Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.240 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 22:57
@Locard

Du kannst mich gerne als Anwalt der Familie sehen , von mir aus auch als Anwalt der Polizei .
Die Soko hat alle grundsätzlich in Frage kommenden Personen komplett ausermittelt .
Ich gehe auch nicht grundsätzlich davon aus , dass sie absichtlich getötet wurde , oder zumindest nicht davon , dass die Verschleppung ursprünglich gedanklich an einen Mordplan geknüpft war .
Aber genau deshalb , bleibt ja u.U. sogar noch das Aussetzen ff . im Raum stehen.

@KonradTönz1

Kaputt kann auch jemand sein , der ,obwohl er ausermittelt wurde und ihm die SoKo sogar offiziell seine Unschuld bestätigt , immer und immer wieder als möglicher Schuldiger oder Mitschuldiger "durchs Dorf gejagt " wird.

Fraukes Mama hingehen war und ist es gewohnt in der Öffentlichkeit Reden zu halten und schon aufgrund ihrer Position und auch ihrer grösseren Lebenserfahrung gefestigter im Umgang mit Medien , was aber nichts darüber aussagt , wie zerstört sie sich in den eigenen 4 Wänden beim Reden fühlte.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 22:58
Guten Abend @all,

in dem Filmbeitrag "Ungeklärte Morde-Dem Täter auf der Spur"....kann man übrigens um diese Uhrzeit online anschauen, sagt Herr Östermann ganz klar und deutlich " Zitat Ralf Östermann "Christos konnte definitiv als Tatverdächtiger ausgeschlossen werden."


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:00
Ok. Unheimlicher Fall. Gruselig.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:01
@Quinzy
ICH schliesse CHRIS auch aus, wie mehrfach gesagt!!!!!!!
Aber selbst wenn, es gibt nie 100%, welches Alibi hätte er am Tatabend(20.) haben sollen?
Es werden ja auch mehrere Täter von der Polizei nicht ausgeschlossen. Nunja ich glaub ja auch nicht an ihn.
Aber
@Uhlenspiegel
ist JEDWEDE Möglichkeit der Kontaktaufnahme/Informationsweitergabe zu 100% polizeilich bei Familienangehörigen ausgeschlossen unter dem Aspekt, dass es mehrere Täter hätten gewesen sein können?


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:05
Zur Info:

Du kannst in den meisten Fällen an Hand der Augenbewegungen sagen, ob eine Person sich an etwas erinnert oder sich etwas ausdenkt. Wenn sich jemand an Details erinnert, bewegen sich die Augen in der Regel aus deiner Sicht nach rechts. Denkt sich jemand etwas aus, so bewegen sich die Augen nach links.

Lieben Gruss.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:09
Ich will nicht besserwisserisch rüberkommen - aber gerade nach diesem schwerwiegenden Fall polizeilicher Betriebsblindheit rund um das angebliche Fantom von Heilbronn muss es erlaubt sein auch die Aussagen erfahrener Ermittler zu hinterfragen.
Insofern würde mich interessieren wie es möglich ist in einem Todesfall bei dem weder Tatzeit noch Tatort bekannt sind irgendeine Person "definitv" als Mittäter auszuschließen die im vermeintlichen Tatzeitraum in der Nähe des Opfers war. Kann mir da jemand weiterhelfen?


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:12
@KonradTönz1

Christos hat an dem abend bis spät in die Nacht gelernt - es soll ja Leute geben , die dafür auch ihren PC benutzen und Festplatten haben die Eigenschaft , Aktivitäten mit der Uhrzeit zu speichern ... Nur um ein Beispiel zu nennen .


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:13
@Uhlenspiegel
ist JEDWEDE Möglichkeit der Kontaktaufnahme/Informationsweitergabe zu 100% polizeilich bei Familienangehörigen ausgeschlossen unter dem Aspekt, dass es mehrere Täter hätten gewesen sein können?


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:13
@Uhlenspiegel:

Das würde aber nicht ausschließen dass Frauke nachhause gekommen ist und zuhause irgendetwas passiert ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:17
@Locard

Wenn Du Herrn Östermann nicht glaubst , dann rufe ihn an und frage ihn direkt . Er ist ein sehr Netter und auch in dem Fall Frauke extrem um Aufklärung bestrebt , wird Dir also sicher dankbar für diesen Gedankenanstoss sein , sollte er ihn nicht bereits absolut sicher abgeklärt haben .


@KonradTönz1

Jetzt machst du mich aber neugierig - was hätte ihr denn in diesem Fall zuhause passieren können ?


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:19
@Uhlenspiegel
nunja, das ist auch eine art antwort :)
ich hups mal in die heia und les noch ein wenig mit, wünsch euch eine gute nacht!
sicher ist nie sicher. eigentlich ist nichts sicher.......


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:20
@Locard

gute nacht :-)


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:20
@Uhlenspiegel

was weiß ich - es ging mir ja darum zu erfahren, was Chris so definitiv entlastet. Bis dato höre ich nur weiche Indizien, keine wirklichen Fakten. Demgegenüber stehen die äußerst dubiosen Umstände unter denen die Telefonate stattgefunden haben sollen und die offensichtlich immer Chris zum Adressaten hatten. Diese Umstände lassen ihn mir nach wie vor verdächtig erscheinen.

Es ist offensichtlich erwiesen dass er bis spätnachts am Computer gearbeitet hat - da aber weder Tatzeit noch Tatort bekannt sind, könnte auch spät nachts in der Wohnung etwas passiert sein, die Computerdaten entlasten Christos also nicht "definitiv" sondern nur mit einer gewissen Wahrscheinlichkeit.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:25
@KonradTönz1

denke die polizei hat beweise, die chris entlasten, die wir nicht kennen.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:28
Meine Frage ist mehr eine grundsätzliche, unabhängig von Chris - es handelt sich dabei auch um keine rhetorische Frage sondern mich interessiert tatsächlich, wie es möglich ist in einem Todesfall bei dem weder Tatort noch Zeitpunkt genau bekannt sind, irgendeine Person "definitiv" (also mit einer sehr hohen Wahrscheinlichkeit) auszuschließen die innerhalb eines gewissen Zeitraums in der Nähe des Opfers war. Auschließen kann man doch Personen eigentlich nur, wenn sie für die Tatzeit ein klares Alibi haben. Wenn die Tatzeit aber nicht bekannt ist, fällt diese Möglichkeit weg.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:31
@KonradTönz1

wenn wir das wüssten, wären wir einen schritt weiter.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:32
@KonradTönz1
entweder
a)es gab keine tat
oder
b) es ist nicht möglich

nichtsdestotrotz. ein gedanke noch. es scheint so dass alle in der familie eine richtung der ausbildung antreten/angetreten haben/status haben. ob da der weg der schwesternschülerin passen würde?
gute nacht


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:34
@Locard

denke frauke war alt genug ihren beruf zu wählen.


melden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:36
@Locard

du sprichst in Rätseln. :-D

Mich hat gelegentlich heute Abend schon der Verdacht beschlichen, dass sich lange Zeit nach der vermeintlichen Tat herausgestellt hat, dass es überhaupt kein Mord war - sondern ein tragischer Todesfall, der im Kreise der Familie vertuscht werden sollte. Und dass nun mit Rücksicht auf die Beteiligten die Auflösung nicht bekanntgegeben wird.

Gehen deine vagen Andeutungen in eine ähnliche Richtung?


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

26.10.2012 um 23:38
@KonradTönz1

wie ist deiner meinung nach der unfall passiert?


melden