Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.135 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 07:53
@z3001x
@Tibetdog

Ist das irgendwie relevant für den Fall? Statistiken sind die eine Sache. Aber dieser Fall passt doch in keine Statistik hinein. Der vermeintliche Täter muss ein Alibi für die Zeit vom 20.Juni 2006 22:45 Uhr bis zum 21. Juni 2006 1:00Uhr haben. Das ist auch der Ausgangspunkt polizeilicher Ermittlungen gewesen. Wer zu diesem Zeitpunkt kein Alibi hatte, geriet erst einmal in den engeren Kreis der Verdächtigen. Im Folgenden hat man die übrigen Kontaktzeiten Fraukes auf ein Alibi eingekreist. Da könnten dann auch schon eine Menge rausgefallen sein. Es geht ja nie darum, einen Verdacht nur zu erhärten, sondern auch Verdächtige auszuschließen. Was ich meine, ist, dass die Polizei durch die Anrufe eine Menge Ansatzpunkte bei ihren Ermittlungen hatte. Bei vielen Morddelikten hat sie zu Beginn eher weniger.

@all

Wie stellt ihr euch die Woche für die Familie und Chris vor? Wir wissen, dass sie einmal zusammen saß. Ich gehe aber davon aus, dass sie häufiger zusammen saß. Und zwar nicht in Lübbecke, sondern in der gemeinsamen Wohnung in PB. Wir wissen kaum mehr, aber alles andere wäre doch sehr unrealistisch, oder?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 07:58
@nettefrau41
Stell Dir mal vor, wir würden hier nur besprechen, was wirklich für den Fall relevant wäre ! ... ;)


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 08:01
@Tibetdog

Ja, ja, ich weiß. Hast ja recht. Aber man denkt sich ja bald schon Knoten in den Kopf, wenn man das Ganze länger verfolgt. Ich kann mir nicht helfen, aber ich werde das Gefühl nicht los, dass wir irgendeine blöde Banalität in diesem Fall alle total übersehen. Etwas, was so selbstverständlich ist, dass wir nicht drauf kommen.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:24
@nettefrau41
Zitat von nettefrau41nettefrau41 schrieb:20.Juni 2006 22:45 Uhr bis zum 21. Juni 2006 1:00Uhr haben
Das Alibi ist doch nicht nur einen Tag zu reduzieren, sondern - für die Polizei noch einfacher - auf mindestens eine Woche

Darüberhinaus gibt es garantiert noch viel Menschen mit denen "eine kommunikative, aufgeschlossene" Person, wie FL es war, Kontakt hatte. Ich finde es ein wenig engstirnig, dass man immer davon ausgeht, sie hätte lediglich in ihrem Leben Kontakt mit Chris und in Familie gehabt.

Von daher kann auch mal nachfragen: Was haben eigentlich ihre Freunde zur der ganzen Situation gesagt/gedacht/geäußert. Oder sollen diese Informationen gezielt nicht an die Öffentlichkeit?

Es gibt sicherlich immer mehr als den Ex-Freund und Mama und Papa....gerade als junger Mensch


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:31
@katzeundhund

Das stimmt allgemein, habe ich auch so geschrieben, aber ich sehe in dem Dienstagabend den entscheidenden Ansatzpunkt, der alle weiteren Verknüpfungen im Fall erklären kann. War es eine Kurzschlussreaktion Fraukes, ein attraktives Angebot für Frauke an dem Abend oder in der Tat schon Zwang, in dem sie sich befand? Wenn man eine dieser Fragen beantwortet, wird der Rest etwas einfacher. Ich suche also nach einem Motiv aus Täter-/Opferperspektive. Das Motiv spielte sofort eine Rolle.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:33
Vielleicht wäre es ein Ansatz aus dieser kleinen "Es gibt nur Chris und Familie" Welt hinaus zu kommen. Gab es denn andere Menschen, die sich zu dem Fall geäußert haben? Wenn nein, warum nicht und war FL die dann vom Östermann beschriebene kommunikative Person überhaupt?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:40
@katzeundhund

Ja, aber das wissen wir eben nicht alles. Über das Warum lohnt es nicht, sich einen Kopf zu machen.

Ich meine es mit dem Dienstagabend in etwas so, in einer Art Kausalverknüpfung:

1. Ich komme heute nicht nach Hause, verbringe die nächsten Tage da und da, weil mich Chris schwer enttäuscht hat oder ich eine Prüfung habe, die ich nicht schaffe.

2. Ich fahre mal eben noch mit dem Bekannten mit, weil ich ihn attraktiv finde, das Wetter schön ist und ich auch später nach Hause kommen kann.

3. (Täterperspektive) Ich weiß, dass Frauke heute Abend da im Pub ist, lauer ihr auf und bringe sie in meine Gewalt.

Da gibt es noch mehr Möglichkeiten.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:46
Aber grade deshalb, weil wir es nicht wissen - wie so viel in diesem Fall - ist der Ansatz diskussionswürdig. Weil: Man dreht sich immer im Kreis, wenn man immer die gleichen Perspektiven betrachtet. Und Chris wurde nun mal von der Polizei ausgeschlossen, ebenso die Familie, von daher sind diese Dinge abgehakt. Es muss doch Personen vor und währenddessen und auch danach gegeben haben, die sich dazu geäußert haben.

FL hatte doch auch eine neue Beziehung oder irre ich da? Und sie wird immer und immer wieder so dargestellt, als wäre ihr komplettes Leben auf ihren Ex-freund fixiert. Das war doch garantiert nicht der Fall....da gab es doch bestimmt Menschen, mit denen sie mehr zu tun hatte.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:50
@katzeundhund

Nein, du irrst. FL hatte keine neue Beziehung. Und was brächte es, wenn wir von diesen Personen eine Einschätzung hätten? Die Polizei hat sie bestimmt, ist aber damit bis heute auch keinen Schritt weitergekommen.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:54
@nettefrau41
Ah, ok. Aber sie hatte davor eine neue Beziehung, ebenso wie Chris in dem Zeitraum eine Beziehung hatte. Was ist mit den Personen, die müssen doch auch irgendwann mal was dazu gesagt haben.

Auf der einen Seite immer die Aussagen, wie kommunkativ und wie viele Freunde sie hatte und dann ist so, dass KEINER sich dazu äußert außerhalb der Familie oder Chris. Dann war FL vielleicht doch nicht so kommunikativ, wie Herr Östermann das immer dargestellt hat.

Fakt ist leider, ohne neue Infos kommt man halt nicht weiter.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 09:57
Gab doch Leute, die sich geäußert hatten...
Nehmen wir beautiful, in der FB-Gruppe einige, etc....

Es ist nunmal keine Fernsehshow, bei der sich alle ins Rampenlicht gedrängt fühlen.
Es ist ein Todesfall! ! ! Gehe ich von mir aus...ich würde mich auch nicht äußern...


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:01
@LIncoln_rhyME
@katzeundhund

Eben. Da gehört einfach vieles nicht in die Öffentlichkeit, und ich würde da auch schön meinen Mund halten. Wenn hinter dem ganzen Fall keine Beziehungstat stand, führen die Beziehungen eben auch nicht weiter. So einfach ist das. Außerdem: Man kann heute kommunikativ sein ohne echte Freunde zu haben. Das geht mit den neuen Medien sehr einfach.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:02
Aber grade Freunde und Co würden sich dazu äußern, weil sie ebenso ein seeehr großes Interesse an der Lösung des Falles haben. Das hat mit Fernsehshow wenig zu tun, sondern vielmehr mit Informationen, die man einfach mirnichtsdirnichts "unter den Tisch" fallen lässt. Ich denke diese Äußerungen sollte man noch mal unter die Lupe nehmen. Das verhindert vielleicht ein wenig Kreis drehen...


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:03
@katzeundhund

Aber inwiefern würden diese Aussagen der Freunde neue potentielle Zeugen bringen? In welche Richtung denkst du?


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:04
je mehr leute sich äußern um so verwirrter ist es dann doch und erschwert die lösung ,reicht doch wenn die polizei was weiß.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:09
@zweiter
Heißt die Theorie nun: Je weniger Zeugen, desto eher lösen wir den Fall? Denk mal drüber nach.

@nettefrau41
Ich denke einfach, dass es Menschen gibt und gab, die sich dazu geäußert haben. Zu der Situation, zu ihr den zugesprochenen Eigenschaften, zu den Möglichkeiten, was und wie da passiert ist, zu den Ex-Freunden und Bekannten, und und und. Je mehr man diskutiert, desto mehr merkt man, wie es immer nur auf Aussagen von einer Person zurück geht und das ist dann die Grundlage. Nein, ist es nicht, da gab es viel mehr.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:10
Naja, ich denke mal man schützt sich, wenn man sich aus der Öffentlichkeit raushält.
Welche Eigendynamiken sich besonders im Internet entwickeln können, ist uns allen bekannt.
Aus Vermutungen werden Fakten konstruiert und schwupps gerät man ins Kreuzfeuer.
Ich würd auch lieber nichts sagen.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:16
@Ocelot

Richtig, und das hat nichts mit mangelndem Interesse an der Aufklärung des Falls zu tun.

1) Niemand hat sie am Dienstagabend auf dem Nachhauseweg gesehen. (und das zur WM)
2) Es gab mit ihrem Verschwinden keine Bargeldabhebungen.

Ich schließe daraus, dass sie freiwillig in das Auto oder aufs Motorrad eines Mannes/einer Frau gestiegen ist, dem/der sie vertraute. Darüber hinaus muss dieser Mensch sie finanziell für die Woche ausgehalten haben bzw. mit Essen und Trinken (Kleidung evtl.) versorgt haben. Derjenige muss von ihrem Pubbesuch gewusst haben und wird sie keinesfalls zufällig auf der Straße aufgelesen haben (hallo Frauke - zu Fuß- soll ich dich nach Hause bringen - daran glaube ich schon wegen der SMS nicht...das heißt natürlich, dass sie einen Vertrauten hatte...aber von dem wussten die Freunde nichts...das ist das Geheimnis, was ich von Anfang an meinte...


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:16
@katzeundhund
zeugen sind was anderes,als wenn jeder seinen senf einmischt.


melden

Mord an Frauke Liebs

03.02.2015 um 10:17
Zitat von nettefrau41nettefrau41 schrieb:Ist das irgendwie relevant für den Fall? Statistiken sind die eine Sache.
Nö, bzw ja, Mord-Dunkelziffer ist irrelevant.
Zitat von nettefrau41nettefrau41 schrieb:Der vermeintliche Täter muss ein Alibi für die Zeit vom 20.Juni 2006 22:45 Uhr bis zum 21. Juni 2006 1:00Uhr haben. Das ist auch der Ausgangspunkt polizeilicher Ermittlungen gewesen. Wer zu diesem Zeitpunkt kein Alibi hatte, geriet erst einmal in den engeren Kreis der Verdächtigen.
Denk es ging v.a. um den Abend des 20.6.
Für alle 6 Kontakt-Zeitpunkte ein Alibi zu haben stell ich mir schwierig vor für fast jeden.


melden