Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

85.193 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:43
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Wenn Frauke beispielsweise die SMS kurz nach Verlassen des Pubs mit der Restkapazität des Akkus verfasste, dieser dann beim Versenden zusammenbrach, wäre das eine schlüssige Erklärung.
Alles viel einfacher, der Akkurücktausch (also leerer Akku wieder bei F.L.) mit der Freundin fand erst bei Verlassen, also kurz vorher, des Pubs statt, quasi im Aufbruch.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:46
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Das kann ich soweit nachvollziehen, würde dann aber bedeuten, dass Frauke vom Zeitpunkt des Verfassens bis zum Versenden von Nieheim aus durchgehend keinen Empfang hatte, was höchst unwahrscheinlich sein dürfte.
Dieses Szenario wäre in der Tat völlig unwahrscheinlich.

Ich meinte viel mehr: Sie verfasste die SMS kurz nach dem Pub-Besuch mit der Restkapazität des Akkus. Dieser brach beim Versenden zusammen. Danach wurde Frauke aufgegeriffen und nach Nieheim gebracht. Dort wurde der Akku geladen oder getauscht und erst dann kam es eben im Einzugsbereich des Zelle Entrup zum Versenden.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:46
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Eine andere Sache zur ersten SMS. Frauke hat doch den Schlüssel für die Wohnung vergessen, sodass Chris auf sie wartete, damit sie in die Wohnung rein kann. Es ist doch merkwürdig, dass sie diesen Punkt in ihrer ersten SMS nicht erwähnte. Möglich wäre natürlich, dass es ihr nicht aufgefallen war.
Zitat von JaneDoe-01JaneDoe-01 schrieb:Naja. Das muss man, glaub ich, nicht unbedingt erwähnen. Das war ja beiden klar. Deswegen macht es ja auch überhaupt nur Sinn die Versätung anzukündigen, eben weil ja beide wussten, dass Chris auf sie warten musste.
Bist mir zuvorgekommen. Das was du schreibst, ist absolut zutreffend.
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Wenn Frauke beispielsweise die SMS kurz nach Verlassen des Pubs mit der Restkapazität des Akkus verfasste, dieser dann beim Versenden zusammenbrach, wäre das eine schlüssige Erklärung. Die SMS ging dann eben erst um 0.50 raus, als eine Lademöglichkeit bestand.
Frauke hat im Pub den Akku ihrer Freundin verwendet, weil ihrer leer war. Ihr leerer Akku lag also mehr oder weniger herum und konnte sich soweit erholen, dass danach ein Einschalten des Handys und ein Verfassen der besagten SMS möglich waren. Sowas kann durchaus vorkommen.
Ich danke dir.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:47
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Ich meinte viel mehr: Sie verfasste die SMS kurz nach dem Pub-Besuch mit der Restkapazität des Akkus. Dieser brach beim Versenden zusammen. Danach wurde Frauke aufgegeriffen und nach Nieheim gebracht. Dort wurde der Akku geladen oder getauscht und erst dann kam es eben im Einzugsbereich des Zelle Entrup zum Versenden.
Aber wurde bisher nicht immer gesagt, bei ihrem Handytyp sei das nicht möglich gewesen?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:54
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Ich denke, es wurde bisher immer ausgeschlossen, dass die SMS zeitverzögert verschickt wurde. Was ist denn, wenn sie die SMS schon noch im Pub verschickt hat, und sie wird wegen Überlastung nicht sofort zugestellt? Welcher Einbuchungsort zählt denn da? Ist der dann schon auf Paderborn festgelegt, oder können noch weitere Einbuchungen zustanden kommen, ehe die Zustellung klappt? Ich meine, die SMS wurde ja technisch Nieheim zugeordnet.
Diese Frage ist hoch interessant. Frage also an die Technik Experten: wenn die SMS noch im Pub verfasst und abgeschickt wird, wegen Überlastung dann aber erst 00:42 von dieser SMS zentrale ("Trichter") weiter geschoben wird, das Handy dann aber bereits in Funkzelle Nieheim ( im auto oder stationär zwischenzeitlich aufgeladen) eingeloggt ist, wird dann die "Absendefunkzelle" (Paderborn) oder Nieheim mitgegeben?


melden

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:54
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:JaneDoe-01 schrieb:
Die Ladegeräte waren damals noch total genormt. Oft brauchte man nichteinmal ein Ladegerät der gleichen Marke.Frauke könnte für sich festgestellt haben, dass dieses spontane oder verabredete Treffen etwas länger dauern könnte. Also hat sie von unterwegs aus die SMS verfasst.
Nein, sie waren damals eben noch nicht genormt. Fraukes Handy hatte allerdings eine damals wohl eher gängige Buchse für Klinkenstecker.
Doch. Ich weiß noch, dass ich damals ein handelsübliches Ladegerät für mein Nokia benutzt habe, weil das Original-Ladegerät verloren war. Und wir haben zu Hause immer untereinander die Ladegeräte benutzt, egal welches Handy man hatte.
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:as kann ich soweit nachvollziehen, würde dann aber bedeuten, dass Frauke vom Zeitpunkt des Verfassens bis zum Versenden von Nieheim aus durchgehend keinen Empfang hatte, was höchst unwahrscheinlich sein dürfte.
Okay, da könnte der Denkfehler liegen...muss ich mir gerade nochmal durch den Kopf gehen lassen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:55
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:. Ihr leerer Akku lag also mehr oder weniger herum und konnte sich soweit erholen, dass danach ein Einschalten des Handys und ein Verfassen der besagten SMS möglich waren. Sowas kann durchaus vorkommen.
Dann hätte sich der Akku soweit erholt, dass der doch eher stromfressende Boot-Vorgang und das Anmelden im Netz noch gerade so geht, dass Senden aber nicht?
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Aber wurde bisher nicht immer gesagt, bei ihrem Handytyp sei das nicht möglich gewesen?
Das wäre meine nächste Frage gewesen. Verfügte das Nokia 6320 wirklich über einen stromausfall-sicheren Flash-Speicher, in dem eine SMS zwischengespeichert wurde ("Postausgang, unversendet") und in dem sie blieb, wenn der Saft beim Versuch eines Verbindungsaufbaus zusammenbrach?


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.07.2019 um 23:59
Zitat von JaneDoe-01JaneDoe-01 schrieb:OpLibelle schrieb:
as kann ich soweit nachvollziehen, würde dann aber bedeuten, dass Frauke vom Zeitpunkt des Verfassens bis zum Versenden von Nieheim aus durchgehend keinen Empfang hatte, was höchst unwahrscheinlich sein dürfte.
Das ist wieder eine Aufgabe für @Mister-X

Wo wäre der frühest mögliche Punkt, wo Frauke wieder Empfang gehabt haben könnte, ausgehend vom Radius der Funkzelle Nieheim-Entrup ?


melden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:01
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Ich meinte viel mehr: Sie verfasste die SMS kurz nach dem Pub-Besuch mit der Restkapazität des Akkus. Dieser brach beim Versenden zusammen.
Bin kein Technik Experte, aber das erscheint mir nicht schlüssig. Entweder die SMS wurde versandt, weil der Strom noch reichte oder sie wurde nicht versandt (genauer: Versand veranlasst). Es gibt keinen zustand dazwischen. Oder weiß jemand mehr?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:02
Zitat von redsherlockredsherlock schrieb:Aber wurde bisher nicht immer gesagt, bei ihrem Handytyp sei das nicht möglich gewesen?
War mir in diesem Punkt auch nie wirklich sicher und habe die Info von einem Spezialisten bekommen.

Nehmen wir an, es hätte sich so abgespielt:

Frauke hat das Pub verlassen, leerer Akku im Handy. Sie traf den Täter (kannte diesen von wo auch immer) und dieser deutete an, noch etwas unternehmen zu wollen. Vielleicht hat er ihr vorgeschlagen, ein anderes Lokal in Paderborn aufzusuchen, um noch kurz zu quatschen. Frauke wollte Chris informieren und dann krachte der Akku zusammen. Der Täter wollte im Grunde nur bezwecken, dass Chris "beruhigt" wurde eine keinen Verdacht schöpft, das etwas nicht stimmt. Frauke ging davon aus, dass die SMS raus ging und dann schwenkte die Sache bereits um. Sie wurde unfreiwillig nach Nieheim gebracht, wo der Täter aus welchen Gründen auch immer das Handy auflud und hochgefahren hat (im Beisein von Frauke, wo er den PIN-Code von ihr forderte). Danach ging das Handy an und der Täter merke, dass die SMS erst jetzt rausgegangen war - danach kippte sein Plan und es folgten die Ablenkversuche in Paderborn.

Ein mögliches Szenario würde ich sagen.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:07
Zitat von sören42sören42 schrieb:Bin kein Technik Experte, aber das erscheint mir nicht schlüssig. Entweder die SMS wurde versandt, weil der Strom noch reichte oder sie wurde nicht versandt (genauer: Versand veranlasst). Es gibt keinen zustand dazwischen. Oder weiß jemand mehr?
Doch, sowas ist mir sogar einmal passiert.

Wie lässt sich das erklären?

Wenn das Handy mit dem Restakku an war, war es höchstwahrscheinlich im Netz eingebucht. In diesem Modus werden mehr oder weniger kurze "Pings" gesendet, damit der Netzbetreiber weiß, dass Handy ist eingebucht.
Ein Verfassen einer SMS benötigt nicht wirklich viel Leistung und lässt sich somit durchführen.

Dann drückt sie auf Senden und das Mobiltelefon beginnt, die Daten an die Mobilfunkzelle zu senden. Nun steigt der Stromverbraucht signifikant an und die Restkapazität des Akkus reicht nicht mehr aus - das Gerät schaltet sich abrupt aus.


War keine Seltenheit bei den damaligen Handys. Selbst wenn sich das Gerät aufgrund eines leeren Akkus abgeschaltet hat, ließ es sich nach einiger Zeit wieder hochfahren. Wurden keine SMS versendet oder Gespräche geführt, war es keine Seltenheit, wenn das Gerät etliche Minuten aktiv war. Sobald man versuchte, noch einen Anruf zu tätigen war es vorbei.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:09
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Dann hätte sich der Akku soweit erholt, dass der doch eher stromfressende Boot-Vorgang und das Anmelden im Netz noch gerade so geht, dass Senden aber nicht?
Ja genau.

Booten war nicht so das Problem, bei der Leistung, die damalige Handys hatten. Einbuchen geht relativ schnell.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:09
@Mister-X
Wenn man eine SMS geschrieben hat und diese verschickt und während des Sendevorgangs wird das Akku rausgenommen oder Handy geht aus, weil Akku Geist aufgibt ... was passiert dann mit dieser SMS ???wenn das Handy dann in Nieheim wieder eingeschaltet wird ?
Wiird der Sendevorgang dann weitergeführt oder wird die Nachricht als nicht versendet gespeichert und der Sendevorgang muss wiederholt werden? Ich hatte dieses Modell selber und kann mich nicht erinnern...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:09
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Frauke hat das Pub verlassen, leerer Akku im Handy. Sie traf den Täter (kannte diesen von wo auch immer) und dieser deutete an, noch etwas unternehmen zu wollen. Vielleicht hat er ihr vorgeschlagen, ein anderes Lokal in Paderborn aufzusuchen, um noch kurz zu quatschen. Frauke wollte Chris informieren und dann krachte der Akku zusammen. Der Täter wollte im Grunde nur bezwecken, dass Chris "beruhigt" wurde eine keinen Verdacht schöpft, das etwas nicht stimmt. Frauke ging davon aus, dass die SMS raus ging und dann schwenkte die Sache bereits um. Sie wurde unfreiwillig nach Nieheim gebracht, wo der Täter aus welchen Gründen auch immer das Handy auflud und hochgefahren hat (im Beisein von Frauke, wo er den PIN-Code von ihr forderte). Danach ging das Handy an und der Täter merke, dass die SMS erst jetzt rausgegangen war - danach kippte sein Plan und es folgten die Ablenkversuche in Paderborn.
Ja.Möglich.

Vielleicht auch folgendes:
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Frauke hat das Pub verlassen, leerer Akku im Handy. Sie traf den Täter (kannte diesen von wo auch immer) und dieser deutete an, noch etwas unternehmen zu wollen. Vielleicht hat er ihr vorgeschlagen, ein anderes Lokal in Paderborn aufzusuchen, um noch kurz zu quatschen. Frauke wollte Chris informieren und dann krachte der Akku zusammen.
Stimmung war noch weiterhin gut. Frauke dachte die SMS ist rausgegangen. Frauke fährt mit Täter weg ( warum auch immer). Täter bietet Möglichkeit das Handy aufzuladen ( ob Autoladekabel, bei sich zu Hause oder wo auch immer) SMS geht dann erst raus. Frauke stellt fest, dass es schon spät ist und sie nach Hause will. Stimmung kippt. Der Rest passiert dann wie bekannt.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:10
Zitat von oplibelleoplibelle schrieb:Das wäre meine nächste Frage gewesen. Verfügte das Nokia 6320 wirklich über einen stromausfall-sicheren Flash-Speicher, in dem eine SMS zwischengespeichert wurde ("Postausgang, unversendet") und in dem sie blieb, wenn der Saft beim Versuch eines Verbindungsaufbaus zusammenbrach?
Bei meinem alten Nokia ging das. 6310i

Dazu müsste man weitere Recherchen betreiben, um das eben genannte Szenario zu untermauern.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:12
Zitat von Gogo84Gogo84 schrieb:wenn das Handy dann in Nieheim wieder eingeschaltet wird ?
Wiird der Sendevorgang dann weitergeführt oder wird die Nachricht als nicht versendet gespeichert und der Sendevorgang muss wiederholt werden? Ich hatte dieses Modell selber und kann mich nicht erinnern...
Werde versuchen, hier eine Info zu bekommen. Ich kann mich jedenfalls dran erinnern, das es bei meinem geklappt hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:12
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:Dazu müsste man weitere Recherchen betreiben, um das eben genannte Szenario zu untermauern
Man könnte es mit einem Nokia 6320 ausprobieren.


melden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:21
Wir werden es bald wissen. Habe ein Nokia 6230 auf einer Gebrauchtwarenplattform erstanden und werde damit Versuche durchführen!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:25
Zitat von Mister-XMister-X schrieb:War mir in diesem Punkt auch nie wirklich sicher und habe die Info von einem Spezialisten bekommen
Mir war wichtig, ob es theoretisch möglich war, dass die SMS früher als 00.49 Uhr verfasst und versendet wurde.
Und natürlich, ob der Zeitpunkt des Versendens oder des Empfangens ermittelt werden kann.
Wenn ich richtig verstanden habe, war es möglich. Und der Zeitpunkt des Empfangs
war dann ermittelbar, nicht der des Versendens.

Wenn wir „Postausgang, unversendet“ bis zur Klärung (ich bin gespannt, was da herauskommt) mal außen vor lassen, sind wir doch zumindest soweit, dass die theoretische Möglichkeit eines zeitverzögerten Empfangs nicht auszuschließen ist!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

08.07.2019 um 00:29
@LissyB
Vor ein paar Monaten wurde das Thema schon mal angesprochen und da hiess es das es net möglich war. Ich bin gespannt was @Mister-X mit seinen Versuchen rausfinden kann!


melden