Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.409 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:21
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Hast du eine Idee wieso fast alle Anrufe um dieselbe Uhrzeit erfolgten? Der Täter treibt sich zumindest auffällig häufig um halb elf/elf in Paderborn rum..Nicht nur der Anruf sondern auch der Nachhauseweg von Frauke fanden um diese Uhrzeit statt.
Ich finde das interessant. Außer Samstag (14:22 Uhr) stimmt das.
Welche Personengruppe ist um diese "Schlafenszeit" in der Woche unterwegs?


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:26
Da alle Anrufe nach 22 Uhr geführt wurden, fiel mir spontan ein Schichtarbeiter ein.
In der Regel hat man doch die Mittagsschicht von 14 bis 22 Uhr.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:43
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Was haltet ihr von diesen Überlegungen?
Die machen es für mich recht unwahrscheinlich, dass es um einen Racheengel geht, der nix besseres zu tun hat, als die Familie zu beschatten, sich Frauke zu krallen um sich an der Mutter zu rächen. Zumal zunächst ja noch Chris dabei war und niemand hellsehen und wissen konnte, dass er nicht in den Pub mitgeht oder aber auf die Idee kommen könnte, seine Freundin vom Pub wieder abzuholen.
Außerdem könnte man fragen: warum ausgerechnet Frauke und nicht ihre Schwester oder Bruder?
Das ist es ja. Es wird immer erwähnt " ... vielleicht hatten sie etwas zu bereden ... " .

Aber genau dieses Szenario kling für mich nicht wirklich echt.
Aus " etwas zu bereden" wurde dann Entführung und Mord?
So eine Vorstellung ist nur sinnvoll, wenn man davon ausgeht, dass es etwas sehr Heikles zu bereden gab. A la "Frauke ist vom Chefarzt schwanger, weil sie eine Affäre hatten und jetzt besprechen, ob sie das Kind wegmachen lässt oder er seine Frau verlässt und sie zusammenziehen" Sie ist für die Variante, dass er seine Frau verlässt, er ist dafür, dass sie abtreibt und die Klappe hält.
Nicht, dass ich dieses Szenario für wahrscheinlich halte, soll nur beispielhaft zeigen, was ein heikles Thema sein könnte, dass man mit einer Person bespricht, zu der man grundsätzlich mal Vertrauen hat.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:46
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Also, wenn es wirklich stimmt dann wie soll das gegangen sein? Die ganzen Theorien, die ein ungewolltes Einschalten erklären, sind mir net einleuchtend.
Allerdings könnte es auch so gewesen sein, dass der Täter nicht wusste, dass man schon nur durch das Einschalten orten kann zumindest ungefähr. Evtl. hat er es also nach der Tat angeschaltet um irgendetwas zu tun und ohne zu wissen, dass eine Zuordnung zu einem Gebiet erfolgen kann.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Die Polizei hat lediglich Vermutungen jedoch keine Beweise. Und
Herr Östermann wiederspricht sich da oft genug selbst.
Herr Östermann sagt aber in den Beiträgen, dass die Fallanalytiker davon ausgehen, dass die Sms freiwillig versandt wurde. Ich glaube nicht, dass er das sagen würde wenn sie sich nicht sicher wären.

@Malinka
Desweiteren glaube ich irgendwie nicht an ein so geplantes Szenario sondern gehe davon aus, dass tatsächlich etwas aus dem Ruder gelaufen ist. Was hätte der Täter denn davon, Frauke eine Sms in der Nacht schreiben zu lassen, dass es etwas später wird wenn er sie dann gar nicht mehr gehen lässt in der Nacht?

Das mit der Uhrzeit ist tatsächlich interessant...es würde sich ein ganz anderes Bild ergeben wenn der eine Anruf schon früher stattgefunden hätte. Hmm...Gerade als Freund erinnert man sich eigentlich sehr gut daran. Ergibt aber keinen Sinn das nicht richtig widerzugeben.
So eine Vorstellung ist nur sinnvoll, wenn man davon ausgeht, dass es etwas sehr Heikles zu bereden gab. A la "Frauke ist vom Chefarzt schwanger, weil sie eine Affäre hatten und jetzt besprechen, ob sie das Kind wegmachen lässt oder er seine Frau verlässt und sie zusammenziehen" Sie ist für die Variante, dass er seine Frau verlässt, er ist dafür, dass sie abtreibt und die Klappe hält.
Nicht, dass ich dieses Szenario für wahrscheinlich halte, soll nur beispielhaft zeigen, was ein heikles Thema sein könnte, dass man mit einer Person bespricht, zu der man grundsätzlich mal Vertrauen hat./ZITAT]

Ich finde so eine Vorstellung sinnvoll wenn Frauke diese Person GUT kannte. Denn Freunde können auch etwas besprechen, das nicht sehr heikel ist z.B. wenn einer von dem anderen mehr will oder sonstwas. Zu einem entfernten Bekannten ins Auto zu steigen halte ich für weniger sinnvoll wenn es um ein Gespräch geht. Aber trotzdem muss man immer beachten: Frauke war zwar zuverlässig aber niemand kann in ihren Kopf schauen, d.h. man kann so etwas nicht ausschließen!



3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:47
Zitat von Sven1213Sven1213 schrieb:Da alle Anrufe nach 22 Uhr geführt wurden, fiel mir spontan ein Schichtarbeiter ein.
In der Regel hat man doch die Mittagsschicht von 14 bis 22 Uhr.
Ich gehe auch davon aus, dass der Täter nach der Arbeit Frauke herumfuhr und da würde ein Schichtarbeiter passen oder aber der/die Partnerin war Schichtarbeiter und er konnte deshalb nur um diese Uhrzeit weg ohne aufzufallen.
Die Krankenhausschichten sind meines Wissens anders gelegt.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:55
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Ich finde so eine Vorstellung sinnvoll wenn Frauke diese Person GUT kannte. Denn Freunde können auch etwas besprechen, das nicht sehr heikel ist z.B. wenn einer von dem anderen mehr will oder sonstwas.
Ach, das ist für dich nicht heikel?!

Davon abgesehen, wenn es nur darum gegangen wäre, ob man nächstes Wochenende ins Kino oder in den Biergarten geht, also nichts sehr Heikles, hätte das ganze nicht mit Entführung und Tod enden müssen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:55
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Was haltet ihr von diesen Überlegungen?
Ich bin unsicher. Prinzipiell könnte das schon möglich sein, zumal ich davon ausgehe, dass der Täter Frauke kannte und wusste, wo sie wohnt - weshalb der letzte Anruf auch stattfand nachdem die Eltern weg waren.
Aber was wollte er dann? Irgendwie klingt es für mich "so weit weg", dass Frauke etwas mitbekam oder wusste, das sie nicht wissen sollte. Ich kann mir auch nicht so sehr vorstellen, dass die Mutter etwas damit zu tun haben könnte. Es ist natürlich auffällig, dass nur Chris angerufen wurde aber wie bereits erwähnt, gerade DANN hätte man sie doch eher mit der Mutter reden lassen.

Nehmen wir mal an, der Täter kommt aus dem Schülerkreis von Fraukes Mutter. Dann gibt es ja nur die Möglichkeit, dass er z.B. mit Prüfungsaufgaben nicht zufrieden war, durch das Abi geflogen ist, eine Klasse wiederholen musste etc....
aber was will man dann mit so einer Aktion erreichen? Sich einen Spaß erlauben? Man will, dass Frauke mit der Mutter spricht, dass diese Aufgaben/Noten etc. ändert aber wieso sagt Frauke dann nicht einfach, sie sorgt dafür und wird freigelassen?
Kann man davon ausgehen, dass der Täter zwar eine Aktion plante aber nicht damit rechnete, dass gleich am nächsten Tag die Polizei eingeschaltet wird?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 14:59
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Aber was wollte er dann? Irgendwie klingt es für mich "so weit weg", dass Frauke etwas mitbekam oder wusste, das sie nicht wissen sollte. Ich kann mir auch nicht so sehr vorstellen, dass die Mutter etwas damit zu tun haben könnte.
Geht mir ähnlich. Ich will gar nicht sagen, dass das völlig unmöglich sei (nicht mal das "Schwanger-vom-Chefarzt-Szenario" ist das), aber irgendwie wirkt das auf mich sehr weit hergeholt.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:00
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Ach, das ist für dich nicht heikel?!

Davon abgesehen, wenn es nur darum gegangen wäre, ob man nächstes Wochenende ins Kino oder in den Biergarten geht, also nichts sehr Heikles, hätte das ganze nicht mit Entführung und Tod enden müssen.
Für mich ist das nicht so heikel, nein. Selbstverständlich würde es sicherlich nicht darum gegangen sein ob man sich zum Kino trifft sondern eben, ob mehr Gefühle dahinter stecken bei ihr...Natürlich ermordet man dann nicht gleich jemanden!
Ich kann mir aber irgendwie einfach nicht vorstellen, dass Frauke etwas SEHR heikles wie dein Beispiel mit der Schwangerschaft mitbekommen haben sollte.

Aber nehmen wir mal an, es war so wie du sagt: Sie wäre vom Chefarzt schwanger (ginge natürlich noch jedes andere Beispiel, z.B. sie hat mitbekommen, dass ein Kollege Medikamente aus dem Schrank geklaut hat): Diese Person lauert ihr auf, will mit Frauke reden doch sie lässt sich nicht einschüchtern und beharrt darauf, dass sie das Kind bekommen wird.
Wie geht es dann weiter? Er entführt sie aber wieso, was will er damit erreichen? Spätestens wenn sie merkt, dass der Typ gefährlicher ist als gedacht würde doch jeder Mensch einlenken, oder?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:05
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Für mich ist das nicht so heikel, nein.
Unerwiderte Liebe kann böse ausgehen...
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Aber nehmen wir mal an, es war so wie du sagt
Ich sage nicht, dass es so war.
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Sie wäre vom Chefarzt schwanger (ginge natürlich noch jedes andere Beispiel, z.B. sie hat mitbekommen, dass ein Kollege Medikamente aus dem Schrank geklaut hat): Diese Person lauert ihr auf, will mit Frauke reden doch sie lässt sich nicht einschüchtern und beharrt darauf, dass sie das Kind bekommen wird.
Wie geht es dann weiter? Er entführt sie aber wieso, was will er damit erreichen?
Dass sie zunächst mal nicht weiterpetzt (an die gehörnte Ehefrau/an den Vorgesetzten, der die BTM verwaltet/an die Polizei, weil sie was strafrechtliich Relevantes mitgekriegt hat/...)
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Spätestens wenn sie merkt, dass der Typ gefährlicher ist als gedacht würde doch jeder Mensch einlenken, oder?
Da wars dann aber schon zu spät bzw. hat sie zu diesem Zeitpunkt nicht mehr das volle Vertrauen des Entführers genossen


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:06
@Lumina85
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:
Herr Östermann sagt aber in den Beiträgen, dass die Fallanalytiker davon ausgehen, dass die Sms freiwillig versandt wurde. Ich glaube nicht, dass er das sagen würde wenn sie sich nicht sicher wären
Richtig und Falsch.
Die Fallanalytiker sind nur in den Fall mit ein bezogen worden, weil die Kripo nicht weiter wusste.
Was nicht bedeutet, dass es auch die Meinung der Kripo gewesen ist.
Trotzdem hat Herr Östermann mehrfach gesagt " ... wir sind damals davon ausgegangen, dass...
weil die Fallanalytiker gesagt haben, dass...."

Das sind alles auch nur die Überlegungen der Fallanalyikter und nicht feststehende, bewiesene
Tatsachen.
Weitergebracht hat es weder die Kripo noch die Fallanalytiker selbst.
Außerdem würde Herr Östermann ( Ungeklärte Mordfälle Beitrag ) nicht von
einem " gezerrt worden, oder unter Druck veranlasst wurde in dieses Auto hinein zu steigen... " sprechen, wenn er es nicht vermuten würde.

Das kann ja dann nicht mit einer freiwilligen SMS geendet haben?
Da stimmst du mir doch zu, oder?


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:11
@Lumina85
An eine Krankenhausschicht habe ich dabei gar nicht gedacht.
Da die Anrufe vermutlich aus Gewerbegebieten kam, dachte ich daher eher an jemanden der in solch einem Gewerbegebiet arbeitet. (z.B. Maschinenführer)
Ich kenne Paderborn nur aus der Luft (Google-Earth). Mich würde interessieren, ob es dort Firmen gibt, wo zum Beispiel 3 Schichten oder Conti-Schichten gearbeitet werden.
Besser wäre natürlich noch zu wissen, ob jemand aus ihrem Bekanntenkreis so eine Arbeit nachgeht oder nachgegangen ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:25
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Unerwiderte Liebe kann böse ausgehen...
Du hast mich falsch verstanden. Das kann sehr wohl böse ausgehen aber ich halte den Inhalt prinzipiell nicht für heikel ABER es kann dazu führen, dass es zu unerwarteten Problemen kommt, sprich: Ja, eine unerwiderte Liebe könnte dahinterstecken und nicht das Thema eines Kinobesuchs die Woche drauf.
So ein Thema kommt allerdings doch nur auf wenn man sich schon besser kennt und nicht wenn man nur entfernt bekannt ist. Weißt du, was ich meine? Welchen Grund gäbe es für Frauke FREIWILLIG in das Auto eines entfernten Bekannten zu steigen?
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Da wars dann aber schon zu spät bzw. hat sie zu diesem Zeitpunkt nicht mehr das volle Vertrauen des Entführers genossen
Und deshalb bringt er sie erst eine Woche später um weil er sonst nicht weiß was machen mit ihr? Das kann ich mir irgendwie nicht vorstellen...Wenn es sich um so einen heiklen Fall handeln würde, dann hätte der Täter direkt solch einen Plan gehabt und es wäre nicht eskaliert.Dann hätte er sie aber auch nicht anrufen lassen brauchen.
Des Weiteren frage ich mich, ob Frauke sich da nicht einer guten Freundin anvertraut hätte, wenn es Probleme gegeben hätte.
Außerdem würde Herr Östermann ( Ungeklärte Mordfälle Beitrag ) nicht von
einem " gezerrt worden, oder unter Druck veranlasst wurde in dieses Auto hinein zu steigen... "

Das kann ja dann nicht mit einer freiwilligen SMS geendet haben?
Da stimmst du mir doch zu, oder?
Da stimme ich dir zu aber mir kommt es in dem Beitrag nicht so vor als ginge er von solch einem Tatgeschehen aus sondern als würde er sowas einfach nicht 100% ausschließen können - was man im Prinzip so gut wie nie kann.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:33
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Allerdings könnte es auch so gewesen sein, dass der Täter nicht wusste, dass man schon nur durch das Einschalten orten kann zumindest ungefähr. Evtl. hat er es also nach der Tat angeschaltet um irgendetwas zu tun und ohne zu wissen, dass eine Zuordnung zu einem Gebiet erfolgen kann.
Wenn man nicht weiß, inwieweit ein nur eingeschaltetes Handy ortet, würde man sich der Gefahr ausetzen, sich die ganze Mühe zur Legung einer falschen Spur zunichte zu machen? Was wollte er so wichtiges am Telefon machen, dass er das am Ort des Versteckes macht? Warum fuhr er nicht wieder nach Paderborn oder in die Pampa? Ich will damit sagen, die ganzen Tage vorher hat er vieles gemacht um allen was vorzumachen. Und dann folgt so ne hanebüchene Aktion?


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:36
@Lumina85
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb: Da stimme ich dir zu aber mir kommt es in dem Beitrag nicht so vor als ginge er von solch einem Tatgeschehen aus sondern als würde er sowas einfach nicht 100% ausschließen können - was man im Prinzip so gut wie nie kann.
Richtig. Wenn du dir jedoch die anderen Beiträge anschaust, so hat man dort genau die selben
Hinweise gegeben.
Es ist nicht klar WAS mit Frauke passierte.
Wenn es einen Zwischenhalt geben hat wie du es bereits schriebst,
dann kann ich mir ein freiwilliges einsteigen eher vorstellen.
Ansonsten muss es ja sehr direkt Richtung Nieheim gegangen sein.

@hallo-ho
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Die machen es für mich recht unwahrscheinlich, dass es um einen Racheengel geht, der nix besseres zu tun hat, als die Familie zu beschatten, sich Frauke zu krallen um sich an der Mutter zu rächen. Zumal zunächst ja noch Chris dabei war und niemand hellsehen und wissen konnte, dass er nicht in den Pub mitgeht oder aber auf die Idee kommen könnte, seine Freundin vom Pub wieder abzuholen.
Außerdem könnte man fragen: warum ausgerechnet Frauke und nicht ihre Schwester oder Bruder?
Das wäre eine ECHT GUTE FRAGE. Die hatte ich auch schon im Kopf.
Ich würde es mir damit erklären, dass er ERST DURCH das Beschatten an diesem Tag
überhaupt erfahren hat wer Frauke ist.
Was erklären könnte, warum Frauke den NAMEN des Täters nie aussprach.
Ich denke es könnte in diesem Fall einfach alles gepasst haben.

Ein Abiabschluss Schüler der durchfällt, er fährt ihr an diesem Tag ungeplant nach,
er will eigentlich sie verletzen oder ihr etwas antun, aber sie fährt bis nach Paderborn durch
und trifft sich mit Frauke.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:40
Zitat von MalinkaMalinka schrieb: er fährt ihr an diesem Tag ungeplant nach,
er will eigentlich sie verletzen oder ihr etwas antun, aber sie fährt bis nach Paderborn durch
und trifft sich mit Frauke.
...und er wartet dann lieber stundenlang vor dem Pub bis Frauke rauskommt anstatt Ingrid Liebs danach weiter zu verfolgen?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:42
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ein Abiabschluss Schüler der durchfällt
Wann zu dieser Zeit das mündliche Abi in diesem Bundesland war, das kann ich beim besten Willen nicht sagen. Zumindest meine mündlichen Prüfungen fanden Ende Juni statt, meine ich mich mich zu erinnern.
Manchmal passiert es, dass man eine gewisse mündliche Note braucht oder ansonsten durchfällt und alles nochmal machen muss. Passiert das dann zum zweiten Mal, ist das Abi sowieso gelaufen.
Ob sowas hier der Fall war bzw. ob das terminlich passen würde bzw. ob Frau Liebs als Schulleiterin überhaupt mündliche Abiprüfungen gemacht hat - keine Ahnung.

Was das Schriftliche betrifft: da gibt es einen Zweit- und Drittkorrektor, da kann man als Schüler (eigentlich) nicht den Lehrer verantwortlich machen, wenn da was schiefgeht und sich so reinsteigern, dass man den Lehrer beschattet und die Tochter entführt.


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 15:59
@Lumina85
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:...und er wartet dann lieber stundenlang vor dem Pub bis Frauke rauskommt anstatt Ingrid Liebs danach weiter zu verfolgen?
ER könnte auch IN den Pub gegangen sein.
Frauke würde in diesem Fall IHN vom Gesicht her nicht kennen, aber
ER SIE. Wie wäre es so rum?


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 16:00
Wenn es darum ging, sich an ihre Mutter zu rächen, warum wurde stets Chris kontaktiert?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 16:01
@hallo-ho

Offizielle Abi Termine
Schriftliche Abiturprüfung Montag,
24. 4. 2006 bis
Mittwoch, 3. 5. 2006

Mündliche Prüfungen im 4. Abiturfach
ab Dienstag, 9. 5. 2006

Letzter Tag der mündlichen Prüfungen
im 1. bis 3. Abiturfach
Dienstag, 20. 6. 2006
http://www.mystingl.de/assets/dokumente/Abiturtermine.pdf

Um es genau zu nehmen ;)


melden