Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.946 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:08
@Waldfee108
Wie weit ist dieser Bienenstock vom Weg oder Fundort entfernt?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:09
@Malinka
Es hat trotz Pfad dennoch 3 Monate bis zum auffinden der Leiche gebraucht ..
Und die Stelle nenn ich nicht einsehbar tut mir leid .. Besonders wenn der Täter die Leiche Nachts hingebracht hat .. Da bemerkt man diesen nicht.

Ich weiß nicht wie langsam ihr auf Landstraßen fährt aber erzählt mir nicht dass ihr auf einer unbeleuchteten Straße ohne zu wissen dass dort einer rumlungert diesen Menschen seht wenn der Wald so bewachsen ist wie auf dem Polizeifotos zu sehen .. Wenn ich durch so ne Straße fahr achte ich auf das was vor mir liegt .. Und darauf dass am Seitenrand kein Wild rausgeschossen kommt ..

Selbst mit Fernlicht nicht .. Der Täter wird wohl kaum pinke auffällige Kleidung getragen haben und Blätter sind in der Regel nicht transparent ..

Und zum anderen: Ein Täter der so vorgeht wie in Fall Liebs trau ich auch zu dass er das Nummernschild verdeckt oder gar ein falsches einsetzt .. Zudem wurde die Leiche verhältnismäßig spät gefunden .. Wieviele Leute erinnern sich wohl monate später noch an ein Nummernschild von einem Fahrzeug dass sie zufällig mal am Straßenrand gesehen haben? Und wieviele merken sich überhaupt das Nummernschild in einem Land indem die Zivil Courage nicht gerade hoch ist ..

Die Leiche war versteckt unter Tannendickicht .. Anhand der Polizeifotos siehst du dass es nicht gerade flach bewachsen ist ..

Auf Anhieb findet man sicherlich nicht die Leiche dort ..

Und im Juni / Juli / August / September schwindet schon das Grün bei euch?

Zu deinem 2.
Es kommt auch auf den Verkehr an ;) Und 18 Minuten hin und zurück sind schon 36 Minuten .. Das ist eine lange zeit mit einem Opfer im Gepäck .. Wenn man von Nieheim nach Hövelhof Dreihausen fährt dauert es ganze 40 Minuten .. Pro Strecke!

Der Täter hat ja Spuren hinterlassen, Herr Östermann ist sich ja sicher aufgrund dieser den Täter überführen zu können ..
Es gibt Täter die fühlen sich allem überlegen, selbst dem Gesetz und fühlen sich unschlagbar .. Wenn seine DNA z.b nicht bei der Polizei gespeichert ist und er bei einem Massentest nicht betroffen wäre (Aus welchen Gründen auch immer) dann kann ihn auch egal sein ob Spuren von ihm gefunden wurden ..

Die Polizei war in diesen Tagen wo er Frauke hatte KEINE Gefahr für ihn .. Er konnte mit ihr rumfahren und nie kam was dazwischen .. Nur am letzten Telefonat passierte ein Fehler .. Und dann starb Frauke auch .. Wer weiß wielang das weitergegangen wäre hätte Frauke sich nicht "verplappert" (so wie ich es einschätze)

Wieso sollte er dann annehmen dass die Polizei später zu einer Gefahr wird?

Dass die Anrufe eine Reaktion auf die Medienaktivität war glaube ich nicht .. Er hat ja schon die SMS absenden lassen als sie verschwand .. Warum man sich erst am Donnerstag wieder meldete läßt sich auch damit begründen dass keine Zeit dafür war und der Täter sich erstmal um das weitere vorgehen bemüht hat bzw. paar Sachen vorbereiten musste .. Oder es ging nicht weil er Arbeiten musste .. Immerhin rief er an einem Tag gar nicht an und schickte auch keine SMS weil er villeicht an dem Tag auch nicht konnte ..

@OR1
Ich kann mir vorstellen dass so ein Täter bei Frauke auch in Betracht kommen könnte .. Älteren Menschen vertraut man eigentlich schneller in der Regel wenn sie einen ordentlich und netten Eindruck machen ..

Villeicht ist es auch der selbe Täter der erneut soeine Tat wie bei Frauke machen wollte ..


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:09
https://www.allmystery.de/static/upics/0bfd19_1538800_696183710412195_1974723912_n.jpg

Der Bienenstock ist vom Fundort ca. 30m höchstens entfernt. (Schätzung).
Auf dem Bild sieht man nochmal seinen Weg den er hinterlegen musste von der Einfahrt zum Ablegeort.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:12
Er konnte aber auch weiter rechts neben dem Bienenstock hergehen, dort war es nicht ganz so stark bewachsen. Man bedenke bitte, das die Aufnahmen vor einigen Tagen entstanden sind und nicht aus 2006 sind.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:15
Kangaroo schrieb:
...Wieso sollte sich der täter beeilt haben? Der Ort war nicht einsehbar ..

das stimmt nicht ganz ,
der ort, oder beser gesagt die einfahrt
war von dem parkplatz auf der anderen seite sehr gut einsehbar
deswegen kann man davon ausgehen das er den parkplatz kannte und auch von dort einen blick auf die ablagestelle werfen kann .
ich kann mir sogar vorstellen das er nach dem mord, sogar ein paarmal an dem platz war um auf die ablagestelle einen blick zu werfen,vom gegenüberliegenden parkplatz.
die meisten nutzen den platz wohl für spaziergänge mit hund,warum nicht auch der täter.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:15
@Waldfee108
Wenn man sich das Bild von @Malinka ansschaut "Frontansicht Fahrbahn". Es kommt die Fahrbahn, dann der große Baum wo die gefunden wurde und ist dahinter dann dieser Bienenstock?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:16
@Sven1213
Wenn du ganz genau hinsiehst, ich sah es auch gerade erst, sieht man auf dem letzten Bild den Bienenstock!! Schau mal im rechten drittel, MITTIG dort kann man das " Dach " des Stockes sehen. Der Bienenstock lag rechts, er musste an ihm vorbeigehen, auf jeden Fall ist er an dem Stock vorbeigekommen!!!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:17
@zweiter
Ja da hast du recht.

Mir gings zum Thema einsehen aber vorwiegend darum dass man ihn Nachts beim Ablegen der Leiche (vermut ich mal) so gut wie gar nicht einsehen konnte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:17
@Waldfee108
Vielen Dank für die Information.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:18
@Sven1213
Gern ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:19
@Waldfee108
Habe den Bienestock gesehen, also an dem mußte er sicher vorbei?
Wo lag auf dem letzten Bild Frauke? Rechts oder lienks wo der Bienenstock ist?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:21
https://www.allmystery.de/static/upics/2e33b7_1544952_696187547078478_185249324_n.jpg

Hier der Bienenstock, leider sehr unscharf aber erkennbar. Er musste links an ihm vorbei, er lag rechts von ihm! An dem musste er vorbei, keine Frage!


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:21
@Waldfee108
Meinte rechts wo der Bienenstock ist oder links?-ich blöd!


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:21
AAAAAAAAAlso: Der Bienenstock liegt RECHTS ;), er ist also LINKS an ihm vorbei!


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:22
@Waldfee108
Vielen Dank. Räumliches denken ist bei Männern nich so ausgeprägt:)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:22
Soso, gut zu wissen!! Hehe.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:27
@Waldfee108
weißt du, dass verstehe ich nicht. Wenn ich eine Leiche irgendwo ablege, dann doch nicht, wo ein Bienenstock ist. Es war Hochsommer, irgendwann macht sich so eine Leiche dann geruchstechnisch bemerkbar und die Gefahr das der Imker etwas mitbekommt, die war ja alleine schon gegeben.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:33
https://www.allmystery.de/static/upics/fb1ede_1521571_696190480411518_1223755365_n.jpg

@Sven1213
Ja, das denke ich auch. Ich glaube, so muss er gegangen sein. Der kleine Stock sieht im ersten Moment wie ein Kaninchenstall aus. Ob er ihn bemerkt hat im dunkeln sei dahingestellt. Im Hellen sieht man ihn!


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:35
@Kangaroo
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:...Dass die Anrufe eine Reaktion auf die Medienaktivität war glaube ich nicht .. Er hat ja schon die SMS absenden lassen als sie verschwand .. Warum man sich erst am Donnerstag wieder meldete läßt sich auch damit begründen dass keine Zeit dafür war und der Täter sich erstmal um das weitere vorgehen bemüht hat bzw. paar Sachen vorbereiten musste .. Oder es ging nicht weil er Arbeiten musste .. Immerhin rief er an einem Tag gar nicht an und schickte auch keine SMS weil er villeicht an dem Tag auch nicht konnte ..
Die Mutter hat wohl ausgesagt, dass die SMS Frauke typisch geschrieben war.
Ich hätte mit Hinweisen in der ersten SMS gerechnet, wäre Frauke zu diesem Zeitpunkt
in Gefahr gewesen und hätte diese selbst eintippen dürfen.
Der Anruf am Donnerstag ging ja bereits mit dem bekannten Christos los, was
Chris auf jeden Fall hellhörig machte.

Möglich wäre es in jedem Fall, dass er keine Zeit hatte, aber es passt einfach gut zusammen.
Donnerstag Morgen : Frauke in den Nachrichten.
Donnerstag Abend der erste Anruf.
Und in diesem hat sie dann wiederum NICHT behauptet nach hause zu kommen.
Im Gegensatz zur ersten SMS.
Das macht überhaupt keinen Sinn für mich.

Dienstag Nacht eine SMS im Bezug auf den Abend zu senden von einem Ort der
nichts mit diesem Abend zu tun hatte finde ich recht seltsam.
Wenn der Täter bereits hier auf die Ortung in Nieheim aus war, wofür
dann die Spuren nach Paderborn legen?
Wozu sollte er Frauke eine SMS in Nieheim schreiben lassen, wenn er sich danach
(wie @zweiter schon oft genug erwähnt hat) alle Mühen machen musste um die Spur nach Paderborn zu legen?
Kein weiterer Kontakt aus Nieheim oder der Richtung.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.12.2013 um 23:35
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Vielen Dank. Räumliches denken ist bei Männern nich so ausgeprägt:)
Ich hab auch was hängendes in der Luft gesucht Sven


melden