Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.254 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:32
@all
Mir ist das insofern wichtig, als dass ich genügend Fälle kennengelernt habe, in denen die Leute Informationen für unwichtig erachteten, genau diese Informationen aber später die "heiße Spur" waren. Da niemand in einem Forum einen entsprechenden Abgleich machen kann, kann hier auch niemand mit Bestimmtheit sagen, dass diese Information keine Relevanz hat. Jeder gute Polizist wird euch sagen, dass die wichtigste Komponente in der Polizeiarbeit die Information vom Bürger ist.

@Jillrips
Wir nehmen mal an das war der Täter. Warum sollte er sich nicht nach 2006 ein neues Auto zugelegt haben? Und was Du aus dem Nummernschild folgerst ist bestenfalls eine Vermutung. Du redest Dir das grade schön. Wie gesagt, wär´s so klar, hättest Du es hier nicht als "merkwürdig" bezeichnet. Du hast ja offenbar niemanden gesehen und kannst gar nicht sagen, wie alt die Person ist.

@bestintheworld
So eine Käse. Der Polizei können nur Informationen nicht helfen, die sie nicht hat. Ein zuviel an Informationen ist in der Polizeiarbeit nie schädlich

Man kann also mit der Weitergabe nichts falsch machen.

Es ist kein Beweis. Aber es könnte ein Hinweis auf einen bislang unbekannten Verdächtigen geben.


Es mag unwahrscheinlich sein, aber mal ganz ehrlich - angenommen Du sagst es und es war das Auto irgendeines Interessierten, eines Telefonierers oder jemand der schlichtweg pinkeln musst. Was passiert? Nix. Hat Dich 2 Minuten Lebenszeit gekostet und sonst gar nichts. Der Mensch hat dadurch keine Nachteile und nix.


Und jetzt stell Dir mal vor, es war das Auto des Täters, der von seinem Gewissen geplagt ab und an in der Dunkelheit diesen Ort als eine Art Wallfahrtstätte aufsucht, weil der Friedhof zu auffällig wäre und Dein kurzer Anruf führt zur Ergreifung.

Zugegeben aufgrund der großen zeitlichen Differenz unwahrscheinlich.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:37
@LivingElvis
Sehe ich genauso, gute Antwort.
Ein Hinweis zuviel ist nie verkehrt, wenn er unwichtig ist dann verwerfen ihn die Ermittler wieder. Wo liegt das Problem?
Ggf. stellen die Polizisten fest wenn es kein unwichtiger Hinweis war dass der Fahrzeughalter wegen paar komischen Delikten Polizeibekannt ist und es ggf. eine Verbindung gibt ..

Aber jillrips sagte ja die Ziffern sind wahrscheinlich das Geburtsjahr des Täters und sei zu jung, dass läßt darauf schließen dass es wohl Zufall war ..


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:41
@LivingElvis
Du hast Recht, dass es oft die kleinen Dinge sind, die hilfreich sein können, aber wenn man mal übelegt und wie ich oben bereits geschrieben habe, würde diese Info die Kripo in keiner Weise weiterhelfen.
Zitat von LivingElvisLivingElvis schrieb:So eine Käse. Der Polizei können nur Informationen nicht helfen, die sie nicht hat. Ein zuviel an Informationen ist in der Polizeiarbeit nie schädlich

Man kann also mit der Weitergabe nichts falsch machen.
Das denke ich nicht, denn die Kripo hat nicht unendlich viel Personal und oft wurde durch unwichtige Infos auch schon die Bearbeitung wichtiger Hinweise verzögert.

Letzendlich wird jillrips die Entscheidung für sich so treffen wie sie es für richtig erachtet.

Zudem finde ich, dass gerade nach mal wieder einer ewig langen Diskussion Äußerungen wie "So ein Käse" nicht zu einer respektvollen, sachlichen Diskussion führen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:41
@LivingElvis

Danke!

OT Zu empfehlen, das Buch von Ortwin Ennigkeit.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:48
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Aber jillrips sagte ja die Ziffern sind wahrscheinlich das Geburtsjahr des Täters und sei zu jung, dass läßt darauf schließen dass es wohl Zufall war ..
Sie sagt selbst, sie hat niemanden gesehen, sie kann also gar nicht sagen, wie alt der Fahrer war.

Rein vom Nummernschild zu schließen, dass es Initialen und ein Geburtsjahr sein müssten ist doch Käse.

Du hast die zwei Buchstaben und die hat fast jedes Kennzeichen. Das können Initialen sein, das kann auch Zufall sein.

Nehmen wir mal an das Nummernschild war PB-KS 92
Daraus kann ich natürlich schließen, dass das einer Kerstin Schmidt gehört, die dieses Jahr 20 wird.

Vielleicht gehörts aber auch dem Franz Huber, der es einfach zufällig zugeteilt bekommen hat.
Oder der Beate, die 1992 Zwillinge bekam und diese Kevin und Sven nannte
Oder dem Karl, der 1992 seine geliebte Frau Sabine ehelichte
Oder es ist dem 30-jährigen Konstantin Schneider, der am 09. Februar geboren wurde und vor 6 Jahren mal ein Objekt im Kreis Höxter angemietet hat und flüchtig mit Frauke bekannt war...

Who knows?

Die Polizei gibt kurz PB-KS 92 ein und weiß...aha...das is dem Eberhard Weber, der hat 2006 noch in Südbayern gewohnt. Können wir ausschließen, aber danke für den Hinweis.


(Alle Namen, Daten und Kennzeichen frei erfunden!)


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:48
Zitat von KangarooKangaroo schrieb: Aber jillrips sagte ja die Ziffern sind wahrscheinlich das Geburtsjahr des Täters und sei zu jung, dass läßt darauf schließen dass es wohl Zufall war ..

Ich schmeiß mal was zum Nummerschild rein...Der Fahrzeugführer muß nicht zwangsläufig auch Fahrzeughalter sein.......


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:51
@LivingElvis
Ich hab immer zufalls Nummernschilder, keine persönlichen. Bin da nicht so bewandert drin.
Ist es inzwischen möglich sogar die Nummer auszuwählen wenn man nicht sein Geburtsjahr will?

Aber du kannst natürlich recht haben mit dem was du sagst, ist möglich ja.

@Quinzy
Möglicherweise könnte der Täter das Fahrzeug geliehen haben von seinem Sohn oder so .. Stimmt auch ..

Also wie gesagt die Info am besten weitergeben, wird schon keiner den Kopf zerhacken .. Ist schlimmer auch die kleinste Info nicht weiterzugeben denn die kann zum Erfolg führen.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 19:55
Zitat von MirriMirri schrieb:Das denke ich nicht, denn die Kripo hat nicht unendlich viel Personal und oft wurde durch unwichtige Infos auch schon die Bearbeitung wichtiger Hinweise verzögert.

Letzendlich wird jillrips die Entscheidung für sich so treffen wie sie es für richtig erachtet.

Zudem finde ich, dass gerade nach mal wieder einer ewig langen Diskussion Äußerungen wie "So ein Käse" nicht zu einer respektvollen, sachlichen Diskussion führen.
Die Mordkommision ist aufgelöst. Die kann man bei ihrer Arbeit nicht mehr behindern.
Außerdem - die Überprüfung dauert 2 Sekunden. Danach weiß Polizist, ob das relevant werden könnte. Falls keine Relevanz erkennbar ist, dann wird n Vermerk geschrieben und in die Akte geheftet. Mein Post hier ist deutlich länger.

Möglicherweise taucht das Kennzeichen aber im Zuge weiterer Ermittlungen auf und dann ist´s vielleicht nützlich, wenns in der Akte steht, anstatt im Allmystery-Forum

"Käse" bezog sich auf die Äußerung und nicht auf den Äußernden. Würde die Polizei nur Beweise für eine Tat sammeln, hätt die wenig zu tun. Meistens sind es Hinweise und Spuren, die miteinander verknüpft Beweiskraft entfalten.
Zitat von QuinzyQuinzy schrieb:Ich schmeiß mal was zum Nummerschild rein...Der Fahrzeugführer muß nicht zwangsläufig auch Fahrzeughalter sein.......
Das ist richtig. Muß nicht, aber kann. Meistens stehen die aber in irgendner Beziehung


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:02
@Jillrips
Net falsch verstehen. Is net böse gemeint. Aber aus Erfahrung kann ich Dir sagen, dass der Polizei halt Else kling hundertmal lieber ist, als ein Liechtenstein´scher Banker

Stell Dir mal vor, die Polizei bekommt in 3 Monaten 5 Hinweise, dass die Karre ständig da steht. Jeder Hinweis für sich ist unverdächtig. Zusammengenommen wird das dann auf einmal doch verdächtig. Blöd wärs halt, wenn alle 5 so denken wie jillrips. Dann kommt nämlich gar nix an.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:05
Grundsätzlich ist auch nicht auszuschließen,dass es einen Täter an den Ablageort zurück treibt. Vor allem ,wenn es ein Bekannter gewesen ist ,wie es viele hier ja vermuten. Der Ablageort hat für den Täter sicherlich eine grössere Bedeutung als das Grab .

Was spricht also dagegen ,so etwas zu melden ? Ist sowieso weitgehend ausermittelt. Die sind für jeden Hinweis dankbar .

Gerade weil der Fall jetzt wieder in den Medien war,kann auch der Täter mal die Stelle besuchen...


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:06
Ich halte es eher für wahrscheinlicher, dass es ein "Schaulustiger" war. Oder jemand, der mit seinen Hunden im Wald unterwegs war.


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:10
@LivingElvis

Käse scheinst du zu mögen.

Dann nenn mir mal ein Beispiel wann diese Information (Kennzeichen etc.) für die Polizei von Wichtigkeit sein soll. Ablage der Leiche 2006. Auto von Zeugen gesehen 2012. Ein Beispiel!


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:11
Ich kann jillripps schon verstehen, dass sie das nicht bei der Polizei melden möchte. Da käme ich mir auch höchst hysterisch vor ;-) Der ganze Ort hat vermutlich für jemanden, der mit dem Fall betraut ist, eine unheimliche Ausstrahlung. Da bekäme vermutlich sogar eine vom Wind dort hingewehte Aldi-Tüte einen tieferen Sinn...

Es wäre sehr interessant, wie die o. g. Aldi-Tüte von den hier so mitunter recht phantasievoll Schreibenden gedeutet, interpretiert und mit dem Mordfall in Zusammenhang gebracht werden würde... Sorry, aber hier wird schon wieder wild und mitunter wahnwitzig herumphantasiert...


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:18
@Yamaica
Man kann auch Anonym einen Hinweis abgeben .. Und ich finde es immer höchst erstaunlich wieso immer so ne große Sache drauß gemacht wie die Polizei wohl reagiert .. Die sind über Hinweise dankbar und wenn die nichts nützen dann sind se trotzdem dankbar WEIL man sich dennoch gemeldet hat.

Zivilcourage zeigt man nicht nur in dem man eingreift wenn jemand vor seinen Augen geprügelt wird sondern auch sich bei solchen Fällen zu melden wenn man denkt man hat etwas zu sagen ..


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:20
Ich bin die Strecke schon öfter gefahren, an der sich der Auffindeort Fraukes befindet. Als ich den Bericht von Jillrips eben las dachte ich spontan....schon komisch, das da ein Auto stand.....ich bin schon zu allen möglichen Zeiten dort lang gekommen, morgens um 9Uhr oder 10 Uhr, nachmittags zwischen 17Uhr und 18 Uhr, verschiedene Wochentage/Wochenende.....
Im allgemeinen ist mir dort wenig bis gar kein Verkehr aufgefallen. Des weiteren kann man dort ganz schlecht halten, man parkt praktisch auf der Straße gegebenenfalls auf dem unbefestigten Fahrbahnrand.....da geht man nicht mal eben mit dem Hund spazieren,das kann man Richtung Herbram-Wald besser, dort gibt es jede Menge Parkmöglichkeiten und auch Wanderwege und Wald, wo man mit den Hund hin gehen kann...
...was mich allerdings zur Aussage find ich komisch veranlasst, ist die Tatsache, das es schon dunkel war....was soll man dort mitten in der Wallachei im dunkeln....? Vielleicht der Förster, ansonsten.....?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:24
@Kangaroo

Ja, Du hast schon Recht, jedoch würde ich mich bedanken, wenn die Polizei bei mir klingeln würde, nur weil ich zur falschen Zeit, am falschen Ort geparkt habe...

Ich bin letzte Nacht genau an dem Ort vorbeigelaufen, an dem vorletztes Neujahr eine zerstückelte Frauenleiche abgelegt wurde. Da kann ich ja nur froh sein, dass mich (scheinbar) niemand dabei beobachtet hat...


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:25
Das ist hier mit Abstand der kindischste KrimiThread bei Allmy ,eine Menge Flamer,denen das eigene Ego immens bedeutungsschwanger erscheint.

@Yamaica
Ich Sage hier meine Meinung solange ich will ,solange es nicht gegen die Regeln ist. Und das Engagement von @Kangaroo ist mir lieber als von paar Flamern,die hier jeden runtermachen,selbst aber nicht einen Flyer austragen!


Und es hat hier keiner behauptet ,das das der Täter sein muss. Aber wenn man schon erzählt ,wie man in Eigenrecherche durch unheimliche Wälder streift ... übrigens auch strange.... Miss Marple lässt Grüßen :-)... und dann irgendwelche Autos beschreibt,warum erwähne ich die überhaupt,wenn die für mich so banal sind???


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:26
@Quinzy

OK, ich kenne die Örtlichkeiten dort ja nicht. Also dann wohl eher kein Hundespaziergänger. Hm, evtl. ja ein anderer Neugieriger, der sich diese Ort mal betrachten wollte?


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:26
@Quinzy
Gegenüber vom Kreuz ist sowas wie eine Haltebucht (unbefestigt) oder eine "Einfahrt" in einen kleinen Weg oder so. Ganz genau konnte ich es nicht erkennen, jedenfalls stand das Auto direkt in dieser Bucht. Derjenige müsste rückwärts da raus fahren. Personen habe ich nicht gesehen. Ich konnte aber auch nicht alles erkennen. Und es stand dort die ganze Zeit. Es sah nicht nach Panne aus (Auto sah aus wie neu und kein Warndreieck, keine Warnblinkanlage etc...).


melden

Mord an Frauke Liebs

29.01.2012 um 20:29
@Luminarah

Sie waren ja zu ängstlich, um durch die Wälder zu streifen ;-) Sie sind vorbeigefahren und wenn ich in der Gegend beheimatet wäre, dann hätte ich mir den Ort aber auch schon längst einmal angesehen, daran kann ich nichts Verwerfliches finden.


melden