Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Amanda Knox

10.871 Beiträge, Schlüsselwörter: Mord, Medien, Prozess, Amanda Knox, Meredith Kercher

Amanda Knox

23.06.2013 um 18:17
JosefK1914: Massei hatte dann in seiner Begründung seine Ansicht über die der Experten gestellt, dass man ja doch optisch genau sähe, dass es Sollecitos sei (wofür braucht man dann eigentlich noch Experten, wenn Richter alles besser wissen?). Er hat sich also ohne das Expertenwissen zu haben, über die Ansicht der Experten hinweggesetzt.


Wen wundert das, er ist ein alter Freund des Staatsanwaltes.


melden
hubertzle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

23.06.2013 um 18:19
Aber wie ist die DNA von Solecito am BH-clip zu erklären? Es wird eine Kontamination angenommen und wie soll die zustande gekommen sein?


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

23.06.2013 um 19:23
Seit der Tat war schon eine Zeit vergangen. Das ganze Tatzimmer was schon auf dem Kopf gestellt worden. Man fand auch mindestens 4 unterschiedliche Dna-Spuren darauf. Und diese waren noch nicht mal komplett.

Der vom Gericht bestellte Gutachter sagte dann treffend aus, "Wenn man wollte, könnte man auch seine DNA in diesem Mischmasch finden."

Die Kontamination war also schon immer offensichtlich gewesen.


melden

Amanda Knox

23.06.2013 um 23:19
Hatte auch umgelagert gemeint..das Schreibprogramm...
JosefK1914 Diese Erklärung wäre ok, also Leiche verschoben...jedoch Auslagerung durch 1 Person sehr umständlich und hoher Kraftaufwand.

Guedo wurde von M ertappt ? Er war noch kacken...wurde dabei vielleicht ertappt ? Wollte bei der Gelegenheit M umbringen ? Und weil er gerade dabei war, hat er Sie noch untenrum ausgezogen und an Ihrem Geschlechtsteil gefummelt ? Wie hat er das alles gemacht ? Dann noch unterschiedlich grosse Schnitte ? hatte er mit mehreren Messern handiert ? Kann eine Person allein diese Schnitte verursachen ? Man muss ja wohl davon ausgehen, dass M sich stark gewehrt hat - in Todesangst
war. Und das alles hat Guede veranstaltet ? In dem Wissen, dass ggf. jederzeit jemand kommen und ihn Ertappen könnte.
Wenn G M umbringen wollte, warum betreibt er das ganze drumherum ? Klaut die Handys um die dann gleich wieder zu entsorgen. Andere Dinge die auch schnell zu Geld zu machen sind lässt er in der Wohnung. Nimmt aus keinen anderen Zimmer was. Verschiebt oder lagert die Leiche um, was bringt ihm das ?
Ist nicht auch AK s Lampe an Merediths Bett gefunden worden ?
Natürlich ist es verwunderlich, dass von AK anscheinend keine belastende DNA da ist.
Ich selbst beschuldige AK ja nicht . Die Vorgänge sind aus meiner Sicht fragwürdig, auch wenn man unterstellt G hat das alles allein gemacht...Oder nicht ?

@JosefK1914 - informieren Sie sich mal bei professionellen Profilern gibt auch genügend plausible Fachliteratur zum Thema Menschenkenntnis, Gesichtsausdruecke und Verhalten. Der Verweis auf die von Ihnen genannte wissenschaftliche Arbeit ist lächerlich, da die Verfasserin selbst gar nicht von Fach ist und lediglich nur Statistiken ermittelt hat, die aber nichts mit professionellen Analysen zu tun haben. Dass sie sowas nötig haben hätte ich nicht gedacht. Ein wenig mehr Recherchearbeit habe ich Ihnen zugetraut. Ich selbst bin nie soweit gegangen um AK aus meiner diesbzgl. Meinung zu beschuldigten.


@64thomas: Und wie soll das gehen ? Blutverschmierten Schuh im Bad ausziehen um dann mit dem
blutüberströmten Fuss einen Fussabdruck zu hinterlassen ? Für mein Verständnis wird wohl der Fuss den er aus dem Turnschuh zieht nicht mit Blut ueberstroemt sein, das passt nicht.
Ausserdem heisst es, dass die Schuhspuren von Guede aus M s Zimmer direkt nach draussen führen.
Also Ihrer Erklärung kann ich somit leider nicht folgen.


melden

Amanda Knox

24.06.2013 um 07:49
@JosefK1914
Meines Wissens ist es so, dass eine Kontamination am BH Verschluss durch Sollecitos DNA nicht
auszuschliesen war. Sie behaupten ja gleich wieder es wäre auf jeden Fall eine Kontamination.


melden

Amanda Knox

24.06.2013 um 08:07
Eine Kontamination ist aber auch nur möglich, wenn sich DNA von Sollecito am Tatort befunden hat.
Sie hatten an anderer Stelle aber behauptet, es wäre keine DNA von S am Tatort gefunden worden.
Wie sollte dann der BH Verschluss mit S DNA konterminiert werden ? So einfach kann man es sich
auch nicht machen lieber JosefK1914.
Bin gespannt wie sie das wieder geraderuecken, da fällt Ihnen bestimmt was zu ein.


melden

Amanda Knox

24.06.2013 um 08:36
@Andreas45
Andreas45 schrieb:Guedo wurde von M ertappt ? Er war noch kacken...wurde dabei vielleicht ertappt ? Wollte bei der Gelegenheit M umbringen ?
Rudy Guede ist ein Opportunist. Er nutzt Gelegenheiten. So geht er bei seinen Einbrüchen vor, so hat er es hier gemacht.

Er hatte angenommen, das Haus sei während des langen Wochenendes leer. Er hat die Fensterscheibe mit einem Stein eingeworfen, was eventuelle anwesende Hausbewohner aufgeschreckt hätte. Da nichts geschehen ist, ist er eingestiegen. Weil er wohl dachte, er hätte die ganze nacht Zeit, hat er sich am Kühlschrank bedient, und als er Druck verspürte hat das Badezimmer benutzt.

Er hat sich verrechnet. Kurz nach neun betritt Meredith Kercher die Wohnung. Guede, auf der Toilette sitzend, löscht das Licht im Badezimmer und betätigt die Spülung nicht, um Meredith Kercher nicht vorzuwarnen. Was er sich dann überlegt, ist natürlich pure Spekulation. Vielleicht ist er entdeckt worden, als er versuchte, sich aus dem Haus zu schleichen, vielleicht wollte er die Gelegenheit nutzen, allein mit einer jungen Frau zu sein. Wie gesagt, er ist ein Opportunist.
Andreas45 schrieb: Und weil er gerade dabei war, hat er Sie noch untenrum ausgezogen und an Ihrem Geschlechtsteil gefummelt ? Wie hat er das alles gemacht ? Dann noch unterschiedlich grosse Schnitte ? hatte er mit mehreren Messern handiert ? Kann eine Person allein diese Schnitte verursachen ? Man muss ja wohl davon ausgehen, dass M sich stark gewehrt hat - in Todesangst
war. Und das alles hat Guede veranstaltet ? In dem Wissen, dass ggf. jederzeit jemand kommen und ihn Ertappen könnte.
Ständig werden Frauen von einem Einzeltäter überfallen und vergewaltigt und manchmal auch getötet. Warum also nicht hier? Als Meredith Kercher ihr Zimmer betrifft, packt Rudy Guede sie von hinten mit der linken Hand am Hals und mit der Rechten hält er das Messer an ihre Kehle. Er zwingt sie auf die Knie. Versuche dich mal in dieser Position zu verteidigen, selbst wenn beide Arme frei sind, hat man kaum eine Chance.

Natürlich wehrt sie sich. Sie kann versuchen, den Arm mit dem Messer wegzudrücken, aber Rudy Guede ist stärker und drückt dagegen. Schon da können Schnitte entstehen. Um ihren Widerstand zu brechen, oder aus Wut stößt er ihr das Messer letztendlich in den Hals. Die Wunden sind zwar unterschiedlich groß, können aber alle von einem Klappmesser verursacht werden. Nur in der Theorie der Staatsanwaltschaft, die eine Beteiligung des Küchenmessers vorsieht, sind zwei Messer im Spiel.

Als der Widerstand erlahmt, zieht er sein Opfer aus und versucht es zu vergewaltigen. Deswegen die DNA-Spuren von Rudy Guede in der Leiche. Das stirbt ihm Meredith Kercher unter den Händen weg.

Was dann? Sein Hose ist möglicherweise voll Blut. So kann er sich nicht sehen lassen. Er geht in das kleine Badezimmer und spült die Hose ab. Dazu zieht er seinen Schuh aus. Das blutige Wasser rinnt über seinen Fuß. Als er den auf der Badematte absetzt, entsteht der Fußabdruck.
Andreas45 schrieb:Wenn G M umbringen wollte, warum betreibt er das ganze drumherum ? Klaut die Handys um die dann gleich wieder zu entsorgen. Andere Dinge die auch schnell zu Geld zu machen sind lässt er in der Wohnung.
Welche anderen Wertsachen? Filomena Romanellis Laptop? Zu unhandlich und eben nicht so schnell zu Geld zu machen.

Nein, er hat jetzt einen Mord am Hals. An seinen ursprünglichen Plan denkt er nicht mehr. Er durchsucht noch das naheliegendste, nämlich Meredith Kerchers Handtasche (DNA am Reißverschluss), nimmt das Geld, Kreditkarten und die Handys. Spätestens an der Haustür merkt er, daß er die Schlüssel braucht und kehrt noch einmal zurück.

Wenn er sie suchen muss, und unter das Bett leuchten muss, dann besorgt er sich eine Lichtquelle am nächstbesten Ort, nämlich den Nachttischh im Nebenzimmer.

Später merkt er, daß der Besitz der Mobilfunktelefone zu gefährlich ist und entsorgt sie in einem Gartengrundstück.
Andreas45 schrieb: Nimmt aus keinen anderen Zimmer was. Verschiebt oder lagert die Leiche um, was bringt ihm das ?
Was faselst Du dauernd von einer Umlagerung der Leiche? Warum soll er sie nicht bewegt haben, wenn er sie vergewaltigen will?.


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

24.06.2013 um 09:22
Ich bin aktuell auf Geschäftsreise, daher nur ganz kurz.

Es gibt verschiedene Arten von Kontamination. Vorliehend war der Verschluss durch mehrere unbekannte Personen kontaminiert worden. Es handelt sich also um ein Mischprofil.

Ob Sollecitos DNA-Spuren darauf überhaupt enthalten sind, ist daher nicht klar. Wenn die DNA der übrigen nicht bekannt ist, ist die Zuornung ab 3 DNA-Profilen nicht mehr möglich. Außerdem war das Profil von Sollecito nut teilweise drauf, also nicht komplett.

Wie gesagt, die Aussage des Gutachter gibt die Sache bildlich wiedser, "Wenn man will, kann man auch sen Profil auf der Probe finden".

Kontamination meinte ich eben, dass eben die Schnalle auf dem Boden die DNA-Spuren von einer nicht wirklich zu bestimmten Anzahl von Personen aufgenomen hat.


Und noch zu der von mir zitoerten Untersuchung:
Das ist nicht die Untersuchung, welche das grotteschlechte Ergebnis der "Experten" belegt. Das wird dort vorausgesetzt, weil es gesicherte wissenschaftliche Erkenntnis ist.

Die Arbeit geht der Frage nach, wie es zu diesem schlechten Ergebnis kommt und was die Abhilfemöglichkeiten wären. Hätten Sie diese Arbeit gelesen, wäre Ihnen klar, das auch die von Ihnen behaupteten Erkenntnisse hier kaum etwas verändern.


Und Ihre Behauptung, dass Guede direkt nach der tat die Wohnung verlassen hat, ist aus den Blutspuren, welche direkt aus dem Zimmer führen nicht zu belegen. Wie ich schon geschrieben habe, hat Guede selber zugegeben, nach der Tat im Badezimmer gewesen zu sein, angeblich weil er dort Handtücher geholt hat, die sich dann wirklich am Tatort befunden haben. In die Blutlache is er offensichtlich später getreten.


melden

Amanda Knox

24.06.2013 um 18:55
@Quiron
Kacken gewesen, Kehle durchgeschnitten...Blut spritzt und G will M vergewaltigen...sie stirbt er geht ins Bad...auf seinen Fuss läuft Wasser mit Blut ( wie soll da bitte der Fussabdruck entstehen ?)...

Bei dieser Theorie müssen schon viele Vorlieben zusammenkommen. Ausserdem muss aus meiner Sicht das Blut oder das Blutwassergemisch die Fusssohlen komplett bedecken um dann einen Abdruck zu hinterlassen.

Jedoch schliese ich selbst nicht aus, dass es Guede allein war.

Weiss jemand ob er tatsächlich bei seiner Aussage geblieben ist ?

Für den Fall dass auch noch andere beteiligt waren.......Meines Erachtens kommt er besser, wenn er den Mord nicht zugibt und auch keine Beteiligten nennen wurde ?! Könnte das stimmen ?


melden

Amanda Knox

24.06.2013 um 18:59
Sorry für die Zwischenfrage, aber ich hab's grad nicht präsent: ist guede nicht erst nach D. geflohen, nachdem AK und RS verhört wurden? Also nicht unmittelbar nach der Tat?


Das mit dem Blut-Wasser-Gemisch kommt mir persönlich auch sehr unwahrscheinlich vor.


melden

Amanda Knox

24.06.2013 um 19:47
@Schneewi77chen
Schneewi77chen schrieb:Sorry für die Zwischenfrage, aber ich hab's grad nicht präsent: ist guede nicht erst nach D. geflohen, nachdem AK und RS verhört wurden? Also nicht unmittelbar nach der Tat?
In allen Berichten heißt es, er sei "kurz nach der Tat" geflohen. Das können ein bis zwei Tage gewesen sein. Auf jeden Fall, bevor Frau Knox und Herr Sollecito verhaftet wurden.

@Andreas45
Andreas45 schrieb:Bei dieser Theorie müssen schon viele Vorlieben zusammenkommen.
Ja? Welche denn? Nur die, Gelegenheiten zu nutzen. Die Gelegenheit zum Einbruch und die Gelegenheit eine junge Frau alleine anzutreffen. Es wäre nicht das erste mal in der Geschichte des Verbrechens, daß ein Einbrecher ein Bewohnerin vergewaltigt.

Herr Guede ist mit mehreren Einbrüchen in Verbindung gebracht worden. Der letzte Einbruch in den Kindergarten in Mailand ist eindeutig bestätigt und auch da ist er überrascht worden.
Andreas45 schrieb:Ausserdem muss aus meiner Sicht das Blut oder das Blutwassergemisch die Fusssohlen komplett bedecken um dann einen Abdruck zu hinterlassen.
Warum das? Du weißt ja nicht, ob der Abdruck vollständig ist.
Andreas45 schrieb:Weiss jemand ob er tatsächlich bei seiner Aussage geblieben ist ?
Welche Aussage genau?

In einer von der Polizei überwachten Skype-Konversation hat er behauptet, Frau Knox sei nicht beteiligt gewesen. Erst später, als er von der Beschuldigung der beiden durch die Polizei erfahren hatte, hat er seine Aussage angepasst.

Dabei will er Frau Knox durch das offene Fenster in Filomena Romanellis Zimmer von hinten in der Auffahrt erkannt haben.
Tatsache ist, daß der Abdruck existiert. Tatsache ist auch, daß er nicht Teil einer Schrittfolge ist, denn weitere Abdrücke, die zum Bad führen sind nicht vorhanden und ebensowenig sind Spuren von Reinigungsmaßnahmen nachgewiesen worden, die deren Fehlen erklären würde.

Und man müsste schon extrem gut reinigen, um das Blut derart restlos zu entfernen, daß es von Luminol nicht mehr nachgewiesen werden könnte. Tatsächlich würde das Blut in mikroskopischen Mengen großflächich verteilt.

Das gilt übrigens auch für die angebliche Tatwaffe, das Küchenmesser. Auch an diesem sind keine Reste von Blut nachgewiesen worden. Dem Antrag der Verteisigung, den Griff des Messers von der Klinge zu trennen, um in den Spalten der Verbindung nach Blut zu suchen, ist durch einen Einspruch der Staatsanwaltschaft und es Anwalts der Familie Kercher widersprochen worden. Offenbar bestand hier kein Interesse an Wahrheitsfindung.


melden

Amanda Knox

25.06.2013 um 09:03
@Quiron
Welche Vorlieben - da frag ich mich schon welche Gedanken du hast...
Z.B. die Vorliebe ein Mädchen das vor dir stirbt und aus dem vermutlich eine Menge Blut
läuft (Hals) - es dabei noch zu vergewaltigen. Gelegenheiten nutzen ? Da fragst du noch welche
vorlieben. Zum Samenerguss ist es auf jeden Fall nicht gekommen. Eine Vergewaltigung in diesem Sinne ist also nicht belegt. Es heisst DNA wurde in M gefunden, Sperma jedoch nicht.

Glaubst du wirklich G betreibt Sonne Aufwand um den Schlüssel zu finden ?
(holt die Lampe von AK) Der nutz t doch Gelegenheiten, der kann von innen aus jeden Fenster
raus.

Du gibst selbst zu, dass am Boden Reinigungsmassnahmen stattgefunden haben ! Denkst du wirklich G hat zu putzen angefangen ? Bei diesen vielen Spuren.....

Den Fussabdruck auf der Badematte sieht man doch. Da ist der ganze Fuss zu erkennen,
der meines Wissens nicht Guede zugeordnet wurde ! Wg. der Groesse. Dieser passt eher
zu Sollecito.
AK hätte diesen riesen Fleck ja angeblich vor besteigen der Dusche übersehen.
Obwohl Sie aber keine Brillentraegerin war:-) - normalerweise sieht man sowas
sofort. AK hat den Fleck erst beim Herausstellen aus der Dusche gesehen...schon komisch oder ?

Den Fleck im Waschbecken hat sie ja vorm Duschen gesehen, wenn man denkt man Blüten aus dem Ohr sieht man sich normalerweise um. Auch wenn der Fussabdruck mit Blut vermutlich schon beim Hineingehen auffällt - auf diesen helllen Vorleger.

Auf dem Fenster und vorm Fenster bzw. auf dem Stein wurde keine DNA gefunden oder Hinweise
eines Einbruchs.
Glasscherben wurden auf ! der durchgehalten Kleidung von M gefunden.

War das Fenster nicht auch zur Straßenseite ? Hätte es für einen Einbrecher nicht
sicherer Einstiegsmoeglichkeiten gegeben ? (geschütztere)


melden
CleoWinter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

25.06.2013 um 10:02
@hubertzle
Hat er da vorher öfters mal dran herumgefingert? ;) Wer weiß das schon...


melden

Amanda Knox

25.06.2013 um 12:28
Also für einen Einbrecher hätte es schon noch ein paar bessere Einstiegsmöglichkeiten gegeben...außerdem erschließt sich für mich das Motiv für Guedes Einbruch nicht. Auch wenn er ein Kleinkrimineller war, warum sollte er in das Haus einbrechen, in dem er schon ein paar mal zum kiffen, ,Musik machen und Spaß haben da war, und wo er die Mädels auch ganz interessant fand? Man kann ja auch davon ausgehen, dass er wusste, dass dort bei den Studenten eh nicht viel zu holen ist. Also, warum hätte er dort überhaupt einbrechen sollen?! Gäbe doch bestimmt einige Häuser die für ihn weitaus attraktiver wären.


melden

Amanda Knox

25.06.2013 um 12:34
@Andreas45
Andreas45 schrieb:Welche Vorlieben - da frag ich mich schon welche Gedanken du hast...
Z.B. die Vorliebe ein Mädchen das vor dir stirbt und aus dem vermutlich eine Menge Blut
läuft (Hals) - es dabei noch zu vergewaltigen. Gelegenheiten nutzen ? Da fragst du noch welche
vorlieben. Zum Samenerguss ist es auf jeden Fall nicht gekommen. Eine Vergewaltigung in diesem Sinne ist also nicht belegt. Es heisst DNA wurde in M gefunden, Sperma jedoch nicht.
Hier sind gleich mehrere Denkfehler enthalten:

Ich farge nicht nach Vorlieben. DU unterstellst, daß mehrere Vorlieben zusammenkommen müssen, damit die Tat so stattgefunden haben kann. Ich untestelle das nicht. Ich setze nur voraus, daß Rudy Guede eine Vergewaltigung durchführt, wenn sich ihm denn eine Gelegenheit bietet. Ob er den Tod von Meredith Kercher vorhergesehen, geplant oder nur in Kauf genommen hat, kann ich nicht sagen. Muss ich für diese Theorie des Tathergangs auch nicht.

Selbst wenn Rudy Guede nur mit dem Finger eingedrungen sein sollte, wenn es gegen den Willen des Opfers geschah, dann zählt das als Vergewaltigung. ich halte es für durhcaus möglich, daß er von weiterem abgesehen hat, las er merkte, daß sein Opfer gerade viel Blut verliert stirbt. Auch hier brauche ich also keine bizarren Vorliebe anzunehmen.
Andreas45 schrieb:Du gibst selbst zu, dass am Boden Reinigungsmassnahmen stattgefunden haben ! Denkst du wirklich G hat zu putzen angefangen ? Bei diesen vielen Spuren.....
Wo sagte ich, daß Reinigungsmaßnahmen stattgefunden hätten. Das Gegenteil ist der Fall.
Andreas45 schrieb:Obwohl Sie aber keine Brillentraegerin war:-) - normalerweise sieht man sowas
sofort. AK hat den Fleck erst beim Herausstellen aus der Dusche gesehen...schon komisch oder ?
Was Du für normal hältst, muss noch lange nicht normal sein. Wer weiß, wo Frau Knox mit ihren Gedanken war. Sie hatte keinen Grund genau hinzuschauen.
Andreas45 schrieb:Auf dem Fenster und vorm Fenster bzw. auf dem Stein wurde keine DNA gefunden oder Hinweise
eines Einbruchs.
Es wurde ein eingeschlagenes Fenster gefunden. Das scheint mir doch ein deutliches Zeichen eines Einbruchs zu sein. Tatsache ist: die Staatsanwaltschaft konnte keine Beweise vorbringen, die für einen gestellten Einbruch sprechen.

Es ist keine DNA auf dem Stein? Wie soll das beweisen, daß der Einbruch vorgetäuscht war? Auch drjenige, der den Einbruch vortäuscht, muss den Stein angefasst haben.
Andreas45 schrieb:Glasscherben wurden auf ! der durchgehalten Kleidung von M gefunden.
Bitte was? Soll das einen Sinn ergeben?


melden

Amanda Knox

25.06.2013 um 12:43
@Schneewi77chen
Schneewi77chen schrieb:Also für einen Einbrecher hätte es schon noch ein paar bessere Einstiegsmöglichkeiten gegeben...
Ja? Welche? Es gibt keine Regel, die besagt, daß Rudy Guede immer auf die beste Möglichkeit kommen muss.
Schneewi77chen schrieb:außerdem erschließt sich für mich das Motiv für Guedes Einbruch nicht.
Wie wäre es mit Geld? Es war Monatswechsel und die Mietgelder wurden bereitgehalten.
Schneewi77chen schrieb:Auch wenn er ein Kleinkrimineller war, warum sollte er in das Haus einbrechen, in dem er schon ein paar mal zum kiffen, ,Musik machen und Spaß haben da war, und wo er die Mädels auch ganz interessant fand?
Und das soll ihn daran hindern? Manche Leute nehmen sich, was sie bekommen können und machen dann vor nichts halt. In der Wohnung der Frauen, war er übrigens nie.

Es ist absurd: da werden die lächerlichsten Gründe vorgebracht, warum Rudy Guede diesen einfachen Einbruch nicht vollbracht haben sollte, aber andererseits unterstellt man Amanda Knox einen Mord an ihrer Mitbewohnerin aus Gründen....ja, warum eigentlich?
Schneewi77chen schrieb:Man kann ja auch davon ausgehen, dass er wusste, dass dort bei den Studenten eh nicht viel zu holen ist. Also, warum hätte er dort überhaupt einbrechen sollen?! Gäbe doch bestimmt einige Häuser die für ihn weitaus attraktiver wären.
Kann sein. Es genügt aber, daß ihm DIESES Haus in diesem Moment attraktiv genug erschien. Da er die Männer im unteren Stockwerk kannte, kann man annehmen, daß er wusste, daß die nicht zu Hause waren, mithin von dieser Seite keine Störung zu erwarten war.

Und in dieses Haus einzubrechen, bedeutet ja nicht, alle anderen attraktiven Ziele für immer auszublenden.


melden

Amanda Knox

25.06.2013 um 12:54
@Quiron
Das hab ich ja alles auch gar nicht behauptet, weder, dass es so war, noch dass es nicht so war, weder habe ich behauptet dass Guede vorher schon mal bei den Mädels war noch habe ich AK überhaupt erwähnt, aber sei's drum. Alles was ich sagen kann, ist, dass sich mir der Einbruch von Guede aus den oben genannten Gründen nicht erschließt, nicht mehr und nicht weniger.


Bessere Einstiegsmoglichkeiten....hm, wie wäre es mit jedem anderen Fenster, das nicht 2m hoch in der Luft ist? Wie wär's mit der Tür? Die lag doch schön im Dunkeln und war sicherlich nicht allzu schwer zu knacken,


melden
JosefK1914
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Amanda Knox

25.06.2013 um 13:25
Nur kurz:
Schneewi77chen schrieb:Bessere Einstiegsmoglichkeiten....hm, wie wäre es mit jedem anderen Fenster, das nicht 2m hoch in der Luft ist? Wie wär's mit der Tür? Die lag doch schön im Dunkeln und war sicherlich nicht allzu schwer zu knacken,
Den Täter identifiziert sich häufig durch die Art des Einbruchs. Hat sich für einen Einbrecher ein bestimmtest Verfahren bewährt, nutz er dies häufig wieder.

Guede hat diese Art des Einbruchs schon mehrfach verwendet. Er wirft ein Fenster mit einen schweren Stein ein und verzieht sich erst mal. Wenn sich dort nichts rührt, ist das für ihn eine Bestätigung, dass niemand anwesend ist.

Die ebenerdigen Fenster kamen nicht in Frage, da sie vergittert waren.

Ausgerechnet diese Art des Einbruchs soll eine andere Person nachgestellt haben und u.U. selber durchgeführt haben?

Nicht unmöglich aber wenig naheliegend, da Guede auch nachweislich zum Tatzeitpunkt dort war. Außerdem sind auf den Tatortfotos eine frische Abbruchkante unterhalb des Einstiegsfensters zu sehen, so dass man - berücksichtigt man dieses - von einem Einstieg in dieses Fenster ausgehen muss.


melden

Amanda Knox

25.06.2013 um 13:28
@JosefK1914
Danke für deine Antwort! Stimmt, das mit dem Habitus leuchtet mir ein! Das macht das Ganze schon wieder wahrscheinlicher...


melden

Amanda Knox

25.06.2013 um 13:46
Schneewi77chen schrieb:Bessere Einstiegsmoglichkeiten....hm, wie wäre es mit jedem anderen Fenster, das nicht 2m hoch in der Luft ist?
Andere Fenster zur oberen Wohnung, die ebenerdig zu erreichen wären, waren vergittert. Das Fenster von Filomena Romanelli zeichnet sich dadurch aus, daß es über einem anderen Fenster lag, dessen Gitter eine hervorragende Kletterhilfe darstellte. Von der Auffahrt aus war es auch leicht mit einem Stein zu treffen. Der Stein hat nicht nur den Vorteil, das Fenster einzuwerfen, sondern durch den Lärm auch eventuell anwesende Bewohner aufzuschrecken. Wäre jemand zu Hause gewesen, hätte der Einbrecher leicht in die Deckung der Vegetation abtauchen können.

Rudy Guede ist Basketballspieler. Er verfügt sicher über genügend Zielgenauigkeit, um einen Stein von 4,5 kg über drei Meter in eine Fensterscheibe zu werfen, als auch über die Größe und Fitness, dieses Fenster dann zu erklettern.


melden
262 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt