person, der sie halfen die Tat zu vertuschen eine Person, die sicher schon mal jemanden (eben Frauke Liebs) zu Tode gebracht hat. Ein tiefes Vertrauen das nix passiert, könnte also tödlich sein - für den/die Helfer/in.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich habe auf jeden Fall eine Anfrage raus gesendet an NW NEWS.
@Malinka

Ein sehr guter Versuch!
Aber wer weiß genau wo der Redakteur/in & Reporter von damals heute arbeitet? Kann sein, dass die auch nix mehr wissen - heute! Bei Zig tausenden Artikeln die sie wohl schon geschrieben haben inzwischen? Wird wohl sehr schwer, da was raus zu kriegen.

Einen sehr schönen ersten Advent morgen wünsche ich Euch ALLEN - besonders aber @hallo-ho
tut mir leid wenn ich ein bischen "böse" zu dir war - ehrlich! Wäre schön, wenn wir unseren Graben zuschütten könnten!!!

Doverex


melden

Mord an Frauke Liebs

30.11.2013 um 13:39
@Doverex

Ich bin doch nicht sauer auf dich. Wir sind hier, um Thesen und Argumente auszutauschen, und genau das tun wir.

Ich hab dir ja schon mal geschrieben, dass es mir nicht darum geht, dass mir alle Recht geben.
Ich kann nur einfach nicht an Fake-Frauke glauben, das ist alles. Ich halte die Zeugen für glaubwürdig.
Sobald es gute Hin- oder gar Beweise gibt, dass die Zeugen lügen oder unglaubwürdig sind, bin ich die erste, die die Täter dafür verflucht, die Verwandten auch noch so zu verar#####

Dir auch eine schöne Adventszeit! Und eine Bitte um Entschuldigung meinerseits.

Und natürlich auch allen anderen eine schöne Zeit!


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:19
@Doverex
also siehst du die anrufe als lebenszeichen von frauke,obwohl sie deiner meinung nach schon tot war
und als alibi ?
weicht ja von der anderen theorie kaum ab ,da werden die anrufe ja auch als lebenszeichen gesehen .

die stimme wurde dann von einer weiblichen person imitiert, oder ist es deiner meinung nach eine aufzeichnung von fraukes stimme ?

mal kurz für die leute die an der theorie busfahrer arbeiten
ich hatte am letzten woende einen taxifahrer, der eingesprungen ist für einen kranken taxifahrerkollegen
der aber eigentlich reisebusfahrer ist
er hat sozusagen von reisebus auf taxi gewechselt
es erschien mir als normal ,weil die ganze zeit funkkontakt war und er viele taxifahrer kannte.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:33
Wenn es eine Fake-Frauke gab, dann sicher keine Imitatorin oder aufgezeichnete Anrufe!
DANN wäre es eine Familientragödie mit 3 involvierten Personen!


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:36
@zweiter

Habe vor langer Zeit irgendwo gelesen,dass neben dem Pub in ner dunklen Seitenstrasse manchmal Taxi´s standen (unerlaubter Weise) um Fahrgäste direkt abzupassen. Weisst du was darüber?

Andere Frage. Bei uns in KA ist es manchmal möglich einen Festpreis für eine Fahrt auszuhandeln. Ich geh zu einem Taxi frag ihn ob er Bock hat mich zu Punkt X zu bringen für Festpreis 10 Euro zb. Er macht dann diesen Taxometer nicht an und gibt nicht über Funk bescheid. Ist das woanders auch so üblich? Is zwar nicht erlaubt aber manche machen das,ich weiss nicht wieso. Vllt lohnt es sich manchmal für die.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:42
@LIncoln_rhyME
das sehe ich auch so,oder mindestens 2

@acer66
weiß auch nur das dort taxi halten,ob erlaubt oder nicht, ist mir eigentlich egal
in der nähe sind auch genug parkplätze und auch größere, wo ab und zu wohnmobile stehen.
also von den fahrzeugmöglichkeiten, gibt es mehrere.
ich gehe allerdings eher von einem pkw aus.
oder kein fahrzeug, weil die wohnung in der nähe war.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:46
@acer66
festpreis bei taxi kenne ich auch ,meist machen es die taxifahrer dann ,wenn sie den standort wechseln wollen um nicht zu lange auf kunden zu warten.
so kenne ich es für kurzstrecken.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:47
@zweiter

Es gibt ja auch selbständige Taxifahrer,zumindest heutzutage.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:48
Zitat von zweiterzweiter schrieb:n der nähe sind auch genug parkplätze und auch größere, wo ab und zu wohnmobile stehen.
Na, das nenn ich mal interessant!!!

Wenn da Kastenwägen, Wohnmobile usw IN DER NÄHE des Pubs stehen - denkt ihr das Gleiche wie ich?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:53
@hallo-ho

Ich denk grad an den Fussweg der 20-25 min dauert. Und wie wenig Lust sie vielleicht hatte weil es ein anstrengender Tag war zu laufen. Fast ne halbe Stunde Fussmarsch vs 5 Minuten bequem in einem Gefährt.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:57
@acer66
Ja, aber wenn es stimmt, dass sie praktisch kein Geld mehr hatte. - Du meinst wahrscheinlich, dass die Möglichkeit besteht, dass sie zu einem Taxifahrer gesagt hat: Ich geb dir 4 Euro fix, fahr mich dafür in die X-Straße.

Worauf ich hinauswill: Ein Wohnmobil ist doch ein mögliches Gefährt, in dem sie zu den Telefonaten rumkutschiert wurde oder sogar gefangen gehalten wurde. Wenn nun in der Nähe des Pubs Wohnmobile rumstanden... Na, klingelts?

Ob die Polizei je untersucht hat bzw. überhaupt untersuchen konnte, was für Wohnmobile am Tag des Verschwindens in der Nähe des Pubs standen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:58
@hallo-ho
wenn du den thread gelesen hast, oder auch recherchiert hast dann ist das nichts neues
wurde alles schon mal gekaut .


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 19:59
@zweiter
Hallo Zweiter, was wurde hier denn noch nicht x-mal durchgekaut? Wenn ich da jedes mal jemandem so pikiert kommen würde...


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 20:00
@hallo-ho
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Ja, aber wenn es stimmt, dass sie praktisch kein Geld mehr hatte. - Du meinst wahrscheinlich, dass die Möglichkeit besteht, dass sie zu einem Taxifahrer gesagt hat: Ich geb dir 4 Euro fix, fahr mich dafür in die X-Straße.
Eher umgekehrt,dass es ihr angeboten wurde.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 20:00
@hallo-ho
weil du es so interessant findest ,als wenn das neu ist .


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 20:01
@zweiter
ist es für mich auch, weil ich in der Tat nicht alle 1056 Seiten kenne


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 20:02
@acer66
Versteh. Müsste dann aber ein Taxi- (sonstwas)Fahrer sein, der Feierabend hatte, oder?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 20:03
@hallo-ho
dann kann ich dir auch sagen, das die polizei bei kontrollen
auf wohnmobile, kastenwagen und klein lkw ,sehr geachtet hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 20:04
@zweiter
schon. Die Frage ist, wie schnell bzw. wie bald nach dem Verschwinden.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2013 um 20:04
b) Es haben sich inzwischen Zeugen gemeldet , die auf dem ursprünglich mit aufgeführten Weg längere Zeit zum fraglichen Zeitpunkt an einer Stelle,die Frauke nicht hätte umgehen können , waren und Frauke dort def. nicht sahen.
c) Die Polizei hat doch schon eine bestimmte Person in Verdacht und ordnet einem Treffen mit dieser Person zwangsläufig den Weg durch die Fussgängerzone zu , damit diese auf Frauke ( aus zeitlichen Gründen) treffen konnte und sucht nun nach möglichen Zeugen, die Frauke ev. auf genau diesem Weg gesehen haben.
@zweiter

Ist diese Aussage eigentlich seriös? War von Uhlenspiegel ehemaliger User.


melden