Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.152 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

18.08.2012 um 22:31
Stand ja so oben laut eigener Aussage der Polizei.

Also ist man scheinbar nicht weit von der Lösung weg.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.08.2012 um 09:31
@waldlichtung

Ja, so hat es Herr Östermann in einem Interview gesagt.

Leider finde ich den Link nicht -
aber gesagt wurde es während einer Pressekonferenz kurz nachdem man Frauke gefunden hatte.

Man war sich sicher bereits mit dem Täter gesprochen zu haben und
man hatte auch Spuren gesichert.

So wie es aussieht hat sich daraus nichts ergeben da diese Spuren, die man für so aussagekräftig hielt es entweder nicht waren oder
man sich verschätzt hat .. keine Ahnung.

Vielleicht war es auch Taktik - "wir sagen jetzt einfach mal das wir genug haben um ihn zu überführen - vielleicht knickt er ja dann ein ... "

Ich weiß es nicht.
Aber ich erinner mich sehr genau daran das ich die Pressekonferenz im TV gesehen hab und mir irgendwie damals ein Stein vom Herzen fiel a la
" Sie haben den Mistkerl also fast ..."

Tja.
War wohl nix.

Aber gesagt wurde es so.
Mit welchem Ziel auch immer die Polizei das so gemacht hat.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.08.2012 um 12:14
Dann war das der Stand zum DAMALIGEN Zeitpunkt.

Also ist die Spur entweder im Sande verlaufen oder man ist beweistechnisch nicht weitergekommen oder es war Taktik.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.08.2012 um 12:15
Auf jeden Fall hatte man schon KONKRETE Personen im Visier.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.08.2012 um 12:15
Vorausgesetzt es war keine Taktik.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.08.2012 um 12:17
Die Polizei taktiert und trickst gern.


melden

Mord an Frauke Liebs

19.08.2012 um 12:55
@waldlichtung
Gegen fünf Männer ergibt sich zunächst ein Anfangsverdacht, der sich jedoch nach Überprüfung stichfester Alibis gleich wieder entkräftet.
http://www.nw-news.de/lokale_news/luebbecke/luebbecke/4976298_Moerder_von_Frauke_Liebs_auf_der_Spur.html

Inwiefern es da noch weitere Personen gab, weiss ich nicht.

Was die objektiven Spuren betrifft, so kann es natuerlich sein, dass diese im Laufe der Jahre an Wert verlieren. Wenn es z.B. Fasern waeren, dann kann es natuerlich gut sein, dass nach 6 Jahren das Teil von dem die Fasernstammen laengst nicht mehr im Besitz des Taeters ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 09:27
Da ist er wieder, der für mich "mysteriöse" Satz, im o. g. Artikel wieder aufgetaucht:

Bis heute fehlt der mögliche und immens wichtige Zeuge, der Opfer und Täter gemeinsam gesehen hat.

Diese Formulierung ist für mich irgendwie sehr bedeutend. Bitte entschuldigt, dass ich diesen Satz schon wieder ins Spiel bringe.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 09:46
@LadyQ

Ja, den Satz finde ich auch wichtig.

KÖNNTE ein Schuß ins Blaue sein,
aber nachdem ich irgendwann durch Zufall auf einen sehr seltsamen Kommentar unter einem Bericht über Frauke in der NW gestoßen bin
frag ich mich ob da nicht doch was dran sein könnte.

Der erste Kommentar unter diesem Bericht :

http://www.nw-news.de/lokale_news/paderborn/paderborn/5007296_Nach_RTL2-Sendung_Neue_Hinweise_im_Mordfall_Frauke_Liebs.html

Ich weiß dass das hier schon besprochen wurde,
und es könnte natürlich einfach nur ein Wichtigtuer und Spinner sein ..
aber eins ist so wahrscheinlich oder unwahrscheinlich wie das andere.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 12:31
@LadyQ
Der Satz sagt doch nicht aus dass ein bestimmter Zeuge gemeint ist .. Es wird nach irgendeinen Zeugen gesucht .. Die Formulierung stammt aus einer Redaktion .. Nicht von der Polizei direkt ..

@I_believe
Der kommentar ist schon oft besprochen worden, solche Kommentare gibt es mehrfach.
Die sind aber alle aus der Luft gegriffen und entsprechen nicht der Wahrheit ..

Gerade dein genannter Kommentar auf der Website der neues Westfälischen ist an lächerlichkeit kaum zu überbieten denn in Deutschland gibt es A) Erzwingungshaft und B) Könnte der Zeuge der ja angeblich alles aufklären kann den Bußgeldbescheid locker bezahlen weil es eine Belohnung gibt für die aufklärung der Tat ..


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 13:08
@Kangaroo

Ich WEISS das der Kommentar schon häufiger besprochen wurde,
als "an Lächerlichkeit nicht zu überbieten" würde ich ihn allerdings nicht abtun.

Beugehaft :
setzt vorraus das man denjenigen, der das geschrieben hat findet.

Wenn er z.B. in einem Internetcafe war nützt die IP herzlich wenig.

Bußgeld bezahlen :
Du weißt nicht WIE tief der Schreiber möglicherweise mit drin hängt.
Wenn mit "der einzige Zeuge" der Täter vielleicht selbst gemeint ist wird der nen Teufel tun sich die Belohnung zu holen .. und wenn er damit 100mal den blöden Bescheid bezahlen könnte.

Ich muß LadyQ allerdings beipflichten.
Die Formulierung ist nicht sehr allgemein gehalten, sondern klingt für mich auch recht explizit.

So als hätte man wen bestimmtes im Auge und appelliert an eben diesen Jemand.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 13:19
@I_believe
Ich weiß, wollte dich ja auch nicht belehren sondern nur nochmal sagen :D

Bzgl. Beugehaft:
Wie soll denn die Justiz ein Bußgeld aufheben wenn die nicht wissen um welches es geht? Und ausserdem muss sowas zu ermitteln sein, denke ein Fall im Kreis wo der Beschuldigte sich immenz dagegen wehrt das Bußgeld zu bezahlen fällt auf.

Bzgl. Bußgeld bezahlen:
Ich seh den sinn jetzt nicht, wieso sollte der Täter der gleichzeitig Zeuge ist sich selbst verraten wenn er einen Bußgeldbescheid dadurch los wird?
Ich denke das ist dann sein geringstes Problem ..

Anonym schrieb doch dass der Zeuge ein Bußgeldverfahren am Arsch hat ..

Wegen der Formulierung:

"Bis heute fehlt der mögliche und immens wichtige Zeuge, der Opfer und Täter gemeinsam gesehen hat."

Der Satz beinhaltet doch das Wort "mögliche" .. Ist es eine gezielte Suche nach einem expliziten Menschen dann ist er aufjedenfall ein Zeuge wenn er das Opfer und den Täter gemeinsam gesehen hat ..
Sie schreiben aber "Bis heute fehlt der MÖGLICHE" .. Das läßt die Option offen dass es den Zeugen gar nicht gibt ..


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 13:28
@Kangaroo

Hmm .. ich glaub ich hab das nich gut erklärt wie ich es meine ... *grübel*

Beugehaft ...
ich denke,
das in speziell in diesem Fall sehr viel verdeckt lief und einiges garnicht für die Öffentlichkeit bestimmt war.

Ob er sich immens dagegen gewehrt hat ?
Keine Ahnung .. vielleicht Widerspruch eingelegt und soll trotzdem zahlen ..
das passiert ja auch häufiger.

Ach menno .. :D
keine Ahnung .. ich weiß nur das es mir eiskalt den Rücken runter gelaufen ist als ich den Kommentar gelesen hab.

Das ist entweder jemand mit ner kranken Phantasie oder einem beschissenen Sinn für Humor ..

Und wegen der Formulierung ..
hmm ... der MÖGLICHE Zeuge .. vielleicht hat jemand, den man verhört hat irgendwas angedeutet .. " der und der könnte vielleicht eventuell .." und so weiter.

Ich glaube,
das die Polizei mehr weiß bzw Spuren und Hinweise hat,
die sie nicht an die Öffentlichkeit geben .. aus welchem Grund auch immer.

Irgendwie krieg ich das nicht so erklärt
das es sich so anhört als würde es Sinn ergeben .. *gnarrr*


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 13:33
@I_believe
Solche ähnlichen Kommentare gab es aber sehr häufig im laufe der letzten Jahre wie du bestimmt mitbekommen hast. Denke nicht dass es sehr viel zu bedeuten hat .. Die Polizei hat da bestimmt auch ordentlich nachgeforscht.

Ich halte das alles für hirngespinste


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 13:42
@Kangaroo

Ich hoffe das wir das irgendwann erfahren -
ob es Hirngespinste waren oder nicht ..


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 15:25
Da ist er wieder, der für mich "mysteriöse" Satz, im o. g. Artikel wieder aufgetaucht:

Bis heute fehlt der mögliche und immens wichtige Zeuge, der Opfer und Täter gemeinsam gesehen
Zitat von KangarooKangaroo schrieb:Der Satz sagt doch nicht aus dass ein bestimmter Zeuge gemeint ist .. Es wird nach irgendeinen Zeugen gesucht .. Die Formulierung stammt aus einer Redaktion .. Nicht von der Polizei direkt ..
Dem möchte ich wieder sprechen, dieser Satz ist nicht nur in dem Artikel genannt worden, stammt auch nicht aus irgend einer Redaktion, sondern schon von der Polizei. Einmal hat Herr Östermann in einem Interview, in der Sendung "Hallo Deutschland" im ZDF gesagt....schlußendlich fehlt uns der Zeuge, der Täter und Opfer zusammen gesehen hat... leider kann man dieses Interview nicht mehr abrufen, es wurde hier verlinkt, leider nicht mehr existent.

Zum Zweiten fiel dieder Satz in einer offiziellen Pressekonferenz der Polizei, da wurde er von Staatsanwalt Vetter erwähnt....

Letztendlich fehlt uns der Zeuge, der das Opfer und den Täter zusammen gesehen hat“, erklärt Staatsanwalt Ralf Vetter.

Diesen Satz findet man so auch wortwörtlich im sogenannten Tatsachenthread auf Seite 1 unter "Auflösung der Mordkommission"...

Mordfall Frauke Liebs (Beitrag von Kangaroo)


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 15:41
Zu den Spuren, die hier in den letzten Beiträgen diskutiert wurden...
Zitat von waldlichtungwaldlichtung schrieb: 1)die polizei hat verwertbare spuren(was auch immer).
stand im Polizeibericht (Fallanalyse) folgendes .....Parallel zu den Ermittlungen untersuchten
Experten des Landeskriminalamtes, Gerichtsmediziner und spezielle
Laboranten die am Tatort gesicherten Spuren. Ralf Östermann ist sich
sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können.

...auch nachzulesen hier Mordfall Frauke Liebs unter Polizeibericht Fallanalyse.


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 17:24
Letztendlich fehlt uns der Zeuge, der das Opfer und den Täter zusammen gesehen hat“, erklärt Staatsanwalt Ralf Vetter.

Ralf Östermann ist sich
sicher, den Täter aufgrund dieser Spurenanalyse überführen zu können.

das widerspricht sich ein wenig finde ich .

aber aufgrund dieser beiden aussagen ,würde ich sagen das es sich um mindestens einen mitwisser handelt .
also mindestens 2 personen, waren an dem verbrechen beteiligt.
und diese 2 haben sich gegenseitig ein alibi verschafft.


2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 17:32
Zitat von zweiterzweiter schrieb: aber aufgrund dieser beiden aussagen ,würde ich sagen das es sich um mindestens einen mitwisser handelt .
also mindestens 2 personen, waren an dem verbrechen beteiligt.
und diese 2 haben sich gegenseitig ein alibi verschafft
Was führt dich zu dem Schluß, das diese beiden Aussagen auf zwei Personen hindeuten?


melden

Mord an Frauke Liebs

20.08.2012 um 17:46
Also ehrlichgesagt verstehe ich beide Aussagen anders.
Die eine Aussage verstehe ich als ganz Allgemein. Also man sagt das doch gern mal so: "Es muss doch den EINEN Mensch geben, der das und das kann, macht oder ist...". Und genauso habe ich das verstanden, dass sie einfach davon ausgehen (ohne unbedingt jemand im Auge zu haben), dass in der Nacht des Verschwindens, wo auf den Straßen so viel los war oder beim fast täglichen Transportieren der Frauke doch IRGENDWER etwas gesehen haben MUSS.
Sowas macht man doch nicht komplett ungesehen.

Zweitere Aussage habe ich so verstanden, dass man vermutlich genetisches Material hat, welches den Täter, wenn man ihn denn hat, eindeutig überführen könnte. Das verstehe ich aber jetzt nicht so, dass man sschon weiß wer es ist.


melden