Kriminalfälle
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Mord an Frauke Liebs

88.025 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Mord, Entführung, Telefon ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Zu diesem Thema gibt es eine von Diskussionsteilnehmern erstellte Zusammenfassung im Themen-Wiki.
Themen-Wiki: Mord an Frauke Liebs

Mord an Frauke Liebs

06.11.2013 um 21:51
So wie bei der Uhr die Seriennummer, hat das Nokia Handy eine IMEI Nummer, vielleicht wurde das Handy u. Fossil Uhr irgendwo zum Verkauf angeboten, ebay, Trödelmarkt.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.11.2013 um 23:31
Auf die Gefahr hin, dass dieser Fall mit dem geposteten nichts zu tun hat, poste ich es trotzdem mal. Legt es mir bitte nicht als trollen aus, aber ich wollte keinen neuen Thread eröffnen und vielleicht gibt es ja eine Gemeinsamkeit.

Ich bin eben auf diesen Fall gestoßen: http://www.express.de/panorama/mysterioese-vermisste-kim-jacqueline-telefonierte-noch-mit-der-polizei,2192,16213786.html.

Es ist leider kaum etwas zu ergooglen, außer eben, dass es auch Kontakt mit der Familie und diesmal sogar der Polizei gegeben hat. Ich weiß aber nicht, welcher Natur diese Anrufe waren. Hat vielleicht einer von euch mehr Infos? Die Parallelität zu Fällen wie den von Frauke Liebs hat mich alarmiert, vielleicht ist das auch nur Einbildung.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

06.11.2013 um 23:49
Ich hoffe für das Mädel, dass es nicht der gleiche war und sie zwischenzetlich wieder aufgetaucht ist und das nur nicht groß in den Meden steht.Es wäre schlmm.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 08:21
@mysterioes74
Zitat von mysterioes74mysterioes74 schrieb:So wie bei der Uhr die Seriennummer, hat das Nokia Handy eine IMEI Nummer, vielleicht wurde das Handy u. Fossil Uhr irgendwo zum Verkauf angeboten, ebay, Trödelmarkt.
Die IMEI kann man ja nicht weg radieren aus dem Handy.
Wenn es online gegangen wäre, würde die Polizei bescheid wissen.
Das die Polizei nicht nur zwei Wochen nach dem Auffinden der Leiche geortet hat, sollte klar sein.

Außerdem wäre es äußerst dumm vom Täter und würde meiner Meinung nach keinen logischen Sinn ergeben, die Uhr und das Handy irgendwo zu verkaufen.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 08:25
@mysterioes74

mysterioes74 schrieb:
So wie bei der Uhr die Seriennummer, hat das Nokia Handy eine IMEI Nummer, vielleicht wurde das Handy u. Fossil Uhr irgendwo zum Verkauf angeboten, ebay, Trödelmarkt.


Die IMEI kann man ja nicht weg radieren aus dem Handy.
Wenn es online gegangen wäre, würde die Polizei bescheid wissen.
Das die Polizei nicht nur zwei Wochen nach dem Auffinden der Leiche geortet hat, sollte klar sein.

Außerdem wäre es äußerst dumm vom Täter und würde meiner Meinung nach keinen logischen Sinn ergeben, die Uhr und das Handy irgendwo zu verkaufen.
Ich würd die Sachen irgendwo ins Feuer schmeißen.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 08:27
@OR1
Zitat von OR1OR1 schrieb:Ich würd die Sachen irgendwo ins Feuer schmeißen.
Vergraben, oder in den Fluss, oder in die Kanalisation oder einfach in den Müll.
Solche Sachen würden im gelben Sack oder in der Tonne zwischen den anderen Dingen nicht auffallen.

Rein damit und zur Verbrennungsanlage.

Verschwinden fertig.-


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 08:29
Ist an ihrer Kleidung eigentlich irgendwelche Gewaltanwendung festgestellt worden? (Zerrissene Kleidung? )


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 08:29
@OR1

Habe das auch schon versucht nach zu prüfen : habe nichts an Infos zugänglich gefunden :D


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 11:28
Was mich etwas stutzig macht, in Bezug darauf, dass der Täter aus der Ecke Nieheim kommen soll. Am Abend des letzten Telefonats gegen 23:29 Uhr (was ja schon relativ spät ist) wurde das Handy ja geortet. Später dann auch nochmal in der Nähe von Nieheim (ohne Zeitangabe).
Frauke hatte ihn verraten, in dem sie zugegeben hatte, dass sie festgehalten wird.
Er bringt Frauke um die Ecke und legt sie an seiner "Heimatstrecke" am Waldrand ab?
Vielleicht fehlt mir das kriminelle Verständnis aber in so einer Situation, will man da nicht möglichst weit von sich ablenken und versteckt die Leiche so weit weg wie möglich?


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 12:22
@OR1

Ich denke, dass er möglichst schnell den Leichnam loswerden wollte (für mich davon ausgehend, dass es ohnehin eine Kurzschlussreaktion war-ungeplantes Handeln etc.). Da bleibt nicht viel Zeit für logisches Denken. Auch für den Täter war dies sicher eine Ausnahmesituation. Für ihn war die Entfernung Wohnort/Aufenthaltsort und Ablageort schon "so weit wie möglich". In dieser Dimension denk ich zumindest. Man muss sich in so einen Täter reinversetzen, was ich ohnehin für sehr schwierig halte, sonst wäre es ja einfach :-(


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 12:32
Frauke klang beim ersten Telefonat (sofern Chris die Wahrheit sagt) schon benommen. Vielleicht hatte sie die SMS auch schon im PUB geschrieben, diese konnte durch das leere Akku aber nicht abgeschickt werden. Vielleicht hat der Täter davon gar nichts mitbekommen. Vielleicht ging die SMS erst raus, als der Akku sich erholt hatte. bzw. wieder ans Netz angeschlossen war. (Das habe ich als Theorie in einem anderen Forum gelesen.)
Wenn am ersten Abend schon irgendwas passiert ist, vielleicht hat sie den Täter ja auf dem Heimweg getroffen und er hat sie noch zu einem Cocktail eingeladen. Nicht weit vom Pub ist eine Cocktailbar (Hemmingways) und hätte grob gesehen auf ihrem Weg liegen können. Danach hat er angeboten sie nach Hause zu fahren, wo sie ihr Handy im Wagen vielleicht angeschlossen hat. (Möglicherweise haben ja Täter und Frauke beide ein Nokia Handy gehabt). Vielleicht ist er am ersten Abend auch nur Richtung Nieheim gefahren, weil er da schon am Rad gedreht hat und nicht wußte wie er aus der Situation herauskommt. Es könnten KO-Tropfen im Spiel gewesen sein.

Aber dann wären die beiden sicherlich jemandem aufgefallen.

Denn eine brüllende Frau, die einfach so von der Straße weggeholt wird fällt doch auf.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 12:38
@OR1
Bin ganz deiner Meinung; die Idee mit der eventuell schon im Pub geschriebenen SMS könnte durchaus möglich sein, daran hab ich auch noch nicht gedacht. Damals war die Technik aber noch nicht so ausgereift und ich kann mich auch kaum erinnern, ob das überhaupt möglich war, das eine als Entwurf gespeicherte SMS automatsich abgesendet wird. Ok, wenn sie bereits "in der Luft hang"? Leider bin ich da absoluter Laie. Nokias waren doch damals sehr populär, ich würde sagen fast jeder zweite/dritte war im Besitz eines Solchen. Aber war es nicht damals so, dass trotzdem nicht alle Ladegeräte kompatibel waren? Ach, es ist so lange her...
Das er allerdins in einer anderen Lokalität war mit ihr wage ich zu bezweifeln. Dafür war die Öffentlichkeitsarbeit zu umfangreich als das da keine Zeugenaussagen vorliegen. Wie du schon sagst: Dann wäre beide sicherlich jemanden aufgefallen.


Meine Devise ist an dieser ganzen Geschichte: Ich habe eine bestimmte Meinung, ein bestimmtes Gefühl; aber LETZTENDLICH war vielleicht doch alles ganz anders...


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 12:45
Na ja, ich kann jetzt nur von meinen Handys spechen, die ich im Laufe der Jahre so besessen habe- alle keine Nokia: wenn da der Speicherplatz für gesendete und empfangene Nachrichten voll war, konnte man weder SMS senden noch empfangen.
Kann schon sein, dass das bei Fraukes Handy auch so war. und dass die SMS noch im Pub und freiwillig geschrieben wurde, aber eben wegen Akku leer oder fehlendem Speicherplatz nicht gesendet wurden konnte. Sondern erst später verschickt wurde.


1x zitiertmelden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 13:04
Wenn ich Frauke im Wagen hätte und am Rad drehen würde, würde ich in die komplett entgegensetzte Richtung fahren aus der ich komme. Vielleicht dann auch Richtung Nieheim Höxter.
Dann wären da aber noch die Anrufe. Wenn ich selbst in Paderborn leben würde, würde ich Frauke glaube ich nicht aus Paderborn telefonieren lassen um von mir abzulenken. Aus Paderborn würde ich sie nur telefonieren lassen, wenn ich nicht aus Paderborn kommen würde, oder aber in Paderborn "leben" würde aber keinen wirklichen Bezug zu der Stadt habe. Wenn ich zum Beispiel nur auf Zeit hier arbeite oder lebe. Oder aber wenn ich in gewaltigem Zeitdruck wäre. Aber Frauke wurde öffentlich gesucht. Überall hingen Plakate und Flyer. Internet und Medien waren voll. Der Druck wurde also immer größer.
Wenn ich aus Paderborn oder Höxter/Nieheim kommen würde, wäre mir der Ablageort nicht weit genug weg. Eher wenn ich aus der Ecke Bielefeld, Minden, Lübbecke kommen würde. Aus ihrer Heimat also.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 13:56
@@OR1
Bezgl. der eventuell beschaedigten Kleidung kann ich mir gut vorstellen, dass die Polizei Untersuchungen veranlasst hat, inwieweit die Beschädigungen (denn es wird sicher welche gegeben haben) von Hand oder durch Tiere im Wald verursacht werden konnten. Oder ob so eine akribische Kleinarbeit nur bei AUTOPSIE im tv stattfindet?! Eventuelle Ergebnisse werden sicher nicht an die Öffentlichkeit gehen.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 14:21
Der Täter hat auf jeden Fall "Nerven" gehabt. Am 23.06.2006, das war Freitagabend, kam der Anruf nach 23.00 Uhr aus dem Dörener Feld. Auch als Fraukes Bruder Frauke anrief ein paar Minuten später wurde das Handy dort geortet.
Industriegebiet Dörener Feld klingt erst mal abgelegen.
Keine 200 m weiter ist aber eine Großdisco (Fun Factory), die gerade Freitag- und Samstagabend gut besucht ist. Zumal es auch noch Sommer war. Roller, Aldi, Getränkekette, KFZ-Werkstätten und diverse Möbelläden, sowie ein MaxBahrBaumarkt. Fitnessstudio und Blumengroßhandel ist ebenfalls nicht weit weg.

Und das Benhauser Feld ein paar Tage später ist nur ein Katzensprung davon entfernt.
Und dort irgendwelche Sackgassen zu kennen /finden setzt schon häufigeres Vorbeifahren voraus.


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 14:33
@bekao
Zitat von bekaobekao schrieb:Ich bin eben auf diesen Fall gestoßen: http://www.express.de/panorama/mysterioese-vermisste-kim-jacqueline-telefonierte-noch-mit-der-polizei,2192,16213786.html.
Leider ist die Seite nicht mehr verfügbar. Du hast nicht zufällig den Text gespeichert? Oder irgendwo temporär auf deinem PC?


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 14:34
Kim Jacqueline Skwirbat aus Meinerzhagen bei Lüdenscheid

http://www.express.de/panorama/mysterioese-vermisste-kim-jacqueline-telefonierte-noch-mit-der-polizei,2192,16213786.html


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 14:43
@nadus_akirfa
Leider gibt es dazu nichts aktuelles mehr, jedenfalls lt. Google. Lebt sie noch? Ist die Leiche gefunden worden? Gibt es neue Erkenntnisse?


melden

Mord an Frauke Liebs

07.11.2013 um 15:23
Wurde Frauke eigentlich auf der linken (zu Paderborn hinführend) oder auf der rechten (von Paderborn wegführend) Fahrbahnseite gefunden?


melden