Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.995 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:33
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Anderes gesagt, diese SMS in PB wegzusenden hätte gar nicht viel gebracht so früh, aber viele Km vom Tatort entfernt, ist schon eine völlig falsche Spur legen und sehr sinnvoll.
richtig ,es wurde von paderborn abgelenkt damit man garnicht erst anfängt dort zu suchen
dann hat man einen tag pause gemacht und abgewartet was passiert .
die anrufe in paderborn hatten dann den nachtrag von frauke ,sie käme nach hause
warum?
weil so alles abgeblasen wird
frauke hatte sich gemeldet und hat dazu noch gesagt sie kommt nach hause .
das sollte sofort alle fahndungen einstellen .
weil chris alle anrufen würde und man auch der polizei sagen würde ,das sie sich gemeldet hatte und sie kommt nach hause.
so kann man es einige male machen ,bis es seine wirkung verliert
was hier in diesem falle aber nicht so gezogen hatte ,weil die mutter energisch hinterher war ,das irgendwas nicht stimmte.
aber ausgereicht hatte es ja trotzdem noch .

meiner meinung nach sind das die kleinen steigerungen der kontakte ,die zur beruhigung und zur ablenkung dienten, um zeit zu gewinnen,oder sogar um aus der sache raus zu kommen.
1.erst sms
2.dann anrufen lassen
3.dann der zusatz ,ich komme nach hause

bis der täter nicht mehr weiter wußte


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:35
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Aber es wurde hier schon zu der (Tat)Nacht suggeriert, ich PB ... sie Nieheim.
UND NOCH MAL : WO GENAU UND WAS GENAU hat in der SMS suggeriert das IRGENDJEMAND wo anders WAR als in Nieheim.
Ich verstehe deinen logischen Zusammenhang da nicht.
Wie sollte eine SMS die nicht mal eine ORTSANGABE geschweige den eine PERSONEN Angabe enthält irgendjemanden eine Suggestion von einer FREMDEN zu diesem Zeitpunk nicht bekannten Person geben???

Die Ortung in Nieheim fand erst am nächsten Tag statt und ob diese DIREKT am nächsten Tag statt finden würde KONNTE der Täter in dieser Nacht nicht wissen.

@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:IN DER STADT, wo WM war, wo massenhaft Leute unterwegs sind, einen Parkplatz zu finden, von niemanden gesehen zu werden, ich weiß nicht wie du dir das vorstellst?
Und ich weiß nicht wieso du dir einbildest, dass IMMER UND ÜBERALL Freunde von Frauke unterwegs waren die NUR WEIL EINE FRAU ihre Telefon am OHR hat IHNEN diese direkt suggerierte, dass DAS DIE FRAU IST DIE FRAUKE gefakt hat, ohne überhaupt DAVON AUS ZU gehen zu diesem Zeitpunkt, dass es eventuell eine FAKE FRAUKE gab.
Ich verstehe, wenn man eine männliche Person verdächtigt hätte, aber
da niemand von einer zweiten, weiblichen Person und diesem Vorgehen bei diesem Fall
gerechnet hätte wäre Fake Frauke doch voll aus dem Schneider.

Außerdem gibt es NICHT NUR IN DER DIREKTEN INNENSTADT Parkplätze wo man sich hätte wunderbar hinstellen können.
Ich finde das HINBIEGEN SO WIE-MAN-ES-HABEN will kann an dieser Stelle auch für mich gelten.
Die Vorstellung einer Frau irgendwo IN PB am Telefon kann doch jetzt gerade nicht so schwer sein, oder?
Und dann auch noch zur WM wo sie in der Menge der Menschen vollkommen untergehen würde.

Nur weil sie aus der direkten Stadt telefoniert hätte, bedeutete dies nicht zwangsläufig, dass IHR Handy auf den Meter genau geortet hätte werden können.
Sprich ein Anruf an diesem Tag aus dem Park oder einer Parkgarage wäre absolut nicht abwegig und würde im Gegenteil der Theorie und dem Plan der " FAKE - Frauke " zuspielen.

Ich möchte nur klar machen, dass dies nicht unmöglich wäre.
Zitat von DoverexDoverex schrieb:So fährt man raus in ein Gewerbegebiet, wo um diese Zeit nix los ist, findet dort sicher einen Parkplatz, da geht das schnell ... erledigt und fertig.
Ich gehe davon aus, das der Täter nicht die Frau ist die die Anrufe getätigt hat.
Somit verstehe ICH jetzt nicht wie das Telefonieren zu dieser Stunde für zwei Personen gleichzeitig von Vorteil sein soll.

Der Täter wird keine FREMDE Person um diesen abgefahrenen Gefallen gebeten haben, sondern eine Person die er kannte.
Zwei Personen müssen ZWEI ALIBIS abliefern zu besagter Zeit.
Ich gehe hier nicht davon aus, dass die Frau diese Anrufe alleine ( ohne Haupttäter ) getätigt hat.
Und wenn die Anrufe der Ablenkung dienten so hatte der Täter wie wir
bereits richtig festgestellt haben ANGST entdeckt zu werden auf irgendeine Art und Weise.

Selbstverständlich hätten sich beide decken können aber hätten gleichzeitig auch ihr eigenes
Alibi irgendwie standhaft und glaubhaft machen müssen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:43
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Selbstverständlich hätten sich beide decken können aber hätten gleichzeitig auch ihr eigenes Alibi irgendwie standhaft und glaubhaft machen müssen.
Ich hab ja schonmal gefragt, warum hunderte andere Täter so blöd sind und ihre Leichen einfach verschwinden lassen, statt die Stimme des Opers zu imitieren/imitieren zu lassen, um sich so ein Alibi zu verschaffen... die scheinen irgendwie nicht den Vorteil zu erkennen, eine Woche lang solche Anrufe zu tätigen.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:54
@hallo-ho
da gebe ich dir recht
es ist viel einfacher eine faketante zu suchen ,die dann auch später garnicht erkennt worum es in den gesprächen ging .
sie wurde in nieheim vermutlich gebucht und bezahlt und erpresst jetzt den täter.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:55
Die Angst dürfte wenn dann eher bei der "Telefonistin" sitzen.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:55
Zitat von zweiterzweiter schrieb:sie wurde in nieheim vermutlich gebucht und bezahlt und erpresst jetzt den täter
der war geil, muss ich zugeben :)


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:56
@hallo-ho
@zweiter
@Doverex
@hubertzle
@AngRa
@nephilimfield
@Schnaki
@acer66
@Krötenkopf
@Mantrailer


Desweiteren verstehe ich nicht wie sich eine
weibliche Person dazu überreden lassen sollte, bei der
Vertuschung eines Mordes Komplizin zu werden.

Also ein FAKE Alibi für den Täter zu liefern würde ich noch verstehen, aber
SELBER ANRUFEN wobei es sogar möglich wäre, dass Chris diese
Person eventuell auch kannte halte ich für genau so
gefährlich und risikoreich wie die rum Fahrerei mit Frauke
im Auto zu besagten Uhrzeiten.

Es ist seltsam , dass Fake Frauke sich Plätze suchen musste und konnte, die abgelegen und einsam genug waren um nicht gesehen zu werden.
Aber eine lebende Frauke scheint in dieser Vorstellung anscheinend unmöglich geworden zu sein.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 13:58
ich kann mir eine fakefrauke eigentlich nur in verbindung mit chris vorstellen ,ansonsten garnicht .


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:03
Ich kann mir eine Fake-Frauke so gar nicht vorstellen. Was soll das bringen? Wie @Malinka
schon schreibt ist das Risiko doch viel zu hoch, dass Chris sofort sagt ... Du bist nicht Frauke, wo ist Frauke ...

Meiner Meinung nach ... tut mir leid, dass ich diese Theorie in keinster Weise teile, sind wir gerade meilenweit von dem eigentlichen Fall abgekommen.

Ich vermute eine spontane Tat, die durch die Anrufe lediglich beschwichtigen sollte.

Dieses Herumfahren mit Frauke, warum soll das so abwegig sein. Er hat sie immerhin auch anrufen lassen. Ist ja meine Theorie ohne eine Frau die Frauke immitierte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:04
@Schnaki
die würde auch nicht nach den eltern fragen und sagen ich habe euch lieb usw


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:20
Auch auf die Entfernung zu Paderborn bezogen finde ich die geschaffene Distanz
eigentlich unsinnig.
Wenn Frauke bereits in der ersten Nacht gestorben ist, wäre
es völlig irrelevant von WO aus die erste SMS kommt, da
man sie früher oder später SO ODER SO in PB geortet hätte.
Weiterhin geht man hier ja oft davon aus das GENAU DAS die Absicht des Täters war.
Wozu sollte er also nach Nieheim ablenken am ersten Abend?

Er hätte mit der Fahrt nach Nieheim und zurück FAST ZWEI STUNDEN Alibizeit verloren.
Ich denke aus dieser Sicht wäre es schon pragmatischer gewesen nach der Leichenablage
direkt wieder nach PB zu fahren und sich dort kurz in ein Gewerbegebiet stellen ( so wie es die darauf folgenden Tage gemacht wurde ) und von dort aus eine SMS zu senden die genau das Aussagt was sie aussagt.

Niemand von uns hier im Thread würde die SMS DANN NOCH FÜR ungewöhnlich halten, wenn
der Bereich der Handy Ortung direkt an PB gelegen hätte.
Im Gegenteil : wir würden gar nicht mehr an der erst SMS festhalten und bereits weiter Denken, denn dann wäre uns allen klar : FRauke ist an diesem Abend noch mit jemanden zu jemanden IN PB.
Punkt.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:21
Zitat von SchnakiSchnaki schrieb:Ich vermute eine spontane Tat, die durch die Anrufe lediglich beschwichtigen sollte.
Zitat von zweiterzweiter schrieb:die würde auch nicht nach den eltern fragen und sagen ich habe euch lieb usw
Ich glaube Frauke hat sich die Anrufe erbettelt.Eventuell auch um dem Täter zu zeigen mir kannst Du trauen ich verrate Dich nicht.

Unabhängig davon glaube ich, der Täter ließ die Anrufe zu weil er aus seiner Sicht Informationen brauchte.

Sucht man sie schon? Bin ich schon in Verdacht? Weiß man wo wir waren? etc.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:29
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:Ich glaube Frauke hat sich die Anrufe erbettelt.Eventuell auch um dem Täter zu zeigen mir kannst Du trauen ich verrate Dich nicht.

Unabhängig davon glaube ich, der Täter ließ die Anrufe zu weil er aus seiner Sicht Informationen brauchte.

Sucht man sie schon? Bin ich schon in Verdacht? Weiß man wo wir waren? etc.
Genau so ... einerseits hat sie sich die Anrufe erbettelt und dann fand er die Meldungen und Informationen die er erhielt gar nicht so schlecht.

Beim letzten Telefonat sind dann ein paar Details ans Licht gekommen und passiert, die ihm nicht gepasst haben.

1. Wurde von Chris informiert: Weißt Du, dass die Polizei Dich sucht?
2. Wurde von Ihr auf die Frage ob sie festgehalten würde mit, "Ja, Nein ... Nein" geantwortet.

Das war zuviel, es wurde zu heikel und Frauke musste sterben.


@all

Nochmal zur Fake-Frauke warum sollte eine Fake-Frauke auf die Frage mit Ja, Nein ... Nein antworten? Macht für mich gar kein Sinn!!!!

Vor allem wäre die komplette Unterhaltung doch ganz anders gelaufen oder? Total locker, guck mal ich bin unterwegs, mach Dir bloß keine Sorgen ich mach mal blau ... hab da einen getroffen, dass ist ein toller Typ oder so ähnlich. Und nicht so!! Die Anrufe haben das Gegenteil bewirkt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:31
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:Ich glaube Frauke hat sich die Anrufe erbettelt.Eventuell auch um dem Täter zu zeigen mir kannst Du trauen ich verrate Dich nicht.
Oder sie hat sie sich verdient. Kooperatives Verhalten oder so.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:37
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Es ist seltsam , dass Fake Frauke sich Plätze suchen musste und konnte, die abgelegen und einsam genug waren um nicht gesehen zu werden.
Ich habe es oben zu erklären versucht ;)

Ein "Kriminaler" versteht sicher was ich meine *grins*

Ein wundervolles WE Euch allen!
Doverex


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:50
@Schnaki
Zitat von SchnakiSchnaki schrieb:Vor allem wäre die komplette Unterhaltung doch ganz anders gelaufen oder?
Im Kontext der Fake-Anrufe ist es völlig egal, was die Anruferin sagt. Es geht nur darum, dass sie ÜBERHAUPT was sagt. Denn der Sinn ist ja nur, zu suggerieren, dass Frauke noch am Leben ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 14:52
@nephilimfield

Es tut mir leid ... für mich der größte Unsinn und ich habe echt versucht mich auf Eure Version einzulassen. Aber da geh ich nicht mit.

SORRY!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 15:04
@Schnaki

Macht ja nichts, solange keiner wegen seiner Favoritentheorie persönlich beleidigt oder lächerlich gemacht wird. Ich kann mich halt mit dem "Herumfahren und Anrufenlassen" nicht so recht anfreunden.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 15:06
Das Traurige ist, ohne neue Informationen durch die Polizei wird jede Theorie hier im Sande verlaufen, auch wenn es die Richtige ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

06.12.2013 um 15:10
@Doverex
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Ich habe es oben zu erklären versucht ;)

Ein "Kriminaler" versteht sicher was ich meine *grins*

Ein wundervolles WE Euch allen!
Doverex
Und ich habe unten zu verstehen gegeben, dass es genau so viel Sinn machen würde
eine lebende Frauke zu diesen Plätzen raus zu fahren wie eine Fake Frauke.

Es würde dem Täter MEHR Vorteile UND Glaubwürdigkeit bringen, wenn Frauke DIREKT aus PB anrufen würde.
Und diese Sache mit einer FAKE Frauke zu realisieren ist viel einfacher als mit einer
lebenden, gesuchten Person.
Sprich : wenn Frauke tot war, macht es für mich keinen Sinn mit einer Fake Frauke aus
Gewerbegebieten an zu rufen, da es meines Erachtens noch auffälliger gewesen wäre.
Wenn die Anrufe aber aus der City oder aus der Innenstadt getätigt worden wären,
hätte das ganze mehr Sinngehalt im Bezug auf die Vertuschung ergeben.

Es steht bei den Aufenthaltsorten des Handys 3:3.

Drei Kontakte kamen aus völlig verschiedenen Orten und drei aus ein und der selben Gegend.

Das Fake Frauke ein Leben hatte dem sie nachgehe musste geht mir völlig auf.
Ich finde die Idee der Fake Frauke nach wie vor interessant.
Aber die Kleinigkeiten stimmen genau so wenig wie bei all den anderen Theorien.

Es fallen Versteck und das Risiko des " gesehen werden " bei den Fahrten weg.
Die Situation der Kleidung kann damit erklärt werden.

Aber einige Dinge schweben immer noch in der Luft :

Die SMS aus Nieheim
Die Christos Anrede
Das Telefonieren mit Pesonen die nicht Chris waren
Alle Telefonat und ihre Aussagen
Das letzte Telefonat und die " Täterbelastenden " Aussagen bei diesem


2x zitiertmelden