Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.244 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

19.10.2015 um 23:45
@airdbair
Steht Deine Vermutungen mit den vor einiger Zeit bei Facebook veröffentlichten und später wohl gelöschten Beiträgen eines angebliche Insiders. Da ging man doch auch von einem Bullifahrer aus, dem man aber nichts mehr nachweisen konnte, weil keine Spuren gefunden werden konnten.
@all
Kann hierzu jemand noch Angaben machen. Bin leider nicht bei Facebook aktiv. Hatte das nur durch Hörensagen mitbekommen.
@airdbair
Ich halte Dein Szenario für sehr schwierig.
Keine Spuren, zwei Festhalteorte, Alibi lückenlos..?
Aber auch hier kann ich nur sagen, dass ich mir einfach vorstellen würde den Fokus medial offen zu halten. Der von Dir z.B. genannte 2. Festhalteort könnte überall sein.
Ich wohne im Kreis Gütersloh. Die Funkzelle Dreihausen ist um die Ecke und hier ist und war der Fall in meinen Augen nie adäquat präsent. Viele wurden wenn überhaupt erst durch XY darauf aufmerksam und wenn man heute fragt spricht man höchstens von dem Mädchen, das nach Höxter verschleppt wurde.
Ich denke Ihr versteht worauf ich hinaus
will.
Ich halte hier nicht fundamental an einem Szenario fest oder will hier die Kripo diskreditieren.
Dennoch denke ich sollte man die Leute ob in Delbrück, Elsen, Hövelhof oder Steinheim sich an die Zeit erinnern lassen, welche durch die WM noch gut präsent sein könnte. Niemand kann ausschließen, dass des Schlüssels Lösung an anderer Stelle als in Nieheim zu finden ist.
Ich sehe darin nur eine Chance, nicht mehr und nicht weniger.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 00:07
Zitat von PhilowlPhilowl schrieb:Ich denke Ihr versteht worauf ich hinaus
will.
@Philowl
Ja, Deine Überlegungen sind hier im Thread sicher eine Bereicherung.
Auch schätze ich es immer, wenn man nicht einer Meinung ist, der Umgang miteinander aber trotzdem gut funktioniert. Einer Meinung zu sein, bringt im Grunde eh nicht sehr viel, ausser man braucht "Schulterklopfer" & Zustimmung für sein Ego, was ich bei Dir aber nicht vermute.

Wichtig sind immer fundierte Einwände & Kritik, die Theorien in Frage stellen, ihre Schwachstellen aufdecken.
Nur so kann man weiter fortschreiten, auch die Fehler in seinen eigenen Überlegungen erkennen.

Gerade der mediale Fokus darf dabei nicht unterschätzt werden, für mich ist dies im Grunde immer positiv, weil man selbst niemals es je durchblicken kann, was etwa im Täter vorgeht, dass nun eben der Artikel im Stern-Crime erschienen ist.
Auch wenn es uns Allmy-Usern natürlich selbst gut schmeckt, wenn wir durch sowas doch ein bisserl mehr erfahren dürfen. Aber dies dürfte ja eher für die Lösung des Falles keinerlei Rolle spielen.

Bei FB kann ich Dir auch nicht weiter helfen, aber was ich mich so dunkel erinnern kann, standen hier im Thread schon einige Meldungen drinnen oder wurde dann von den Mods gelöscht damals, weil diese Unterstellungen einfach an den Haaren herbei gezogen wurde oder mit Klarnamen genannt wurde. Im Grunde aber eher wirklich zum vergessen und nur recht blöde aus der Luft gegriffene Verdächtigungen.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 00:11
Ergänzend kann man wohl sagen, dass neben der Tatsache, dass hier alle an der Lösung dieses schlimmen Falles interessiert sind ein kleiner gemeinsamer Nenner unabhängig des jeweils präferierten Szenarios dahingehend besteht, dass der Täter ggf. beobachtet wurde oder sonst wie tatbezogen auffällig war oder ist. Die Hoffnung auf etwaige Zeugen sollte man nie aufgeben.
@all eine angenehme Woche
Phil


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 03:22
Zitat von PhilowlPhilowl schrieb:Ich halte hier nicht fundamental an einem Szenario fest oder will hier die Kripo diskreditieren.
Dennoch denke ich sollte man die Leute ob in Delbrück, Elsen, Hövelhof oder Steinheim sich an die Zeit erinnern lassen, welche durch die WM noch gut präsent sein könnte. Niemand kann ausschließen, dass des Schlüssels Lösung an anderer Stelle als in Nieheim zu finden ist.
mich wundert das bei mehreren kriminalfällen, dass die polizei nur die zu dem zeitpunkt stattgefundenen veranstaltungen aus ihrem eigenen focus nennt, die wo die gesuchte person verschwand, termine im gleichen bereich mit zigtausend besuchern, jedoch überhaupt nicht erwähnt. noch mehr wundert es mich, als eine veranstaltung wohl eine stunde nach fraukes verschwinden richtig begonnen haben dürfte, und noch dazu im bereich höxter stattfand. kleinere gruppen könnten schlag mitternacht in bad driburg gefeiert haben. man müsste mnachfragen, wie es an dem platz tatsächlich ist

mich würde man mit der erinnerung an die fußballweltmeisterschaft gar nicht erreichen, wohl aber hätte man mich bei den anderen veranstaltungen mit zigtausend besuchern in einer woche, finden können, schon aus beruflichem randinteresse. leider ist der paderborner umraum für mich zu weit weg.

als nicht auf deutschem gebiet wohnendem menschen würde mir selbstredend auffallen, wenn jemand verklemmter aus meinem umkreis in der woche zu den fernen festen um paderborn gefahren, oder jemand vorher normaler völlig verändert zurückgekommen wäre.

paderborn umgebung muss außerdem, aufgrund bestimmter beitriebsansiedlungen, ein für einige kreise international bedeutsamer praktikumsort sein. unter anderem für menschen aus ärztlichen- und pflegeberufen mit spezialisierung auf seltenere methoden.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 06:12
Wär natürlich gut, wenn die Polizei wirklich weiterermittelt - müsste sie eigentlich, da ein Mordfall nicht verjährt. Und der Fall wird ja auch als Mordfall geführt. Nur dass es so lange dauert mit den Ermittlungen, beschäftigt mich schon. Egal ob da noch pensionierte Ermittler nachforschen - mit oder ohne Akteneinsicht wird es schwierig, überhaupt noch zu verwertbaren Ergebnissen zu kommen. Die Zeit spricht dagegen. Es sei denn, es handelt sich um einen Wiederholungstäter, der durch ein anderes Delikt mit dem Mordfall in Verbindung gebracht werden kann. Wenn jemand zu einer solchen Tat fähig ist, liegt es doch schon sehr nahe, passende Delinquenten in den Polizeidaten zu durchleuchten. Es wird ja öfter bei aufgeklärten Fällen erwähnt, dass der gefasste Täter bereits einmal delinquent war etc. Ich finde, man müsste diesbezüglich noch über das Profiling und die bereits vorhandenen Ermittlungspersonenregister suchen.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 08:22
@LynnCare
Das wird es auch sein, was den Kommentar "..kennt sich aus wie sonst keiner..." ausmacht.

Herr Östermann nahm das Angebot der OFA an, steht vermutlich bis heute mit denen in Kontakt.

Und sicher werden da auch die Möglichkeiten genutzt worden sein, die die Arbeit von Profilern ausmachen.

Deshalb kann ich den erhobenen Anspruch auf "neue Hände" auch nicht nachvollziehen.

Jeder Fall ist ja auch anders und hier scheint es wohl nicht ratsam zu sein, von vorne zu beginnen, um dann sagen zu können, es gibt nun noch jemanden der sich auskennt wie keiner, jetzt sind es zweie..

Vielmehr ist wohl anzunehmen, es handelt sich leider um Verhältnisse die eine verdeckte Ermittlung (vielleicht schon seit einigen Jahren) unerläßlich machen.

Mir wäre ja ein einsamer narzisstisch verletzter Täter auch lieber der Fraukes Tod nicht abgesehen hat, aber ich fürchte eben es ist gänzlich anders.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 08:52
@LynnCare
Zitat von LynnCareLynnCare schrieb:Ich finde, man müsste diesbezüglich noch über das Profiling und die bereits vorhandenen Ermittlungspersonenregister suchen.
Wie sollte man denn über das Ermittlungspersonenregister suchen? Es liegt keine DNA vor, der Ablauf dieser Tat ist einmalig und ist so in dieser Form noch nicht vorgekommen. Nach wem oder was sollte man denn da im Register suchen?
Man geht davon aus, dass es sich bei dem Täter um einen Bekannten von Frauke handelt und wenn dieser ein (falsches) Alibi vorweisen kann, dann wird man ihn ohne DNA-Spuren niemals fassen - und genau das befürchte ich.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 08:56
@Lumina85
Vorsicht..es kann auch der weitläufige Bekanntenkreis sein.

Und welche Möglichkeiten wie ablaufen wissen wir nicht.
Weder nach welchen Merkmalen gesucht wurde oder mit welchen Polizeidienststellen kontaktet wurde bezüglich irgendwelcher Auffälligkeiten.

Das alles ist Spezialistenangelegenheit und das ist auch gut so.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 09:23
@Lumina85

Wenn es sich um einen Bekannten handelt, mit dem sie sowieso Kontakt hatte, wird man ihn wohl auch mit DNA-Spuren nicht überführen. Es sei denn umgekehrt, soll heißen, man findet Fraukes DNA an Orten, an denen sie nicht sein sollte, z. B. in einem Kofferraum. Aber dieser Zug ist wohl eher abgefahren (was nicht heißt, dass man es nicht - wo es noch geht - probieren sollte, mtDNA ist recht stabil. Auch die Überprüfung auf Fasern von Fraukes Kleidung könnte noch eine Option sein.)


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 09:37
@eis..bär
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Vorsicht..es kann auch der weitläufige Bekanntenkreis sein.
Den habe ich ja nicht ausgeschlossen. Es wurden auch alle Internetkontakte von Frauke überprüft und somit nicht nur gute Freunde oder nahe Bekannte.

@nephilimfield
Genau so ist es. Von daher wird es sehr schwierig den Täter zu überführen...:(


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 13:52
Mit der Überprüfung in den bestehenden Strafregistern und dem Abgleich mit dem Profiling meine ich, dass es z. B. Bezüge gibt zwischen bestimmten Straftaten, statistisch gesehen. Vergewaltigung und Bankraub haben eine Affinität zueinander. Bei Triebtätern gibt es oft eine Vorgeschichte in den Akten, z. B. Auffälligkeiten durch Exhibitionismus oder Tierquälerei und ähnlich psychisch auffällige Vergehen und Delikte. Bei Amokläufern gibt es gehäuft eine Affinität zum Waffengebrauch. So hab ich selbst einmal einen Fall miterlebt im Internet, wo jemand mit solchen Absichten auch gleich erzählte, dass er bereits polizeibekannt sei als Rechtsradikaler. Er wurde dadurch ausfindig gemacht. Er hatte sich schon eine Waffe besorgt und erzählte in aller Breite, wie der seinen Amok plant. Auch das wäre noch interessant, nämlich zu schauen, ob sich irgendjemand im Internet zu solchen Gewaltphantasien bekennt und diese Bezug zu Paderborn haben. Die Polizei hat ja Zugang zu den dunklen Kanälen im Net, wobei ja auch einige Täter so wenig umsichtig sind, dass sie sogar in durchschnittlichen Foren darüber reden.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 16:54
@LynnCare
Es konnten an Frauke keine Gewaltspuren festgestelt werden. Wonach sollen die Ermittler also suchen?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 16:57
@LynnCare
Mord verjährt nicht, aber man würde die Einlassung, dass sie an einer versehentlichen Überdosis von Schlaf/Narkose/Betäubungsmitteln gestorben ist, nicht widerlegen können, wenn nicht ein Mitwisser plaudert.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 17:10
@airdbair
Vielleicht gab es ihn ja..den immer wieder beschriebenen "Zufall".

Irgendeinen Grund muß es meiner Ansicht nach jedenfalls geben, warum immer wieder oder immer noch ermittelt wird.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 18:58
@eis..bär
Zitat von eis..bäreis..bär schrieb:Irgendeinen Grund muß es meiner Ansicht nach jedenfalls geben, warum immer wieder oder immer noch ermittelt wird.
Ist es denn so sicher, daß wirklich immer wieder / immer noch ermittelt wird?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 19:17
@snowdon
Immerhin ist Bewegung, das sieht man doch an der Aussage es wurde vor Wochen noch eine Hausdurchsuchung durchgeführt.

Was ich mich immer frage, welche Möglichkeiten gibt es, eine verdeckte Ermittlung rechtfertigen zu können in diesem Fall.

Könnte es die berechtigte Annahme sein, die Tat wäre durch Internetkriminalität entstanden?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.10.2015 um 19:22
natürlich gab es eine Hausuntersuchung nach einem brisanten Hinweis. Wäre ja noch schöner wenn man nun alle Hinweise alle ignorieren würde.
Das heißt aber noch lange nicht, dass aktiv ermittelt wird.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.10.2015 um 00:44
Der Crime-Beitrag über Frauke wird die Ermittlungen vielleicht wieder (etwas) in Gang gesetzt haben, da die Ermittler wissen, dass die Medien immer noch dran sind und somit ein gewisser Druck der Öffentlichkeit besteht. Ohne Druck geht es meistens langsamer.


melden

Mord an Frauke Liebs

21.10.2015 um 01:12
Airdbair schrieb
@Philowl
Ich glaube der Täter kam zwar aus Nieheim und die Polizei weiß auch wer es ist, ab der Bekanntgabe Nieheim hat man sie meinem Gefühl nach aber nicht mehr in Nieheim versteckt. Ich denke die Polizei hat entsprechende digitale Belege und Handyeinbuchungen.
Die Handyeinbuchungen reichten damals aber nicht für eine Hausdurchsuchung, später fand man nichts mehr.
Es fehlt jegliche DNA. Niemand hat das Kreuz dem Täter zugeordnet. Es gibt keine TäterDNA, keine Reifenspuren,
keine Messerabdrücke an ihren Knochen. Es gibt keinen Zeugen, der sich gemeldet hat.
Ich vermutete ja einen Bezug zum Facebook post, welcher mir heute dankenswerter Weise zugespielt wurde. Dieser war nur kurze Zeit im Januar verfügbar und wurde von einem aufmerksamen User gesichert. Danke auch an dieser Stelle für das zur Verfügung stellen!
Für die Hypothese von Airdbair spricht in diesem Zusammenhang in der Tat einiges, wie mir heute auffiel:

Östermann schließt die üblichen Verdächtigen zu 100% aus, obwohl viele User wie auch ich hier anmerkten, dass dieses im Hinblick auf etwaige Mittäter und mangels Dauerüberwachung eigentlich nicht möglich sei. Es sei denn, wenn er nicht grad seine Karriere gefährden möchte, er hat jemanden 110% ig unter Verdacht.

Jemand bei dem nichts gefunden wurde, die Indizien aber erdrücken, jedoch nicht ausreichen, um die Person rechtskräftig zu veruteilen. Ggf. wie Airdbair vermutet uns unbekannte Einlogdaten, welche zu dieser Person führten, u.U. aber leider erst zu spät?

Jemand, mit dem er schon an einem Tisch sass.

Jemand auf den die OFA zutrifft und das Handeln unterstreicht und man daher hieran festhält und den Fokus nicht öffnet. Ggf. Augrund der o.g. uns unbekannten Einlogdaten, die nach Nieheim verweisen?
Jemand der auch der Familie vorenthalten wird, um der Selbstjustiz vorzubeugen?

Alles möglich.

Beste Grüße Phil



melden

Mord an Frauke Liebs

21.10.2015 um 01:18
Sorry Zitat natürlich nur erster Absatz.


melden