Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

86.465 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 19:39
also schwanger von Chefarzt glaube ich nicht
vor allem Frauke hat angeblich an dem Abend Alkohol getrunken (?). also als verlässliche, verantwortliche Person wie sie angeblich war wuerde sie nicht Alkohol trinken


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 19:55
ein morderischer Schueller kann ich mir auch nicht vorstellen
und wenn schon, glaube ich dass seine Wut wuerde er eher gegen Person an die er wuetend ist richten (aber eher mit den Auto-Kratzen als eiskalt geplannten Mord)


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 20:03
heute habe ich nachgedacht warum trug Frauke die ganze Zeit die gleiche Kliedung:
1. Entfuehrung war Zufall und nicht vorher geplannt
2. Entfuehrung war geplannt aber mit fruehere Toetung, nicht erst nach einer Woche
3. Entfuehrung war geplannt, aber der Entfuehrer war ein Mann (nicht Frau) und hat an solche kleinigkeiten wie Kleidung nicht gedacht
4. Entfuehrung war geplannt oder Zufall aber er wollte Frauke fast jeden Tag wirklich nach Hause gehen lassen so wie sie in Anrufen behauptet hat

wenn Frauke um Anrufen (vielleicht) flehte dann verstehe ich nicht warum sie nicht um frische Kledung flehte, als Frau im heissem Sommer kann man sich in der gleiche Kleidung nach 1-2 Tage schon sehr unwohl fuehlen


melden

Mord an Frauke Liebs

31.03.2014 um 23:50
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:An dieser Abiturientensache gefällt mir auch nicht dieses Indirekte. Klar, ihre Kinder sind das Wertvollste, was eine Mutter hat.
Aber man hätte auch ihr Auto zerkratzen können oder den berühmten Pferdekopf auf die Fußmatte legen oder ne Scheibe einschlagen, eine Tüte mit Scheiße vor der Haustür ablegen und anzünden, die Schulfassade mit Schweineblut bespritzen,... (Wenn ihr in dem Bereich Anregungen braucht: einfach PN ;))^^ oder FL anonym krankenhausreif schlagen können (wenn man wütend ist und eine Schraube locker hat und sich einfach nur rächen will) - warum soll man denn Frau Liebs beschatten, ihre Tochter entführen (von deren Existenz man bis zum diesen Tag vlt gar nicht wusste),... Das ist mir zu konstruiert.
Haha, du scheinst da ja Erfahrung drin zu haben :D
Ich sehe das Ganze übrigens ganz genauso und mir erscheint das zu konstruiert und weit hergeholt. Wahrscheinlich war das Ganze alles viel "einfacher".
Zitat von sue_bernsue_bern schrieb:also schwanger von Chefarzt glaube ich nicht
vor allem Frauke hat angeblich an dem Abend Alkohol getrunken (?). also als verlässliche, verantwortliche Person wie sie angeblich war wuerde sie nicht Alkohol trinken
Das war ja auch nur ein Beispiel für eine heikle Geschichte ;)
Bzgl. der Kleidung denke ich, dass sich der Täter darüber einfach keine Gedanken gemacht hat. Keine Ahnung, es wurde zwar schon festgestellt, dass die meisten Täter dies miteinbeziehen aber mal ehrlich: Wer denkt da dran? Wieso sollte jemand ihr die Möglichkeit dazu geben? Glaube nicht, dass das eine Rolle spielt für die Beantwortung der Frage ob geplant oder nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 05:23
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:Nehmen wir mal an, der Täter kommt aus dem Schülerkreis von Fraukes Mutter. Dann gibt es ja nur die Möglichkeit, dass er z.B. mit Prüfungsaufgaben nicht zufrieden war, durch das Abi geflogen ist, eine Klasse wiederholen musste etc....
Oder er aber hat bestanden! War abends feiern mit seinen Freunden. Frauke trifft ihn auf dem Heimweg oder er sieht sie. Die zwei kennen sich mindestens vom Sehen.
Er fühlt sich mit frischgebackenem Abitur "endlich als Mann" (ist kein Schüler mehr) und ist ihr gegenüber darum um einiges aufgeschlossener als zuvor. Auch bedingt durch das Wetter und die WM-Stimmung.

Ob Frauke zu ihm freiwillig oder unfreiwillig ins Auto/in den Bus gestiegen ist bleibt natürlich offen. Aber eine kurze Fahrt nach Bad Driburg, die Mutter wohnte ja schließlich da, könnte sich spontan ergeben haben. Auch wenn nicht. Ein 18/19 jähriger würde vielleicht dieses Chaos erklären. Kurz nach dem Abitur dürfte er auf jeden Fall Zeit gehabt haben. (Abends um die Zeit ist man da bei Freundin in dem Alter zum Feiern. Mutti und Papi saßen zuhause und glaubten Söhnchen macht Party. Und Samstag der frühe Anruf? Naja Abends war Party.) Eventuell auch einen Freund eingeweiht oder zur "Hilfe" geholt haben. Vielleicht hat sich der Kerl am ersten Abend mit KO-Tropfen verspekuliert. Und vielleicht wurde Chris angerufen weil man die ehemalige Schuldirektorin nicht anrufen wollte.
Eventuelle wusste man auch durch Erzählungen der Mutter: "Meine Tochter und ihr Freund" oder "Meine Tochter und ihr Mitbewohner". Zudem wird Frauke gesagt haben, dass Chris auf sie wartet und ihn wahrscheinlich auch als ihren Freund deklariert haben.
Das würde zumindest auch dieses Satz mit "Mama...." erklären. Wenn er denn gesagt wurde. Und bei einen 18/19jährigen glaubt man als Opfer vielleicht eher, dass man sich aus der Situation helfen kann als bei einem gestandenen Mann Mitte 30 oder 40.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 10:36
@OR1
Und der 18/19-jähriger hält dann Frauke eine Woche lang im Elternhaus gefangen, ohne dass Eltern und Geschwister was davon mitkriegen oder hat zufällig eine Zweitwohnung oder wie muss ich mir das vorstellen?

@Lumina85
Ja, so bin ich!!! :D


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 10:38
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Wer macht sein Handy aus, während der Akku lädt? :D
@Ocelot
@Siegessicher

Im ernst: Ich mach das. Weil mein sieben Jahre altes Nokia dann viel weniger Zeit zum Laden braucht.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 10:42
@OR1
Es muss ja kein Abiturient gewesen sein sondern einfach jemand, mit dem sie genau an diesem Abend ins Gespräch gekommen ist. Sicherlich wurden bestimmt schon die ganzen Freunde befragt aber ich könnte mir sehr gut vorstellen, dass der Täter ein "netter Kerl" war, den sie an diesem Abend erst kennenlernte.
Die Frage ist auch: Ist sie wirklich gleich heim? Vielleicht hat der Typ sie ja direkt an der Theke bequatscht als sie gerade bezahlen wollte und man ist dann noch vor die Tür gegangen, hat da weiter geschnackt - es war schließlich warm draußen und er wollte auch nach Hause....So würde sich auch die Zeitspanne zwischen 23 Uhr und der Sms in Nieheim schließen.
Dasselbe gilt auch für einen Bekannten, den sie beim Rausgehen noch getroffen hat.

Konnten denn ale Daten ausgewertet werden, die an dem Abend versandt und empfangen wurden? Fraukes Handy wurde ja nicht gefunden aber es kann doch dennoch festgestellt werden, an welche Nummern sie etwas sendete und empfing, oder?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 12:03
Zitat von OR1OR1 schrieb:Das würde zumindest auch dieses Satz mit "Mama...." erklären. Wenn er denn gesagt wurde
Welchen Satz meinst Du?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 12:24
@OR1
Ich finde deine Vermutung mit der Mutter auch nicht abwegig. Ich habe so etwas auch schonmal geschrieben. Lies es bitte mal nach.
Der Täter müsste dann auch nicht 18 gewesen sein, denn Fraukes Mutter war ja schon ein paar Jährchen im Schuldienst.
Wenn man bedenkt, was Lehrern schon alles angetan wurde...
Der, einst erstochenen Mathelehrerin hätte man auch einen Haufen vor die Tür legen können, hat man aber nicht, man hat sie erstochen.
Wenn jemand psychisch krank ist, kann man sowieso vergebens nach einem logischen Grund suchen.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 12:26
@Vernon2
Sicherlich könnte es schon sein, dass es mit der Mutter zusammehängt aber, dass derjenige Frauke nicht kannte und der Mutter hinterhergefahren ist und sich dann stundenlang ins Pub gesetzt oder draußen gewartet hat...naja, das scheint mir doch sehr konstruiert.

Wenn man davon ausgeht, dass der Täter ein ehehmaliger Schüler ist, dann müsste man auch in Erwägung ziehen, dass es ein Patient des Vaters war, der falsch behandelt worden ist....oder oder oder....


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 12:27
@Vernon2
Aber jemanden mal "ebenso erstechen", womöglich noch in einer Art Affekt, ist was anderes als jemanden über den Zeitraum X zu beschatten, die Tochter entführen und eine Woche später zu Tode kommen lassen.
Wie ich schon geschrieben habe: Für unmöglich halte ich es durchaus nicht. Aber für etwas arg konstruiert. Und nicht jeder Schnösel hat ein Auto, das geeignet ist, damit mit Frauke durch die Gegend zu fahren geschweige denn die Kapazitäten, sie irgendwo festzuhalten, am besten noch im eigenen Elternhaus.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 12:27
@Lumina85
Konstruiert ist mein/unser Wort der Woche :)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 12:48
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Aber jemanden mal "ebenso erstechen", womöglich noch in einer Art Affekt, ist was anderes als jemanden über den Zeitraum X zu beschatten, die Tochter entführen und eine Woche später zu Tode kommen lassen.
Richtig. Irgendwie passt dieses eine Woche festhalten mit den Anrufen nicht zu dem Szenario, dass der Täter keinerlei Bezug zu Frauke direkt hatte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 14:36
Zitat von hallo-hohallo-ho schrieb:Konstruiert ist mein/unser Wort der Woche :)
Allerdings :D
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Richtig. Irgendwie passt dieses eine Woche festhalten mit den Anrufen nicht zu dem Szenario, dass der Täter keinerlei Bezug zu Frauke direkt hatte.
Deshalb glaube ich auch nicht, dass die Tat durchgeplant war sondern evtl. wirklich aus einem Affekt heraus geschah. Schon alleine die Anrufe sprechen dafür, es würde keinen Sinn machen Frauke sagen zu lassen, sie käme nach Hause wenn das nie stimmt. Wahrscheinlich hatte er es wirklich vor, wusste aber nicht wie er aus der Nummer wieder herauskommen soll.

An diejenigen, die nicht daran glauben, dass der Täter aus Nieheim kam bzw. Frauke in Nieheim festgehalten wurde: Wie erklären sich dann die Anrufe aus Paderborn und vor allem: Weshalb sollte Frauke dann extra in einer Sms erwähnen, dass sie gerade in Paderborn ist, wenn das alles kein Ablenkungsmanöver darstellen sollte? :)


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 14:37
Ob wohl überprüft worden ist, ob in Nieheim irgendwelche vorbestrafte Täter wohnen?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 14:38
@Lumina85
Ich hab keine Einblicke in Polizeiarbeit, aber ich würde zumindestmal vermuten, dass das so ein Routinevorgang ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 14:45
Zitat von Lumina85Lumina85 schrieb:An diejenigen, die nicht daran glauben, dass der Täter aus Nieheim kam bzw. Frauke in Nieheim festgehalten wurde: Wie erklären sich dann die Anrufe aus Paderborn und vor allem: Weshalb sollte Frauke dann extra in einer Sms erwähnen, dass sie gerade in Paderborn ist, wenn das alles kein Ablenkungsmanöver darstellen sollte? :)
Ich häng mich halt an das letzte Einloggen in Nieheim auf. Erst dadurch kam man zu dem Schluss, dass Paderborn nur ein Ablenkungsmanöver war.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 14:47
@Ocelot
Und wenn das Einloggen ein Versehen seinerseits war und er sofort wieder ausgemacht hat und dann gedacht hat, das war so kurz an, das wurde vlt. gar nicht registriert?
Oder wenn Frauke des Handys habhaft wurde, versucht hat, sich Hilfe zu holen, der Täter das bemerkt hat und sie sofort im Affekt getötet hat?


melden

Mord an Frauke Liebs

01.04.2014 um 14:58
@hallo-ho
Ja, an so ein Szenario denke ich nämlich auch....Sie ist entweder irgendwie an das Handy gekommen ODER der Täter wusste gar nicht, dass sich das Handy "einwählt" wenn man es bloß anschaltet selbst wenn es nicht für Anrufe oder Nachrichten benutzt wird.

@Ocelot
Bist du dir sicher, dass man zu der Ansicht erst nach dem letzten einloggen kam? Ich denke, dass das zusammen mit dem ersten Einloggen schon recht eindeutig ist ansonsten hätte er sie auch weiterhin von Nieheim aus anrufen lassen.

Weiß irgendjemand wann dieses letzte einloggen bekannt wurde? Dann könnte man evtl. den Zeitraum einschränken...


2x zitiertmelden