Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.250 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 10:20
@Chicamausi1306
Die Anrufe gingen vom Entführer aus,das ist auch meine Meinung.Wenn es stimmen sollte,
das Frauke schon einmal für 4 bis 5 Wochen
"abgetaucht" ist,ohne sich zu melden,dann waren ihre Eltern doch jetzt alarmiert.Deswegen auch gleich die Vermisstenmeldung der Mutter.
Was ist,wenn der Entführer über das damalige
Verschwinden informiert war,und deswegen dafür sorgte,das Frauke Chris anrief?
Es gab ja wohl auch 5 Verdächtige,die aber zur Tatzeit ein Alibi hatten.
Alibi


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 10:28
die einfachste lösung die ich in diesem fall sehe ,oder die für mich auf dem ersten blick am besten erklärbare ,wäre ein taxi.

1.ein taxi wäre zu jeder tageszeit unauffällig
2.es fährt hauptsächlich im bereich stadt ,macht aber auch mal fahrten ins weitere umland.
3.es hat auch alles an ausstattung ,was für so einen fall nötig wäre

freisprecheinrichtung,handyladegerät oder anschlüsse dafür,polizeifunk kann mitgehört werden,sichere verriegelung und pflegeleicht in bezug auf spuren,auch krankenfahrten sind bei den meisten unternehmen möglich(großraumtaxi),der wagen kann gewechselt werden,und die unterbringung der fahrzeuge ist meistens ein raum angeschlossen, um alles unauffällig abzuwickeln.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 10:39
@Chicamausi1306
Zitat von Chicamausi1306Chicamausi1306 schrieb:Ansonsten muss da wirklich was vorgefallen sein, was diese Sorge begründet. Weil 1 Tag Schule schwänzen und mal ein paar Stunden das Handy aushaben, sollten nicht so ein Verhalten hervorrufen… Was könnte der Grund dafür sein?
Ich sehe es nicht so, dass dieses Verhalten bedeutet, dass irgendetwas vorgefallen sein/verdächtig gewesen sein muss. Ich stehe mit meinem Umfeld auch in recht regem Kontakt und wir sind es eben untereinander so gewohnt - als eine Freundin mal nicht zur Arbeit erschienen ist, haben Kollegen auch direkt die Personalabteilung/Vorgesetzten usw. eingeschaltet und auch die Eltern der Freundin kontaktiert, weil direkt davon ausgegangen wurde, dass etwas passiert sein muss, wenn sie nicht erscheint und nicht erreichbar ist. Je nachdem, wie man eben in seinem Umfeld agiert, muss das nicht unbedingt etwas bedeuten, außer eben, dass es eine Ausnahmesituation ist und daher naheliegend ist, dass es nicht "ohne Grund" so ist. Ich würde dem daher nicht zu viel Bedeutung beimessen wollen, dafür weiß man schlicht zu wenig.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 10:41
@Malus76

Na gut, aber wenn für die Eltern nicht ausgeschlossen war, dass Frauke freiwillig verschwandt, dann wären sie doch nicht gleich soooo besorgt gewesen. Wenn jemand sowas öfter tut dann geht man doch erst mal davon aus, dass er von selber wieder kommt oder denke ich da jetzt so falsch? Und gerade dann würde doch auch die Polizei die Sache überhaupt nicht ernst nehmen...

Ich kenne das halt nicht so, dass wegen 1 Tag fehlen gleich so ein Wind gemacht wird. Dass eine Freundin bei Chris oder der Mutter anruft kann ich ja noch verstehen, aber gleich der Lehrer oder Schulleiter?

Mich würde das mit dem Stalker interessieren... Vielleicht weiß dazu ja noch jemand was...

@zweiter

Ja das mit dem Taxi würde so einiges erklären. Zumindest ein freiwilliges Einsteigen auch zu einem Fremden. Der Fahrer hätte nur anbieten müssen, dass er eh momentan keine Fahrt hat und sie umsonst mitnimmt. Ist zwar unüblich, aber vielleicht hat Frauke da nichts schlimmes vermutet. Viel Zeit zum Nachdenken wird ihr da ja nicht geblieben sein. Ich hätte das Angebot vielleicht auch angeommen...


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 11:06
@zweiter
aber hätte man ein taxi nicht zweifelsfrei als solches erkennen müssen? also die zeugin? dann sagt man: fl stieg in ein taxi. sowas fällt doch eher auf, als wenn sie einfach in ein durchschnittliches auto steigt.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 11:13
@Chicamausi1306
Leider kennt man die genauen Hintergründe dieses ersten Verschwindens nicht.Es gibt darüber meines Wissens nach auch nichts Offizielles.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 11:21
http://www.duwirstvermisst.de/viewtopic.php?t=124&p=139

Hier findet sich die Aussage von Herrn Oestermann,das es gegen 5 Männer einen
Anfangsverdacht gab.Diese hatten aber ein Alibi.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 13:48
Ich stimme Chicamausi zu... Der Täter hätte bereits zu Beginn schreiben können (oder Frauke schreiben lassen) dass sie eine Auszeit nimmt und sich dann wieder meldet. Das wäre die einfachste Art gewesen, die Vermisstensuche etwas auszubremsen.

Wir dürfen nicht vergessen, das er mit den abendlichen Fahrten ein extrem hohes (!) Risiko der Entdeckung einging. Was könnte ihn veranlasst haben, dieses hohe Risiko einzugehen?

Desweiteren muss ich meine Theorie, der Täter habe nicht gearbeitet (arbeitslos, Urlaub, krank gemeldet) etwas revidieren. Es kann durchaus sein, dass der Täter seinen gewohnten Tagesablauf durchgezogen hat um nicht aufzufallen. Alle Anrufe - bis auf einen Samstags - kamen spät Abends. Das lässt nur zwei Schlüsse zu: Unter der Woche war in den Gewerbegebieten zu viel los und erst abends sank das Risiko, samstags wo nicht gearbeitet wird war es auch tagsüber relativ leer in den Gebieten. Oder aber er konnte unter der Woche nicht früher weil er arbeitete, Samstags hatte er frei.

Frauke durfte eine Woche hoffen - warum eigentlich genau eine Woche? Spielt dieser Zeitraum eine besondere Rolle? War er vl ein Bauarbeiter/Handwerker/Trucker/Aussendienstmitarbeiter der für diesen Zeitraum in die Gegend versetzt wurde? Gab es Großbaustellen zu dieser Zeit? Welche Großkonzerne gibt es in der Gegend? Messen? Wurde überprüft welche Firmen Außendienstmitarbeiter in diesem Zeitraum beschäftigten? Welche Hotels/Ferienwohnungen im Umkreis Gäste hatten, die gegen Ende Juni wieder weggegangen sind?

Der Täter wollte ja nicht ihren unmittelbaren Tod, wenn er ein festes Versteck gehabt hätte, hätte er sie doch noch am Leben lassen können? Er hätte nur die abendlichen Fahrten lassen müssen und wäre einigermaßen sicher gewesen. Also hatte er kein geeignetes Versteck oder konnte nicht länger in der Gegend bleiben.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:14
@Diyana
Ja es ist wirklich alles sehr seltsam. Warum das Risiko der Anrufe? Was hat das zu bedeuten?

Entweder wir haben es mit einem total kranken Täter zu tun, der nicht normal denkt und Spaß daran hat irgendwelche psycho-spielchen zu spielen oder aber die Anrufe stehen doch in Zusammenhang mit Chris. Also nicht dass er was damit zu tun hat sondern eher, dass Chris für den Täter eine Bedeutung hat. Und da komm ich wieder zur WG der beiden. Vielleicht gibt es eine emotionale Verbindung zwischen Frauke, Chris und dem Täter? Eifersucht und Liebe. Da kann es ja in verschiedene Richtungen gehen. Entweder es war ein Mann und er wollte Frauke für sich und Chris war ihm da ein Dorn im Auge oder es war doch eine Frau und sie war Eifersüchtig auf Frauke... Das spricht ja dann wieder dafür, dass Frauke den Täter kannte. Oder eben Chris...

Ein völlig Fremder, der irgendeine Frau quälen wollte hätte niemals diese Anrufe zugelassen. Auch wenn die erste SMS von Frauke noch freiwillig geschrieben worden wäre, was ja bei einem Fremden keinen Sinn macht, dann hätte man das beschwichtigen können, indem man nachlegt, dass Frauke eben eine Auszeit braucht und evtl. verreist oder sonst was in der Art treibt...

Ich denke der Täter war nicht auf genau 1 Woche fixiert. Frauke hatte ihr Todesurteil gefällt indem sie am Telefon zugegeben hat, dass sie festgehalten wird. Das macht zumindest stark den Eindruck. Wie wäre das ganze ausgegangen, wenn sie sich nicht verplappert hätte? Aber wahrscheinlich auch nicht anders, nur verzögert.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:47
@Blondi23
Nein eben nicht, weil es bei dem Pub wo Frauke war direkt daneben eine Seitenstraße gibt wo die Taxi´s ab und zu unerlaubterweise auf Gäste warten .. Und vor der Tür stehen nicht immer Leute beim Pub .. Wenn sie da raus ist und sofort in ein Taxi dann ist es erklärbar warum sie nicht gesehen wurde ..

Gilt aber auch für normale Autos die da auch lang fahren ab und an ..


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:47
Aber er ging doch genau dieses Risiko bei jedem Anruf ein - dass sie sich verplappert bzw auf die Fragen wahrheitsgetreu antwortet. Würde man dieses Risiko wirklich eingehen, wenn Frauke den genauen Namen gewusst hätte? Oder macht man das nur, wenn das Opfer nur einen Fakenamen (falsches internetprofil zb) oder gar keinen Namen kennt?

Wie passt das alles zusammen? Erst mal die "perfekte" weil unbemerkte Entführung, hochrisikoreiche Ortswechsel, keinerlei Zeugen, riskante Anrufe, keinerlei DNS oder sonstige nennenswerte Spuren aber ein schnell durchgeführtes Abladen an nicht gut versteckter Stelle?


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:49
@Kangaroo
aber hatte nicht einer geschrieben, dass eine zeugin sah, wie sie unwillig ins auto stieg, die aber nicht das auto beschreiben konnte?


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:52
@Blondi23
Hab von so einer Zeugin noch nie gelesen und wenn das mal zur Sprache kam ist es meiner Meinung nach fake.
Es wurd häufig in Berichte gesagt dass keiner was gesehen hat.

Selbst wenn jemand gesehen hat dass sie in ein Taxi stieg, hier in Paderborn fahren paar Firmen ohne Beschriftung .. Da wär es auch schwer genau jenes Taxi herauszufiltern da Paderborn Taxitechnisch sehr stark frequentiert ist.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:52
War er einfach nur tollkühn die Anrufe zu gestatten/oder herbeizuführen oder wusste er, was er sich erlauben kann und was nicht? Das würde natürlich voraussetzen, das er wusste was ermittlungstechnisch der Stand der Dinge ist (Freund/Bekannter von Frauke oder ihrem Umfeld das ihn unbewusst mit Polizeiwissen versorgte)?


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:54
@Kangaroo
ok, dann nehme ich es in dem fall zurück. ka wie das in paderborn mit den taxis ist^^, aber etwas unauffälliges wird es schon gewesen sein. und wenn es so ist mit den taxis wie du sagst, dann fühlte der täter sich ja auch relativ sicher bzw. konnte sich relativ sicher fühlen.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:55
Zitat von berndgeorgeberndgeorge schrieb:und eine zeugin gab es wohl doch die gesehen hatte das frauke nicht ganz freiwillig auf dem nachhauseweg in ein fremdes auto eingestiegen ist..die aussage nutzte aber wohl nicht viel, da sie kein autotyp u. kennzeichen nennen konnte
@berndgeorge


darauf beziehe ich mich.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 14:59
@Diyana
Chris gab an dass Frauke häufig benommen am Telefon klang .. D.h denk ich mal dass sie sehr langsam gesprochen haben muss .. Das machte es für den Täter ggf. einfacher risikohafte Aussagen zu kontrollieren ..

Nur beim letzten Gespräch lief es ja alles anders, da hat sie es geschafft zu sagen "Ja" auf die Frage ob sie festgehalten wurde .. Und leider wird das auch der Grund sein wieso sie dann leider getötet wurde.

@Blondi23
Hatte auch mal die Theorie dass der Täter ein Taxifahrer sein könnte da er unauffällig durch die Gegend fahren hätte können .. Keiner achtet so genau auf Taxen und sie fallen auch nirgends so richtig auf.
Solang am ende die Kasse stimmte beim Chef wird kein Verdacht geschöpft .. An einem Tag wurde ja nicht angerufen und das kann man damit erklären dass der Täter sich halt nicht frei bewegen konnte weil er frei hatte und den Dienstwagen nicht zur Verfügung hatte ..

Zum Zeugen:
Mir sind darüber keine Informationen bekannt dass ein Zeuge gesehen hat dass Frauke unfreiwillig in ein Wagen stieg .. Die Polizei sprach ja selber davon dass die letzten Zeugen die sie lebend gesehen haben die Gäste / Freunde beim Pub waren.


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 20:11
@Kangaroo
hatte das halt aus dem bericht von @berndgeorge da es keine rkommetiert hat, dachte ich, dieser sei stimmig


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 20:14
mir ist gerade etwas aufgefallen
mal abgesehen davon ob das kreuz frauke gehörte, oder nicht
sie trug es ja bei sich und könnte damit ein hinweis gegeben haben .
alle anderen sachen waren ihr ja weggenommen worden
jetzt gibt es eine sache die am kreuz auffällig ist ,das ist der fehlende stein.
auf dem foto liegt das kreuz auf der seite ,aber dreht man es in die richtige position ,was sieht man dann ?


melden

Mord an Frauke Liebs

04.07.2013 um 20:27
@zweiter
Ich vermute mal, du meinst, einen Menschen? Also Kopf, dann nix und dann Körper?


melden