Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.265 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 09:20
@Schnaki

Ja, wenn es nur nicht der grosse Unbekannte war :(
Irgendwann muss es doch nochmal aufgerollt werden...


melden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 21:08
Hi.
Mir kam ein gestern Gedanke, falls bereits vorhanden, einfach überlesen:
Es hieß doch, dass der Täter einen passenden Akku hatte oder ein Ladegerät.
Kann der oder die Täter nicht die Karte in ein anderes Handy getan haben?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 21:31
@derschwan
Zitat von derschwanderschwan schrieb:Hi.
Mir kam ein gestern Gedanke, falls bereits vorhanden, einfach überlesen:
Es hieß doch, dass der Täter einen passenden Akku hatte oder ein Ladegerät.
Kann der oder die Täter nicht die Karte in ein anderes Handy getan haben?
Nein das wäre feststellbar.
Wenn der Täter die Sim in ein anderes Handy gesteckt hätte, wäre dieses Handy auch
feststellbar.
Da aber von FRAUKES Handy angerufen wurden ( Stichwort IMEI ) wurde das auch so festgehalten.
Wir wissen auch nicht genau ob der Täter wirklich einen Akku da hatte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 21:33
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wenn der Täter die Sim in ein anderes Handy gesteckt hätte, wäre dieses Handy auch
feststellbar.
Da aber von FRAUKES Handy angerufen wurden ( Stichwort IMEI ) wurde das auch so festgehalten.
Wo stand das mit der IMEI bitte?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 21:54
@derschwan
Zitat von derschwanderschwan schrieb:Wo stand das mit der IMEI bitte?
Oh man, ich habe das schon zu oft gemacht :D

Also :
Es stand NIRGENDWO, dass man FRAUKES IMEI bei den Anrufen festgestellt hat.
Es wird lediglich davon gesprochen, dass die Kontakte VON FRAUKES HANDY geführt wurden.

Man hätte festgestellt, dass Frauke nicht von IHREM eigenen GERÄT Kontakt aufgenommen hat
und die NICHT Erwähnung dessen wäre wie ich finde ein FATALER Ermittlungsfehler.
Alleine schon im Bezug auf Zeugen zu der ganzen Geschichte.
Wie soll man die ermitteln oder finden, wenn das Gerät nicht Frauke gehörte?
Und würde meiner Meinung nach überhaupt keinen Sinn machen.

Denn wenn das Gerät von dem Kontakt aufgenommen wurde in Buxtehude gekauft wurde, würde eine
Täter Spur auch an diesen Ort führen.
Dieser wäre wie ich finde erwähnenswert gewesen in den Artikeln und Beiträgen.
Außerdem hätte sich ein planender Täter ( auf den so ein " irgendwo" gekauftes
Handy deuten würde ) nicht diesem Zusätzlichen Risiko ausgesetzt mit ihr Fahrten zu machen
und es so aussehen zu lassen, als hätte sie angerufen.
Die Polizei wüsste spätestens ab Mittwoch, dass es nicht Fraukes Handy ist und
wäre somit einem " unfreiwilligem" Fernbleiben eher auf die Schliche gekommen.
Findest du nicht?
Oder zu mindestens an den letzten Besitzer dieses Handys.
Ist das so ok erklärt von mir ? :)

Das denken zu mindestens die meisten hier.
Oder?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 22:02
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Es stand NIRGENDWO, dass man FRAUKES IMEI bei den Anrufen festgestellt hat.
Danke, damit ist bereits meine Frage beantwortet.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 23:12
@Malinka
@alle
Wenn wir schon beim Thema Handyakku sind, habe ich folgende Frage:
Ich gehe davon aus, dass Frauke vor dem Absetzen der erste SMS ihr Handy zumindest zum Teil aufladen konnte.
Davon ausgehend wäre für mich sehr wichtig zu wissen, ob das Handy vor Nieheim schon aktiviert oder ob es erst in Nieheim kurz vor dem Absenden der SMS aktiviert wurde?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 23:28
@Sven1213
Kommt drauf an wo ihr "Gebenüber" ihr eine Möglichkeit geboten hat. Denn das muss er wohl, denn zu Hause wird sie es wohl nicht gemacht haben. Entweder im Auto oder an einer regulären Steckdose. Es gibt wohl nur diese zwei Möglichkeiten. Allerdings muss es ja auch nicht vom Täter stammen, geh ich aber trotzdem mal schwer von aus...


melden

Mord an Frauke Liebs

08.01.2014 um 23:39
@Malinka
danke, du hast dir viel Muehe gemacht und die Handy-Ortungen insgesamt Fotos hier gestern platziert. Es wäre Schade nicht darueber diskutiert.
Nur ich kenne mich damit nicht aus - was koennen wir jetzt diskutieren?
z.B. ob man dort einen gemeinsamen Punkt findet?
oder war es nur als Info gedacht?
(ich wuerde schon gerne darueber diskutieren, nur weiss nicht wo und was anfangen)


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 06:24
ich denke sobald man ein handy lädt und unterwegs ist
aktiviert man es auch wieder

wenn es voll, oder zumindest gut genug geladen ist, um über ein paar stunden zu kommen.
würde man es an lassen,es könnten ja leute anrufen und sicherlich will man auch erreichbar sein wenn man spät irgendwo unterwegs ist.

meiner meinung nach ist es aber so ,das das handy in nieheim angeschaltet wurde um die eine sms zu senden.
ich glaube nicht das es danach noch lange an war.
denn es hätte ja jemand antworten können und dann wäre wohlmöglich ein gespräch zustande gekommen.
das wollte der täter sicherlich nicht
deswegen bin ich eher der meinung das der täter hinter der sms steckt.

natürlich kann das handy in paderborn geladen worden sein ,wurde aber nicht aktiviert
weil frauke schon in der hand des täters war.
und somit wäre eigentlich alles in paderborn
und von der ersten sms bis hin zum letzten telefonat, alles vom täter inszeniert.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 06:30
mal angenommen frauke würde nicht bis zuhause mit dem laden des handys warten wollen.
wo wäre ihre nächstbeste möglichkeit um ihr handy zu laden ?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 08:08
@zweiter
Zitat von zweiterzweiter schrieb:mal angenommen frauke würde nicht bis zuhause mit dem laden des handys warten wollen.
wo wäre ihre nächstbeste möglichkeit um ihr handy zu laden ?
Ohne Ladekabel? Im Jahre 2006 und unter der Premisse, dass Sie ja nach Hause wollte? Halte ich für unwahrscheinlich. Klar hatten viele das Handy ich z. B. habe seit ich ein Handy habe mein Ladekabel in der Handtasche. Sie hätte ja jemanden Fragen müssen und hätte sich wenn Sie eines ergattert hätte in eine Lokalität begeben müssen um es zu laden.

Dann war es ja nicht soooo weit bis nach Hause ...

Heute gibt es bei uns in Frankfurt Schließfächer mit den gängigsten Smartphone Ladekabel Anschlüssen darin, dort kann man sein Phone einschliessen und aufladen. Damals war das noch ganz weit weg!!
Zitat von zweiterzweiter schrieb:natürlich kann das handy in paderborn geladen worden sein ,wurde aber nicht aktiviert
weil frauke schon in der hand des täters war.
und somit wäre eigentlich alles in paderborn
und von der ersten sms bis hin zum letzten telefonat, alles vom täter inszeniert
Ehrlich gesagt trifft das für mich den Nagel auf den Kopf. Man muss auf jeden Fall davon ausgehen, dass Sie bei der 1. SMS vielleicht gar nicht in Nieheim war!!!


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 08:45
@Schnaki
@zweiter
@Malinka
Ich spielte gestern Abend eine Möglichkeit für mich durch. In dieser geht Frauke nach dem Verlassen des Pubs zu jemanden nach Hause.
Es gibt nach dem Verlassen des Pub`s keinen einzigen uns bekannten Zeugen, der sie gesehen hat.
Egal welchen Weg sie jetzt mal genommen hat, wie wahrscheinlich íst es, dass auf diesem Weg sie nur von ihrem späteren Mörder gesehen wird???
Deshalb meine Theorie, dass sie zu jemanden nach Hause gegangen ist und dort für sie die Möglichkeit bestand, ihr Handy, zumindest zum Teil wieder aufzuladen. So weit so gut. Nur dann dachte ich mir, jeder hätte doch dann an der Ladestation das Handy wieder angeschaltet. Dann hätte man ein Bewegungsprofil bis Nieheim gehabt, welches man aber nicht hat. Das sie das Handy erst 2 Stunden später in Nieheim wieder anschaltet, um diese erste SMS abzusenden, ist für mich und der Anfangstheorie nicht vereinbar/logisch. Deshalb meine Frage gestern.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 09:10
/dateien/49217,1389255025,Frauke SMSOriginal anzeigen (0,4 MB)@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Wenn wir schon beim Thema Handyakku sind, habe ich folgende Frage:
Ich gehe davon aus, dass Frauke vor dem Absetzen der erste SMS ihr Handy zumindest zum Teil aufladen konnte.
Davon ausgehend wäre für mich sehr wichtig zu wissen, ob das Handy vor Nieheim schon aktiviert oder ob es erst in Nieheim kurz vor dem Absenden der SMS aktiviert wurde?
Ich nehme an, Du meinst diese Frage? ;)

Ich gehe ebenfalls davon aus, dass das Handy vor dem Absetzen der SMS geladen werden konnte, ob von Frauke oder dem Täter? Das wissen wir leider nicht! Da kann man wieder nur in alle Richtungen spekulieren.

Da es nur in Nieheim am Funkmast eingebucht war, dass wurde sicher überprüft, musst Du davon ausgehen, dass es erst eingeschaltet wurde als das Handy sich im Bereich dieses Funkmasts befand.

Ich weiß schon was Du meinst, man könnte ja die Zeit des Einbuchens am Funkmast mit der Zeit des Absendens der SMS vergleichen! Haben wir da eine Info??? Das finde ich einen guten Ansatz!!!

Die genaue Zeit der 1. SMS haben wir! Siehe Anhang. Zeit der Einbuchung in den Mast? Kann ich jetzt auf Anhieb nicht sagen


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 09:41
/dateien/49217,1389256907,Frauke 4Original anzeigen (0,3 MB)Hier nochmal mit genauen Koordinaten


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 09:48
@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Davon ausgehend wäre für mich sehr wichtig zu wissen, ob das Handy vor Nieheim schon aktiviert oder ob es erst in Nieheim kurz vor dem Absenden der SMS aktiviert wurde?
Noch mal für alle : Wäre das Handy bereits vorher " aktiv " hätte es sich zwangsläufig
mit einer Basisstation und einem Mast verbunden ( wofür sonst anschalten nicht wahr ?)

Somit hätte man ein vorheriges Aktiv sein des Handys mit registriert und wir hätten
die erste Einbuchung seit dem Verlassen des Pubs nicht im Kreis Nieheim.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 10:38
@Malinka
@Schnaki
Danke, ich wollte nur noch mal sicher gehen. Brrrr, obwohl mir ja schon klar war, dass die erste Einbuchung nach Verlassen des Pub, erst wieder mit Versenden der ersten SMS geschah, durchkreuzt das meine Theorie mit einem Besuch einer Person in Paderborn vor 0:49 Uhr.
Jetzt darf ich weiter denken, was das alles so für einen Sinn hatte.

@Malinka
Ich habe mich gestern zeitgleich mit dir auch mit Mobilfunkzellen u.s.w beschäftigt. (Über Stunden)
Mehr gefunden, als du hier in Wort und Bild uns zur Verfügung gestellt hast, habe ich auch nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 10:41
@Sven1213
@Schnaki
@zweiter
@sue_bern
@Waldfee108
@derschwan
@1947
@OR1



Leute kommt schon ( außer @Schnaki an dieser Stelle :) ), was sehen
wir bei den angegebenen Koordinaten NICHT an der Stelle wo sie hin deuten???


melden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 11:51
@Malinka
Ich weiß es jetzt, wäre aber selbst nicht drauf gekommen. Mich wunderte schon, da der Sendemast auf Google-Earth mit Bildern und Ort zu finden ist und du den Punkt für diesen mitten auf ein Feld gesetzt hast.
Was denkst du warum ist das so gemacht worden? Versehen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.01.2014 um 11:59
@Sven1213
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:@Malinka
Ich weiß es jetzt, wäre aber selbst nicht drauf gekommen. Mich wunderte schon, da der Sendemast auf Google-Earth mit Bildern und Ort zu finden ist und du den Punkt für diesen mitten auf ein Feld gesetzt hast.
Was denkst du warum ist das so gemacht worden? Versehen?
Wenn du dir die Mühe gemacht hättest, wüsstest du das NICHT ICH
den grünen Pfeil dort hin gesetzt habe, sondern DIE KOORDINATEN die auch auf den
Bildern der Polizei zu sehen sind.
Ich habe dort nicht einfach irgendwo einen Pfeil rein gesetzt :

DAS SIND DIE ORIGINAL KOORDINATEN.
UND RICHTIG : dort steht KEIN MAST!

Genau so wie bei allen anderen Koordinaten.

Nun mal eine Quiz Frage an euch :

WOZU sollte die POLIZEI bei den Daten der Ortung ( und zwar von ALLEN KONTAKTEN )Koordinaten angeben
oder angegeben bekommen WO KEIN SENDEMAST STEHT?


Wie soll von DA aus eine SMS raus gegangen sein? Und wenn es ein Mast in der
Nähe war, der die SMS bearbeitet hat, warum nicht die Koordinaten genau dieses Mastes angeben,
oder angegeben bekommen?

Wie kann man ohne Sendemast überhaupt erfahren können aus welcher Richtung man die 180° berechnen muss ?


1x zitiertmelden