Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

89.251 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 11:52
@all

ALso ich habe Antwort von der XY Redaktion bekommen im Bezug auf die Gesprochenen Sätze in den Telefonaten.

Sehr geehrte Frau Schmidt,

vielen Dank für Ihre E-Mail, die wir mit Interesse gelesen haben.

Zu Ihrer Frage: In unserem Film über den Mordfall an Frauke Liebs hatten wir seinerzeit die original nachgesprochenen Sätze des Telefonats zwischen Frauke und ihrem Mitbewohner verwendet - so, wie sie laut Polizei in den Zeugenaussagen vermerkt sind.

Wir hoffen, Sie halten "Aktenzeichen XY...ungelöst" auch weiterhin die Treue - und verbleiben

mit freundlichen Grüßen aus München

das XY-Team

Redaktion Eduard Zimmermann
DKF Deutsche Kriminal-Fachredaktion GmbH
Angela Nachtigall (Redakteurin)

P.S. Das nächste Mal gibt es "Aktenzeichen XY…ungelöst" am Mittwoch, 13. November 2013 - wie immer um 20.15 Uhr im ZDF.



2x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 11:58
@bura

Ich wollte mit diesem Beispiel, mit dieser wilden Theorie aufzeigen, dass man vieles erklären kann, wenn man will. Ich habe hier mit Erstaunen in den letzten Tagen die Diskussion beobachtet und gemerkt, dass nach Monaten der Ruhe wieder Chris ins Visier geriet oder andere unglaubliche Theorien gesponnen worden (freiwilliges Verschwinden - da geht doch heute keiner mehr ernsthaft von aus), basierend auf Halbwissen und einer schlampigen Recherche, sodass ich auch einmal ein Märchen hier schreiben wollte. Schön, dass du das verstehst.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 13:14
@jesua81
fand deine beiträge ja hier gut:

aber wie genau sieht jetzt deine "mastertheorie" aus?
habe ich nicht so direkt gefunden


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 13:25
@jesua81...habe alles verstanden.Tut mir leid hatte diesen Beitrag nur überflogen auf dem Weg zur Arbeit.Ich verstehe was du meinst.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 14:48
@bura
@jesua81
@Malinka
@mysterioes74
@hallo-ho
@qwert987
@Adell
@Tyson1511
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Es stand dem Täter definitiv ein Fahrzeug zur Verfügung und er musste es innerhalb der letzten halben Stunde vor Abfahrt NACH Nieheim bereits benutzt haben oder mit Frauke bis zum Fahrzeug gelangt sein.
Der UNTRENNBARE Zusammenhang Täter mit seinem Auto ist in diesem Fall besonders hervorstechend, weil an jedem Punkt Täter/Auto Kombination mit Frauke immer stark verbunden ist/war.

Entführung geht ja auch nur: Täter mit Auto unterwegs
Nieheim SMS (der EINZIGE Punkt, wo Frauke nicht dabei gewesen sein könnte): Täter/Auto
Alle Telefonate danach. Täter/ Autokombination mit Frauke dabei.
Leichenablage: Täter/Autokombination.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Die SMS lässt für mich den Schluss zu, dass Chris glauben sollte, Frauke WÄRE NOCH IM PUB.
Diese Schlußfolgerung ist sehr gut, da könnte echt was dran sein. Wir müssten darüber nachdenken, WARUM Chris das glauben sollte, was das für einen Sinn ergibt!
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wenn ich von so einer Situation ausgehe, müsste es bereits von Anfang an eine Ablenkung auf Zeit gewesen sein. Denn es hätte klar sein müssen, dass es auffallen würde spätestens, wenn Frauke nicht später nach Hause kommt.
Vielleicht dachte der Täter wirklich, es hat wer was wahrgenommen/beobachtet (sein Zusammentreffen mit Frauke)??? Oder es wissen Menschen, dass er eigentlich Frauke am Heimweg begnet sein müsste, irgendwer ihm traf (beim warten auf Frauke auf der Straße das sie vorbeikommt) der ihm kennt, ansprach??? Könnte aber auch sein, dass er irgendwo auf Fraukes Heimweig ein Geschäftslokal besitzt oder gar Frauke ihm von ihren Einkäufen her kennt (das spricht für ein Zusammentreffen erst ganz nahe bei ihrer Wohnung).
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich denke ein bekannter Täter hatte an dem Abend viel zu viel Angst Frauke DIREKT telefonieren zu lassen und gehe davon aus, dass Frauke nicht mit in Nieheim war.
Sondern bereits im Versteck hockte.
Ob er sie gleich in der ersten (oder zweiten) Stunde völlig allein gelassen hat, hmmm... denk ich nicht. Aber das gleich telefonieren lassen am Anfang, ja glaub ich auch, hatte er noch Angst davor (er hatte Frauke noch nicht so im Griff... wusste nicht genau, ob sie ihm spurt). Daher auch erst 2 Tage später der erste Anruf.
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Ich habe leider keine Artikel aus den Zeitungen von diesem Morgen aus dem Internet zugänglich gefunden.
Ich suchte auch schon, aber nichts gefunden. Gibt es so was wie ein Landesarchiv von NRW, wo die alten Zeitungsartikeln gesammelt werden?
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Wenn es ein bekannter Täter war und dieser aus Paderborn stammt hätten sich meiner Meinung nach seine Steckpunkte für die Kontakte und die gefahrenen Strecken ab dem Freitag extrem verkürzt.

Noch mal, ich gehe hier von PB Mitte bei der Messung aus :

Die Fahrzeiten sind :

Dien/Mitt Nacht nach Nieheim ( 35- 45 min ca. 35 km )

Donnerstag nach Sennelager ( 13-15 Min ca. 9 km )

Freitag Dören ( 8-9 min ca. 4km)

Samstag Atlas Werk ( 8-9 min ca. 4km )

Sonntag Dören Umgebung ( " )

Dienstag Dören Umgebung ( " )
Das klingt auch interessant, wenn man davon ausgeht, dass er Risiko eingrenzen wollte (mit Frauke lange unterwegs zu sein, - Polizeikontrolle, Autopanne, Unfall etc...).

Andrerseits spricht das "Bin in Paderborn" in den Telefonaten total dagegen, dass es ein Versteck ganz in der Nähe oder direkt in PB je war.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 15:20
@bura
@hängtihnhöher
@jesua81
@Malinka
@mysterioes74
@hallo-ho
@qwert987
@Adell
@Tyson1511
and @all
Zitat von MalinkaMalinka schrieb:Zu Ihrer Frage: In unserem Film über den Mordfall an Frauke Liebs hatten wir seinerzeit die original nachgesprochenen Sätze des Telefonats zwischen Frauke und ihrem Mitbewohner verwendet - so, wie sie laut Polizei in den Zeugenaussagen vermerkt sind.
@Malinka
Erst mal herzlichen Dank für all Deine Bemühungen!

Habt ihr Euch schon mal überlegt?
Das erste merkwürdige war ja, dass Chris sagte, sie nannte ihn am Tele Christos.
Dazu kam von Chris ja die Information (im Film), so nannte ihn Frauke nur, wenn sie sauer auf ihn war.

Der Verdacht, dass Frauke mit CHRIS - TOS was unbemerkt vor dem Täter mitteilen wollte, hat ja bis heute niemand was darüber heraus gefunden (soviel ich weiß). Es müsste ja was mit der Endsilbe zu tun haben, mit dem TOS, die sie anfügte.

Ich denke dabei eher nicht daran, dass es mit Jesus-Christus was zu tun hat, das ist alles sehr umständlich, daher wäre es doch gut, wenn wir uns erst mal mit dem TOS oder DOS (auch möglich) beschäftigen, was diese 3 Buchstaben bedeuten könnte???? Etwa Tom Ochsenkecht aus
Zitat von DoverexDoverex schrieb:S
chweinfurt
(nur als Beispiel; ich hoffe es gibt auch keinen Tom Ochsenknecht in Schweinfurt) oder eben in anderer Form (Firma, Kurzbezeichnung und und und...) als Buchstabenkobi was eine Spur sein könnte????


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 16:19
@bura

Alles gut.

@hängtihnhöher

Wenn ich eine Mastertheorie hätte, wären wir weiter. Aber mal ein Beispiel, wie Grundannahmen hier wirken. Es wurde folgende Grundannahme hier geäußert:

"Vielleicht wollte der Täter mit der ersten SMS dafür sorgen, dass Chris glaubt, Frauke sei noch im Pub und komme erst später wieder."

Okay, lassen wir uns mal gemeinsam darauf ein. In dieser Grundannahme selbst stecken schon viele weitere, nämlich

a) die Grundannahme, dass der Täter wusste, in welchem Umfeld Frauke üblicherweise lebte,
b) die Grundannahme, dass der Täter wusste, dass Chris auf Frauke an diesem Abend wartete, weil sie keinen Schlüssel dabei hatte,
c) die Grundannahme, dass der Täter wusste oder damit rechnete, dass diese SMS ihm und Frauke Zeit verschaffe (Beruhigung)
d) die Grundannahme, dass der Täter damit rechnete, dass Chris die SMS überhaupt lese,
e) die Grundannahme, dass bei Täter und Frauke etwas zwischen Pub und SMS kurz vor ein Uhr passierte, das die SMS nötig werden ließ
f) die Grundannahme, dass der Täter wegen dieser Situation von Beginn an ein Problem mit Chris hatte und meinte, sie schicken zu müssen

und schließlich

g) die Grundannahme, dass der Täter wusste, dass der Akku von Fraukes Handy sich entleeren würde,

Grundannahme a) ist möglich durch einen Bekannten und einen Stalker

Grundannahme b) ist möglich durch einen Bekannten und einen Stalker (Beobachtung am Abend)

Grundannahme c) ist zwar möglich, aber bei einem Bekannten, der Fraukes Lebenssituation als auch die besondere Situation mit dem Schlüssel kannte, fast auszuschließen

Wenn Grundannahmen a und b gelten sollen, fällt c raus. Wenn der Täter also Fraukes Umfeld und die Situation kannte, fällt Grundannahme c einfach schon weg. Und schon ist die komplette Aussage null und nichtig. Und wieder sind wir damit am Anfang:

Was sollte die erste SMS? Diese spielt hier die Schlüsselrolle und kann uns möglicherweise das zentrale Motiv der ganzen Umstände zu Fraukes Tod erklären. War sie noch freiwillig oder nicht mehr freiwillig? Ich gehe von letzterem aus, weshalb man sich damit beschäftigen muss, warum ausgerechnet der Täter unbedingt auf diese SMS bestanden hat. Und da komme ich wirklich nur auf einen Menschen, der mit Frauke und Chris noch eine Rechnung offen hatte. Das erklärt auch die Fixierung der Kontakte auf Chris. Chris spielt daher für mich eine zentrale Rolle bei der Verschleppung. Sie sollte ihm wehtun, ihn womöglich in Verdacht rücken, ihn zu einer Handlung bewegen, ihn erpressen, was auch immer. Und ich bin mir nicht ganz sicher, ob dieser Täter aus dem weiteren Dunstkreis wirklich noch Insiderinformationen hatte, dass Frauke und Chris seit kürzerer Zeit kein Paar mehr waren.

Wenn ich als Außenstehender und ehemaliger Bekannter erfahre, dass ein Paar, das früher jahrelang zusammen war, nun noch in PB zusammen in einer WG lebt, glaube ich, da läuft noch was. Ich würde nie glauben, dass es aus zwischen ihnen wäre. Wäre ich in Frauke jahrelang verliebt gewesen, hätte ich diesen attraktiven Griechen an ihrer Seite als echte Demütigung empfunden. Wäre ich selbst nicht der Schönste der Welt (Leute, ich bin's), würde ich diese Ohnmacht (nicht jeder hat das Geld für Schönheitsoperationen) versuchen auszugleichen. All der Frust, der sich in mir angestaut hat, die Erniedrigungen, würde ich bei geringem und andauerndem Selbstbewusstsein, jahrelangem Außenseitertum, in eine Allmachtsphantasie umwandeln wollen. Die Menschen, die mich zum schwächlichen Objekt gemacht haben, die mich ignoriert haben, die mich gedemütigt haben (vielleicht haben sie das sogar nie, aber ich als krankhaft Fixierter empfinde es persönlich so), müssten dann leiden. Ich wünschte dann, sie leiden so anonym wie ich und erfahren nie, dass das der Tod ist.

So oder ähnlich sieht für mich die Täterpsyche aus. Für mich ist in diesem zugegeben heftig beschriebenen plakativen Beispiel eine weitere Frage wirklich entscheidend. Hat der Täter nach dieser Tat für immer Befriedigung oder geht es mit einem anderen weiblichen Opfer anderswo weiter, weil er merkt, dass er immer noch der gleiche Schwächling wie vor der Tat ist?

Daher gehe ich davon aus, dass die erste SMS unabhängig von der spezifischen Akku-Situation geplant war. Und zwar vom Täter, so perfide das klingt. Sie sollte freiwillig wirken und Chris weh tun.


3x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 16:41
@jesua81
Chris spielt daher für mich eine zentrale Rolle bei der Verschleppung.

Wäre ich in Frauke jahrelang verliebt gewesen, hätte ich diesen attraktiven Griechen an ihrer Seite als echte Demütigung empfunden.
Umgekehrt ist ja auch die Möglichkeit gegeben, dass jemand in Chris verliebt ist/war, und Frauke an seiner Seite als seine/ihre Demütigung empfand. Etwa in der Art: "die wickelt ihm sicher wenn sie will um den Finger- er kann von ihr nicht richtig loslassen....". Eine Stalkerin in Richtung Chris also, wäre auch eine Möglichkeit.

Aber was mich wundert bei solchen Überlegungen, ob nun Frauke oder bei Chris eine Person stalkte, dass fällt doch irgendwie auf, dass wer den Kontakt sucht, in der Art wird doch die Polizei Chris befragt haben, auch ob Frauke davon irgendwas mal sagte.
Zitat von jesua81jesua81 schrieb:Okay, lassen wir uns mal gemeinsam darauf ein. In dieser Grundannahme selbst stecken schon viele weitere, nämlich..............
Gut, in diesem deinen Beispiel gibt es viele weiter Annahmen von a) bis g), aber sich damit zu beschäftigen, WARUM wurde die erste SMS geschrieben, geht das anders ja gar nicht.
Denn EINEN Grund hatte der Täter sicher wegen der SMSs und Telefonate, den wissen wir eben nicht genau, also gibt es dann mehrere Möglichkeiten, die man in Betracht ziehen muss.

Mir fiel etwa ein weiterer Grund ein, Frauke damit als unzuverlässig hinzustellen bei Chris. "komme später...." er wartet, sie kommt gar nicht. Etwa wenn Frauke das Problem in der WG gewesen wäre, und nicht Chris.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 17:05
@Doverex

Ja, theoretisch ließe sich das Szenario auch mit einer Frau denken, die Chris stalkte. Und es stimmt, sie hätte mit der ersten SMS Frauke auch schlecht aussehen lassen. Da aber fehlt mir dann doch letztlich das auslösende Moment der Gewalt an Frauke, die sich meines Erachtens in diesem Verlauf doch nur mit einem männlichen Täter denken lässt. Meine Theorie steht und fällt auch mit einer längeren Leidenszeit, Fixierung sowie einer Psychose des Täters.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 17:15
ich denke nicht, dass sie bei der Verwendung von CHRISTOS einen gezielten Hinweis in der Art einer Buchstabenkombination geben wollte. Das wäre ja ein super Zufall gewesen, wenn der Täter sich genauso abkürzen lies. Was hätte sie gemacht, wenn er Erwin Boltenberg aus Buxtehude gewesen wäre?

Für mich bedeutet das eher, dass sie ihm den Ernst der Lage vermitteln wollte, oder aber....sie war tatsächlich sauer auf ihn.

Und hier ließe sich dann ein Bezug zu Chris und der Tat herstellen. Er muss aber trotzdem damit nichts zu tun haben. Es könnte ebenso sein, dass der Täter einen Bezug zu Chris hatte und Frauke vielleicht noch dachte, dass er ihn vorgeschickt hat o.ä., aber Leute, hier bewegen wir uns wieder im CSI-Bereich.

Die wahren Verbrechen finden hier statt und nicht bei CSI.

Und wie sähe das aus bei euch? Wäret ihr in dem Entführungsschock wirklich in der Lage, so kühl zu denken und ganz tolle kryptische Hinweise zu geben?

Ich weiss nicht.....


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 17:22
Zitat von AdellAdell schrieb:Und wie sähe das aus bei euch? Wäret ihr in dem Entführungsschock wirklich in der Lage, so kühl zu denken und ganz tolle kryptische Hinweise zu geben?
Vermutlich nicht. Und wenn Christos oder TOS ein Hinweis sein sollte,dann hätte sie sich ja immer so melden können damit es auch auffällig bleibt.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 17:28
Warum nannte sie in diesmal Christos?

A: Weil es eben sein richtiger Name ist.

B: Um den Ernst der Lage irgendwie klar zu machen.

C: Weil der Täter ihn nur unter diesem kennt.

Viel mehr Optionen gibt es wohl nicht.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 17:30
@acer66

genau. So sehe ich das auch. Ich glaube nicht an irgendwelche raffitückischen Hinweise.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 17:36
Zitat von jesua81jesua81 schrieb:die sich meines Erachtens in diesem Verlauf doch nur mit einem männlichen Täter denken lässt
Ja, ich tendiere selbst ja stark auf einen Mann als Täter hin.

Ausser Frauke freiwillig in IHR Auto zu bekommen, was bei einer Frau vielleicht leichter geht, diese nicht so bedrohlich auf Frauke wirkte als wenn ein Mann im Wagen sitzt, seh ich von der Gewalt her auch viel eher einen Mann als Täter.

Ein grosser tiefer Hass auf Chris also!
Auch hier muss nicht unbedient das Gegenstück aber eine Liebe zu Frauke sein.

Hat er sich mal als "Grieche" mit irgendwelchen Rechtsradikalen in PB/Umgebung angelegt?
Hat er ihre "Ehre" verletzt, oder jemandens "Ehre" tief verletzt von so Gehirnen, denn als Racheakt kann man diesen ganzen Fall sicher auch betrachten. Von der Planung her, der Vorbereitung, wie schwer es ist den Täter zu finden.....

Nicht das ich irgendwelchen Gruppierungen was in die Schuhe schieben will, oh nein gar nicht, aber irgendwie kommt der Verdacht auch auf, dass EHRE und so ein Schmarrn eine Rolle spielen könnte.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 17:46
Zitat von DoverexDoverex schrieb:Nicht das ich irgendwelchen Gruppierungen was in die Schuhe schieben will, oh nein gar nicht, aber irgendwie kommt der Verdacht auch auf, dass EHRE und so ein Schmarrn eine Rolle spielen könnte.
Jaja Fussballfans hast du auch schon in Verdacht gehabt,jetzt also Nazis oder vllt Türken? :D

Ist nur Spass @Doverex


Ich glaub bei so Ehren Dingsbums wird eher kurzer Prozess gemacht.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 18:00
@acer66
Zitat von acer66acer66 schrieb:Ich glaub bei so Ehren Dingsbums wird eher kurzer Prozess gemacht.
Ich denke schon, dass @jesua81 mit seinem Verdacht nah dran ist, nämlich darin
Zitat von jesua81jesua81 schrieb:So oder ähnlich sieht für mich die Täterpsyche aus.
darin geht es auch um tiefe Kränkung & empfundene Demütigung.

Die kann sehr wohl aus Liebe zu Frauke und gleichzeitiges HassNeidgefühl gegenüber Chris entstanden sein.
Aber auch anderer Natur sein. Eben ein Mensch dem Ehre und "ich bin wer" darüber einen sehr sehr hohen Wert in sich trägt. Wenn dieses verletzt wird, rastet er aus (eben weil Gehirn krank und nicht normal ist), sinnt auf Rache, will es mit Dominanz heimzahlen der Person. Will diese Demut die er empfunden hat in vielfacher Weise zurückzahlen (Rache).

Und das lässt mich auch aufhorchen
Zitat von jesua81jesua81 schrieb:Und ich bin mir nicht ganz sicher, ob dieser Täter aus dem weiteren Dunstkreis wirklich noch Insiderinformationen hatte
denn das würde auf so eine Person zutreffen, es gäbe nicht viel Berührungspunkte, zu Frauke eigentlich gar keine vorher, nur zu Chris.

Ich denke mir nur, wenn jemand in Frauke verliebt war (etwa jahrelang) so hätten andere Personen (Täterumfeld) in diesen Jahren (oder auch Frauke selbst) was bemerkt.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 18:08
@Doverex

Ich dachte du meintest sowas wie Ehrenmorde. Jetzt weiss ich was du meinst.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 18:11
@acer66

Und nix gegen Fussballfans, aber überall wo so eine Masse zusammenkommt, sind immer auch einzelne mächtig grosse Idioten und mit aller Sicherheit Psychopaten mittendrin dabei.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 18:14
@Doverex

Keine Sorge ich weiss schon wie du das alles meintest.


melden

Mord an Frauke Liebs

25.10.2013 um 18:33
@Malinka
ALso ich habe Antwort von der XY Redaktion bekommen im Bezug auf die Gesprochenen Sätze in den Telefonaten.

Sehr geehrte Frau Schmidt,

vielen Dank für Ihre E-Mail, die wir mit Interesse gelesen haben.

Zu Ihrer Frage: In unserem Film über den Mordfall an Frauke Liebs hatten wir seinerzeit die original nachgesprochenen Sätze des Telefonats zwischen Frauke und ihrem Mitbewohner verwendet - so, wie sie laut Polizei in den Zeugenaussagen vermerkt sind.

Wir hoffen, Sie halten "Aktenzeichen XY...ungelöst" auch weiterhin die Treue - und verbleiben

mit freundlichen Grüßen aus München

das XY-Team
1. Anruf
Also. " Hallo Christos,ich wollte Euch nur sagen dass es mir gut geht! Sag Mama,Papa und den anderen bescheid." ----> Täterziel,beruhigung des Umfelds und Polizei!?

Der letzte Anruf.

Schwester:" Wie geht es dir?"
Frauke:" Bitte frag mich nicht!"
Schwester: "Bist du müde? Du klingst so."
Frauke:" Ja...bitte sag allen,dass ich sie ganz doll liebe!"
Schwester:" Wann kommst du denn nach Hause?"
Frauke:" Das weiss ich jetzt noch nicht,ich möcht jetzt auflegen.Bitte gib mir noch mal Chris."
Chris:" Jetzt sag doch mal wo du bist!"
Frauke:" Das kann ich nicht."
Chris:" Wirst du festgehalten?"
Frauke:"Ja,Nein,Nein.
Chris:" Wer ist bei dir?"
Frauke:" Das kann ich dir nicht sagen."
Chris:"Hast du nen anderen Typen kennengelernt?"
Frauke:" Du weisst doch dass ich wegen nem Typen nicht eine Woche wegbleib. Du kennst mich doch." Ich muss jetzt schluss machen."
Chris:" Wann meldest du dich wieder?"
Frauke:" Das weiss ich nicht."
Chris:" Ruf halt jeden Tag an"
Frauke:" Ja mach ich,tschau.Bis bald."


2x zitiert1x verlinktmelden