Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.156 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

01.12.2015 um 16:20
@Malinka
Ich denke wenn er sie in irgendeiner Wohnung eingesperrt hatte, ist ein Brief etwas einfacher zu verschicken, als das "Opfer" erst zu einer Telefonzelle zu schleppen...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2015 um 16:21
@FDupont

Servus. Hm, neue Erkenntnisse? Kommt darauf an, wie jeder für sich persönlich alles auslegt.
Für mich sagt der Artikel im Crime, dass wohl eine einwöchige Freiwilligkeit ausscheidet (der Theorie hing ich länger nach) Viele Infos darin waren uns ja nicht wirklich bekannt gewesen.
Ansonsten bleibt uns vieles weiterhin verborgen und den entscheidenden Schritt werden wir hier sicherlich nie machen.

@Inkognito1112

Sicherlich gibt es in Bezug zu den Fällen Mühlinghaus und Würth jeweils eine Überschneidung. Jedoch richtig vergleichbar sind die mit dem Liebs-Fall nicht.
Die Kripo äußerte ja selbst mal, dass dieses Verbrechen in Deutschland einzigartig wäre. Man hat auch nie irgendwo gelesen oder gehört, dass die Polizei Parallelen zu anderen Fällen sieht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2015 um 16:22
@Inkognito1112
Zitat von Inkognito1112Inkognito1112 schrieb:Ich denke wenn er sie in irgendeiner Wohnung eingesperrt hatte, ist ein Brief etwas einfacher zu verschicken, als das "Opfer" erst zu einer Telefonzelle zu schleppen...
Jahaaa... da könnte ich jetzt in Fraukes Fall aber auch anfangen...


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2015 um 17:27
Ich finde einen Briefkontakt überhaupt nicht einseitig. Nur ein Brief, den man nicht abschickt, wäre einseitig.

Für mich sind diese beiden Briefe, die Tanja geschrieben hat, viel authentischer als die SMS und Anrufe von Frauke. Von den Anrufen von Frauke gibt es nur Erinnungsaufzeichnungen. Die Briefe kann man aber in der Hand halten, man kann sie immer wieder lesen, so, wie sie geschrieben wurden. Es ist ihre Handschrift. Vielleicht wurde der Text diktiert, aber sie hat ihn persönlich geschrieben.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2015 um 18:49
@Ingrid1
Ich meinte mit einseitig, dass der Brief ja keinen Absender hatte und der Adressant nicht antworten konnte.
Deswegen war der Kontakt einseitig.

Sie hatte ihn persönlich geschrieben, so wie Frauke auch persönlich angerufen hatte. Beide wahrscheinlich unter Aufsicht, aber das sind Gemeinsamkeiten, auch dass beide anscheinend noch einige Tage oder Wochen am Leben waren.
Ob Tanja noch lebt, weiß ja niemand, doch denke ich eher nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2015 um 19:15
Ich mag nochmals zurück zum "Auld Triangle", als Frauke den Pub verließ. Es wäre für den Täter einfach gewesen, sie an der Unterführung neben dem Parkhaus abzufangen (bemerkten ja einige User hier). Mal folgendes gedacht:
Frauke, ich fahr dich heim, aber ich muss noch in Gewerbegebiet / in der Firma vorbeischauen. Hab dann Schichtende. Minuten später, Frauke "lass mich endlich in Ruhe, du weißt, ich will dich nicht... " Die Zentralverriegelung ist nun zu.. Weiter mag ich mal nicht spinnen. Frauke wird das erste Mal im Gewerbegebiet festgehalten. Wird hier schließlich gut bewacht, du kommst nicht rein, du kommst nicht raus, ohne bemerkt zu werden. Es sei denn, durch gehörst zu Gewerbegebiet. Das Handy nimmt der Täter mit, um erst mal sein Ding durchzuziehen, mit den Kumpels... In der Nähe. Akku wird aufgeladen.
Der Abend ist rum und er holt Frauke aus dem Versteck, um mit ihr zu reden. Fährt aus der Stadt heraus, wieder zu ihrer Verzweiflung. Aber wie nach Hause kommen? (Raum Nieheim) Chris fällt ihr ein, die SMS. Er macht sich Sorgen. Er fährt über die B1 zurück, das Ding ist für ihn eh gelaufen. Nächstes Versteck, bis sie wieder nett ist. Am Tag danach Anruf aus Senelager Gewerbegebiet.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

01.12.2015 um 20:32
@Scoobidoo
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb:Es wäre für den Täter einfach gewesen, sie an der Unterführung neben dem Parkhaus abzufangen (bemerkten ja einige User hier).
Das vorweg: Ich habe in den letzten Wochen zwar gelesen, aber nichts mehr beigetragen, die Situation am Auld Triangle wirft aber (bei mir) immer noh mehr Fragen als Fakten auf.

Deine These impliziert, dass Frauke den Ausgang des Pub nach links Richtung Libori Berg bzw Libori Galerie genommen hat. Dort wäre sie nach überqueren einer kleineren Fußgänger-"Gasse" direkt an einer - vermutlich auch zu dieser Uhrzeit noch - stark befahrenen Hauptstraße rausgekommen. Ein Überqueren dieser wäre vermutlich am ehesten über eine Ampel machbar gewesen. Eben diese befindet sich auf der Höhe Einfahrt/Ausfahrt Parkhaus, bei der sie deiner Theorie nach dann mitgenommen wurde.
Dieser Weg wäre, wenn man annimmt, Frauke wollte nach Hause der offensichtliche.

Fraukes Begleiterin sagt aber (ua im Crime-Artikel), sie habe nicht gesehen, in welche Richtung Frauke gegangen ist. Hier wird oft vermutet, das damit gemeint ist, in welche Richtung heißt in diesem Fall, in welche Richtung "Libori-Galerie" (Unterführung etc).
Ich denke allerdings, dass damit eher gemeint ist, in welche Richtung aus dem Pub heraus Frauke gegangen ist.
Wenn Frauke nämlich direkt nach rechts gegangen ist, wäre sie an einem der Eingänge des EKZ rausgekommen. (Kasseler Mauer) und hätte dieser Gasse folgen können und wäre über die Kasseler Strasse wieder auf dem Libori-Berg, Ecke Busdorfwall gelandet. Allerdings aus Innenstadt-Sicht vor dem Auld Triangle.
Im Hinblick auf ihren tatsächlichen Nachhause-Weg wäre das zunächst die entgegengesetzte Richtung gewesen.
In der Gasse selber sind etwa 5 frei zugängliche Anwohnerparkplätze, die Kasseler Strasse hat mehrere Parkbuchten.
Wenn deine Theorie (und die einiger anderer) Frauke sei (freiwillig) eingestiegen stimmt, wäre dieser Weg definitiv derjenige, den ich wählen würde:
Parken ohne groß aufzufallen
Ordnungsgemäß und nicht an der Hauptstraße
Fussläufig zu erreichen
Einsteigen ohne Aufsehen

Wenn man diese Theorie weiter vertritt, fallen unweigerliche Details ins Auge, die nicht so recht passen, vor allem meiner Meinung nach die Frage, wer wusste (ab wann) wie Frauke den Abend verbringen würde?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 08:49
@Zitronella
Das klingt, als wärst du es abgelaufen.  Lassen wir mehrere Theorien nebeneinander stehen. Hoffen wir, dass sich jemand an diese hübsche Frau, mit rotem Poloshirt, nach dem Spiel-Ende England –Schweden gesehen hat.
Zitat von ZitronellaZitronella schrieb: Fraukes Begleiterin sagt aber (ua im Crime-Artikel), sie habe nicht gesehen, in welche Richtung Frauke gegangen ist. Hier wird oft vermutet, das damit gemeint ist, in welche Richtung heißt in diesem Fall, in welche Richtung "Libori-Galerie" (Unterführung etc).
Ich denke allerdings, dass damit eher gemeint ist, in welche Richtung aus dem Pub heraus Frauke gegangen ist.
Ich glaube, die Freundin hat sie lediglich durch die Tür gehen sehen.
Zitat von ZitronellaZitronella schrieb: Wenn man diese Theorie weiter vertritt, fallen unweigerliche Details ins Auge, die nicht so recht passen, vor allem meiner Meinung nach die Frage, wer wusste (ab wann) wie Frauke den Abend verbringen würde?
Jeder der mit ihr geredet, gemailt (SMS) und telefoniert hat. Oder ihre Unterhaltungen im oder vor dem Pub mitbekommen hat. Jemand der sie beobachtet hat, der ihre Gewohnheiten kennt.
Wie ist Frauke denn üblicherweise nach Hause gegangen? (Man hat seine Wege. Mir fällt es z.B. schwer, meinen Arbeits-Weg zu ändern, ich gehe ihn schon unterbewusst.)
xxx
Was mich noch bewegt, ist die Frage nach Mitwissern oder Menschen, die mit in den Mord (?) hineingezogen wurden, ohne selber getötet zu haben. Es gibt das Sprichwort: „Nichts verbindet einander mehr, als ein gemeinsam begangenes Verbrechen.“
Wenn es die gibt, so sollten sie abwägen, ob die Straftat nicht doch verjährt oder sie doch weniger schlimm als ein Mord ist. Ein Anwalt kann dies prüfen, der hat Schweigepflicht und kann ggf. mit Polizei und Gericht verhandeln. Es muss nicht die Existenz zerstören. Ich glaube. … es gibt die Möglichkeit, als Zeuge auszusagen und doch namentlich nicht genannt zu werden. Man wird geschützt.
Es wäre gut, wenn eventuelle Mitwisser sprechen würden, denn sie können damit das anhaltende Leiden von Fraukes Angehörigen beenden.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 09:05
Zitat von OcelotOcelot schrieb:Für mich sagt der Artikel im Crime, dass wohl eine einwöchige Freiwilligkeit ausscheidet (der Theorie hing ich länger nach)
Aus welchen Gründen siehst du das jetzt anders?


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 13:20
Zitat von ScoobidooScoobidoo schrieb: Frauke wird das erste Mal im Gewerbegebiet festgehalten. Wird hier schließlich gut bewacht, du kommst nicht rein, du kommst nicht raus, ohne bemerkt zu werden. Es sei denn, durch gehörst zu Gewerbegebiet.
Bin ortskundig und kann das nicht bestätigen.
Da kann jeder rein und raus fahren wie er will.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 13:50
@qwert987
Mir ist auch kein Gewerbe-/Industriegebeit bekannt, das als solches speziell bewacht wird.
Firmengrundstücke natürlich schon. Aber nicht öffentliche Straßen u.ä.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 14:02
@qwert987

Gut. Der Täter hat sich also in Gewerbegebieten / Bereichen bewegt, von denen er wusste dass sie nicht bewacht sind. (Manchmal möchte ich auch die Gegend ablaufen, bin aber leider nicht in Paderborn. Aber Grüße nach Paderborn) Gab es damals Industriebrachen?


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 14:04
@hallo-ho

Die erweiterten GPs. Da man nur spekulieren kann mit dem was man zum arbeiten hat, hielt ich die Freiwilligkeit für sehr möglich. Aber durch bestimmte Sätze von Frauke in den Telefonaten (Samstag und Dienstag) und Äußerungen von Chris (Donnerstag) bin ich wieder beim Festhalten.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 14:46
Mich würde mal interessieren, was jemand denkt, der keine anderen Informationen außer dem des Stern-Crime Artikels hat?
Welchen Eindruck hat dieser von den Telefonaten?
Was denkt dieser über Frauke?
Wen sieht dieser als möglichen Täter?


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 15:59
@Sven1213
Meine Freundin kennt nur die Crime...
Und sie tippte direkt auf ihren Ex...


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 16:46
@Nursii
Sehe ich auch so.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 16:58
Telefonate mit Chris

Frauke hat, auf die Frage „Wo bist du?“ 3x geantwortet „Mama“. Man hat darauf geschlossen, dass damit vielleicht Bad Drieburg (als Festhalteort) gemeint ist, der Ort an dem ihre Mutter als Schul-Direktorin arbeitet.
Kann es sein, dass sie zuletzt (in) Nieheim, mit eigenen Augen, hat sehen können? Und sie der Täter absichtlich im Unklaren gelassen hat, wo sie sich befindet. Dass sie selbst, wenn sie es gewollt hätte, bei dieser Herumfahrerei nicht gewusst hat, in welchem Loch sie jetzt eingesperrt wird?
Dass der Täter Paderborn gesagt hat und sie es selbst hat nicht mehr hat glauben.

@Nursii
Du meinst jetzt nicht Chris?
Ich denke unmittelbarer Freundeskreis ihrer besten Freundin ohne deren Wissen (?).


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 17:00
Ich meine den anderen Ex. Nicht Chris.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 17:20
Nein, nicht Chris. Sonst hätte ich ihn beim Namen genannt ;)
Das ist allerdings nur dass was meine Freundin meinte, nachdem sie nur die Crime las und ich ihre Meinung dazu wissen wollte.


melden

Mord an Frauke Liebs

02.12.2015 um 17:28
@Nursii
@FDupont
was steht denn in der crime über den ex ?


melden