Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

87.164 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 07:37
ich hab manchmal schon überlegt, ob Entrup nicht nur kam weil der Täter ein passendes Akku oder Kabel besorgen wollte bzw. wusste, dass er dort in dieser Nacht an sowas herankommt.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 07:37
@hallo-ho
Ja, das darf man zweifellos nicht überschätzen. Allerdings gibt es da in Deutschland eine fortbestehende Debatte, warum es hier vergleichsweise so wenige davon gibt. Eine Position dabei ist, dass Serienkiller in Deutschland gar nicht wesentlich seltener auftreten sollen, aber die "Serien" nicht oder zu spät erkannt werden ...


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 07:45
@aberdeen

Falls dich meine Laienmeinung dazu interessiert: zum einen hat Dtl im Vgl zu den USA oder Russland wenig Einwohner. Daher muss es in absoluten Zahlen schonmal weniger Serienmörder geben, wenn man von einer statistischen Normalverteilung ausgeht.

Dann ist es zwar leider Fakt, dass in Dtl die Reichen immer reicher und die Armen immer ärmer werden, aber dennoch gibt es immer noch ein besseres soziales Netz als in den genannten Vergleichsländern. Ich glaube, so kann man auch das eine oder andere abfedern und dazu beitragen, dass potentielle Mörder doch nicht zu welchen werden. Damit will ich nicht sagen, dass "Killer" nur von armen Familien kommen, sie kommen natürlich auch aus der Mittel- und Oberschicht. Aber wenn man sich Täterbiographien ansieht, sticht schon ins Auge, dass sie oft aus kaputten, zerrütteten Familien kommen, die meistens auch materiell nicht gut gestellt waren und die in ihrer Kindheit selbst Missbrauch und Gewalt erfahren haben.

Im übrigen passiert es auch in anderen Ländern, dass man Serienmörder erst im Nachhinein als solche erkennt. Die wenigsten hinterlassen Visitenkarten mit "Hier hat mal wieder der Visitenkartenkiller zugeschlagen."

Und einfach so ins Blaue zu raten, dass es ein Serienmörder sein könnte, halte ich einfach für bla-bla.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 07:55
@hallo-ho
ja, da habe ich mal einen interessanten soziologischen Artikel zu gelesen, der in eine ähnliche Richtung ging, wie Deine Argumentation. Da ging es allerdings viel auch um die Integrationskraft der Gesellschaften. Allerdings sind Serienkiller keineswegs ein speziell US-amerikanisches Phänomen; das meint man immer nur durch die Filme. Russland z. B. hat hier einiges zu bieten, wohl auch China, UK und Frankreich.

Mittlerweile glaube ich auch nicht mehr so recht, an die "nicht-erkennen-hypothese": das wird m. E. durch die DNS-Datenbanken immer unwahrscheinlicher.

Dennoch ist es nicht auszuschließen, dass "unser" Täter längst schon in Erscheinung getreten ist oder das auch noch tun wird. Das Leben ist eben (auch) in diesem Punkt vielfältiger als es Hollywood-Filme vermitteln und den meisten Krempel, den man aus dieser Richtung über Serienmörder zu wissen glaubt, kann man getrost vergessen. Z. B. die Fehlannahme, Serienmörder würden sich immer Opfer aus ihrer eigenen ethnischen Gruppe suchen, hat mal dazu geführt, dass in San Franzisko ein polizeilich bereits bekannter Serienmörder weiter sein Unwesen treiben konnte.

Auch das mit dem immer gleichen "modus operandi" kann man getrost vergessen. Komplexes Thema. Im vorliegenden Fall liegen m. E. viel zu wenig Infos vor, um da ein Urteil abgeben zu können.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 07:59
@aberdeen
Darum hab ich ja auch Russland angeführt und "Beispiel" geschrieben.
Zitat von aberdeenaberdeen schrieb:Im vorliegenden Fall liegen m. E. viel zu wenig Infos vor, um da ein Urteil abgeben zu können.
Darum halte ich dieses "Wir müssen ihn schnappen, bevor er es wieder tut" ja auch für bla-bla.

Aber wenn wir grad schon bei Allgemeinplätzen und Clichées sind:

Traurig sowas. Das man in Paderborn in eine Untertasse entführt, eine Woche lang gequält wird, die gleiche Kleidung tragen muss, eine Rektalsonde verpasst kriegt, eine Antenne auf dem Kopf tragen muss, umgebracht und dann verscharrert im Wald wird. Der oder die Aliens ticken nicht sauber und sollten zeitnah gefasst werden, sonst wird sowas wieder passieren.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:04
@hallo-ho
Stimmt: Russland stand da schon :D
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Darum halte ich dieses "Wir müssen ihn schnappen, bevor er es wieder tut" ja auch für bla-bla.
Letztlich ist das doch mehr ein logistisches als ein inhaltliches Problem. Man hätte/müsste nur alle potenziellen Verstecke systematisch untersuchen müssen. Das ging aber natürlich nicht, da wahrscheinlich mehrere tausend infrage kämen. Also muss man die Sache eingrenzen. Und da wird es dann schwierig: a) entweder fehlen entsprechende Hinweise und/oder b) wird dann unter Umständen falsch eingegrenzt.

Was helfen würde, wäre m. E. die Spuren immer wieder aus verschiedenen Perspektiven durchzugehen und sich insbesondere auf die bereis ausgeschlossenen zu konzentrieren. Das passiert m. E. nämlich häufig, dass jemand/etwas zu schnell augeschlossen wird.

Manchmal ist auch die Fallanalyse schuld und da bräuchte man eben mehrere verschiedene.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:05
@hallo-ho
Was die Aliens angeht: so soll ja Alu-Folie um den Kopf gewickelt helfen.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:07
:aluhut: :aluhut:

Einer für dich, einer für mich.

Dann noch einer für @Interested und für @Malinka

:aluhut: :aluhut:

So. Jetzt sind wir zumindest vor den Aliens sicher.

@Rest: Bitte habt Verständnis, dass ich nicht an alle Aluhüte verteilen kann. Bitte besorgt euch zur eigenen Sicherheit selbst welche.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:09
Danke schön!


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:34
@Ocelot
@neea
Danke fuer Euer feedback, ich versuche ja immer noch einen Experten an Bord zu bekommen aber so einfach ist das garnicht. Hab Kontakt aufgenommen aber keine Rueckmeldung bekommen

Mir faellt nix mehr ein, was ist mit Euch, irgendjemand mit neuen Ideen?


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:37
Doch noch eine Frage, weiss man was ueber Christos Bruder?


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:40
Experte ist doch nur eine Frage des Geldes ...


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 08:57
@Vidocquy
@Ocelot
@neea
Danke fuer Euer feedback, ich versuche ja immer noch einen Experten an Bord zu bekommen aber so einfach ist das garnicht. Hab Kontakt aufgenommen aber keine Rueckmeldung bekommen

Mir faellt nix mehr ein, was ist mit Euch, irgendjemand mit neuen Ideen?....

....Doch noch eine Frage, weiss man was ueber Christos Bruder?.....
Ich verstehe nicht ganz, sind wir jetzt die Google- und Infotrottel hier ?

Du hast dich 0% in den Fall rein gelesen, kann es sein?

Auch ignorieren die meisten neu Ankömmlinge, die immer wiederkehrende Aufforderung ALLES HIER IM THREAD besprochene nach zu lesen.
Darauf folgt, dass man nach 1.333 Seiten IMMER noch die SELBEN Fragen an die Leute die hier
schon seit einem oder sogar mehreren Jahren mit schreiben stellt.

Das gilt hier übrigens für alle " ich habe da noch eine, wirklich eine ALLER ALLER letzte
klitzekleine Frage..." Leute.

Wenn ihr etwas wissen wollt SUCHT.
Suchfunktion im Thread und Google.
SO wie alle anderen AUCH gesucht haben.
Sonst kommt man hier GAR nicht weiter, weil man sich immer wieder mit dem selben Mist
beschäftigen muss, weil wieder der nächste kommt der KEINE LUST oder ZEIT hatte
die 1.333 Seiten zu lesen, aber meint seinen Senf dazu geben zu müssen über Dinge, die
bereits besprochen und ausgeschlossen wurden.

Das ist nicht nur nervig, sondern auch respektlos den Leuten gegenüber die sich
die Zeit und die Mühe gemacht haben die Infos zusammen zu tragen, die wir hier zur
Verfügung liegen haben.


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 14:37
@Malinka,
sorry wenn ich Euch nerve mit den Fragen und ich hab mich reingelesen, ich hab mir den Fact threat ausgedruckt von Allmystery. Habe XY geschaut, das Interview mit Fraukes Mutter und Christos usw.
Danke fuer den Tip mit der Suchfunktion, werd da erst mal schaun, habs net gesehn.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 14:39
@Vidocquy
Zitat von VidocquyVidocquy schrieb: ich hab mir den Fact threat ausgedruckt von Allmystery.
Damit würde ich vorsichtig umgehen, denn der Fakten Thread wurde lange
nicht mehr aktualisiert und enthält teilweise unstimmige Info. ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 14:47
@Vidocquy
@aberdeen
@hallo-ho
@OR1
@Interested
@mysterioes74
@lawine
@neea
@Ocelot
@Lumina85


Worüber ich übrigens bis heute nachdenke und mich frage, was andere dazu denken :

Wenn Frauke bei diesem Anruf nicht " ja... Nein, nein...! " geantwortet hätte,
wären dann die Anrufe weiter gegangen?

Hat diese Tatsache ( weil es so sehr darauf hin deutet ) dazu geführt, dass
Frauke im Endeffekt sterben musste, oder war die Tötung von Frauke nach diesen Tagen
dann doch ein " entstandener Plan" ?

Was meint ihr dazu?

Wären die Anrufe eurer Meinung nach weiter gegangen, wenn Frauke diese Antwort auf diese
Frage nicht so gegeben hätte, sondern gesagt hätte " Nein" oder " werde nicht festgehalten"
oder " bitte frag nicht" oder " das erkläre ich dir später" oder " wie kommst du darauf, ich rufe doch an"
oder, oder, oder .... geantwortet hätte?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 14:49
@Vidocquy
@aberdeen
@hallo-ho
@OR1
@Interested
@mysterioes74
@lawine
@neea
@Ocelot
@Lumina85
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Hat diese Tatsache ( weil es so sehr darauf hin deutet ) dazu geführt, dass
Frauke im Endeffekt sterben musste, oder war die Tötung von Frauke nach diesen Tagen
dann doch ein " entstandener Plan" ?
P.S. :
Weil es nicht anderes ging.
Oder weil er nicht weiter wusste..


melden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 14:55
Darüber habe ich auch schon einige Male nachgedacht...und ich bin mir unschlüssig: Anfangs ging ich eigentlich davon aus, dass es der Grund für ihren Tod war. Sie ist einen Schritt zu weit gegangen und der Täter hätte Angst haben können, dass noch mehr kommt - denn sie hat ihn dadurch schon ein Stück weit verraten.

Mittlerweile bin ich mir nicht mehr so ganz sicher, vor allem aus dem Grund, dass es das einzige Telefonat war, bei dem sie eben nicht sagte, dass sie nach Hause kommt. Aufgrund dessen kann man davon ausgehen, dass sich zwischen den letzten beiden Telefonaten irgendetwas verändert hatte.
Die Frage ist nur: WAS?
Wusste Frauke, dass sie nicht mehr heim kommt? Musste sie das sagen? Hat sie es vielleicht auch nur gesagt um einen Tipp zu geben um anschließend "ja, nein nein" zu antworten? Dann wäre sie definitiv zu weit gegangen.
Vielleicht wollte der Täter, dass das Telefonat so wird wie die anderen: Nämlich, dass sie sagt sie kommt nach Hause und es wird alles wieder gut. Zusammen mit dem "ja, nein nein" hätte sie sich dann ZUVIEL getraut.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 15:03
@Malinka

Ich weiß leider nicht mehr, wer genau das geschrieben hatte - vermutlich etliche..ich nutze jetzt nicht die 'Suchen-Funktion :D ' Es kann sein, dass der Täter bereits befragt wurde - oder fanden sämtliche Befragungen erst nach Fund der Leiche statt? Dieser Umstand kann dazu geführt haben, dass er unter Zeitdruck stand.

Ob diese Worte dazu geführt haben, vermag ich nicht zu beurteilen - rein gefühlsmäßig würde ich zu Nein tendieren. Die Frage die mich dazu beschäftigt ist, hat er überhaupt den Lautsprecher angehabt, also richtig mitgehört? Dann wäre hier wirklich wichtig zu wissen, ob Chris, Bruder, Schwester irgendwelche Hintergrundgeräusche wahrgenommen haben.

Einige werden jetzt sicherlich sofort mit Ja hat er antworten - als Fraukes Bruder zurückrief, sie ans Tel. ging - hat der Täter da wirklich so schnell geschaltet, das Telefon aus der Hand genommen und den Lautsprecher angemacht?

So im realen Ablauf kann ich mir das so nicht vorstellen und wenn ja, dann muss es Zeitverzögerungen gegeben haben, bei Fraukes Antworten.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

27.02.2014 um 15:04
@Malinka

Ich denke bei dem Täter kam nach dieser Aussage Eines zum Anderen. Ein total Kurzschluss weil er genau wusste, sie hatte das erste Mal klar und deutlich zu verstehen gegeben, das sie gegen ihren Willen festgehalten wird. Also hatten die Anrufe für ihn keinerlei Wirkung mehr. Auch wenn die Polizei bereits ermittelte denke ich, er war auch in einer solchen extrem Situation, dass er sich vll. aus Selbschutz vor der Realität einredete: Solange man weiß das sie lebt, solange kann mir Keiner was und so lang wird auch das Ein oder Andere erst gar nicht gemacht. Sie sagt ja es würde ihr gutgehen...
Aber nun gab es ihrerseits eine klare Aussage, nämlich, sie wird festgehalten. Und es war klar das die Ermittlungen gegen ihn intensiver ins Rollen kamen. So erkläre ich mir das.
Könnte gut möglich sein das dieses Anruf Spiel noch fortgesetzt worden wäre.


melden