Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.465 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 12:53
Kann man nicht als Privatperson auch eine Belohnung aufstellen für die Klärung eines Mordfalls?
Ist doch zB bei Tristan Brühbach so der Fall


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 13:11
Zitat von Neusser1988Neusser1988 schrieb:Kann man nicht als Privatperson auch eine Belohnung aufstellen für die Klärung eines Mordfalls?
Ist doch zB bei Tristan Brühbach so der Fall
ich las dazu kürzlich etwas Interessantes in dem Buch über den Fall Mirco aus Grefrath, das der Hauptkommissar Thiel schrieb. Darin hieß es, dass auch bei der Suche nach Mirco einige gutmeinende Bürger Belohnungen für Hinweise aussetzen wollten, dass das aber je nach Bundesland anders gehandhabt werde und in NRW nicht erlaubt sei. Dazu habe ich hier auch etwas gefunden:

"Geldbeträge oder Sachzuwendungen, die der Polizei von privater Seite oder von öffentlichen Einrichtungen zur Belohnung von Privatpersonen, welche die Ermittlungsarbeit der Polizei unterstützen, angeboten werden, sind unter Hinweis auf die Möglichkeit einer eigenen Auslobung gemäß §§ 657 bis 660 BGB grundsätzlich nicht anzunehmen." https://recht.nrw.de/lmi/owa/br_bes_text?anw_nr=1&gld_nr=2&ugl_nr=2051&bes_id=12959&val=12959&ver=7&sg=0&aufgehoben=N&menu=1

Im Buch hieß zudem, es meine ich, dass diese Privatpersonen nach NRW-Gesetz öffentlicht gemacht werden müssten und das die Staatswanwahltschaft nicht will - oder so, ich habe es leider nicht mehr hier, um nachzuschauen und ich will da jetzt nichts Falsches sagen. Auf alle Fälle ist es nach drzeitigem Stand in NRW wohl nicht erlaubt, selbst wenn die Polizei es wollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 13:13
vielen Dank!


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 13:48
Im Vermisstenfall Tanja Gräff beträgt die Belohnung 30.000 Euro - 15.000 von den Ermittlern und 15.000 von den Eltern.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 18:22
@Vidocquy
ich gebe dir recht das es in einzelfällen was bringt und das meist auch nur bei sehr hoher belohnung.
allerdings haben nur wenige soviel geld .
aber ansonsten denke ich bringt es nicht viel bei geringer höhe.
ein normaler zeuge der etwas gesehen hat meldet es ja sowieso .
ich denke es geht hier mehr darum zeugen zu erreichen die vielleicht etwas gesehen haben, aber sich nicht richtig trauen ,oder unsicher sind.
oder jemanden der an der tat beteiligt war, vielleicht auch unfreiwillig, oder im hintergrund.
der eigentlich die klappe halten sollte ,aber doch aus der sache aussteigen will,
in die richtige richtung zu bewegen ,oder unruhe unter tatbeteiligten zu verbreiten .
um somit ein ergebnis zu bekommen das in eine richtung führt.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 19:43
Ich denke auch, dass die Höhe überhaupt gar keine Rolle spielt. Könntet ihr euch folgendes vorstellen?

Für 5000 Euro sag ich nicht, wer der Mörder war, aber für 10.000 schon?

Ich wäre ehrlich gesagt sehr beschämt, wenn ich, falls ich es wüsste, überhaupt Geld nehmen würde.

Wofür? Dafür, dass ich meine ganz normale menschliche Pflicht getan habe?


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 19:47
@Adell

Ich glaube ehrlich gesagt auch nicht, dass es eine Frage des Geldes ist.

Wie kann es sein, dass niemand etwas bemerkt hat, er mit ihr durch die Gegend fuhr? Entweder war sie die ganze Zeit über in einem Fahrzeug oder aber, er hat sie aus dem Versteck geholt und gefahren - aber das würde doch irgendjemand mitbekommen oder? Es sei denn ne Hütte auf nem freien Feld....Keine Ahnung, es wird nicht rund.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 20:01
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Im Vermisstenfall Tanja Gräff beträgt die Belohnung 30.000 Euro - 15.000 von den Ermittlern und 15.000 von den Eltern.
Guten Abend,

die 15.000 waren vom Trierischen Volksfreund, nicht von den Eltern :)


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 20:03
@Interested
Stimmt, für die Fahrten bestand die Gefahr zusammen mit Frauke gesehen zu werden. Dessen muss er sich bewusst gewesen sein und hat sicherlich durch Vorsichtsmaßnahmen die Gefahr so weit es geht reduziert.
Für die Anrufe wählte er auch menschenleere Industriegebiete und net Kneipenviertel.

@LIncoln_rhyME
ah ok, danke.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 20:07
Belohnungen werden ausgesetzt, um Leutz im "Dunstkreis" des Verbrechens zu ner Aussage zu bewegen. ich persönlich bin jetzt gar nicht so besonderes edel, aber wg einer Belohnung würde ich nun wirklich nicht aussagen.


melden

Mord an Frauke Liebs

09.03.2014 um 20:18
@Ocelot

Nur kann es dann ja schon fast keine normale Wohnung gewesen sein, das hätte man ja bemerkt und sie hätte u.U. versucht, sich bemerkbar zu machen. Den Samstag, waren sie doch sogar nachmittags unterwegs...also er muss sie schon von einer verlassenen Stelle abgeholt haben oder wie gesagt, das Wohnmobil.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 18:38
@interestef

Die Hütte auf dem Feld wär nicht schlecht, aber ich denke eher an was im Wald, wo man partout keinen Handyempfang hatte und man deswegen rausfahren MUSSTE.

Deswegen würde ich als Kripo nach einem Ort mit schlechtem bis gar keinem Signal suchen...


melden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 18:44
Ich hab bei Belohnungen immer die Befürchtung, dass man damit auch viele Spinner und Trittbrettfahrer anlockt. User, die sich besser auskennen, meinen zwar, dass das eher nicht der Fall ist, aber ich krieg diesen Gedanken irgendwie nicht los.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 18:59
@hallo-ho
das ist auch mit ein grund, warum die belohnung nicht zu hoch sein sollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 19:05
@Adell
es gibt regionen da hat man schlechten empfang .
besonders in kellern mit betondecken wo viel eisen drin ist.
ich denke aber das es keine rolle spielt .
der täter wird ja für sein handy auch empfang haben müssen ,sofern er eines hatte.
schon alleine um seine anwesenheit mit dem handy anzudeuten.
und da wir ja sehen das frauke ihr handy kontrolliert ausgeschaltet wurde,wird sie garnicht in einem speziellen funklochbereich versteckt sein müssen.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 19:09
mal eine ganz einfache überlegung
angenommen der täter wäre ein bekannter im näheren umfeld
also eine person mit dem frauke ab und zu kontakt hatte.
würde der täter doch versuchen nicht aufzufallen ,also das tun was alle machen die frauke näher kennen .
sie versuchen anzurufen,oder ?
somit wäre er unter den personen, die sie versucht haben zu erreichen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 19:14
@zweiter
Ich weiß es nicht, aber ich nehme an, dass das engere Umfeld versucht hat, Frauke zu erreichen, ich meine sowas wie nahe Verwandte und enge Freunde. Ich glaub umgekehrt z.B. nicht, dass alle ihre Klassenkameraden sie versucht haben zu erreichen oder irgendeine Freundin einer Freundin, die sie vlt. in ihrem ganzen Leben dreimal gesehen hat.
Und bei einer sehr engen Bezugsperson wiederum denke ich, dass F sich nicht so hätte einschüchtern lassen, sondern gesagt hätte "Papa ist durchgedreht und hält mich hier fest." (Achtung! Rein fiktives Beispiel!! Das soll in keinster Weise den Vater verdächtigen!)


melden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 19:28
@all Und die 30.000 im Gräfffall haben ja auch nüscht gebracht. Ich glaub, Belohnungen werden ein bisschen überschätzt.


melden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 19:42
@hallo-ho

Denke ich auch. Es müsste für jeden selbstverständlich sein. Ein Zeuge hätte sich auch so gemeldet, ein Mitwisser verrät wohl eher im Streit und nicht des Geldes wegen.

Letztendlich aber gibt es die Belohnung nur, wenn der gegebene Hinweis definitiv zur Ergreifung des Täters führt.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

10.03.2014 um 19:45
Zitat von AdellAdell schrieb:Letztendlich aber gibt es die Belohnung nur, wenn der gegebene Hinweis definitiv zur Ergreifung des Täters führt.
Ja, schon. Aber ich glaub, es gibt genug Wichtigtuer, denen es mehr auf die Aufmerksamkeit ankommt ("Der Polizist hat mir eine halbe Stunde lang zugehört und wenn sie den Täter jetzt schnappen, dann wegen meiner Hilfe und ich krieg sogar auch noch eine Belohnung.")


melden