Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.164 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

23.02.2014 um 19:11
@Interested, ich las Deinen Beitrag und er ist fast gleich zu dem was ich denke. Ich denke mal Frauke kannte Ihren Moerder. Was mich am meisten beschaeftigt, ist das kleine Detail das jeder vergessen hat. Ihr Akku war leer an diesem Abend. Nur mal angenommen:
Jemand haelt an waerend sie am nachhause gehn ist. Der jemand ist ein Freund/Bekannter, da sie ansonsten niemals in das Auto eingestiegen waere. Sie wollte frueh zuhause sein und sie war ein Mensch der sehr zuverlaessig war, daher wunderte mich die spaete Nachricht an Chris, bis mir auffiel, halt der Akku war ja leer,

Die Polizei glaubt es war eine freiwillige Nachricht von Ihr, was wenn der Taeter die Nachricht absetzte, also wenn es wirklich die original Nachricht von Ihr war, dann schaut Euch mal den Text an: Komme Spaeter Spiel war lustig nicht gegen England hdgdl.

Grammatisch gesehn stimmt da was nicht, oder seh ich das falsch? Was wenn der Taeter noch am selben Abend ein Ladegeraet organisierte, da er nicht das gleiche Modell hatte wie Frauke, an einer Tankstelle in der Naehe von dem Industriegebiet? Das hoert sich alles zu fantastisch an, aber manchmal sollte man diesen Spuren nachgehn.

Was mich auch wundert, das der Taeter sehr fuersorglich war, es war ihm wichtig das Frauke Kontakt zu ihren Bekannten und Freunde aufnimmt, fuer eine Woche!! Sie war insgesamt fuer zwei Wochen mit dem Taeter zusammen. Hatte Frauke in der Woche der Kontaktaufnahme jemals mit Ihrer Mutter gesprochen?


melden

Mord an Frauke Liebs

23.02.2014 um 19:17
Zitat von zweiterzweiter schrieb:mein erster gedanke war jemand aus dem pub ,jemand der frauke vorher an dem abend beobachtet hatte .
wenn man noch dazu denkt, dass die Frauke angeblich ausser Freunde noch mit weiteren Leute am Tisch war:

http://pader.de/phpBB2/ltopic,4239,0,asc,80,14509e6ec41998109ca25ace58442313.html
Ich selber war am genannten Abend im Pub und habe mehr durch Zufall zusammen mit ihr und Freunden am gleichen Tisch gesessen!
paderbornerin81


melden

Mord an Frauke Liebs

23.02.2014 um 19:22
@sue_bern sehr interessanter link, Danke


melden

Mord an Frauke Liebs

23.02.2014 um 19:35
@sue_bern
zweiter schrieb:
mein erster gedanke war jemand aus dem pub ,jemand der frauke vorher an dem abend beobachtet hatte .

wenn man noch dazu denkt, dass die Frauke angeblich ausser Freunde noch mit weiteren Leute am Tisch war:
Ehm... was genau soll daran in einem Pub mit fremden Leuten am Tisch zu sitzen?
Ist doch total normal. Klar das dort auch " andere " Leute am Tisch saßen und standen.
Der Pub war voll.
Ich nehme an es sind Langtische an denen mehrer Grüppchen sitzen können.
Nichts besonderes dabei @sue_bern wie ich finde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

23.02.2014 um 19:38
@Malinka
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ehm... was genau soll daran in einem Pub mit fremden Leuten am Tisch zu sitzen?
nichts....ausser man wird danach entfuehrt und ermordet


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

23.02.2014 um 19:40
@sue_bern
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:nichts....ausser man wird danach entfuehrt und ermordet
Das passiert auch wenn man nicht mit fremden Menschen in einem Pub am Tisch sitzt.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.02.2014 um 22:26
@Malinka
es geht nicht woertlich um "fremde"
eher um eine Idee dass vielleicht der Täter mit Frauke am Tisch sass

ist nur Spekulation, Idee, nichts mehr


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 07:35
Zitat von neeaneea schrieb:Noch hinzu kam ein Radiobericht auf Radio Hochstift, der das ganze Geschehen ziemlich verunglimpfte. Den genauen Wortlaut habe ich nicht mehr im Kopf aber es entstand in der Bevölkerung eine Art "Mentalität", oder der Grundgedanke Frauke sei wirklich nur ausgerissen, mehr nicht.

Also wenn der Täter sich es wirklich als Ziel setzte, das Ganze aussehen zu lassen, wie ein freiwilliges Fernbleiben von Frauke dann hat er es auf jeden Fall geschafft.
Bei der Suche nach Vermissten gibt es drei Gruppen: die Öffentlichkeit, die Angehörigen und die Ermittler.

Natürlich spielt es auch eine Rolle, was die Öffentlichkeit denkt. Doch zum einen ist sie eine sehr heterogene Gruppe: Manche kennen den Fall, interessieren sich aber nicht dafür, andere glauben an ein Ausreißen, wieder andere haben ihre Zweifel daran.

Zum anderen ist es meiner Meinung nach viel wichtiger, was die Angehörigen und was die Ermittler denken. Und kein Mensch auf dieser Erde kann mir erzählen, dass Angehörige (Voraussetzung: Sie sind psychisch und kognitiv im Normbereich) sich von diesem benommenen 30-Sekunden-Geschwafel beruhigen lassen und der Polizei sagen: "Ihr könnt aufhören mit Suchen, es ist alles in Ordnung."
Wenn die Infos im Thread stimmen, dann haben auch die Ermittler sich nicht beruhigen lassen, sondern haben zeitnah (weiter)ermittelt.

Und zuletzt: Gerüchte entstehen sehr oft, gerade auch in den Medien, die dann an den Stammtischen gerne weitergesponnen werden. Ich wohne halbwegs in der Nähe von Heidenheim/Fall Bögerl, bei uns hat man auch schnell getratscht, dass der Ehemann dahintersteckt (was ich damals und heute total unmöglich fand). Im Allmy-Thread über die bulgarische Studentin gibt es einen Link zu einem Artikel, der der Frage nachgeht, ob sie Prostituierte war (ist doch klar: eine Frau aus dem Osten kann doch nur Nutte sein, selbst dann, wenn sie studiert?!)
Von daher: Ich schXXX auf Gerüchte, und ich weiß, warum.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 07:39
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Im Allmy-Thread über die bulgarische Studentin gibt es einen Link zu einem Artikel, der der Frage nachgeht, ob sie Prostituierte war (ist doch klar: eine Frau aus dem Osten kann doch nur Nutte sein, selbst dann, wenn sie studiert?!)
Oh Mann!
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Von daher: Ich schXXX auf Gerüchte, und ich weiß, warum.
Auf FB würde ich sagen: I like it! Drei Daumen hoch!


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 07:59
@hallo-ho
Du hast gestern soweit ich mich erinnere gefragt, ob vor den Spielen auf Fraukes Verschwinden adie Öffentlichkeit sensiblisiet wurde und ich habe darauf geantwortet. Wo liegt das Problem? Dann hätte evtl deine Frage anders gestellt werden müssen....
Was die Angehörigen anbelangt dbin ich mir sicher das diese aich nicht beruhigen ließen, wie die Ermittlungen damals voran gegangen sind ist bekannt.
Denke OR1 hätte dir auf deine gestrige Frage auch keine andere Antwort gegen können.
Da er und ich und auch Du nun mal zu der großen Masse gehören. Weder Du oder ich oder sonstwer kennen bzw kannten Frauke.
Und ja Gerüchte sind in so einem Fall natürlich nicht gut aber dieses Gerücht war leider so dominant das sich viele haben blenden lassen.- Ich glaube noch nicht mal böswillig, eher aus Unwissenheit heraus.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 08:04
Zitat von neeaneea schrieb:Du hast gestern soweit ich mich erinnere gefragt, ob vor den Spielen auf Fraukes Verschwinden adie Öffentlichkeit sensiblisiet wurde und ich habe darauf geantwortet.
Ja. Danke hierfür.
Zitat von neeaneea schrieb:Wo liegt das Problem?
Nirgends. Was ich um 07.35 Uhr geschrieben habe, hat weniger bis gar nicht mit meiner Frage zu tun, sondern geht eher auf die immer wieder kehrende Aussage ein, dass die Anrufe ganz toll beruhigend waren. Ich antworte darauf immer wieder kehrend, dass ich nicht an eine Beruhigung glaube.

Was ich zum Thema Gerüchte geschrieben habe, war eine allgemeine Feststellung, die für Allmy generell relevant ist, weil ja auch hier gerne Gerüchte weitergetragen werden oder zumindest die Medien, die sie streuen (Bsp Nuttenstudentin aus Bulgarien. Der toten Französin in Kufstein hat man nicht unterstellt, dass sie Nutte war, aber die stammt ja auch aus West-, nicht aus Osteuropa, das ist was anderes ;))


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 08:09
@hallo-ho
Ja da geb ich dir total Recht. Die Medien haben damals ihren Teil dazu beigetragen, leider.
DMan wusste nicht, was man glauben sollte. Paderborn ist eine recht kleine Großstadt und auch ich hatte damals eine "Immunität" an mir, was Verbrechen anbelangte.
"Das passiert überall nur nicht hier".


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 08:12
@neea
Ich denk, das ist eine psychischer Selbstschutz und daher nachvollziehbar. Es ist leichter zu ertragen, wenn man denkt "Die ist nur ausgerissen, das erledigt sich von selbst", statt "Die wurde ermordet und war kurz davor noch mitten unter uns PB, also hätte es auch genauso gut jeden von uns treffen können."
Aber u.a. aus diesem Grund halte ich nicht für so wichtig, was die Öffentlichkeit denkt, die eben teilweise diesem Schutzmechanismus unterliegt und von Medien beeinflusst ist, die vlt. auch nicht immer alles richtig wiedergeben. Wichtiger ist, was die Angehörigen, die das Opfer kennen und einschätzen können, denken und was die Ermittler meinen.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 08:37
@hallo-ho
So würde ich das auch sehen. Sind Menschen mit einer Situation überfordert, so besteht eine Coping-Strategie darin, dass Problem klein zu machen und somit das Gefühl entstehen zu lassen, es sei alles kontrollierbar.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 11:09
@aberdeen

Ein anderer Schutzmechanismus, den man beobachten kann und den ich auch reichlich von mir selbst kenne: der/die ist selbst schuld und hätte stattdessen dies oder jenes tun können/sollen.

2006, als ich den Fall nicht so detailliert kannte, hab ich mir gedacht: wenn eine Erwachsene die Möglichkeit hat zu telefonieren und es nicht gebacken kriegt, sich Hilfe zu holen, dann... ihr wisst schon.
Ich sage nicht, dass dieser Gedanke FL gegenüber fair war, ich will damit nur ein Beispiel für diesen "Selbst-schuld-Mechanismus" geben. Außerdem dachte ich mir das damals auch im Zusammenhang mit Natasche Kampusch, der man ja auch reichlich vorgeworfen hat, dass sie als 10- bis 18-jährige es nicht geschafft hat, sich selbst zu befreien. Darum auch mein Gedanke: Wenn eine erwachsene Frau wie FL es nicht schafft, wie kann man das von einem Kind bzw. Jugendlichen erwarten?

Sorry, war vlt etwas OT, aber vlt helfen diese Beispiele auch etwas, das Verhalten von Opfern besser zu verstehen oder vielmehr die eigene Einstellung dazu.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 11:22
Aus gegebenem Anlass will ich ein wenig Hoffnung in den Thread bringen:

In Innsbruck fand gerade der "34. Spurenworkshop" der Gerichtsmedizin statt. Über 400 Forensiker aus 38 Ländern trafen sich zu einer wissenschaftlichen Tagung und tauschten ihre Erfahrungen und aktuelle Entwicklungen aus. Dabei wurde auch das sogenannte "Next Generation Sequencing" erörtert, das die DNA-Spurenanalyse wesentlich voranbringen könnte.

Für den Fall Daniela Kammerer ist relevant, dass diese Methode die Interpretation von Mischspuren erleichtern wird (also z. B. Hautschuppen vom Täter gemischt mit Blut vom Opfer). Ein weiterer Vorteil dieser Methode ist, dass auch stark degradierte DNA, die für bisherige Analysen nicht in Frage kommt, ausgewertet werden kann.

Also: Nur nicht den Kopf hängen lassen!
Ich schließe mich dieser Hoffnung für den Fall Liebs an. Wir wissen ja nicht, was es alles für Spuren noch gibt. Vlt. hatte die Leiche Spuren, die man 2006 nicht auswerten konnte, heute aber schon. Und wenn nicht heute, dann zumindest bald.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 12:46
@hallo-ho

Der Fachausdruck ist "blame the victim" ...


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 12:58
@hallo-ho
das gibt echt Hoffnung. Wer weiß, vll hören wir irgendwann: "Polizei verhaftet dringenden Tatverdächtigen im Mordfall Frauke Liebs"


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 13:12
@Ocelot

Was ganz vielleicht, ich betone nochmal vielleicht helfen könnte wäre Teile der Akten offen zu legen. Inwieweit so etwas möglich ist, weis ich nicht. Vll. in einer Art Artikel bestimmte Dinge offen zu legen, die bis jetzt unter Verschluss gehalten werden.
Die Öffentlichkeit wieder darauf zu sensibilisieren ganz salob gesagt: Hey hier ist vor 8 Jahren eine junge Frau ermordet worden und der Mörder ist noch auf freien Fuß."
Denn in Pb spricht mittlerweile niemand mehr drüber. Viele Menschen können sich nicht mehr an denTathergang erinnern.
Vll hat damals wirklich jemand etwas wahrgenommen, was er aufgrund fehlender Infos nicht auf die Tat bezieht.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.02.2014 um 13:24
Also wenn wir von einem damals jungen Ersttäter ausgehen, dann hat er bisher einfach verdammt viel Glück gehabt, dass ihm so wenig Fehler unterlaufen sind und niemand was bemerkt hat, weder am Tatabend, noch die Woche und Wochen darauf.


melden