Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

84.962 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

23.10.2020 um 22:18
Zitat von A.BoleynA.Boleyn schrieb:Selbstverständlich urteilt die Kripo nicht. Sie spricht doch aber selbst von Mord und das von Anfang an mit voller Überzeugung.
Hat sie keineswegs.

Aber mach dir (und uns) doch einmal die Mühe und liste einmal aufgrund der Fakten objektiv beurteilend auf, was für und was gegen einen Mord spricht. Gerne auch abschnittsweise im Verlauf der Ermittlungen.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.10.2020 um 22:24
Es geht mir darum, warum man von offizieller Seite überzeugt von Mord sprechen kann und warum darf der Thread-Titel so heissen?

Ich muss nicht überzeugt werden, deshalb brauche ich keune Aufstellung.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

23.10.2020 um 22:27
Zitat von A.BoleynA.Boleyn schrieb:Ich muss nicht überzeugt werden, deshalb brauche ich keune Aufstellung.
Ich muss auch nicht überzeugt werden und reagiere nur auf deinen Beitrag.
Ansonsten: Quid pro quo.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.10.2020 um 22:31
Ach, und ohne Gerichtsurteil.


melden

Mord an Frauke Liebs

23.10.2020 um 22:34
Zitat von A.BoleynA.Boleyn schrieb:Selbstverständlich urteilt die Kripo nicht. Sie spricht doch aber selbst von Mord und das von Anfang an mit voller Überzeugung.
Wenn die Kripo von Mord spricht, dann hat das doch eine andere Wertigkeit, als wenn das ein Richter macht.
Oder darf die Kripo nur noch eine Mordkommission einsetzen, wenn sie vorher die Mordmerkmale abgesichert hat?


melden

Mord an Frauke Liebs

23.10.2020 um 22:36
Zitat von A.BoleynA.Boleyn schrieb:Es geht mir darum, warum man von offizieller Seite überzeugt von Mord sprechen kann und warum darf der Thread-Titel so heissen?

Ich muss nicht überzeugt werden, deshalb brauche ich keune Aufstellung.
Zitat von A.BoleynA.Boleyn schrieb:Darum geht es mir doch garnicht.

Ich frage mich seit Jahren. Was kann man denn beweisen? Es kann vi3les passiert sein. Er kann auch ein Mörder sein.
@A.Boleyn
Es handelt sich um einen ungeklärten Todesfall. Aufgrund der Vorgeschichte ist völlig klar, dass sich die Mordkommission einschaltet und ermittelt.
Was tatsächlich geschehen ist, ist ja gerade Gegenstand der Ermittlungen. Das wüssten alle gerne.

Dass eine Mordkommission ermittelt und man vom Schlimmsten, also Mord ausgeht, ist völlig normal.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 00:51
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:libero402 schrieb:
Nerven aus Stahl trifft es wohl am besten.
@libero402

Und wenn dem Täter,- aus welchen Gründen auch immer,- vollkommen egal war, ob er erwischt wird?
Vielleicht hat er mit der Gesellschaft abgeschlossen?
Es könnte sogar sein, dass sich der Täter nach Fraukes Tod das Leben genommen hat.
Wie kommst zu dieser Vermutung? Ich habe mich auch schon gefragt, was aus dem Täter geworden ist...

Vollkommen egal....warum dann die Aktionen wie z.B. wechselnde Örtlichkeiten, der Täter hat für mich alles unternommen um zu verzögern, zu vertuschen, wenige Beweise zu hinterlassen. Im Prinzip ist bis heute unklar, was genau das Motiv war.
Er war vorbereitet, laut Kripo am Entführungstag ohne Handy unterwegs, trotzdem in der Lage nachts das Handy von FL zu laden und hatte anscheinend eine perfekte Unterkunft. Für mich sind das eher keine Anzeichen für vollkommen egal.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 00:53
Zitat von libero402libero402 schrieb:laut Kripo am Entführungstag ohne Handy unterwegs,
Gibt es für diese Aussage einen Beleg?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 00:55
Zitat von biene99biene99 schrieb:libero402 schrieb:
laut Kripo am Entführungstag ohne Handy unterwegs,
Gibt es für diese Aussage einen Beleg?
Genau das stand hier auf diesen Seiten schon sehr oft, ich nehme das als gegeben mal hin.... und hoffe ich liege nicht falsch.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 01:00
Zitat von libero402libero402 schrieb:Genau das stand hier auf diesen Seiten schon sehr oft, ich nehme das als gegeben mal hin.... und hoffe ich liege nicht falsch.
Zumindest wäre es nicht klug gewesen , sein Handy in der Funkzelle , in der Frauke telefonierte , dabei gehabt zu haben .., da bin ich ganz bei dir ..da wären die EB dann schon weiter evtl


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 01:09
Zitat von StradivariStradivari schrieb:libero402 schrieb:
Genau das stand hier auf diesen Seiten schon sehr oft, ich nehme das als gegeben mal hin.... und hoffe ich liege nicht falsch.
Zumindest wäre es nicht klug gewesen , sein Handy in der Funkzelle , in der Frauke telefonierte , dabei gehabt zu haben .., da bin ich ganz bei dir ..
Möglicherweise war das Handy von FL das einzige das zwischen 23 Uhr und der sms in beiden Funkzellen war.
Wer weiss? Oder die anderen Personen, falls es welche gab, konnte man ausschliessen.

Ich denke Entführung mit Handy beim Täter am Entführungstag und bei der sms, dieser Fall wäre wohl gelöst.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 01:41
Zitat von libero402libero402 schrieb:Ich denke Entführung mit Handy beim Täter am Entführungstag und bei der sms, dieser Fall wäre wohl gelöst.
...sofern die Daten, nachdem sie lange Zeit nicht angefordert wurden (z.B. wegen eines fehlenden Gerichtsbeschlusses und weil die Polizei die Daten vorerst nur bis Freitag der Entführungswoche angefordert hatte) überhaupt noch zu erlangen waren:

Mutter Liebs:
Die Polizei wusste nicht einmal, woher die Anrufe stammten. Nur die Herkunft der ersten SMS war ermittelt worden. Es dauerte Tage, bis der Netzbetreiber weitere Informationen lieferte. Später musste ich erfahren, dass die Polizei die Daten nur für die ersten Anrufe bis Freitagnacht beantragt hatte. Auf die anderen warteten wir Wochen, weil der richterliche Beschluss fehlte.
Quelle: Stern Crime

Und hier geht es anscheinend nur um die Daten von Fraukes Handy. Wer weiß, wie lange es gedauert hat, bis die Daten von anderen Handys, die in der gleichen Funkzelle zur gleichen Zeit eingeloggt waren a) angefordert wurden und b) ob diese Daten überhaupt noch vorhanden waren - auch und insbesondere dann, wenn der Täter vielleicht sein Handy über einen anderen Provider nutzte als Frauke.

@libero402

Du hast also keinen Beleg für Deine Aussage:
Zitat von libero402libero402 schrieb:Er war vorbereitet, laut Kripo am Entführungstag ohne Handy unterwegs,
Dann sag das doch einfach.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 01:42
Zitat von libero402libero402 schrieb:Möglicherweise war das Handy von FL das einzige das zwischen 23 Uhr und der sms in beiden Funkzellen war.
nein. Man wird die betreffende Nummer nur niemanden mehr persönlich zuordnen können.
"Die Polizei hat Listen mit tausenden von Handys, die damals an den genannten Sendemasten eingebucht waren. Doch bisher wurde keines der mehr als zehn Handys, die im »Horror-Haus« gefunden wurden, auf diesen Listen entdeckt."
https://www.westfalen-blatt.de/OWL/Themenarchiv/Kriminalfall-Hoexter-Bosseborn/2414966-Frauen-Wir-waren-keine-Opfer-Verb...


melden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 07:37
Wenn der Täter Frauke seinen Akku gegeben hat, damit sie die SMS schreiben kann, dann würde das erklären, warum er zu besagtem Zeitpunkt nicht eingeloggt war. Spätestens am Donnerstag wusste er dann, dank der Zeitung, dass die Polizei Anrufe zurückverfolgt und wird es tunlichst vermieden haben sein eigenes Handy in die Industriegebiete mitzunehmen.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 09:27
Zitat von libero402libero402 schrieb:Im Prinzip ist bis heute unklar, was genau das Motiv war.
Er war vorbereitet
Wer hätte Frauke schaden zufügen wollen und hätte genug Kenntnisse über ihr Umfeld, um bewusst Richtung Nils oder Chris zu lenken?


melden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 11:50
Zitat von libero402libero402 schrieb:Für mich ist der Täter mindestens Ende 20, oder sogar um einiges älter.
Dazu aus einem Artikel : "
Sein Team klopfte die Alibis von Chris ab und vom 32-jährigen Niels, den sie ein paar Wochen vorher kennengelernt und mit dem sie noch aus der Kneipe gechattet hatte
Quelle: https://www.t-online.de/nachrichten/panorama/kriminalitaet/id_84945626/was-geschah-mit-frauke-liebs-.html


melden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 13:54
Ich habe mir Gedanken gemacht und nach Campingplätzen geschaut da ja auch immer wieder ein Wohnmobil z.b. als Festhalteort diskutiert wird. (wenn es schon Thema war, dann bitte ignorieren) Es gibt einen Campingplatz in Neuenheerse bei Bad Driburg. "Camping am Stausee" Auf der google Karte wäre z.b. die L817 von dort aus Richtung Herbram Wald gut zu erreichen. Generell scheint es jenseits der Egge einige Campingplätze im Raum Nieheim/ Bad Driburg etc. zu geben.

Natürlich ist es schwierig auf einem Campingplatz oder Wohnmobilplatz jemanden in einem Wohnmobil 1 Woche fest zu halten, aber auch nicht unmöglich.

Die Geschichte mit dem Abschiedsbrief und der Flasche Schnaps, die dort in dem Gebiet von Waldarbeitern gefunden wurde geht mir auch nicht aus dem Kopf. Das kann doch kein Zufall sein. Schade das es da zu nicht mehr Infos gibt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 17:11
Zitat von CruchotCruchot schrieb:Ich habe mir Gedanken gemacht und nach Campingplätzen geschaut da ja auch immer wieder ein Wohnmobil z.b. als Festhalteort diskutiert wird.
Zwischen sennelager und hövelhof ist auch ein campingplatz, aus der Richtung konnte ja auch ein Anruf lokalisiert werden.


melden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 17:42
Campingplätze gibt es rund um Paderborn einige, ich bin Paderbornerin. Aber der in Neuenheerse stach mir heute besonders ins Auge. Wegen der Nähe zur L817.
Eine Möglichkeit wäre ja doch, das der Täter diese Strecke, also die L817, öfter gefahren ist in Richtung PB in die jeweiligen Industriegebiete und auch das eine mal nach Dreihausen/ Hövelhof.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

24.10.2020 um 18:29
Zitat von CruchotCruchot schrieb:Aber der in Neuenheerse stach mir heute besonders ins Auge. Wegen der Nähe zur L817.
Eine Möglichkeit wäre ja doch, das der Täter diese Strecke, also die L817, öfter gefahren ist in Richtung PB in die jeweiligen Industriegebiete und auch das eine mal nach Dreihausen/ Hövelhof.
@Cruchot
Die Theorie hat was für sich.
Das wäre dann ein Dauercamper gewesen- oder der Sohn eines abwesenden dauercampenden Ehepaares.
Denke, dass der Wohnwagen dann schon länger auf dem Platz gestanden hat und für den Täter praktisch ein "ausgelagertes zu Hause" war.
Aber ich kann es mir nicht vorstellen, weil gerade zu der Jahreszeit ein großer Betrieb auf Campingplätzen herrscht.

Wenn ein Campingplatz als Festhalteort, dann kein normal genutzter, sondern etwas "Kaputtes" wie diese Dauercamper in Lüdge, auf dem massiver Kindesmissbrauch stattgefunden hat.
So eine Art Wagenburg, in der jeder seins macht und keiner auf die Nachbarn achtet.
Und wie die Campingplätze dort beschaffen sind, wissen wir nicht. Der äussre Anschein mag auch täuschen. Ich denke, so etwas sieht man von aussen nicht.

Und da das zu viele Vorgaben wäre, denke ich, Frauke war in einem Versteck, ohne Nachbarn in Hörweite.


melden